DEUTSCH
News Unsere Alumni Veranstaltungen Events Stammtische Archiv Club-Vorteile Club-Artikel Mitgliedschaft Partner Über uns

BLUE HOUR: "LehrerInnen der Zukunft - SchülerInnen der Zukunft. Ideen und Konzepte für optimales Lehren und Lernen"

Diskussionsrunde exklusiv für AbsolventInnen

Veranstaltungsort
Leopold Museum, 1070 Wien
Termin
05.04.2017
Beginn
19:00
Der Alumni-Club lädt seine AbsolventInnen im Rahmen der "Blue Hour" zu anregenden Diskussionen in angenehmer Atmosphäre ein.

 >> Nachbericht und Fotos der Veranstaltung

 

 

Blue Hour Sujet NeuBLUE HOUR

"LehrerInnen der Zukunft - SchülerInnen der Zukunft.
Ideen und Konzepte für optimales Lehren und Lernen"
 

 

 

Thema

"LehrerInnen der Zukunft - SchülerInnen der Zukunft.
Ideen und Konzepte für optimales Lehren und Lernen"
           

Welche Anforderungen bestehen an Schule, LehrerInnen und SchülerInnen in Zukunft? Was erwarten SchülerInnen von ihrer (Aus-)Bildung? Diesen und weiteren Fragen stellen sich unsere DiskutantInnen am 5. April bei der Blue Hour Podiumsdiskussion im Leopold-Museum. 
Weitere Themen: Digitalisierung, e-Education/E-Learning, Schulreform in Österreich sowie aktuelle Erkenntnisse und Best-Practice-Beispiele aus der Lernforschung.

                         

Gäste

Podiumsgäste

  • Univ.-Prof. Dr. habil. Peter Baumgartner | Leiter des Departments für Interaktive Medien und Bildungstechnologien, Donau-Universität Krems
  • Nikolaus „Niki“ Glattauer | Lehrer, Kolumnist und Buchautor
  • Viktoria Schlager | Schülerin der Höheren Bundeslehranstalt für Tourismus in Krems
  • Mag.a Heidrun Strohmeyer | Leiterin der Gruppe Informationstechnologien und Medien im Bundesministerium für Bildung

 

Moderation:

  • Mag. Andrea Lehky, MA, Redakteurin der Tageszeitung „Die Presse“

 

Zeit, Ort und Programm Mittwoch, 05. April 2017

19:00 Uhr: Beginn der Diskussion im Auditorium
20:30 Uhr: Networking, Fingerfood und Wein
22:00 Uhr: Ende der Veranstaltung 
              
LEOPOLD Museum, Museumsquartier, 1070 Wien
 

 

Podiumsgäste

Univ.-Prof. Dr. habil. Peter Baumgartner  

Leiter des Departments für Interaktive Medien und Bildungstechnologien, Donau-Universität Krems

Baumgartner Peter

  

Univ.-Prof. Dr. habil. Peter Baumgartner ist Universitätsprofessor für Technologieunterstütztes Lernen und Multimedia und leitet seit dem Jahr 2005 das Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien an der Donau-Universität Krems.
Seine Arbeitsschwerpunkte sind: e-Learning, e-Education, Blended Learning, Distance Education, Interaktive Medien, e-Learning Implementierungsstrategien, Lehr- und Lerntheorie, (Hochschul-)Didaktik, Evaluationsmethodik, Evaluation interaktiver Lernsoftware und Lernumgebungen.
Vor der Berufung an die Donau-Universität Krems war Baumgartner als Professor an der FernUniversität in Hagen (ab 2003) und an der Universität Innsbruck (ab 1998) tätig. Er ist Gastprofessor an mehreren deutschen Universitäten, seine umfangreichen Forschungstätigkeiten führten ihn unter anderem in die USA und Mexiko.
 

           

© Foto: Donau-Universität Krems

 

Nikolaus „Niki“ Glattauer

Lehrer, Kolumnist und Buchautor

 

Glattauer C Manfredweis Klein

NIKOLAUS „NIKI“ GLATTAUER ist Lehrer (BEd), Kolumnist und Buchautor in Wien. Seine Lehrämter für die Hauptschule (Deutsch, Geographie, Religion) sowie das Lehramt Sonderpädagogik – absolvierte er, spätberufen, nach einer erfolgreichen Laufbahn als Journalist für mehrere Tages- und Wochenzeitungen und (u. a. „Presse“, „Kurier“, „Kronenzeitung“, „AZ“), die er Mitte der 90er Jahre als stv. Chefredakteur des Nachrichtenmagazins „News“ beendete. In dieser Zeit begann Niki Glattauer seine Tätigkeit als Buchautor mit Romanen und Kinderbüchern , für die er mehrere Preise und Prämierungen erhielt.
Die Sachbücher „Der engagierte Lehrer und seine Feinde“ (2010) und „Die PISA-Lüge“ (2011), wurden ebenso Bestseller wie seine belletristischen Satiren auf den Schulalltag aus der Sicht leidgeprüfter Eltern unter dem Titel „Mitteilungsheft: Leider hat Lukas...“ (2013), und „Leider hat Lukas schon wieder…“  (2015). Für „Leider hat Lukas…“ gewann Niki Glattauer den österreichischen „Buchliebling 2014“ in der Sparte „Belletristik“.

Aktuell erschienen von Niki Glattauer das Kinderbuch „Flucht“ (2016), ein Vorlese-Bilder-Buch und „Best of Schule“, mit dem Niki Glattauer Platz 1 der Bestsellerlisten erreichte. Niki Glattauer unterrichtet in einer Neuen Mittelschule in Wien 18 und verfasst für die Tageszeitung „Der Standard“ eine wöchentliche Kolumne mit dem Titel „Schule“. Niki Glattauer ist verheiratet und hat zwei Kinder, 14 und 7 Jahre alt.
                                      

© Foto: Manfred Weis

 

Aufgrund einer kurzfristigen Erkrankung wird Nikolaus Glattauer durch Dipl. Päd. Gerda Reißner vertreten.

 

Viktoria Schlager

Schülerin der Höheren Bundeslehranstalt für Tourismus in Krems

Verena Schlager

 

Viktoria Schlager ist Schülerin der Höheren Bundeslehranstalt für Tourismus in Krems, wo sie im Juni maturieren wird. Davor besuchte sie das Piaristengymnasium Krems und die Volksschule in Rossatz Arnsdorf. Sie hat bereits Ausbildungspraktika in diversen Hotelbetrieben (Hinterglemm, Zauchensee, Saalbach, Wachau) absolviert. Zu ihren Hobbys zählen Schwimmen, Lesen und Schi fahren. Nach der Schule möchte Sie für ein Jahr in die USA gehen und anschließend studieren.

 

© Foto: privat 

 

 

Mag.a Heidrun Strohmeyer

Leiterin der Gruppe Informationstechnologien und Medien im Bundesministerium für Bildung

 Heidrun Strohmeyer

Mag.a Heidrun Strohmeyer ist seit Dezember 2015 Leiterin der Gruppe Informationstechnologien und Medien am Bundeministerium für Bildung (BMB) in Wien. Zuvor leitete sie den Bereich Informationstechnologie, Bildungsstatistik und Gender beim Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur und die Sektion für allgemeine pädagogische Angelegenheiten, Erwachsenenbildung, IT und Statistik, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.


Mag.a Heidrun Strohmeyer ist seit dem Jahr 2009 Präsidentin des Führungsforums Innovative Verwaltung und initiierte im Jahr 2007 das Netzwerk Bildungsarchitektinnen. Außerdem ist Strohmeyer Mitglied in diversen Beiräten und Gremien in der öffentlichen Verwaltung und in der Wissenschaft. Sie veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu Themen des Bildungswesens, der Informationstechnologien und des New Public Managements.

Mag.a Heidrun Strohmeyer hat an der Universität Wien Lehramt Geschichte und Slawistik/Russisch studiert.
 

 

© Foto: Willibald Haslinger

 

Aufgrund einer kurzfristigen Erkrankung wird Mag.a Heidrun Strohmeyer durch Mag.a Sonja Hinteregger-Euller vertreten.
 

 

 

Kooperationspartner

 Logo Presse 2014 Neu                        Leopoldmuseum