DEUTSCHENGLISH
Wir über uns Leitbild 20 Jahre Donau-Uni Lifelong Learning Didaktisches Leitbild Qualitätsmanagement Organigramm Uni in Zahlen Kurzfilm Berichte EhrenträgerInnen DUK-Gesetz Uni-Chronik Rektorat Universitätsverwaltung Gremien und Organe Fakultäten Plattform Politische Kommunikation - netPOL Lehrstandort Memmingen Personen-Verzeichnis Campus Krems Beteiligungen Partner Impressum

Qualitätsmanagement

an der Donau-Universität Krems

Qualitätsentwicklungsstrategie

Die Donau-Universität Krems sichert ihren Erfolg in den zentralen universitären Leistungsbereichen Lehre/Wissenschaftliche Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie in den Querschnittsbereichen und entwickelt deren Qualität kontinuierlich weiter. Ein integriertes, prozessorientiertes Qualitätsmanagementsystem sowie die Verankerung einer umfassenden Qualitätskultur, die von allen MitarbeiterInnen gelebt wird, sind dafür die tragenden Säulen. Information, Kommunikation und Partizipation sind die Grundlage dafür, dass alle Mitglieder der Universität entsprechend ihrer Verantwortlichkeiten aktiv zur Qualitätsentwicklung beitragen können.
Qualität wird nicht als statisch, sondern als sich beständig entwickelnd verstanden.


Die Donau-Universität Krems stellt sich der gesellschaftlichen Herausforderung Lebensbegleitenden Lernens und bietet berufsbegleitende, universitäre Aus- und Weiterbildung. Sie ist mit den besonderen Anforderungen von berufsbegleitender universitärer Lehre vertraut und verbindet wissenschaftliche Fundierung mit praktischer Anwendbarkeit. Die Lehr- und Lernmethoden sowie die Lernarchitekturen werden so gestaltet, dass sie eine weitgehende zeitliche und räumliche Flexibilisierung erlauben (z.B. Modularisierung, Blockveranstaltungen, E-Learning) und hinsichtlich Didaktik und Lernmaterialien auf die Bedürfnisse erfahrener Berufstätiger zugeschnitten sind.


In der Forschung setzt die Universität in erster Linie auf anwendungsorientierte Forschung mit Kooperationspartnern aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie öffentlichen Einrichtungen im In- und Ausland. In ausgewählten Kompetenzfeldern wird Grundlagenforschung betrieben. Die Vielfalt der Tätigkeitsfelder ermöglicht innovative, interdisziplinäre Verknüpfungen.

 

Qualitätsmanagementsystem – Interne Qualitätssicherung

Strategische Ziele
ZOOM

Zur Qualitäts- und Leistungssicherung wurde ein integriertes Qualitätsmanagementsystem implementiert. Die ständige Weiterentwicklung, der Ausbau und die Integration der Qualitätsinstrumente zu einem umfassenden Qualitätsmanagementsystem sowie die Verankerung einer umfassenden Qualitätskultur bilden die Basis des Erfolges.

Gesellschaftliche Wirksamkeit, Innovation und Qualität durchziehen als die drei Leitmotive das gesamte Wirken der Universität. Das Qualitätsbewusstsein aller MitarbeiterInnen prägt und trägt die Qualitätskultur der Donau-Universität Krems.

Qualitätsregelkreise:
In einem kontinuierlichen Austausch mit den Interessensgruppen werden deren Erwartungen und Anforderungen als Weiterbildungsbedarfe und Forschungsfragen identifiziert.


Die internen Regelkreise von Planung – Umsetzung – Evaluation – Reflexion (Bewertung) beziehen sich auf die zentralen Leistungsbereiche Forschung und Lehre/Wissenschaftliche Weiterbildung sowie die Querschnittsbereiche (Organisation, Administration, Support).


In einem Abgleich zwischen Leitbild (strategischen Zielen, Leitstrategien) der Universität und den Weiterbildungsbedarfen bzw. Forschungsfragen der Interessensgruppen werden spezifische Studienangebote bzw. Forschungsvorhaben geplant bzw. (weiter)entwickelt und entlang definierter Lehr- und Lernprozesse sowie Forschungsprozesse umgesetzt. Qualitätsstandards, Qualitätssicherungsverfahren und -instrumente, die in Richtlinien, Kundmachungen sowie im Qualitätshandbuch festgelegt sind, geben den universitätsweit geltenden Rahmen vor. Die Serviceorientierung schafft ein inspirierendes Arbeitsumfeld für Studierende und MitarbeiterInnen. Umfassende interne Informationssysteme stützen das Datenmonitoring, die Evaluation und Ergebnisbewertung in Forschung und Lehre.


Im Ergebnis trägt die Donau-Universität Krems mit den für ihr Berufsleben weiterqualifizierten AbsolventInnen sowie mit Forschungsergebnissen mit hoher gesellschaftlicher Wirksamkeit zur Weiterentwicklung der Gesellschaft und der Wettbewerbsfähigkeit bei.
 

Externe Qualitätssicherung

Audit/Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems gemäß Hochschul-Qualitätssicherungsgesetz

 

AQ Austria Certified

Das Qualitätsmanagementsystem der Donau-Universität Krems durchlief 2014/2015 das Auditverfahren gemäß Hochschul-Qualitätssicherungsgesetz und wurde im Mai 2015 von der AQ Austria unter Auflagen zertifiziert. Die Erfüllung der Auflagen wurde mit Beschluss des Boards der AQ Austria in der Sitzung am 23./24. Mai 2017 anerkannt.


Die Prüfbereiche des Audits (gemäß HS-QSG) waren:

  • Qualitätsstrategie und deren Integration in die Steuerungsinstrumente der Hochschule;
  • Strukturen und Verfahren der Qualitätssicherung in den Bereichen Studien und Lehre, Forschung und Entwicklung, Organisation und Administration und Personal;
  • Einbindung von Internationalisierung und gesellschaftlichen Zielsetzungen in das Qualitätsmanagementsystem;
  • Informationssysteme und Beteiligung von Interessensgruppen.


Das detaillierte Verfahren ist in der Audit-Richtlinie der AQ Austria beschrieben.
Der Ergebnisbericht der AQ Austria, das Audit-Gutachten und die Stellungnahme der Donau-Universität Krems sind auch auf der Website der AQ Austria öffentlich zugänglich.

 

 

Anerkannte Bildungseinrichtung nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg

Auf Basis des Gütesiegels der AQ Austria (Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach dem österreichischen Hochschul-Qualitätssicherungsgesetz) wurde der Donau-Universität Krems vom Regierungspräsidium Karlsruhe die Eigenschaft als anerkannte Bildungseinrichtung nach dem Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg verliehen.

 

Programmakkreditierung von Studienprogrammen durch fachspezifische Qualitätssicherungsagenturen

 Folgende Universitätslehrgänge sind durch externe Agenturen akkreditiert:

 

AHPGS 

 

Folgendes Programm ist durch AHPGS – Akkreditierungsagentur im Bereich Gesundheit und Soziales akkreditiert:

 

 Aqas Logo

 

Folgende Programme sind durch AQAS e.V. – Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studienprogrammen (Link http://www.aqas.de/ ) akkreditiert:

 

 Fibaa Siegel 2017

 

Folgende Programme sind durch FIBAA – Foundation for International Business Administration Accreditation akkreditiert:

 

 

 

Akkreditierung der PhD-Studien

 

Aq-austria Logo Kurzversion Rgb

Die PhD-Studien der Donau-Universität Krems sind gemäß §§ 18 ff und 24 ff des Hochschul-Qualitätssicherungsgesetzes (HS-QSG), BGBl. I Nr. 74/2011 durch die AQ Austria akkreditiert.

 

 

Qualitätszertifizierungen einzelner Departments oder Zentren

Acbsp Accredited
 
Die Danube Business School (Department für Wirtschafts- und Managementwissenschaften der Donau-Universität Krems) hat die Auszeichnung des Accreditation Council for Business Schools and Programs (ACBSP) erhalten. Die Akkreditierung bildet den Abschluss eines umfangreichen Qualitätsprüfungsprozesses der Danube Business School in Krems.
 
 Qa Biomed

 

Das Zentrum für Biomedizinische Technologie und das Zentrum für Regenerative Medizin und Orthopädie sind nach ISO 9001 durch die Quality Austria zertifiziert. Die Zentren forschen auf dem Gebiet der biomedizinischen Technologie, speziell bei extrakorporalen Blutreinigungsverfahren, Adsorptions-, Membran-, Sensortechnologien für die klinische Anwendung, sowie zu Methoden des Tissue Engineerings.
 

 Quality Austria

 

Das Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement ist nach ISO 9001 durch die Quality Austria zertifiziert. Das Department widmet sich der Forschung und Lehre im gesamten Kreis des Kognitions- und Kommunikationsprozesses. Es bietet unter anderem den Universitätslehrgang Qualitätsmanagement an.

 

Berufsständische Anerkennungen von Universitätslehrgängen

Mit einigen Lehrangeboten der Donau-Universität Krems ist das Recht zur Ausübung eines bestimmten Berufes (z.B. Psychotherapie, Immobilientreuhänder, Vermögensberater) verbunden. Mit dieser nationalen bzw. berufsständischen Anerkennung als Voraussetzung für eine bestimmte Berufsberechtigung ist eine externe Qualitätssicherung verbunden, da diese Lehrangebote die besonderen Ausbildungsanforderungen erfüllen müssen.
Eine Liste der Lehrgänge mit Berufsberechtigung wird jährlich in der Wissensbilanz veröffentlicht.
 

Stabsstelle für Qualitätsmanagement und Lehrentwicklung

Die Stabsstelle des Rektorats für Qualitätsmanagement und Lehrentwicklung betreut und koordiniert die Umsetzung und Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems.