DEUTSCHENGLISH
Zentrum für Management im Gesundheitswesen Forschungszentrum für evidenzbasierte Gesundheitsökonomie Projekte Team Team

Forschungszentrum für evidenzbasierte Gesundheitsökonomie

Das Gesundheitswesen stellt einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor in vielerlei Hinsicht dar. Abgesehen vom individuellen Nutzen von Gesundheit ist der Output des Gesundheitswesens wichtig für die Erhaltung der Produktivität und Leistungsfähigkeit einer Volkswirtschaft. Darüber hinaus bewirken Gesundheitsbetriebe wesentliche Beschäftigungs- und Wertschöpfungseffekte.

Derzeit spielen in der öffentlichen Wahrnehmung die steigenden Kosten im Gesundheitswesen eine dominierende Rolle. Mit dem demographischen Wandel steigt der Anteil an Menschen, die eine aufwendige medizinische Versorgung in Anspruch nehmen. Zugleich wachsen durch den technologischen Fortschritt die Möglichkeiten der Medizin stetig weiter. Menschen mit schweren und chronischen Erkrankungen zu versorgen und ihnen ein weitgehend normales Leben zu ermöglichen, bindet auch beträchtliche gesellschaftliche Ressourcen. Es ist eine Frage der gesellschaftlichen Verantwortung, vorhandene Ressourcen und Mittel für die Gesundheitsversorgung der gesamten Bevölkerung so optimal wie möglich einzusetzen, und dabei auch Kosten und Nutzen abzuwägen.

Der Forschungsbereich des Departments ist im Schnittstellenbereich zwischen Management, Ökonomie und Gesundheitswissenschaften angesiedelt. Die Forschungsarbeiten am Zentrum beschäftigen sich mit der Frage nach einem effizienten und effektiven Einsatz der Ressourcen im Gesundheitswesen. Primäre Aufgabe ist es, Konzepte zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit von Gesundheitssystemen auf Basis der empirischen Evidenz zu auszuarbeiten.


Leitung:  
Forschungszentrum für evidenzbasierte Gesundheitsökonomie
 

NEWS des Forschungszentrums für evidenzbasierte Gesundheitsökonomie

ERGEBNISSE Umfrage zu den Einstellungen von Health Professionals hinsichtlich integrativer Versorgungsmodelle