DEUTSCH
Das Department Team Studienangebot Lehre Forschung News Archiv Veranstaltungen
Irischer Bildungsminister zu Gast beim Kick-off von EUfolio
Donau-Universität Krems ist Partner bei der Erforschung von E-Portfolios
04.06.2013
Das irische Bildungsministerium lud vom 9. bis 10. Mai 2013 zum Auftakt des europäischen Forschungsprojektes EUfolio in Dublin. Mit dabei waren auch ForscherInnen des Departments für Interaktive Medien und Bildungstechnologien der Donau-Universität Krems.

Mit dem Start des Projekts EUfolio (EU Classroom ePortfolios) ist es dem Department nach dem erfolgreichen Launch des europäischen ExpertInnennetzwerks Europortfolio erneut gelungen, seine Expertise auf dem Gebiet des E-Portfolios in einem internationalen Forschungsumfeld zu demonstrieren.

 

Das Forschungsprojekt EUfolio erprobt und analysiert den Einsatz von E-Portfolios in schulischen Pilotprojekten der Sekundarstufe in Irland, Slowenien, Litauen und Zypern. Untersucht wird das Potenzial reflexiver Lernformen mit Hilfe von E-Portfolios auf unterschiedlichsten Ebenen. Dr. Klaus Himpsl-Gutermann, wissenschaftlicher Leiter des Projekts am Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien, fasst die Bedeutung des Projekts zusammen:

Nachdem sich unsere bisherigen E-Portfolio-Forschungsaktivitäten eher auf den Hochschulbereich konzentriert haben, setzen wir mit EUfolio auch im schulischen Bereich Akzente. Aus dem zweijährigen Projekt sollen Technologie- und Prozessspezifikationen, Implementierungsmodelle sowie Roll-Out-Strategien für den flächendeckenden Einsatz von E-Portfolios in Schulen resultieren.

Zukunftstechnologie E-Portfolio

Auch der irische Bildungsminister Ruairí Quinn T.D. konnte sich beim Kick-Off vom innovativen Charakter des Projekts überzeugen und betonte in seiner Rede die hohe Relevanz der Kompetenzen des 21. Jahrhunderts und der reflexiven Formen des Lernens mit Hilfe der neuen Technologien: “ICT has the potential to be a massive educational resource and the learning from this project will provide a sound base for Ireland and other European countries to make policy decisions on the use of technology in teaching, learning and assessment.“

 

Als hauptverantwortlicher wissenschaftlicher Partner dieses Projekts übernimmt die Donau-Universität Krems die methodische Begleitung der E-Portfolio-Projekte in den teilnehmenden Ländern und bringt langjährige Forschungserfahrung und -ergebnisse auf dem Gebiet des E-Portfolios in das Konsortium ein. Gemeinsam mit den ProjektpartnerInnen und der Firma Microsoft arbeitet Dr. Klaus Himpsl-Gutermann mit seinen KollegInnen Dr. Andrea Ghoneim, MMag. Erich Herber und dem Leiter des Departments, Univ.-Prof. Dr. Peter Baumgartner, auch an der Weiterentwicklung von E-Portfolio-Systemen, die die Anforderungen eines LernerInnen-zentrierten Unterrichts erfüllen.

 

Im Projekt sind Partner aus sechs weiteren Ländern (Irland, Bulgarien, Zypern, Litauen, Slowenien und Spanien) vertreten. Das Kickoff-Meeting fand vom 9. bis 10. Mai 2013 in Dublin statt. Auf der Agenda standen die inhaltliche Präzisierung der Arbeitspakete, die gegenseitige Vorstellung der Arbeitsfelder der PartnerInnen sowie die inhaltliche Schwerpunktlegung der E-Portfolio-Nutzung in den jeweiligen Ländern. Nach dem produktiven und arbeitsreichen Treffen in Dublin werden die ersten Teilergebnisse des Projekts in den nächsten Monaten erwartet.

 

EUfolio: Das Konsortium EUfolio: Minister Quinn
ZOOM
ZOOM

Copyright Fotos: Department of Education & Skills, Ireland 2013

EUfolio: Minister Quinn und Erich Herber (IMB)
EUfolio7