DEUTSCHENGLISH
Uni-News Archiv Social-Media-Newsroom Veranstaltungen Newsletter upgrade Presse Offene Stellen Mitteilungsblätter

Aktuelles

Uni-News

300. Master-Thesis der Universitätslehrgänge Neurorehabilitation MSc / Neurorehabilitationsforschung MSc verteidigt
20.10.2017

Interesse an den im deutschen Sprachraum einmaligen Lehrgängen

Am 19. Oktober 2017 wurde die 300. Master-Thesis des Master-Lehrgangs Neurorehabilitation verteidigt. Nadine Leetz vom Evangelischen Geriatriezentrum Berlin stellte ihre Master-Thesis über einen Funktionstest der Rumpfstabilität und Motorik bei geriatrischen Schlaganfallpatienten vor und bestand die Prüfung mit Erfolg. Die hohe Zahl an Abschlüssen der im gesamten deutschen Sprachraum einmaligen Lehrgänge konnte durch ständige Qualitätssicherung und Updating erreicht werden.

Vertrauenskultur im Betrieb fördert Gesundheit
19.10.2017

Viertes Symposium Gesundheit an der Donau-Universität Krems diskutiert den ökonomischen Nutzen betrieblicher Gesundheitsförderung

„Für wen rechnet sich Gesundheit?“, unter diesem Titel veranstalten der Fachbereich für Wirtschaftspsychologie, Sozial- und Freizeitwirtschaft der Donau-Universität Krems und der gemeinnützige Verein Sport Vision am Dienstag, den 14. November 2017 das vierte Symposium Gesundheit. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der ökonomische Nutzen betrieblicher Gesundheitsförderung. Die TeilnehmerInnenanzahl ist begrenzt, Anmeldungen sind noch bis 7. November möglich.

Lehrforschungsprojekt „Digitale Governance“ erfolgreich abgeschlossen
19.10.2017

Studierende der Donau-Universität Krems führten in Unternehmen Forschung zum Thema Digitalisierung durch – Methode von Forscher-Team weiterentwickelt

An der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung der Donau-Universität Krems wurde ein Lehrforschungsprojekt durchgeführt, in dem über 50 Studierende des Universitätslehrgangs „Professional MSc Management und IT“ erforschten, wie gewappnet die beteiligten Unternehmen im Hinblick auf die Digitale Transformation sind. Gleichzeitig entwickelte ein Forscher-Team am Department für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung sowie am transdisziplinären Laboratorium für nachhaltige digitale Umgebungen die der Forschung zugrundeliegende Analyse-Methode weiter.

Kremser Versicherungsforum: Innovative Versicherungslösungen für neue Rahmenbedingungen
18.10.2017

Haftpflicht, Cyber- und Rechtsschutzversicherung im Fokus des dritten Versicherungsforums an der Donau-Universität Krems

Beim dritten Kremser Versicherungsforum, das vom Department für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen der Donau-Universität Krems veranstaltet wurde, informierten sich knapp 140 VertreterInnen namhafter Versicherungsmakler und –gesellschaften sowie JuristInnen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz über aktuelle Fragen zu den Bereichen Haftpflicht, Cyber- und Rechtsschutzversicherung. Das Forum fand in Kooperation mit dem Fachverband für Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten der Wirtschaftskammer Österreich statt.

Für eine europaweite Professionalisierung der Bildungs- und Berufsberatung
18.10.2017

Donau-Universität Krems maßgeblich an der Gründung der NICE Foundation in Padua beteiligt

Anfang Oktober 2017 wurde in Padua die Stiftung „Network for Innovation in Career Guidance and Counselling in Europe (NICE) Foundation“ ins Leben gerufen. Primäres Ziel der Organisation ist die Förderung der Professionalisierung sowie die Qualitätssteigerung in der Bildungs- und Berufsberatung in Europa, um den Anforderungen eines sich stetig ändernden Arbeitsmarktes und dem wachsenden Bildungsangebot gerecht zu werden. Die Donau-Universität Krems war federführend an der Gründung der NICE Foundation beteiligt und wird sich künftig mit ihrer Expertise in Forschung und Lehre in das Netzwerk einbringen.

Ausbau und Weiterentwicklung dualer Studien im südlichen Afrika
16.10.2017

ExpertInnen-Treffen des Forschungsprojektes LaTFURE in Mosambik

Im Rahmen des von der Donau-Universität Krems koordinierten Forschungsprojektes „LaTFURE“ fand in Maputo, der Hauptstadt von Mosambik, ein Policy-Seminar mit ca. 100 TeilnehmerInnen aus Europa und Afrika statt. Die Mitwirkenden aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutierten dabei die hochschulpolitischen Rahmenbedingungen in Südafrika sowie Mosambik und das mögliche Weiterentwicklungspotenzial in diesem Sektor.

News aus den Departments

Kosten, Qualität und Nachhaltigkeit im Wohnbau
12.10.2017

Helmut Floegl bei Business Breakfast

Am 10. Oktober 2017 fand über den Dächern Wiens auf Einladung der Raiffeisen Bausparkasse ein Business Breakfast zu Kosten, Qualität und Nachhaltigkeit im Wohnbau statt. Dipl.-Ing. Dr. Helmut Floegl, Leiter des Zentrums für Immobilien- und Facility Management am Department für Bauen und Umwelt, war einer der Vortragenden.

Welterbestätten-Konferenz in der Wachau
12.10.2017

Am 27. und 28. September 2017 war die Welterberegion Wachau Gastgeber der 13. Österreichischen Welterbestätten-Konferenz. Tagungsorte waren ein Weingut und die Donau-Universität Krems. Univ.-Prof. Dipl. Arch. ETH Dr. Christian Hanus, Dekan der Fakultät für Bildung, Kunst und Architektur und Leiter des Departments für Bauen und Umwelt, referierte zum Thema „Das Instrument des Heritage Impact Assessments“.

2. Auflage zum Versicherungsvertragsrecht
12.10.2017

Die 2. Auflage zum Österreichischen Versicherungsvertragsrecht aus Sicht von Wissenschaft und Praxis ist soeben im Manz Verlag erschienen. Dr.in Arlinda Berisha vom Department für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen ist in Ihrer Funtion als Fachbereichsleiterin für Versicherungsrecht eine der drei Mitherausgeberinnen.

Konferenz zum Thema „Law and Logic“
12.10.2017

Gemeinsam mit dem Lehrstuhl für „Wirtschaftsrecht und Europäisches Wirtschaftsrecht“ der Universität Paderborn veranstaltet das Department für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen am Freitag den 3. November, eine Konferenz zum Thema „law and logic“ in Paderborn.

Werden wir auf dem Mars leben?
11.10.2017

In der Buch-Neuerscheinung "Werden wir auf dem Mars leben?" beantworten prominente WissenschafterInnen Fragen über unseren Alltag, unsere Gesellschaft und Umwelt. Ausgehend von ihren jeweiligen Forschungsperspektiven geben sie Einblicke in die Welt von morgen. Univ.-Prof. Dipl. Arch. ETH Dr. Christian Hanus, Leiter des Departments für Bauen und Umwelt, erläutert in seinem Artikel die Frage "Wie werden wir wohnen?".