DEUTSCHENGLISH
Wir über uns Rektorat Universitätsverwaltung Gremien und Organe Fakultäten Plattform Politische Kommunikation - netPOL Lehrstandort Memmingen Personen-Verzeichnis Campus Krems Beteiligungen Partner Impressum

Univ.-Prof. Dr. habil. Peter Baumgartner

Leiter - Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien
Universitätsprofessor für Technologieunterstütztes Lernen und Multimedia

Univ.-Prof. Dr. habil. Peter Baumgartner

Büro
Trakt M, 2. Stock, Raum 2.33
Telefon
+43 (0)2732 893-2350
Fax
+43 (0)2732 893-4340
E-Mail

Homepage
http://www.peter.baumgartner.name
Adresse
Donau-Universität Krems
Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems


Besuchen Sie mein persönlichen Weblog unter http://www.peter.baumgartner.name. Sie finden dort nicht nur aktuelle Daten zu meinen beruflichen Aktivitäten sondern unter http://peter.baumgartner.name/publikationen/liste-filter auch über 110 publizierte Beiträge zum Gratis-Download.

Arbeitsschwerpunkte

e-Learning, e-Education. Blended Learning, Distance Education, Interaktive Medien, e-Learning Implementierungsstrategien
Lehr- und Lerntheorie, (Hochschul-)Didaktik
Evaluationsmethodik, Evaluation interaktiver Lernsoftware und Lernumgebungen

Ausbildung

18.11.1992: Habilitation in Weiterbildung an der Universität für Bildungswissenschaften Klagenfurt (heute Alpen-Adria Universität Klagenfurt) mit der Habilitationsschrift "Der Hintergrund des Wissens. Vorarbeiten zu einer Kritik der programmierbaren Vernunft."
1972 - 1980: Studium der Soziologie, Promotion zum Doktor phil.
1967 - 1972: Höhere Technische Lehranstalt (Elektrotechnik). Reifeprüfung mit Auszeichnung

Beruflicher Werdegang

Seit 05/06: Leitung des Departments für Interaktive Medien und Bildungstechnologien an der Donau-Universität Krems
01.05.2006: Ruf an die Donau-Universität Krems für eine Professur Technologiegestütztes Lernen und Multimedia
01.10.2003: Ruf an die FernUniversität in Hagen für eine Professor Medientheorie und Medienpädagogik. Leitung des Lehrgebietes Bildungstechnologie am Institut für Bildungswissenschaft und Medienforschung der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften
01.10.1998: Ruf an die Universtität Innsbruck für eine Professur Wirtschaftspädagogik am Institut für Organisation und Lernen der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.
1986 - 1998: Universitätsassistent am Institut für Forschung und Weiterbildung (IFF) der Alpen-Adria Universität in Klagenfurt
1981 - 1986: freiberuflicher Wissenschafter im Bereich der Arbeitswissenschaften und Hochschuldidaktik
1972 - 1980: Berufspraxis während des Studiums als Techniker und Assistent der Geschäftsleitung

Forschungs- und Lehraufenthalte im Ausland

SS 97: Vertretungsprofessur "Neue Technologien im Bildungs- und Sozialwesen/Medienpädagogik" in Bereich Erziehungswissenschaft an der Universität Münster.
WS 96: Gastprofessor an der GMD (nun Fraunhofer Gesellschaft), dem früheren nationalen Forschungszentrum für Informationstechnik und Mitglied der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren (HGF). Ich war im Schloß Birlinghoven (St. Augustin bei Bonn) am Forschungsinstitut für angewandte Informationstechnik (FIT) tätig und habe dort zur Evaluierungsmethodik für eine 3D VR-Software geforscht.
88-89: Fulbright Stipendium an der University of California/Berkeley am Department of Philosophy und am Institute for Cogntive Studies, das jetzt alsCognitive Science Major ein interdisplinäres Programm für Undergraduates anbietet. In Berkeley habe ich mit Prof. Hubert L. Dreyfus und Prof. John R. Searle zum Thema "Social Impacts of Artificial Intelligence" gearbeitet.
83-84: Forschungsstipendium des Österreischichen Bundesministerium für Forschung (bm:bwk) und dem Mexikanischen Auswärtigen Amt an der Universidad Autónoma Metropolitana (UAM) zum Thema: "Nuevas Technologías en el Tercer Mundo".

Downloads

 
CV komplett Deutsch
tabellarischer Lebenslauf
CV Europass English
Europass CV English

Links

Mein Weblog "Gedankensplitter" Journal of Computer Science (JUCS) iTeL - Interdisziplinäre Zeitschrift für Technologie und Lernen Google Scholar Profil