DEUTSCH
Bildungsmanagement und Pädagogik Talentmanagement und Begabungsförderung Inhalte Infomaterial Termine Methode Referenzen Anmeldung und Bewerbung Kontakt Fördermöglichkeiten

Talentmanagement und Begabungsförderung, MA

Master of Arts (MA)
Certified Program
Talentmanagement und Begabungsförderung
(Hoch-)Begabte, High Potentials und Talente sind eine besondere Zielgruppe für Schule, Universität und Wirtschaft. Um eine nachhaltige Exzellenzentwicklung umzusetzen genügt es nicht, Talente nur zu erkennen bzw. zu gewinnen – vielmehr besteht die Herausforderung darin, die Talente in der Institution oder im Unternehmen zu integrieren, Entwicklungsmöglichkeiten und Karriereoptionen zu eröffnen und Bildungs- und Karriereübergänge nachhaltig zu begleiten.

Diesen Anforderungen stellt sich der Lehrgang „Talentmanagement und Begabungsförderung“, indem er eine differenzierte Perspektive auf die Themen „(Hoch-)Begabung“ und „Talente“ hinsichtlich sozialer, kultureller und geschlechtsspezifischer Aspekte eröffnet. Damit in engem Zusammenhang stehen die Vermittlung aktueller Erkenntnisse aus der Begabungsforschung durch national und international renommierten Expertinnen und Experten, sowie der stetige Transfer dieser Kenntnisse in die Praxis im betrieblichen und schulischen Umfeld.
Zielgruppe Die Studierenden aus Wirtschaft und Industrie vertiefen die Aspekte der Führung und des Talent Relationship Managements.
PädagogInnen und Lehrende vertiefen die Didaktik und Methodik der Begabungsförderung sowie den Transfer in die pädagogische Praxis.
Für Interessierte, die einen ersten Einblick bekommen möchten, wird ein Certified Program angeboten.
Zulassungsvoraussetzungen siehe Menüpunkt "Anmeldung und Bewerbung"

Sprache Deutsch
Beginn Auf Anfrage
Abschluss Master of Arts (MA) Certified Program
Dauer 4 Semester berufsbegleitend 2 Semester, berufsbegleitend
ECTS-Punkte 90  (Infos zu ECTS) 30
Teilnahmegebühr EUR 9.900,- (in 4 Raten möglich)* EUR 5.500,- (in 2 Raten möglich)
Veranstaltungsort Donau-Universität Krems
Veranstalter Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien
Kontakt Mag.a Elke Lantschik, MA
Telefon: +43 (0)2732 893-2368,  Fax: +43 (0)2732 893-4340
E-Mail: elke.lantschik@donau-uni.ac.at
Follow us

 

Anmeldungen können jederzeit entgegen genommen werden.

 

 

Schwerpunkt & Vertiefung

Ein spezifischer Schwerpunkt des Lehrgangs liegt auf Bildungs- und Karriereübergängen von (Hoch-)Begabten und Talenten, insbesondere darin, wie sich Karrierewege von der Sekundarstufe über eine berufliche Qualifikation oder ein Studium in eine beruflich adäquate Position im Betrieb unterstützen und führen lassen, und dadurch eine Exzellenzentwicklung im institutionellen Bereich gefördert werden kann. Dies erfolgt auch unter einer normativen Perspektive im Sinne der Sozialen Mitverantwortung, mit der die Dualität zwischen Schule und betrieblichem Umfeld verbunden wird.

 

In zwei spezifischen Vertiefungen greifen die Lehrgänge die besonderen Bedürfnisse der Kontexte Schule sowie Wirtschaft und Industrie auf: Dabei steht für den Kontext Schule die Umsetzung für die pädagogische Praxis im Vordergrund, während für den Kontext Wirtschaft Führungs-aspekte und Talent-Relationship-Management einfließen. Dieses integrative Konzept ermöglicht den Austausch von Studierenden aus dem schulischen Bereich und dem betrieblichen Umfeld.

 

Lehrgangsziele

Der Master-Lehrgang setzt ein kombiniertes Konzept der Exzellenzentwicklung ausgehend von der schulischen Begabungsförderung bis hinein ins betriebliche Talentmanagement um. Neben der spezifischen Förderung der Begabungen an der jeweiligen Institution liegt ein besonderer Fokus auf individuellen Bildungsübergängen und der Karriereentwicklung von Begabten und Talenten sowie deren Begleitung.

 

Der Lehrgang betrachtet die pädagogischen, psychologischen und soziologischen Aspekte der Exzellenzförderung und legen damit den Fokus auf das Individuum und die Begleitung des Individuums von der Sekundarstufe bis hin in den Beruf. Dabei stehen die individuellen Bildungsübergänge zwischen Schule, Universität, Arbeitsplatz und Weiterbildung im Vordergrund und damit eine Perspektive auf Karriereentwicklung über die Lebensspanne wie sie teilweise auch in Traineeprogrammen auftritt.

 

Lernkonzept

Der Lehrgang verfolgt einen berufsbegleitenden Ansatz, der diese Integration von Schule und Wirtschaft verstärkt: So bringen die Studierenden von Anfang an ihre persönlichen Interessen, Perspektiven und Problemstellung mit ein und entwickeln diese im Verlauf des Lehrgangs weiter, indem sie die Impulse aus den Veranstaltungen vor ihrem jeweiligen Hintergrund reflektieren und Konsequenzen für ihr Anwendungsfeld ableiten. Dies wird insbesondere durch den Einsatz von Blended-Learning Szenarien unterstützt, in denen sich die Studierenden in individuellen und kooperativen Online-Phasen auf die Präsenztage vorbereiten.

Damit steht am Präsenztag selbst mehr Raum für vertieftes Arbeiten, aber auch für den Aufbau von Netzwerken zur Verfügung.

 

*Unselbständige Erwerbstätige können die Teilnahmegebühr sowie weitere Kosten des Lehrgangs (bspw. Fahrt- bzw. Nächtigungskosten, Kosten für Lernmittel wie Fachliteratur) im Sinne einer beruflichen Fortbildung als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Dies kann in der Regel in jenem Jahr geltend gemacht werden, in dem die Kosten bezahlt werden. Die Höhe des absetzbaren Betrags ist abhängig von den jeweiligen erwerbstätigen Leistungen und etwaigen nebenberuflichen Beschäftigungen.

 

 

Lehrgangsleitung

Mag.a Elke Lantschik, MA

Telefon: +43 (0)2732 893-2368
Fax: +43 (0)2732 893-4340
E-Mail: elke.lantschik@donau-uni.ac.at
Website: http://www.donau-uni.ac.at/imb
Adresse:
Donau-Universität Krems
Department für interaktive Medien und Bildungstechnologien
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems