DEUTSCHENGLISH
Kunst- und Kulturmanagement Digitales Sammlungsmanagement, CP Module / Termine Faculty TeilnehmerInnen Studierendenprojekte Studienort Göttweig Bewerbung / Zulassung Stipendien Finanzierungsmöglichkeiten Beratung

Digitales Sammlungsmanagement

Certified Program
Fokus oder Wahlfach für Bildwissenschaft MA
Digitales Sammlungsmanagement

Die Planung und Durchführung von Digitalisierungsprojekten sowie die Umsetzung nachhaltiger Erschließungskonzepte erfordern kompetentes Fachwissen. Aktuelles Wissen über zukunftsorientiertes Archivieren, publikumswirksames Präsentieren und kommerzielle Nutzungsmöglichkeiten von digitalen Sammlungen und Archiven jeder inhaltlichen Ausrichtung wird in Unternehmen und Institutionen zu einer Schlüsselkompetenz.

Im Certified Program Digitales Sammlungsmanagement wird ein optimaler Einstieg in die Welt der digitalen Erfassung, Erschließung und Langzeitarchivierung von Bildern geboten. Es wird grundlegendes Wissen über Hard- und Software für Digitalisierungsprojekte vermittelt und besonderes Augenmerk auf die Erarbeitung von praxisorientierten Projektideen gelegt. Die Vermittlung von Projektmanagement-Knowhow sowie von rechtlichen und finanziellen Grundlagen sind wesentliche Schwerpunkte und werden in einem Praxisprojekt vertieft. Den Praxiseinstieg fördern darüber hinaus die professionelle Ausstattung des DigitalisierungsCenters, angeschlossene Bildsammlungen sowie die beiden Datenbank-Projekte des Zentrums für Bildwissenschaften, welche im Zentrum für Bildwissenschaften im Stift Göttweig angesiedelt sind. Experten, für die Namen wie Harald KRAEMER, Michael FREITTER, Axel ERMERT, Monika HAGEDORN-SAUPE, Holger SIMON, Christian BRACHT oder Martin WARNKE stehen, vermitteln den aktuellen Stand des Wissens in der inspirierenden Umgebung im Stift Göttweig in der UNESCO Kulturlandschaft Wachau.

Zielgruppe WissenschafterInnen aller Fächer sowie Personen aller Berufsbereiche, die sich im Bereich des Digitalen Sammlungsmanagements qualifizieren möchten, insbesondere MitarbeiterInnen in Bildarchiven, Sammlungen, Museen, Bibliotheken, Dokumentationsarchiven, Bildagenturen und ähnlichen Einrichtungen.
Sprache Deutsch
Lernformat Präsenzunterricht
Beginn 03. April 2017
Abschluss Certified Program Fokus oder Wahlfach für Bildwissenschaft MA
Dauer 2 Semester; Präsenzzeit berufsbegleitend aufgeteilt in 3 Wochenmodule 1 Semester (aufbauend),
berufsbegleitend; 3 Wochenmodule;
Gesamtdauer Bildwissenschaften MA 9 Wochenmodule
ECTS-Punkte 30  (Infos zu ECTS) 30 von 120
Teilnahmegebühr EUR 4.500,- EUR 10.850,-
Veranstalter Department für Bildwissenschaften
Kontakt Mag. Stefanie Bierbaumer
Telefon: +43 (0)2732 893-2569,  Fax: +43 (0)2732 893-4550
E-Mail: stefanie.bierbaumer@donau-uni.ac.at

Kompetent und sicher im digitalen Zeitalter

Ziel der Ausbildung ist die Vermittlung von fundierten Kenntnissen für innovative Projektentwicklung und Führungskompetenz in Projekten zur professionellen Erschließung, Bewahrung und Vermarktung von digitalen Bildern. Mögliche Arbeitsfelder sind überall dort gegeben, wo mit Bildern gearbeitet wird, z.B. in Museen, Archiven, Bibliotheken und Dokumentationsstellen, Universitäten und Forschungseinrichtungen, Firmenarchiven und Pressestellen, Bildagenturen und Unternehmen im Pre-Press-Bereich, Werbeagenturen und Fotostudios, Behörden und nicht-staatlichen Organisationen.