DEUTSCH
Bildungsmanagement und Pädagogik Provokationspädagogik Inhalt Vortragende Informationsmaterial Termine Anmeldung & Bewerbung Kontakt Fördermöglichkeiten Team

Provokationspädagogik

Master of Arts - MA
Akademischer Experte - AE
Certified Program - CP
Provokationspädagogik
Unterrichten wird immer schwieriger, weil die Erwartungen und Anforderungen an die Schule nicht nur steigen, sondern auch heterogener werden. Häufig sehen sich Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler wie auch Eltern mit verbalen Provokationen und provokativem Verhalten konfrontiert und sind mit diesen konfliktiven Situationen oft überfordert. Diese Provokationen erzeugen Stress und damit auch Belastungen für das Immunsystem - Burn-out und Bore-out auf allen Seiten sind vielfach die Folge. Dementsprechend zeigen zunehmend viele Schülerinnen und Schüler Verhaltensweisen, die Lernen wie Lehren behindern. Dieser Situation im Schulbetrieb und in pädagogischen Einrichtungen muss Rechnung getragen werden: Pädagogen und Pädagoginnen müssen auf immer vielfältigere Provokationen und stressende Situationen reagieren - aber oft stellt sich die Frage nach dem Wie. Dabei erleichtert ein reiches Repertoire an provokativen Techniken den Alltag mit verhaltensoriginellen Menschen, nicht nur im beruflichen Umfeld.

Basierend auf philosophischen und psychotherapeutischen Erkenntnissen werden im Lehrgang Provokationspädagogik wissenschaftlich fundierte Methoden und Techniken vermittelt und eingeübt. Dazu zählen Transformation und Deeskalation in schwierigen Unterrichts- und Betreuungssituationen. Unter Berücksichtigung der Zeitverpflichtung von Lehrkräften und anderen Angehörigen von Bildungs-, Gesundheits- und Sozialberufen wird der Lehrgang primär unter Einsatz elektronischer Medien durchgeführt.
Zielgruppe Personen im schulischen oder außerschulischen Aus- und Weiterbildungsbereich, insbesondere:
- Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen,
- in der Lehrer/innenfortbildung engagierte Kolleginnen und Kollegen,
- Vortragende an Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen und Universitäten, sowie
- Angehörige von Bildungs-, Gesundheits- und Sozialberufen, die mit verhaltensoriginellen oder auch sozial behinderten Menschen arbeiten.
Sprache Deutsch
Lernformat Blended Learning
Beginn 25.Oktober 2014
Einstieg laufend möglich
Abschluss Master of Arts - MA Akademischer Experte - AE Certified Program - CP
Dauer 4 Semester, berufsbegleitend 3 Semester, berufsbegleitend 2 Semester, berufsbegleitend
ECTS-Punkte 90  (Infos zu ECTS) 60 30
Teilnahmegebühr EUR 7.200,- EUR 5.650,- EUR 4.100,-
Veranstalter Department für Migration und Globalisierung
Kontakt Silvia Spielauer
Telefon: +43 (0)2732 893-2417,  Fax: +43 (0)2732 893-4000
E-Mail: silvia.spielauer@donau-uni.ac.at

Lehrgangsleitung

Mag. Aga Trnka-Kwiecinski

Telefon: +43 (0)2732 893-2423
Fax: +43 (0)2732 893-4000
E-Mail: aga.trnka@donau-uni.ac.at
Website: http://www.donau-uni.ac.at/mig
Adresse:
Donau-Universität Krems
Department Migration und Globalisierung
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems


Information und Kontakt

Silvia Spielauer

Telefon: +43 (0)2732 893-2417
Fax: +43 (0)2732 893-4000
E-Mail: silvia.spielauer@donau-uni.ac.at
Website: http://www.donau-uni.ac.at/mig
Adresse:
Donau-Universität Krems
Department für Migration und Globalisierung
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems, Austria