DEUTSCH
Das Department Team Studienangebot Lehre Forschung News Archiv Veranstaltungen
Lernen abseits festgelegter Formen
Eindrücke vom eLearning-Tag in Graz
02.10.2015
„Lernen abseits festgelegter Formen“ war das Thema des 15. eLearning-Tags, der am 16. September 2015 an der FH Joanneum in Graz stattfand. Das Department für interaktive Medien und Bildungstechnologien zeigte dort E-Portfolios als Räume, in denen Lernende ihre Lernformen (weitgehend) selbst bestimmen können.

Elearningtag2

 

Ein Blick in die Zukunft des Lernens

Festgelegte Formen – wie Frontalunterricht in Schulen oder herkömmliche Vorlesungen an Universitäten – sind für das Lernen passé. Wie sehen die Lernformen der Gegenwart und Zukunft aus? Diese Frage stellten sich die TeilnehmerInnen am 15. eLearning Tag. Das Angebot an Vorträgen, Workshops und Posters umfasste GPS-gestütztes Lernen für SchülerInnen, Lernen mit dem Smartphone, in MOOCs, in Google+Gruppen, in multikulturellen Teamwork-Projekten und vieles mehr. Um auch die herkömmlichen Formen der Tagungspräsentationen aufzubrechen, veranstalteten Wolfgang Gruber und Christian F. Freisleben-Teutscher von der FH St. Pölten eine Schnitzeljagd über 24 Stationen zu den Themen der Tagung. Die Stationen und Ergebnisse können auch im Internet nachverfolgt werden.

 

Team des IMB präsentiert Lernen mit E-Portfolios

Univ.-Prof. Dr. Bernhard Ertl, Dr.in Andrea Ghoneim und Mag.a Sylvia Grossgasteiger vom IMB zeigten im Rahmen ihrer Poster-Präsentation in Graz Aussagen von SchülerInnen und LehrerInnen zu deren Erfahrungen mit E-Portfolio-Arbeit und ein Modell für selbstgesteuertes Lernen, das eine Grundlage für das Projekt ATS2020 ist. ATS2020, Assessment of Transversal Skills, widmet sich der Bewertung fächerübergreifender Fähigkeiten in der unteren Sekundarstufe. In diesem Projekt entwickeln 10-bis 15-jährige SchülerInnen selbstgesteuert Fertigkeiten – insbesondere in den Bereichen der Informations- und Kommunikationstechnologie und der Kommunikation und Kollaboration. Die Grundlage für dieses Lernen, bei dem die Lehrenden den SchülerInnen wie MentorInnen zur Seite stehen, ist eine E-Portfolio-Plattform. Die SchülerInnen legen in dieser Lernumgebung ihre Lernziele und die Strategien, wie sie sie erreichen wollen, weitestgehend selbständig fest. Die Lernschritte und -Ergebnisse werden in E-Portfolio-Ansichten oder -Sammlungen dokumentiert und auch von den SchülerInnen selbst bewertet. Das IMB leitet in diesem Projekt das Arbeitspaket zu den Lern- und Dokumentationsplattformen, in dessen Rahmen Werkzeuge für die leistungsfördernde Beurteilung von „transversal skills“ ausgewählt und adaptiert werden. Auf der deutsch-englischen E-Portfolio-Seite zum Projekt gibt es weitere Informationen.