DEUTSCH
Zentrum für Infrastrukturelle Sicherheit Studien- und Seminarangebot News Veranstaltungen Archiv Team Zentrum für E-Governance Studienprogramme und Seminare Forschung und Projekte Sicherheitsplattform Veranstaltungen Faculty und Team

Critical Infrastructures

Information Security Konferenz 2009

Veranstaltungsort
Donau-Universität Krems
Termin
29.10.2009
Durch den zunehmenden Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien spielt der Schutz kritischer Infrastrukturen eine immer größer werdende Rolle. Das Ziel der Informationssicherheits-Konferenz der Donau-Universität Krems ist es, anhand aktueller Schwerpunktsetzungen die Entwicklungen in diesem Bereich darzustellen, neue Konzepte zu unterstützen und Impulse zu setzen.
Mit Computern werden heute Finanztransaktionen durchgeführt, die Energieversorgung kontrolliert und Produktionsanlagen gesteuert. Gleichzeitig kann kein Computerprogramm hundertprozentige Sicherheit gewährleisten. Die Vorfälle 2007 in Estland, 2008 in Georgien und Anfang 2009 in Kirgisistan haben gezeigt, dass gezielte Angriffe einen Staat lähmen können. Das Stichwort "Informationssicherheit" kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nachrichten über neue Viren sind an der Tagesordnung. Gleichzeitig ist das Bedrohungspotenzial durch Terroranschläge und Wirtschaftskrise größer geworden. Entspringt das gestiegene Sicherheitsbedürfnis eher einer persönlichen Wahrnehmung oder sind die Gefahren heute tatsächlich größer? Weil letztere Frage zu bejahen ist, hat Sicherheit bereits eine strategische Bedeutung erlangt. Die jährlich stattfindende “Information Security Konferenz” richtet sich an ForscherInnen, an Personen, die im Bereich der Informationssicherheit tätig sind sowie an Behörden. Dabei sollen inhaltlich sowohl von technischer, als auch von sozialer Perspektive folgende Schwerpunkte behandelt werden.


Agenda Security Konferenz

 
Ab 9.00 Uhr Registrierung und Willkommenskaffee

 

09:30 Uhr OPENING – Donau Universität Krems - AUDIMAX

  • Univ. Prof. Dr. Jürgen Willer, Rektor der Donau-Universität Krems
  • Mag. Dr. Walter Seböck, MSc, MBA, Leiter des Zentrums für Praxisorientierte Informatik

 

10.00 – 12.00 Uhr PANEL I

  • Dipl. Ing. Martin Pirker, TU Graz, Sichere Softwaremodule durch Einsatz von Virtualisierung und Trusted Computing
  • Dipl.-Ing. Peter Teufl, Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Kommunikationstechnologie an der Technischen Universität Graz und Studio78.at, Unterschätztes Risiko durch Ultramobile Geräte
  • Franz Hoheiser-Pförtner MSc, HEALIX – Proaktive Sicherheit für den Austausch von Gesundheitsdaten im Projekt ELGA
  • Avi Kravitz, Emanuel Klein, Fachhochschule St. Pölten, Security 2.0, Bedrohungslagen und Schutzmaßnahmen der Zukunft
  • Dr. Wolfgang Haidegger, Advanced Secure Communications, Die Rolle von Sicherheitsmodellen in der Informationssicherheit bei der Frage nach der Qualität der Implementierung von Sicherheitseigenschaften im Sinne der Common Criteria


12.00 – 13.00 Uhr LUNCH BUFFET

 

13.00 – 14.30 Uhr PANEL II

 

  • Dr. Otto Hellwig, Fachhochschule St. Pölten GmbH, Schutz kritischer Informations-Infrastrukturen: Vergleich der Policies der USA und der Europäischen Union am Sektor Telekommunikation
  • Dipl. Ing. Herbert Leithold, A-Sit, Dr. Thomas Rössler und Dipl.-Ing. Mario Ivkovic, EGIZ, Technische Universität Graz; STORK – Interoperable elektronische Identität in Europa
  • Robert Scharinger MSc (Hons), Bundesministerium für Gesundheit, Grenzüberschreitende Nutzung von Gesundheitsdaten – interoperable eID-Systeme als Voraussetzung
  • Jaro Sterbik-Lamina MSc, Akademie der Wissenschaft, Wie vereint man den Schutz kritischer Infrastrukturen mit dem Schutz der Privatsphäre?


14.30 – 15.00 Uhr Kaffeepause

 

15.00 – 16:30 Uhr PANEL III 

 

  • Mag. Thomas Hoffmann, Account Executive IBM Internet Security Systems, "Security as a Service" am Beispiel IBM
  • Dipl. Ing. Martin Mulazzani, Priv. Doz. Dipl.-Ing. Mag. Dr. techn. Edgar Weippl, Security Research, Aktuelle Herausforderungen in der Datenbankforensik
  • Univ. Doz. Dr. Dipl. Ing. Ernst Piller, Fachhochschule St. Pölten GmbH, Biometrische Benutzerauthentifizierung durch Chipkarten mit einem Gesichtserkennungs-Matching-on-card
  • DI (FH) Thomas Kerbl, Sec Consult Unternehmensberatung, ÖNORM A7700 & OWASP Die Norm und die Guideline für sichere Web-Anwendungen

 

Ab 16.30 Uhr GET TOGETHER

 

Änderungen vorbehalten !
 

Anmeldung für BesucherInnen

Teilnahmegebühr: €150,- (ohne Mwst.) StudentInnen der DUK 70,- (ohne Mwst.),Storno bis spätestens 10.10.2009, danach Stornogebühr von 30% des Verkaufswertes)
Anrede
Titel
Vorname **
Nachname **
Straße
Ort
PLZ
Telefon
E-Mail **
Rechnungsadresse (falls anders als oben angegeben)

Ich bin TeilnehmerIn/AbsolventIn eines Lehrgangs oder Seminars der Donau-Universität Krems

JA
E-Post Hiermit erkläre ich mein jederzeit widerrufliches Einverständnis elektronische Zusendungen durch die Donau-Universität Krems zu erhalten.
**   Pflichtfelder bitte vor dem Absenden ausfüllen!
zurücksetzen senden