DEUTSCH
Bildungsmanagement und Pädagogik Schreibwerkstatt - Grundlagen des Wissenschaftlichen Schreibens Inhalt Anmeldung

Schreibwerkstatt - Grundlagen des Wissenschaftlichen Schreibens

Schreibwerkstatt
Damit eine Arbeit als Beitrag einer wissenschaftlichen Disziplin gilt, ist nicht nur der Inhalt von Belang, auch die Darstellungsformen des Wissens, die sich innerhalb einer wissenschaftlichen Fachrichtung herausgebildet haben, stellen einen wesentlichen Teil der aktuellen Praxis einer Wissenschaft dar.
Die Kompetenz und Fertigkeit zum Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten als Leistungsnachweis ist spätestens beim Abfassen einer Abschlussarbeit eine zentrale Anforderung in jeder akademischen Weiterbildung

Die hier vorgestellte Schreibwerkstatt ist ein zweitägiger Wochenend – Workshop, der als Leitfaden beim Verfassen und Gestalten von wissenschaftlichen Texten dienen soll. Sie wendet sich an all jene, die nach einer vertiefenden Auseinandersetzung mit der eigenen Schreibpraxis suchen und einer Professionalisierung ihres wissenschaftlichen Schreibstil anstreben.
Ziele Die Teilnehmenden haben Gelegenheit, sich mit allen relevanten Aspekten des wissenschaftlichen Scheibens auseinanderzusetzen und ihre eigene Schreibpraxis zu reflektieren. Sie erfahren kompakt und praxisorientiert, wie Schreiben, Sprache und Denken zusammenhängen, und welche Konventionen sich in den Wissenschaften in Bezug auf Texte herausgebildet haben. Die Teilnehmenden erwerben ein Wissensfundament, das ihnen erlaubt, Textwelten und Schreibpraktiken hinfort selbst zu erkunden und ihre eigene Kompetenzentwicklung selbst zu steuern.
Zielgruppe Studierende aller Fachrichtungen ohne Vorkenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten, die eine Ersteinführung in das Thema wünschen
Verfasser/innen von wissenschaftlichen Qualifizierungsarbeiten, die eine zusätzliche Trainingsmöglichkeit, Tipps und Techniken für das wissenschaftliche Schreiben suchen
Zulassungsvoraussetzungen Bitte bringen Sie zu diesem Kurs einen selbst geschriebenen etwa 2 Seiten langen Text (am besten aus dem Bereich ihrer geplanten Masterarbeit oder einer Hausarbeit) inkl. vier Kopien mit. Auch ein Laptop mit funktionierendem Internetzugang wird benötigt.
Vortragende Prof. Dr. Otto Kruse
Sprache Deutsch
Termin(e) / Beginn Sa. 28.01.2017 - So 29.01.2017
Dauer 2 Tage jeweils von 9-17 Uhr
Teilnahmegebühr Normalpreis: € 790,-*
Für Studierende und MitarbeiterInnen des CAMPUS Krems: € 490,-*
Veranstaltungsort Donau-Universität Krems
Veranstalter Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien
Kontakt und Information Susanne Lippl
Telefon: +43 (0)2732 893-2353,  Fax: +43 (0)2732 893-4340
E-Mail: susanne.lippl@donau-uni.ac.at
*Unselbständige Erwerbstätige können die Teilnahmegebühr sowie weitere Kosten des Seminars(bspw. Fahrt- bzw. Nächtigungskosten, Kosten für Lernmittel wie Fachliteratur) im Sinne einer beruflichen Fortbildung als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Dies kann in der Regel in jenem Jahr geltend gemacht werden, in dem die Kosten bezahlt werden. Die Höhe des absetzbaren Betrags ist abhängig von den jeweiligen erwerbstätigen Leistungen und etwaigen nebenberuflichen Beschäftigungen.

Lernen Sie von den Besten

Kruse PortraitProf. Dr. Otto Kruse ist Diplom-Psychologe und hat an der TU Berlin habilitiert. Er war lange Zeit als klinischer Psychologe tätig, dann als Professor für Psychologie der sozialen Arbeit. Von 2003 bis 2015 war er Dozent am Departement Angewandte Linguistik der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften und leitete das Centre for Academic Writing. Er unterrichtet Schreiben in mehreren Studiengängen und hat zu diesem Thema Standardwerke wie „Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium“ oder „Lesen und Schreiben. Der richtige Umgang mit Texten im Studium“ verfasst.


Seine Forschungsschwerpunkte sind: Didaktik des wissenschaftlichen Schreibens, elektronische Unterstützung des Schreibens und vergleichende Schreibforschung.

 

Lesen Sie mehr zu seiner Person und seinen Publikationen auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Kruse