DEUTSCHENGLISH
Uni-News Archiv Social-Media-Newsroom Veranstaltungen Newsletter upgrade Presse Offene Stellen Mitteilungsblätter

News-Archiv

Kreatives Schaffen, Innovation und Digitalisierung im Recht
06.03.2019

Zentrum für Geistiges Eigentum, Medien- und Innovationsrecht an der Donau-Universität Krems gegründet

Kreative, künstlerische und innovative Leistungen sind das Fundament einer kultur- und wissensbasierten Gesellschaft. Ihr effektiver Schutz durch die Rechtsordnung ist im Zeitalter der Digitalisierung und Vernetzung gleichermaßen bedeutsam wie herausfordernd. Das neu gegründete und von Univ.-Prof. Clemens Appl geleitete Zentrum für Geistiges Eigentum, Medien- und Innovationsrecht setzt hier an und widmet sich vor dem Hintergrund dynamisch verändernder Anforderungen dem Immaterialgüterrecht und komplementären Rechtsgebieten. Das Zentrum fokussiert dabei auf rechtswissenschaftliche Forschung an der Schnittstelle von Grundlage und Anwendung, den Ausbau spezialisierter Weiterbildungsprogramme sowie auf verschiedene Outreach-Aktivitäten, um den rechtspolitischen Diskurs mit wissenschaftlich fundierten Grundlagen zu unterstützen.

Symposion Dürnstein: Die Alternative zu Demokratie ist Demokratie
04.03.2019

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Donau-Universität Krems diskutiert Erneuerungsmöglichkeiten des politischen Systems

Die traditionelle repräsentative Demokratie scheint global in der Krise zu stecken. Vom 7. bis 9. März 2018 widmet sich das Symposion Dürnstein der Frage, wie sich das politische System erneuern kann. Im Zentrum: die Therapie des gegenwärtigen Systems unter Einbezug der BürgerInnen. Ulrike Guérot, Universitätsprofessorin für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems, diskutiert im Eröffnungsgespräch mit Franz Fischler, Präsident des Europäischen Forum Alpbach. Zur Postdemokratie nach den Krisen referiert der britische Politikwissenschafter Colin Crouch.

Dekan Nehrer erhält „Großes Silbernes Ehrenzeichen“
27.02.2019

Univ.-Prof. Dr. Stefan Nehrer, Dekan der Fakultät für Gesundheit und Medizin an der Donau-Universität Krems, wurde für seine Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet

Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen verlieh Univ.-Prof. Dr. Stefan Nehrer, Dekan und Departmentleiter an der Fakultät für Gesundheit und Medizin der Donau-Universität Krems, das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner überreichte Stefan Nehrer am Dienstag, dem 26. Februar 2019, das Ehrenzeichen im Landtagssaal St. Pölten.

Martin Gerzabek wird Mitglied des Universitätsrats der Donau-Universität Krems
26.02.2019

Univ.-Prof. DI Dr. Martin Gerzabek folgt am 1. Dezember Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal

Lernenden-zentrierter Unterricht in MINT-Fächern
25.02.2019

EU-Forschungsprojekt beschäftigt sich mit Vermittlung und Assessment wichtiger gemeinsamer Fähigkeiten in naturwissenschaftlich-technischen Fächern

In den Fächern aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) werden Fähigkeiten trainiert, die am Arbeitsmarkt der Zukunft sehr gefragt sind. Wie diese Schlüsselfähigkeiten von Lernenden selbständig erarbeitet und der Lernstand mit digitalem Assessment gemessen werden kann, ist Inhalt eines Forschungsprojekts des Departments für Weiterbildungsforschung und Bildungstechnologien der Donau-Universität Krems.

Grundlagenforschung für Elektronikbauteil-Produktion der Zukunft
25.02.2019

Das Department für Integrierte Sensorsysteme der Donau-Universität Krems forscht an neuartigen Messmethoden im Mikro- und Nanobereich, die bei der Produktion von hochintegrierten Elektronik-Bauteilen Einsatz finden

Auch die neueste Mobilfunkgeneration 5G soll davon profitieren: In einer Kooperation mit der Chinesischen Akademie der Wissenschaften und einem österreichischen Spezialisten für Rasterkraft- und Rasterelektronenmikroskopie wird an Grundlagen für die Produktion neuer, miniaturisierter Bauelemente geforscht. Durch die Verkleinerung ändern sich nämlich die physikalischen Eigenschaften der Dünnfilme in den Bauelementen. Das Department für Integrierte Sensorsysteme entwickelt neue Methoden, diese Abweichungen zu erkennen und so die Produktionsqualität zu sichern.

Smarte Stadtführung im Workshop „Heritage Tour“
21.02.2019

Test und Weiterentwicklung der im Rahmen des EU-Projekts DANUrB entwickelten Stadtführungs-App PocketGuide

Das Zentrum für Baukulturelles Erbe der Donau-Universität Krems veranstaltete zusammen mit dem bulgarischen Interpretationszentrum für Kulturerbe am 24. Jänner den Workshop „Heritage Tour“ im Rahmen des von der EU geförderten Projektes DANUrB (DANube Urban Brand).

Research Summit: Exzellenz – Eine Frage der Kriterienwahl
21.02.2019

Bei der Forschungsreihe der Donau-Universität Krems beleuchteten internationale Experten das Thema „Scientific Excellence – Focus on Medical Sciences“

Im Rahmen des Research Summits, organisiert von der Fakultät für Gesundheit und Medizin, diskutierten Hans Lassmann, Jürg Kesselring und Harald Ott am 14. Februar über förderungswürdige Forschungsprojekte, Humanität als Grundlage der Forschung sowie über Exzellenz anwendungsnaher Forschung.

Europa Nostra: Kulturdenkmale in Gefahr
20.02.2019

Vortrag an der Donau-Universität Krems zum kulturellen Erbe Europas

Am 8. März skizziert Dr. Guy Clausse, leitender Vizepräsident von Europa Nostra, die Gesamtaktivitäten von Europa Nostra, das sich – als Stimme der Zivilgesellschaft – für den Schutz und die Förderung des kulturellen Erbes Europas einsetzt. Der Fokus liegt auf dem Programm "7 Most Endangered" („Die 7 Meistgefährdeten“) von Europa Nostra International (Den Haag, NL), das die am meisten gefährdeten Denkmäler, Stätten und Landschaften identifiziert.

Selbstbestimmte Frauen aus Krems sichtbar machen
14.02.2019

Donau-Universität Krems, die Vereine funkundküste und raumgreifend sowie SchülerInnen erinnern in einer Veranstaltung am 11. März (anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März) an denkwürdige Kremserinnen

Das Projekt DenkMAL! DenkWÜRDIG?! der Vereine funkundküste und raumgreifend ruft Kremserinnen und Kremser auf, sich auf Spurensuche denkwürdiger Kremserinnen zu begeben. Aus Anlass des Internationalen Frauentags werden gemeinsam mit SchülerInnen des Piaristengymnasiums, Ö1-Redakteurin Elisa Vass und Mitarbeiterinnen der Donau-Universität Krems, sowie den beiden Vereinen die bisher recherchierten, selbstbestimmte Frauen aus Krems sichtbar gemacht. Motorrad-Rennpionierin Maria „Mitzi“ Nahmer und Weltreisende Leopoldine von Morawetz-Dierkes sind nur zwei von vielen bedeutenden, selbstbestimmten Frauen, an die erinnert wird. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten!

Blue Hour-Podiumsdiskussion zu „neuem Leadership“
06.02.2019

Der Alumni-Club der Donau-Universität Krems und die Tageszeitung „Die Presse“ luden ExpertInnen aus Wirtschaft und Forschung zur Diskussionsveranstaltung

Den Fragen, ob das „Ich“ in der Führung ausgedient habe und wie Entscheidungsprozesse neu aufgesetzt werden können, gingen Birgit Feldhusen, Günther Kainz, Laura Leyser, Manfred Litzlbauer und Gerald Mitterer in der Blue Hour des Alumni-Clubs der Donau-Universität Krems am 30. Jänner im Wiener Leopold Museum nach.

Faculty Talk thematisiert Sicherheitsproblematik
06.02.2019

Podiumsdiskussion an der Donau-Universität Krems über die gesellschaftlichen Folgen eines konstruierten Sicherheitsbegriffs

Vom EU-Streit um Flüchtlingsschiffe und Frontex über Manöver an Österreichs Grenzen bis hin zum Bundestrojaner: Auf europäischer wie auch auf nationaler und persönlicher Ebene ist die Gesellschaft mit Fragestellungen konfrontiert, die in einem Spannungsverhältnis zu Freiheit(srechten), Demokratie und Transparenz stehen und Konsequenzen bis in den höchstpersönlichen Lebensbereich von Einzelpersonen haben. Beim Faculty Talk „Die Zäune hoch, die Grenzen dicht“ wurden am 15. Jänner verschiedene Perspektiven des komplexen Sicherheitsbegriffs thematisiert und eine kritische Annäherung versucht.

eAward für Projekt „Einsatz Demenz“
05.02.2019

Stefanie Auer von der Donau-Universität Krems und der MAS Alzheimerhilfe und KooperationspartnerInnen erhielten eine Auszeichnung in der Kategorie Aus- und Weiterbildung

Am 31. Jänner 2019 wurde der eAward 2019 in Wien verliehen. Innovative IT-Projekte wurden in insgesamt sieben Kategorien ausgezeichnet. Das Kooperationsprojekt der Donau-Universität Krems mit der MAS Alzheimerhilfe sowie der Sicherheitsakademie (SIAK) erhielten für ein interaktives Onlinetraining für PolizistInnen, welche so Kompetenz im Umgang mit Demenz erwerben, einen eAward.

Ergebnisse des Demokratieradars zur Europäischen Union
05.02.2019

Vorstellungen der Bevölkerung zur Zukunft der EU

Wenn am 26. Mai 2019 die ÖsterreicherInnen ihre Abgeordneten für das EU-Parlament wählen, dann geht es dabei auch um die weitere Entwicklung der Europäischen Union. Welche Richtung die EU künftig einschlagen soll, darüber gehen die Meinungen in der Bevölkerung allerdings auseinander, wie die Ergebnisse des Demokratieradars der Donau-Universität Krems und der Karl-Franzens-Universität Graz zeigen. Diese wurden heute in Kooperation mit dem Europäischen Parlament in Österreich präsentiert.

Stefan Thurner über Complexity Science in der Anwendung
29.01.2019

Prof. Stefan Thurner, Präsident des Complexity Science Hub Vienna, präsentiert Beispiele, wie sich die Komplexitätswissenschaft interdisziplinär einbringen kann

Wie können Online-Spiele der Soziologie helfen, das Wesen der Menschen besser zu verstehen? In der ersten Veranstaltung gemeinsam mit dem Complexity Science Hub Vienna zeigte am 22. Jänner dessen Präsident, Univ.-Prof. Mag. DDr. Stefan Thurner, an der Donau-Universität Krems konkrete Anwendungsgebiete der Complexity Science und beantwortete unter anderem diese Frage.

REGIOPARL-Auftaktkonferenz an der Donau-Universität Krems
23.01.2019

Forschungsprojekt untersucht Bedeutung der Regionen für die Zukunft Europas

Zweitägige Konferenz in Krems markiert offiziellen Startschuss zu mehrjährigem Forschungsprojekt Regional Parliaments Lab (REGIOPARL) im Rahmen des Forschungsschwerpunktes democracy.research an der Donau-Universität Krems.

NÖ Innovationspreis 2018 für Sensor-Entwicklung der Donau-Universität Krems
21.01.2019

Das Department für Integrierte Sensorsysteme der Donau-Universität Krems wurde für mobilen berührungslosen Feldstärkesensor ausgezeichnet

Am 17. Jänner wurde dem Department für Integrierte Sensorsysteme der Donau-Universität Krems der NÖ Innovationspreis, Karl Ritter von Ghega-Preis, 2018 in der Rubrik „Beste Innovation aus Forschungseinrichtungen“ verliehen. Prämiert wurde damit ein Sensor, der unter anderem im ArbeitnehmerInnenschutz Verwendung finden wird.

Research Summit: Was macht Forschung exzellent?
17.01.2019

Drei internationale Experten sprechen und diskutieren am 14. Februar 2019 im Zuge des Research Summit über herausragende Forschung

Die zweite Veranstaltung der Research Summit Series der Donau-Universität Krems fokussiert auf die Exzellenz in der medizinischen Forschung. Univ.-Prof. Dr. Hans Lassmann und Univ.-Prof. Dr. Jürg Kesselring beleuchten am 14. Februar 2019 die österreichische Forschungslandschaft und diskutieren darüber, wann Forschung exzellent und sinnvoll ist. Im Anschluss gibt Prof. Harald Ott, M.D., Einblicke in die Exzellenz der Anwendung, im konkreten über neue Methoden der Organregeneration.

Schlaganfallrisiko steigt weltweit auf 25 Prozent
17.01.2019

Global Burden Disease Studie veröffentlichte neue Daten zum weltweiten Schlaganfallrisiko

Die veröffentlichten Daten der Global Burden Disease Studie zeigen einen Anstieg des weltweiten Schlaganfallrisikos im Jahre 2016. 24,9 Prozent der Männer und 25,1 Prozent der Frauen sind von einem Schlaganfall gefährdet. In den 90er-Jahren lag das Schlaganfallrisiko bei 22,9 Prozent. Um das Schlaganfallrisiko zu senken, sei eine bessere Aufklärung über die Risikofaktoren sowie der Ausbau von medizinischen Versorgungsstationen notwendig, so der Koautor Michael Brainin von der Donau-Universität Krems.

Mit Physiotherapie Gelenksbeschwerden nachhaltig lindern
16.01.2019

Studie der Donau-Universität Krems untersucht, ob veränderte Bewegungsabläufe Ostheoarthrose-PatientInnen dauerhaft mehr Lebensqualität verschaffen

Bei Ostheoarthrose, einer degenerativen Gelenkserkrankung, hilft Physiotherapie nur bedingt. Zwar werden die Symptome kurzfristig reduziert und der Knorpelstoffwechsel wird angekurbelt, jedoch verschlechtern sich die Symptome langfristig wieder. Eine Forschungsgruppe der FH St. Pölten untersucht gemeinsam mit der Donau-Universität Krems, ob ein neues Physiotherapieprogramm die Kniegelenksfunktion dauerhaft verbessert.

Neuer Therapieansatz für Knochendefekte
15.01.2019

Kooperationsprojekt untersucht neue Strategien um die Knochenregeneration zu fördern

Knochendefekte können durch Unfälle, Frakturen, Knochennekrose oder Osteoporose entstehen. Die Behandlung gestaltet sich oft langwierig und schwierig. Ein Forschungsteam der Donau-Universität Krems und der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften entwickelt einen Biomaterial-Knorpel-Komplex, der die natürliche Bildung von neuem Gewebe und Knochen fördern soll.

Als marginalisierte Siedlung dem Klimawandel widerstehen
15.01.2019

Donau-Universität Krems konzipiert Ausbildungsprogramme für Urbanisierungsfachleute in Indien für den Wissensaufbau zu resilienter Stadtplanung

In Siedlungsgebieten der armen Bevölkerung Indiens sind die Auswirkungen des Klimawandels besonders stark zu spüren. Effektive Gegenmaßnahmen erfordern spezielles Wissen. Dieses möchte das neue Erasmus plus-Projekt BreUCom postgradualen Studierenden ebenso wie Berufstätigen in Indien weitergeben. Das von der Donau-Universität Krems geführte Konsortium wird dazu ein spezielles Ausbildungsprogramm aufstellen und angehenden wie praktizierenden Städteplanern zugänglich machen.

Erstes Forum zu Biodiversität und Ökosystemleistungen
11.01.2019

Die Donau-Universität Krems lud am 18. Dezember zum Ersten Österreichischen Forum zu Themen der Biodiversität

Informationen zu den Vorhaben des Biodiversitäts-Hubs sowie Vernetzung und interdisziplinärer Austausch von ExpertInnen standen beim Ersten Österreichischen Forum zu Biodiversität & Ökosystemleistungen im Vordergrund. Rund 70 Personen aus unterschiedlichen Bereichen wie Forschung, Verwaltung und NGOs folgten der Einladung des Biodiversitäts-Hubs an der Donau-Universität Krems.

Faculty Talk zum Thema Sicherheit
10.01.2019

Podiumsdiskussion unter dem Titel „Die Zäune hoch, die Grenzen dicht“ zum Thema Sicherheit als dominanter gesellschaftlicher Diskurs

Die Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung der Donau-Universität Krems veranstaltet am 15. Jänner eine Podiumsdiskussion mit dem Fokus auf Sicherheit. Univ.-Prof. Dr. Saskia Stachowitsch, Universität Wien, diskutiert mit Migrationsforscher Univ.-Prof. Dr. Mathias Czaika, Leiter des Departments für Migration und Globalisierung, und Sicherheitsexperten Ass.-Prof. Mag. Dr. Walter Seböck, beide Donau-Universität Krems.

Museale Herausforderung Performancekunst
18.12.2018

Forschungsarbeit soll Konzept für ein Performancearchiv der Landessammlungen Niederösterreich erarbeiten

Expertise des Zentrums für Sammlungswissenschaften der Donau-Universität Krems fließt in Forschungsvorhaben von Marlies Surtmann zu Performancekunst ein. Projekt im Rahmen des NFB-Science Calls lotet Möglichkeiten aus, eine Kunstform des Momenthaften dauerhaft für die Öffentlichkeit zu erhalten.

Global Burden of Disease Study 2017
18.12.2018

Prof. Michael Brainin als Koautor zweier Publikationen zur Global Burden of Disease Study 2017 in Fachzeitschrift „The Lancet“ vertreten

Aufgabe der Global Burden of Disease (GBD) Studie ist die Quantifizierung von Todesfällen, Krankheit, Behinderung und Risikofaktoren um so Prognosen für die weltweite Verbesserung der Gesundheitszustände zu erstellen. Die Expertise von Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Michael Brainin, Leiter des Departments für Klinische Neurowissenschaften und Präventionsmedizin an der Donau-Universität Krems floss in zwei Bereiche der Studie ein.

Im Zeichen von Wirtschaft und Forschung
17.12.2018

Niederösterreichische Delegation unter Beteiligung der Donau-Universität Krems vertieft wissenschaftliche Zusammenarbeit mit der Region Emilia Romagna

Um die Kooperation zwischen der Universität Modena und der Donau-Universität Krems zu stärken, reisten Vizerektorin Viktoria Weber und Professor Emanuele Gatti mit einer Delegation des Landes Niederösterreich in die Region Emilia Romagna. Neben dem Besuch von Vorzeigeunternehmen tauschten sich die ExpertInnen über zukünftige Forschungsvorhaben aus.

LIB(e)RO: Bildung und Integrationshilfe für Flüchtlinge
17.12.2018

Donau-Universität Krems etablierte Bibliotheken als Lernorte durch EU-Projekt

Das von der Donau-Universität Krems koordinierte EU-Projekt LIB(e)RO öffnete Bibliotheken als Integrationsräume für Geflüchtete in Deutschland, Griechenland und Österreich. Dort erwerben sie Wissen für den Alltag, den Berufseinstieg und über ihre neue Heimat.

Gerald Gartlehner berät IQWIG
14.12.2018

Professor für Evidenzbasierte Medizin und Klinische Epidemiologie wurde zum Vorsitzenden des wissenschaftlichen Beirats des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen gewählt

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) mit Sitz in Köln überprüft die Vor- und Nachteile von medizinischen Maßnahmen für PatientInnen. Die Institutsleitung wird in Zukunft vom Departmentleiter für Evidenzbasierte Medizin und Klinische Epidemiologie an der Donau-Universität Krems, Gerald Gartlehner, in grundsätzlichen Fragen unterstützt. Er wurde von den Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirats des IQWIG für zwei Jahre zum Vorsitzenden gewählt.

Dekan Steiner beim Austrian Research & Innovation Talk 2018
14.12.2018

Bundesminister Heinz Faßmann und Dekan Gerald Steiner, Donau-Universität Krems, diskutieren bei gemeinsamen Panel in Washington

Der Austrian Research & Innovation Talk in der Hauptstadt der USA bot auch heuer am 8. Dezember eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion. Diesmal sprachen unter anderem Dekan Steiner von der Donau-Universität Krems und Bundesminister Heinz Faßmann über Österreichs wissenschaftliche Diaspora.

Weihnachtspause bis 1. Jänner
12.12.2018

Die Donau-Universität Krems wünscht erholsame Feiertage!

Vom 22. Dezember 2018 bis 1. Jänner 2019 sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Donau-Universität Krems in den Weihnachtsferien. Wir wünschen erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

Neue MBA-Module als Navigationshilfe für Führungskräfte
06.12.2018

Professional MBA-Vertiefung „Agile Organizations & Collective Leadership“ an der Donau-Universität Krems mit Start im Mai

Im Mai 2019 startet das Department für Wirtschafts- und Managementwissenschaften der Donau-Universität Krems den neuen Professional MBA „Agile Organizations & Collective Leadership“. Hier erarbeiten sich Menschen mit Führungsverantwortung neues Denken und neue Methoden, mit denen sie auf die immer schwerer abschätzbaren Entwicklungen im Umfeld von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik reagieren und zielgerichtet neue Entscheidungsfindungsprozesse ermöglichen können. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Exzellenz durch Kooperation
05.12.2018

DRC-Präsident Friedrich Faulhammer verwies bei 2nd Danube Conference for Higher Education Management auf Rolle gesellschaftlicher Verantwortung von Universitäten

Die Debatte um die Exzellenz von Hochschulen auch unter den Aspekten von Zusammenarbeit und ihrer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft zu führen, dafür plädierte der Rektor der Donau-Universität Krems, Mag. Friedrich Faulhammer, in seiner Funktion als Präsident der Donaurektorenkonferenz, kurz DRC, bei der 2nd Danube Conference for Higher Education Management in Budapest Ende November. Die Entwicklung der Donaurektorenkonferenz als Netzwerk von aktuell 64 Universitäten aus dem Donauraum sei, so Faulhammer in seinem Vortrag „In search for excellence through cooperation: 35 years of Danube Rectors’ Conference“, ein Beispiel für eine effektive Kooperation im Hochschulsektor.

Ownership als Schlüssel für die Zukunft
05.12.2018

Donaukonferenz am Campus Krems diskutierte die Rolle der Akteure im Donauraum und ihre Verantwortung für seine Entwicklung

Politische, rechtliche und sozio-ökonomische Rahmenbedingungen sowie der Beitrag der Hochschulen für die Entwicklung des Donauraums standen im Mittelpunkt der Diskussionen bei der Donaukonferenz am 29. November. Organisiert vom Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) und der Donau-Universität Krems unter Patronanz der ARGE Donauländer sowie mit Unterstützung des Landes Niederösterreich beleuchtete die Konferenz die Rolle von Ownership und Leadership für die Lösung anstehender Herausforderungen in der europäischen Makroregion. Es komme angesichts guter Voraussetzungen nun darauf an, die Entwicklung in die Hände der Akteure im Donauraum zu legen, resümierte Prof. Mihai Răzvan Ungureanu in seiner Keynote. Schlusspunkt der Donaukonferenz bildete die diesjährige Verleihung des „Dr. Erhard Busek SEEMO 2018 Award for Better Understanding in South East Europe“.

Michael Brainin beim Global Burden of Disease Brain Summit
05.12.2018

Verstärkte Aufklärung über Risikofaktoren kann Folgekosten von Schlaganfällen senken, so Prof. Michael Brainin von der Donau-Universität Krems am Neurologenkongress in Neuseeland

Beim „Global Burden of Disease Brain Summit“ präsentierten internationale ExpertInnen Daten über neurologische Erkrankungen. Diese zeigten, dass 16,5 Prozent der Weltbevölkerung an einer neurologischen Erkrankung sterben und 11,6 Prozent der Erkrankten körperliche oder kognitive Einschränkungen erleiden. Flächendeckende Versorgungssysteme und Aufklärung der Bevölkerung über die Ursachen der Erkrankungen könnten die Heilungschancen verbessern, so die ExpertInnen.

Nachlese zum 4. Kremser Versicherungsforum 2018
26.11.2018

Haftpflicht-, Rechtsschutzversicherung und Versicherungsvertriebsrecht

Beim vierten Kremser Versicherungsforum, das vom Department für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen der Donau-Universität Krems am 20.11.2018 veranstaltet wurde, informierten sich rund 180 VertreterInnen namhafter VersicherungsmaklerInnen und -gesellschaften sowie JuristInnen aus Österreich und Deutschland über aktuelle Fragen zu den Bereichen Haftpflicht, Rechtsschutzversicherung und Versicherungsvertriebsrecht. Das Forum fand in Kooperation mit dem Fachverband für Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten der Wirtschaftskammer Österreich statt.

Friedrich Faulhammer in LBG-Vorstand gewählt
23.11.2018

Rektor der Donau-Universität Krems Mitglied im Vorstand der Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Bei der Wahl des Vorstands der Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) durch die Mitgliederversammlung am 21. November wurde der Rektor der Donau-Universität Krems, Mag. Friedrich Faulhammer, in den elf Personen umfassenden Vorstand gewählt. Die LBG ist eine Forschungseinrichtung und betreibt die 19 Ludwig Boltzmann Institute.

Verantwortung für den Donauraum wahrnehmen
22.11.2018

Donaukonferenz am Campus Krems zu Ownership and Leadership in the Danube Region

Ungleiche Arbeitsbedingungen, wirtschaftliche Disparitäten und unterschiedliche Entwicklungsgeschwindigkeiten sind nach wie vor Hürden für die Entfaltung des Donauraums. Die Donaukonferenz (Danube Conference), organisiert vom Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) und der Donau-Universität Krems unter Patronanz der ARGE Donauländer diskutiert daher am 29. November am Campus Krems Wege, Leadership und das Prinzip der persönlichen Verantwortung zu Good Governance zu kombinieren, damit Teilhabe und gute Lebensbedingungen im Donauraum Realität werden. Die Konferenz „Ownership and Leadership in the Danube Region“, unterstützt vom Land Niederösterreich, diskutiert ebenfalls Schlussfolgerungen aus Österreichs EU-Ratspräsidentschaft und vergibt den „Dr. Erhard Busek SEEMO 2018 Award for Better Understanding in South East Europe“.

Erstes Österreichisches Forum zu Biodiversität & Ökosystemleistungen
21.11.2018

Biodiversitäts-Hub an der Donau-Universität Krems veranstaltet erstes Österreichisches Forum zu Biodiversität & Ökosystemleistungen

Mit dem ersten Österreichischen Forum zu Biodiversität & Ökosystemleistungen am 18. Dezember an der Donau-Universität Krems wird der dort angesiedelte Biodiversitäts-Hub den Stand seiner Aktivitäten und Vorbereitungen des Science Plans und Biodiversitäts-Atlas Österreich präsentieren. Die Veranstaltung lädt VertreterInnen von Institutionen aus Forschung, Verwaltung, Politik und Gesellschaft im Bereich Biodiversität/ Ökosystemleistungen zu Austausch und Vernetzung.

Nachbericht Symposium:
20.11.2018

Das Symposium „Trends im betrieblichen Gesundheitsmanagement“ diskutierte Unternehmensstrategien zur Stärkung der Attraktivität der Betriebe am Arbeitsmarkt

Ein mitarbeiterInnenfreundlicher Betrieb, der die Gesundheit des Personals erhalten und fördern möchte, wird am Arbeitsmarkt attraktiver. Dies gilt nicht nur für große Konzerne, sondern mittlerweile auch für Klein- und Mittelbetriebe. Das 5. Symposium Gesundheit der Donau-Universität Krems und des Vereins Sport Vision mit Unterstützung von Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) zeigte am 6. November 2018 Trends und Entwicklungen im Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement auf.

Nachhaltige Wissenschaft: „Freiräume, Zeit, Netzwerke und Mut zum Wandel“
20.11.2018

Allianz Nachhaltige Universitäten veranstaltete Konferenz „Wissenschaft im Wandel“ – Donau-Universität Krems an Organisation maßgeblich beteiligt

Wie die Hochschulen die Gesellschaft auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit unterstützen können, berieten über 100 ExpertInnen aus Forschung und Lehre, Hochschulverwaltung, den Ministerien sowie der Zivilgesellschaft bei der Konferenz „Wissenschaft im Wandel“, die von der Allianz Nachhaltige Universitäten veranstaltet wurde. Fazit der Konferenz: Für vernetztes und ganzheitliches Lehren und Forschen seien Freiräume, längerfristige Förderstrukturen, aber auch Mut und Zivilcourage aller Beteiligten nötig. Die Ergebnisse wurden am Folgetag im Rahmen der internationalen Konferenz “Wachstum im Wandel” vertiefend diskutiert.

Strategien gegen die Naivität im Netz
19.11.2018

16. Sicherheitskonferenz an der Donau-Universität Krems bot ExpertInnen Einblick in die aktuelle Entwicklung von Cyberkriminalität und Gegenstrategien

Rund 130 Fachleute und Interessierte aus dem gesamten deutschsprachigen Raum diskutierten am 24. Oktober Ursachen, Entwicklung und Strategien gegen die stark wachsende Cyberkriminalität bei der Sicherheitskonferenz an der Donau-Universität Krems. „Naivität im Netz“ stellte das Generalthema der 16. Auflage der Sicherheitskonferenz dar, die vom Zentrum für Infrastrukturelle Sicherheit der Donau-Universität Krems in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Inneres und dem Kuratorium Sicheres Österreich veranstaltet wurde. Tenor: Im stark wachsenden Markt von Cyberkriminalität machen es Unternehmen, aber vor allem Privatpersonen Hackern viel zu leicht.

35-Jahre Danube Rectors` Conference
13.11.2018

Jahresversammlung der Donaurektorenkonferenz an der Universität Bratislava

Anlässlich des 35-Jahr-Jubiläums der Danube Rectors` Conference, kurz DRC, unterstrich ihr Präsident Friedrich Faulhammer, Rektor der Donau-Universität Krems, die Bedeutung der Universitäten des Donauraums für die Region und die gesamteuropäischen Entwicklung.

Versicherungsforum: Von Haftpflicht bis Vertriebsrecht
13.11.2018

Viertes Kremser Versicherungsforum am 20. November 2018 an der Donau-Universität Krems zur Praxis des Versicherungsrechts

Das Kremser Versicherungsforum, organisiert vom Department für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen der Donau-Universität Krems, widmet sich mit seiner vierten Auflage den Themen Haftpflicht-, Rechtschutzversicherung und Versicherungsvertriebsrecht. Praxiserfahrungen unter anderem zu Datenschutz und DSGVO stehen im Mittelpunkt. Das Versicherungsforum findet in Kooperation mit dem Fachverband der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten der Wirtschaftskammer Österreich statt.

Fachtagung zu Arthrose, Knorpel und Regenerativer Medizin
12.11.2018

Internationale ExpertInnen aus verschiedenen Fachbereichen diskutieren über Ursachen, Therapien und Präventionsmaßnahmen bei Osteoarthrose

Ungefähr zwei Drittel der 60-70 Jährigen sind von Gelenksbeschwerden betroffen. Aufklärung über Präventionsmaßnahmen und Behandlungsmethoden können den Betroffenen helfen und das Gesundheitssystem entlasten. ExpertInnen aus verschiedenen Disziplinen diskutieren über das Krankheitsbild beim 4. Fachtag „Arthrose, Knorpel und Regenerative Medizin“ am 17. November 2018. Organisiert wird diese Veranstaltung vom Zentrum für Regenerative Medizin der Donau-Universität Krems.

Symposium 10 Jahre Fire Safety Management  an der Donau-Universität Krems
05.11.2018

Festakt gibt Überblick über die wissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten zehn Jahre im Bereich des Brandschutzmanagements

Der berufsbegleitende Universitätslehrgang „Fire Safety Management, MSc“ feiert am 22. November 2018 sein 10-jähriges Bestehen. Die wissenschaftlichen Erfolge und Leistungen der letzten zehn Jahre stehen im Zentrum eines Festakts. Neben Fachvorträgen werden die von 2008 bis 2018 ausgezeichneten Master-Thesen von LehrgangsteilnehmerInnen präsentiert.

Viktoria Weber ins Präsidium der ÖGMBT gewählt
02.11.2018

Die Vizerektorin für Forschung an der Donau-Universität Krems setzt sich für die Unterstützung und Förderungen des wissenschaftlichen Nachwuchses ein

Schlaganfallrisiko nimmt zu
31.10.2018

Laut Universitätsprofessor Michael Brainin hat in Österreich jeder Vierte ein erhöhtes Schlaganfallrisiko

SchlaganfallexpertInnen sprachen anlässlich des Weltschlaganfalltages am 29. Oktober 2018 im Rahmen einer Pressekonferenz über die optimale Schlaganfallversorgung und Präventionsmaßnahmen. Österreich liegt bei der Versorgung von Schlaganfällen im Spitzenfeld. Doch die Wahrscheinlichkeit steigt, einen Schlaganfall zu erleiden.

Weichenstellung für Weiterentwicklung der Donau-Universität Krems
29.10.2018

Neue 15a-Vereinbarung zwischen Bund und Land Niederösterreich zur Weiterentwicklung der Donau-Universität Krems sowie des Campus Krems. In Infrastruktur werden 63 Mio. EUR investiert.

Im Rahmen einer Pressekonferenz gaben Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung Univ.-Prof. Heinz Faßmann und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner wesentliche Eckpfeiler zur weiteren Entwicklung der Donau-Universität Krems sowie des Campus Krems bekannt. Durch eine neue 15a-Vereinbarung zwischen Bund und Land Niederösterreich stellt das Land Niederösterreich der Donau-Universität Krems weitere Infrastruktur zur Verfügung und der Bund verpflichtet sich zur langfristigen Steigerung der finanziellen Bundesmittel. Am Campus Krems werden in Summe 63 Millionen EUR durch das Land Niederösterreich investiert.

Diabetesforscher Jaakko Tuomilehto wurde mit dem Claude Bernard Award ausgezeichnet
26.10.2018

Vortragender an der Donau-Universität Krems erhält Preis für seine Forschung über die Vorbeugung gegen Typ 2 Diabetes

Univ.-Prof. Dr. Dr. Jaakko Tuomilehto erhielt für seine herausragende und innovative Führung und Leistung im Forschungsbereich Diabetes den Claude Bernard Award. Der Claude Bernard Award ist die höchste weltweite Würdigung für die Forschung über Diabetes.

Antimikrobielle Peptide
26.10.2018

Das Kooperationsprojekt der Donau-Universität Krems und der Universität Graz entwickelt neue Verfahren, um Infektionserreger im Blut zu inaktivieren

Sepsis, eine Blutvergiftung, ist die zweithäufigste Todesursache auf Intensivstationen. ForscherInnen an der Donau-Universität Krems entwickeln mittels der neuen Forschungsinfrastruktur der Core Facility neue Methoden, um giftige Stoffe im Blut zu binden und somit zu inaktivieren. Diese Technik soll die Verfahren für die Blutreinigung unterstützen und die Überlebenschance bei einer Sepsis verbessern.

Donau-Universität Krems Mitglied im Complexity Science Hub Vienna
25.10.2018

Fünf öffentliche Universitäten, AIT und IIASA bauen gemeinsam die Wissenschaft zu komplexen Systemen aus

Die Donau-Universität Krems wurde mit 16. Oktober 2018 als Mitglied in den Complexity Science Hub Vienna aufgenommen. Der Hub mit Sitz in Wien ist ein Zusammenschluss von AIT Austrian Institute of Technology, dem International Institute of Applied Systems Analysis IIASA, der Medizinischen Universität Wien, der Technischen Universität Graz, der Technischen Universität Wien, der Wirtschaftsuniversität Wien und der nun aufgenommenen Donau-Universität Krems. Vertreten wird die Donau-Universität Krems im Hub von Univ.-Prof. Dr. Viktoria Weber, Vizerektorin für Forschung, die in den Vorstand gewählt wurde. Friedrich Faulhammer, Rektor der Donau-Universität Krems, sieht die Mitgliedschaft als Signal der Weiterentwicklung seiner Universität, die bereits seit geraumer Zeit mit dem Hub im Austausch steht.

Oliver Grau für Vorträge in Russland und USA
24.10.2018

Professor für Bildwissenschaften an der Donau-Universität Krems spricht im Oktober an internationalen Forschungseinrichtungen

Im Oktober 2018 hält Prof. Oliver Grau, Inhaber des Lehrstuhls für Bildwissenschaften an der Donau-Universität Krems, eine Vortragsreihe in Russland und in den USA. Seine Reise führt ihn dabei an die Universität Tomsk, an das russische Exzellenzzentrum in Tyumen sowie an die Kunsthochschule des Chicago Arts Institute und an die North Carolina State University. Neben Vorträgen und Podiumsdiskussionen aus dem Feld der Medienkunstforschung stehen Gespräche über zukünftige Forschungs- und Lehrkooperation mit dem Department für Bildwissenschaften an der Donau-Universität Krems im Mittelpunkt.

Core Facility: Geräte eröffnen neues Methodenspektrum
24.10.2018

Großgeräte am letzten Stand der Technik sichern Anschluss an internationale Spitzenforschung

Bioimaging und Zellanalytik sowie Biomechanik und Tissue Engineering: Diesen Forschungsfeldern stehen die neuen Großgeräte am letzten Stand der Technik an zwei Standorten am Campus Krems zur Verfügung. Genutzt wird die neue Forschungsinfrastruktur von der Donau-Universität Krems, der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften und der IMC Fachhochschule Krems. Sie soll eine Erweiterung des Methodenspektrums ermöglichen und die bestehende Anbindung an die internationale medizinische Forschung unterstützen.

Ein Abend für und mit Peter Patzak am Campus Krems
24.10.2018

Das Archiv der Zeitgenossen eröffnete am 23.10. seine neue Sparte „Film“ mit Starregisseur Patzak

Am Archiv der Zeitgenossen wurde durch den Neuzugang des Vorlasses des großen österreichischen Filmemachers Peter Patzak eine neue Kunstsparte „Film“ durch Frau Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eröffnet: Am 23.10. fand im Kino im Kesselhaus am Campus Krems ein Filmscreening statt. Peter Patzak und die Kuratorin und Medienwissenschafterin Karin Moser standen danach zum Gespräch mit dem Publikum bereit.

Symposium über Trends im betrieblichen Gesundheitsmanagement
23.10.2018

ExpertInnen aus der Wissenschaft und Praxis sprechen am 6. November beim 5. Symposium-Gesundheit an der Donau-Universität Krems über die „Zukunft der Arbeit“

Die Ansprüche an das Leben und an die Arbeit haben sich verändert. ArbeitnehmerInnen achten auf eine Work-Life Balance und auf ihre Gesundheit. ArbeitgeberInnen müssen auf diese gesellschaftliche Entwicklung reagieren und sich an die Bedürfnisse der ArbeitnehmerInnen anpassen. Beim 5. Symposium Gesundheit: „Trends im betrieblichem Gesundheitsmanagement“, sprechen ExpertInnen über die Zukunft der Arbeit.

Projekt Gebäudesoftskills – ein transdisziplinäres Lehrstück
19.10.2018

Das Department für Bauen und Umwelt sorgt für den Transfer von aktuellem Wissen zu Mensch-Gebäude-Wechselwirkungen in Forschung und Praxis

Forschungsprojekte mit Beteiligung vieler unterschiedlicher Disziplinen stehen immer vor einer Hürde: einander zu verstehen und sich über einen gemeinsamen Wissensbestand zu verständigen. So auch im Projekt Gebäudesoftskills - neben ForscherInnen und PraktikerInnen der Architektur- und Baubranche sind WissenschaftlerInnen aus verschiedenen Fachrichtungen - von der Medizin bis zur Geisteswissenschaft - beteiligt. Das Forschungsteam des Departments für Bauen und Umwelt der Donau-Universität Krems überwand nicht nur die Verständnishürde, sondern bündelte auch Erkenntnisse zu den Wechselwirkungen zwischen Mensch und Gebäude in eine aktuelle Wissensbasis.

Donau-Universität Krems bei „Österreich 22“ Konferenz
19.10.2018

Rektor Faulhammer und Univ.-Prof. Haber nahmen am zweitägigen Symposium zur Zukunft der Republik Österreich teil

Von 18. bis 19. Oktober 2018 fand an der Alten Universität Graz auf Einladung des Steirischen Landeshauptmanns Hermann Schützenhöfer zum zweiten Mal die Zukunftskonferenz „Österreich 22 - Überlegungen zu unserer Republik im 21. Jahrhundert – Aufgaben, Ziele, Herausforderungen. Neue Impulse“ statt. Die Konferenz verbindet Wissenschaft und Medien, Wirtschaft und Kultur, Politik und Kunst, mit dem Ziel, gemeinsam neue Perspektiven für Österreich zu erarbeiten. Vertreter der Donau-Universität Krems waren Rektor Mag. Friedrich Faulhammer und Univ.-Prof. Gottfried Haber.

ASEM-Meeting: Die Rolle der Weiterbildung
17.10.2018

Austausch von ExpertInnen aus Asien und Europa beim ASEM Senior Officals Meeting an der Donau-Universität Krems

Vom 15. bis 17. Oktober findet an der Donau-Universität Krems das 1st ASEM Senior Officials’ Meeting in Vorbereitung der siebenten ASEM Education Ministers’ Meeting statt. Das Treffen wird von der Donau-Universität Krems zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung organisiert. Thema: Die Rolle der Weiterbildung für das Erreichen der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen.

Gertraud Cerha – Pionierin für Neue Musik
17.10.2018

ZeitzeugInnengespräch am 9. November im Archiv der Zeitgenossen

Im ZeitzeugInnengespräch am Campus Krems spricht Gundula Wilscher mit Gertraud und Friedrich Cerha, HK Gruber und Kurt Schwertsik. Im Mittelpunkt steht Gertraud Cerha als Pionierin für Neue Musik.

Wege zur systematischen Qualitätsverbesserung
16.10.2018

Die Best Practice-Konferenz führte 160 Teilnehmende an den Campus Krems

Regen Zuspruch fand die Best Practice-Konferenz, die am 9. Oktober 2018 an der Donau-Universität Krems stattfand und einen praxisbezogenen Blick auf den Themenbereich der systematischen Qualitätsverbesserung lieferte. Die Vortragenden beleuchteten insbesondere die neuen Herausforderungen des Qualitätsmanagements wie Agilität und Digitalisierung. Weiters verwiesen sie auf die Relevanz von Qualitätssicherung, Unternehmenskultur und Leadership.

Wissenschaf[f]t Zukunft Preis des Landes Niederösterreich an Lisa-Marie Wagner
12.10.2018

Forscherin erhielt Auszeichnung für ihre Masterarbeit über Metamaterialien

Beim Festakt der niederösterreichischen Wissenschaftsgala wurde Lisa-Marie Wagner der Wissenschaf[f]t Zukunft Preis am 10. Oktober 2018 überreicht. Sie erhielt den Preis für ihre Masterarbeit, welche sich mit der Entwicklung und Optimierung von Metamaterialien – im Kontext von Sensoren in der biomedizinischen Analytik beschäftigte.

Wissenschaftspreis des Landes Niederösterreich an Christoph Pieh
12.10.2018

Experte für Psychosomatische Medizin an der Donau-Universität Krems erhielt den Anerkennungspreis

Christoph Pieh, Leiter des Departments für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit, erhielt den Anerkennungspreis des Landes Niederösterreich 2018. Der Preis wurde an Christoph Pieh am 10. Oktober 2018 von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner im Zuge der niederösterreichischen Wissenschaftsgala überreicht.

Öffentliche Antrittsvorlesungen von Claudia Höfner und Thomas Probst
12.10.2018

Identität und Trends in der Psychotherapieforschung im Mittelpunkt

Unter dem Titel „Vaterschaft und männliche Identität“ und „Aktuelle Trends in der Psychotherapieforschung“ hielten Univ.-Prof.in Mag.a Dr.in Claudia Höfner, MSc, Professorin für Integrative Therapie und Psychosoziale Intervention und Univ.-Prof. Dr. Thomas Probst, Professor für Psychotherapiewissenschaften am 1. Oktober 2018 ihre Antrittsvorlesungen. Beide sind am Department für Psychotherapie und Biopsychosoziale Gesundheit unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. med. univ. Christoph Pieh tätig.

Gottfried Haber an Spitze des Fiskalrats bestellt
12.10.2018

Finanzexperte der Donau-Universität Krems leitet ab 16. Oktober das finanzpolitische Beratungsgremium der Bundesregierung

Der Ökonom und Leiter des Departments für Wirtschaft und Gesundheit an der Donau-Universität Krems, Prof. Gottfried Haber, wird ab 16. Oktober Präsident des Fiskalrats, eines Gremiums zur Überwachung der Fiskalregeln. Dies hat der Ministerrat am 10. Oktober beschlossen.

Core Facility am Campus Krems eröffnet
10.10.2018

Neue gemeinsame Forschungsinfrastruktur von Donau-Universität Krems, Karl-Landsteiner Privatuniversität und IMC Fachhochschule Krems ermöglicht zukunftsweisende Forschung in Niederösterreich

Mit einem Festakt unter Anwesenheit von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner wurde die Core Facility am Campus Krems am 9. Oktober eröffnet. Großgeräte am letzten Stand der Technik stehen an zwei Standorten am Campus Krems für Forschung in den Feldern Bioimaging und Zellanalytik sowie Biomechanik und Tissue Engineering zur Verfügung. Genutzt wird die von Land Niederösterreich, NÖ Gesundheits- und Sozialfonds (NÖGUS) mit rund 3,2 Millionen Euro finanzierte neue Forschungsinfrastruktur von der Donau-Universität Krems, der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften und der IMC Fachhochschule Krems. Sie soll eine Erweiterung des Methodenspektrums ermöglichen und die bestehende Anbindung an die internationale medizinische Forschung unterstützen.

Konferenz zu eDemocracy: Politik im digitalen Zeitalter
08.10.2018

TeilnehmerInnen aus EU-Mitgliedstaaten und Östlichen Partnerschaftsländern diskutieren über Verbesserung der eDemocracy

Unter der Schirmherrschaft der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft veranstaltet das Zentrum für E-Governance der Donau-Universität Krems gemeinsam mit dem Ragnar Nurkse Department of Innovation and Governance der Technischen Universität Tallinn von 22. bis 23. Oktober 2018 die eDemocracy-Konferenz der Östlichen EU-Partnerschaft zum Thema "Politik im digitalen Zeitalter".

Ein Abend für und mit Peter Patzak am Campus Krems
05.10.2018

Das Archiv der Zeitgenossen eröffnet am 23.10. seine neue Sparte „Film“ mit Starregisseur Patzak

Am Archiv der Zeitgenossen wird durch den Neuzugang des Vorlasses des großen österreichischen Filmemachers Peter Patzak eine neue Kunstsparte „Film“ durch Frau Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eröffnet: Am 23.10. findet im Kino im Kesselhaus am Campus Krems ein Filmscreening mit anschließendem Gespräch mit dem Regisseur und der Kuratorin und Medienwissenschafterin Karin Moser statt.

Univ.-Prof. Michael Brainin wird Ehrenmitglied der brasilianischen Schlaganfallgesellschaft
04.10.2018

Beim 21. Iberoamerikanischen Schlaganfallkongress wurden Michael Brainin und Werner Hacke die Ehrenmitgliedschaft verliehen

Der 21. Iberoamerikanische Schlaganfallkongress wurde in Süd-Brasilien, in Gramado abgehalten. ExpertInnen aus der ganzen Welt präsentierten vom 2. bis 4. August die neuen Innovationen und Behandlungsmethoden bei Schlaganfällen.

Brainin: UN-Ziel erfordert mehr Schlaganfallbehandlung und Erkennung von Bluthochdruck
04.10.2018

Prof. Brainin vertritt die World Stroke Organisation in der UN-Generalversammlung in New York

In der letzten Septemberwoche fand die Generalversammlung der Vereinten Nationen unter dem Schwerpunkt der weltweiten Krankheitsverhinderung in New York statt. Bis 2030 soll die globale Sterblichkeit um 30 Prozent reduziert werden.

Pflegeheime: 85 Prozent leiden an Demenz
02.10.2018

Laut Studie einer Forschungsgruppe der Donau-Universität Krems und der MAS Alzheimerhilfe wird die Anzahl an Personen, die an Demenz erkrankt sind, drastisch unterschätzt

Das internationale Projekt „DEMDATA- Das Tschechisch-Österreichische-Langzeitpflegeprojekt“ untersuchte das Auftreten von Demenz in Alten- und Pflegeheimen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Personen viel öfter unter Demenz leiden als angenommen. Univ.-Prof. Dr. Stefanie Auer, Leiterin des Zentrums für Demenzforschung an der Donau-Universität Krems, rät zu einem verbesserten Diagnoseangebot, um die Qualität der Versorgung anzuheben.

Scola Telcz: Memorandum für vertiefte Zusammenarbeit
24.09.2018

Donau-Universität Krems Mitunterzeichnerin der Kooperation Tschechien-Slowakei-Österreich zur Stärkung von Kulturerbe und Denkmalpflege

Am Freitag, den 21. September 2018 unterzeichneten sechs Bildungs- und Forschungseinrichtungen aus Tschechien, der Slowakei und Österreich in Telč ein Memorandum zur Stärkung des Austauschs von Studierenden und ForscherInnen im Feld von Kulturerbeprojekten und der Denkmalpflege. Den Rahmen zur Unterzeichnung bildete die Scola Telcz, einer wissenschaftlichen Veranstaltungsreihe mit Fokus auf Kulturerbe und Denkmalpflege. Das Memorandum setzt auf den Aktivitäten der Scola Telcz auf.

Unerfüllte Migration beeinflusst Entwicklung im Herkunftsland
21.09.2018

DialogForum 2018: Migrationsprozesse in Herkunfts- und Transitländern

Die Herausforderungen der Migrations- und Integrationsprozesse in Herkunfts- und Transitländern standen im Zentrum des DialogForums 2018 an der Donau-Universität Krems. Abwanderungsgründe, Migrationserfahrungen sowie Rückkehrabsichten von MigrantInnen seien dabei zentrale Aspekte, so das Resümee der ExpertInnen aus Wissenschaft, Politik und Praxis. Das DialogForum, das bereits zum zehnten Mal vom Department für Migration und Globalisierung veranstaltet wird, positioniert sich als Vernetzungsplattform für Migrations- und IntegrationsakteurInnen.

Digitale Chancen und Risiken für die Komplementärmedizin
20.09.2018

Internationale ExpertInnen diskutieren an der Donau-Universität Krems über die Auswirkungen der Digitalisierung für die Komplementärmedizin und TCM

Das Aufeinandertreffen von moderner Technik und künstlicher Intelligenz auf der einen und fernöstlicher Medizin auf der anderen Seite scheint auf den ersten Blick konträr zu sein. Dass dies nicht der Fall ist, steht im Mittelpunkt des Symposiums „Digitale Gesundheit 4.0 aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und Komplementärmedizin“ an der Donau-Universität Krems. Im Rahmen der Veranstaltung diskutieren internationale ExpertInnen vom 19. bis 20. Oktober 2018 über die Möglichkeiten der Digitalisierung für die TCM und Komplementärmedizin.

Wer vertraut der Politik?
20.09.2018

Neue Studie zur Demokratie in Österreich

Knapp zwei Drittel der ÖsterreicherInnen vertrauen der Politik zumindest etwas, großes Vertrauen sprechen ihr aktuell aber nur 14 Prozent aus: Das ist eines der Hauptergebnisse des Demokratieradars, einer neuen Studie der Donau-Universität Krems und der Karl-Franzens-Universität Graz.

Der Kampf um das Gedächtnis
13.09.2018

Neue Perspektiven auf die Erinnerungs- und Gedächtniskultur in Österreich stehen im Mittelpunkt einer wissenschaftlichen Tagung in Krems

Warum und wie wird Vergangenheit wieder bewusst gemacht, um gesellschaftliche Identitäten zu schaffen oder zu erhalten? Welche Rolle spielen dabei Gedächtnispolitik, Erinnerungsräume und -praktiken? Welche Formen und Zugänge der Erinnerung sind am Beginn des 21. Jahrhunderts zielführend? Solche und ähnliche Fragen diskutieren ExpertInnen aus Wissenschaft, Schule und Vermittlungsarbeit anlässlich einer Konferenz in Krems vom 26. bis 28. September 2018.

E-Democracy: aktuelle Herausforderungen im neuen Format
13.09.2018

EGOV-CeDEM-ePart 2018 Konferenz an der Donau-Universität Krems führte weltweite Community dreier bisheriger Formate zusammen

Wie Social Media die Demokratie beeinflusst, die Anwendung von humanzentriertem Design – der Fall Estland und der Nutzen künstlicher Intelligenz: diese Themen standen im Mittelpunkt der diesjährigen CeDEM-Konferenz, die heuer unter dem Titel EGOV-CeDEM-ePart 2018 erstmals als Zusammenschluss der IFIP AG 8.5 Electronic Government (EGOV), der IFIP AG 8.5 IFIP Electronic Participation (ePart) und der Conference for E-Democracy and Open Government Conference (CeDEM) an der Donau-Universität Krems stattgefunden hat. Über 60 Vorträge präsentierten den Stand des Wissens im Feld von E-Democracy und E-Government.

Ehrensenatorenschaft für Hi-Soo Kim
12.09.2018

Donau-Universität Krems würdigt Verdienste des Gründers der Konyang-Universität im Rahmen einer Feier zu fünf Jahren Zusammenarbeit in der Muskuloskeletalen Physiotherapie

Im Rahmen einer Feier zum fünfjährigen Bestehen des Double Degree-Programms der Donau-Universität Krems und der koreanischen Konyang-Universität auf dem Gebiet der Muskuloskelektalen Physiotherapie-Ausbildung am 6. September verlieh Rektor Friedrich Faulhammer dem Gründer und früheren Präsidenten der koreanischen Privatuniversität, Hi-Soo Kim, die Ehrensenatorenschaft.

Der Kremser Schmidt und die europäische Barockmalerei
11.09.2018

Symposium zum 300. Geburtstag von Martin Johann Schmidt beleuchtet das vielfältige Schaffen des niederösterreichischen Künstlers

Vor 300 Jahren wurde der Künstler Martin Johann Schmidt – nach seinem Wohn- und Wirkungsort auch Kremser Schmidt genannt – geboren, der mit hunderten Gemälden, Deckenmalereien, Zeichnungen und Druckgrafiken ein gewaltiges Œuvre eines produktiven Lebens hinterlassen hat. Sein künstlerisches Engagement, aber auch seine politische und ökonomische Bedeutung für Krems und seine Umgebung machen ihn zu einem facettenreichen Akteur der österreichischen Geschichte und Kunst. Anlässlich des Jubiläumsjahres möchte eine internationale Tagung vom 24. bis 25. September 2018 an der Donau-Universität Krems bzw. im Stift Göttweig neue Forschungserkenntnisse über den Kremser Ausnahmekünstler diskutieren und sein Werk in der europäischen Kunstgeschichte verorten.

Konferenz „Wissenschaft im Wandel“ diskutiert Beitrag der Universitäten für nachhaltige Gesellschaft
07.09.2018

Vorkonferenz von „Wachstum im Wandel“ – Donau-Universität Krems als Mitglied der Allianz Nachhaltige Universitäten maßgeblich beteiligt

Wie Hochschulen und Universitäten den Wandel hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft unterstützen können, ist Thema der Konferenz „Wissenschaft im Wandel“, die am 13. November 2018 als Vorkonferenz zu „Wachstum im Wandel / Growth in Transition” im Austria Center Vienna stattfindet. Veranstaltet wird die Konferenz von der Allianz Nachhaltiger Universitäten; die Donau-Universität Krems ist als Allianz-Mitglied federführend an der Organisation beteiligt.

16. Sicherheitskonferenz: Digitale Unordnung
06.09.2018

Donau-Universität Krems nimmt mit jährlicher Konferenz die wachsende Cyberkriminalität und den Faktor Mensch in den Fokus

Auf sechs Billionen US-Dollar schätzte das Magazin Forbes 2017 den weltweiten Schaden durch Cyberkriminalität. Mit der Digitalisierung wachsen die Formen organisierter Internetkriminalität. Aktuelle Bedrohungen, der Faktor Mensch als Schwachstelle und geeignete Abwehrstrategien werden am 24. Oktober bei der vom Zentrum für Infrastrukturelle Sicherheit der Donau-Universität Krems veranstalteten 16. Sicherheitskonferenz in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Inneres und dem Kuratorium Sicheres Österreich diskutiert.

Faculty Talk zu digitalen Plattformen:
04.09.2018

Podiumsdiskussion mit Netzaktivistin Julia Krüger, Clemens Appl und Peter Parycek zur Regulierung von Facebook, Youtube und Co

Im Rahmen des Faculty Talks „Alle Macht den digitalen Plattformen“ diskutierten die deutsche Politikwissenschafterin Julia Krüger sowie E-Governance-Experte Peter Parycek und Rechtswissenschaftler Clemens Appl von der Donau-Universität Krems Wege und Irrwege der Regulierung von Plattformen wie Youtube, Facebook oder Uber. Die geplante Reform des EU-Urheberrechts und der viel diskutierte Uploadfilter sorgten für teils hitzige Diskussionen.

Sommeröffnungszeiten auf dem Campus Krems
29.08.2018

Eingeschränkte Öffnungszeiten von Bibliothek, Copyshop und weiteren Einrichtungen

Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten zahlreicher Einrichtungen auf dem Campus Krems während der Zeit der Sommerferien! Alle Infos und Alternativen zum gastronomischen Angebot auf dem Campus finden Sie auf dieser Seite.

Kulturgüterschutz: Notfallplan im Praxistest
28.08.2018

Stift Melk stand im Zentrum einer gemeinsamen Evakuierungsübung der Donau-Universität Krems, des Österreichischen Bundesheers sowie der Polizei

Im Rahmen der Sommer-Universität „Kulturgüterschutz 2018“ organisierte das Zentrum für Kulturgüterschutz der Donau-Universität Krems gemeinsam mit dem Österreichischen Bundesheer und der Exekutive am 31. August eine großangelegte Evakuierungsübung. Im Mittelpunkt des simulierten Szenarios stand dabei das berühmte Benediktinerkloster Stift Melk, dessen neu erstellter Notfallplan praktisch erprobt werden sollte.

Peter Parycek in deutschen Digitalrat bestellt
22.08.2018

E-Governance-Experte der Donau-Universität Krems berät deutsche Bundesregierung zu Digitalisierungsfragen

Peter Parycek, Professor für E-Governance an der Donau-Universität Krems, wurde in den Digitalrat der Deutschen Bundesregierung bestellt, wie bei der Bundespressekonferenz am 22. August bekannt gegeben. Als Teil dieses zehnköpfigen Beratungsgremiums wird der Rechtsinformatiker Parycek die deutsche Bundeskanzlerin direkt zu Digitalisierungsthemen beraten.

Verantwortung für Europa übernehmen
17.08.2018

15. Summer School der Donau-Rektorenkonferenz diskutierte Wege der Modernisierung für den Donauraum

“Modernizing Europe: Generating Accountability", diesem Thema widmete sich die 15. Summer School der Danube Rectors Conference, kurz DRC, die im Juli an der Donau-Universität Krems sowie in Wien – zum Beginn der Österreichischen EU-Ratspräsidentschaft – stattfand. Im Mittelpunkt: die Verantwortung des Einzelnen für die Erneuerung Europas.

Michael Brainin eröffnete den 21. Iberoamerikanischen Schlaganfallkongress in Brasilien
13.08.2018

In Brasilien hat sich die Anzahl der Stroke Units, Stationen für die Schlaganfallversorgung, in den letzten zehn Jahren vervielfacht und soll auch in Zukunft weiterwachsen

Der 21. Iberoamerikanische Schlaganfallkongress wurde heuer erstmals von 2. bis 4. August 2018 in Süd-Brasilien, in Gramado, abgehalten. Im Zuge der Veranstaltung wurde eine Deklaration verabschiedet, welche die Schlaganfallversorgung auch in Zukunft in Mittel- und Südamerika optimieren und gewährleisten soll.

Die Macht der digitalen Plattformen: Faculty Talk mit Netzaktivistin Julia Krüger, Clemens Appl und Peter Parycek
10.08.2018

Podiumsdiskussion an der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung zur Regulierung und De-Regulierung von Facebook, Youtube und Co

Ob EU-Urheberrecht, Google-Urteil oder Facebook-Datenskandal: Die Macht digitaler Plattformen und mögliche Regulierungen sorgen derzeit für Diskussionen. Dieses Thema steht auch im Zentrum des nächsten Faculty Talks der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung: Am 29. August 2018 diskutieren die deutsche Netzaktivistin und Politikwissenschafterin Julia Krüger sowie Rechtswissenschaftler Clemens Appl und E-Governance-Experte Peter Parycek von der Donau-Universität Krems zum Thema „Alle Macht den digitalen Plattformen? Regulierung und De-Regulierung von Facebook, Youtube und Co“.

Mathematische Spurensuche nach neuen Materialien
06.08.2018

Nachwuchswissenschaftlerin der Donau-Universität Krems erhält FTI- Promotionsstipendium zur Erforschung neuer künstlicher Oberflächen

Künstlich hergestellte Strukturen, die sich hinsichtlich ihres Verhaltens beispielsweise bei elektromagnetischen Wellen, Licht oder Schall von natürlichen Stoffen unterscheiden, werden als Metamaterialien bezeichnet. Dipl.-Ing. Lisa-Marie Wagner, BSc vom Department für Integrierte Sensorsysteme an der Donau-Universität Krems arbeitet an mathematischen Modellen, die bei der Herstellung dieser Materialien helfen sollen. Für ihr Forschungsvorhaben erhielt sie nun ein Promotionsstipendium des Forschungs-, Technologie- und Innovationsprogrammes (FTI) des Landes Niederösterreich.

Peter Parycek in Beirat der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG) gewählt
27.07.2018

Leiter des Departments für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung an der Donau-Universität Krems künftig als Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der ÖFG tätig

Am 29. Juni 2018 wurde Univ.Prof. Dr. Peter Parycek im Rahmen der Präsidiumssitzung einstimmig zum neuen Beiratsmitglied der Österreichischen Forschungsgemeinschaft gewählt. Die Österreichische Forschungsgemeinschaft wird von Bund und Ländern finanziert und trägt zur Zukunftsorientierung und Qualitätssicherung von Forschung und Lehre in Österreich bei.

Zum 90. Geburtstag von Gertraud Cerha
23.07.2018

Die Ehefrau und Weggefährtin des Komponisten Friedrich Cerha begeht am 25.7.2018 ihren 90. Geburtstag

Musikmanagerin, Musikvermittlerin, Musikerin, Pädagogin, Forscherin und Vortragende, die Liste der Tätigkeiten und Funktionen von Gertraud Cerha ist lang. Durch ihre vielfältigen Aktivitäten hat Gertraud Cerha das kulturelle Leben in Österreich nach 1945 in einem überwiegend männlich dominierten Umfeld wesentlich mitgeprägt. Für ihre Verdienste um die Vermittlung der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts wurde sie 2009 mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet. Am 25. Juli 2018 feiert sie ihren 90. Geburtstag.

Universitätslehrgang „Master Social Work“ wird erweitert
20.07.2018

Die Donau-Universität Krems bietet Zusatzqualifikationen für den „Master Social Work“ an

Der berufsbegleitende Lehrgang „Master Social Work“ am Department für Wirtschaft und Gesundheit wird ab dem Wintersemester 2018/2019 um zwei Zusatzqualifikationen erweitert. StudentInnen und AbsolventInnen können sich somit im Bereich Familienhilfe spezialisieren. Zusätzlich ermöglichen die Zusatzqualifikationen eine berufliche Qualifizierung in der Kinder- und Jugendhilfe des Landes Niederösterreich.

Beide Erasmus Mundus-Programme verlängert
11.07.2018

Die Europäische Kommission bewilligt weitere Laufzeit der Joint Master Degree-Programme MARIHE und Media Arts Cultures der Donau-Universität Krems

Gleich zwei Zuschläge des renommierten Erasmus plus-Programms der Europäischen Kommission erhielt die Donau-Universität Krems im Rahmen der aktuellen Erasmus Mundus-Ausschreibungsrunde. Mit einer Gesamtförderungssumme von 7,4 Mio. Euro werden die von der Donau-Universität Krems koordinierten Joint Master Degree-Programme MARIHE “Research and Innovation in Higher Education” und Media Arts Cultures ab 2019 verlängert und ausgebaut. Der Rektor der Donau-Universität Krems, Friedrich Faulhammer, sieht den Zuschlag als Auszeichnung für Qualität und Internationalität.

Körpereigenes Blut als Therapie für Osteoarthrose
09.07.2018

Donau-Universität Krems entwickelt einen neuen regenerativen Therapieansatz für die Behandlung von Osteoarthrose

Osteoarthrose ist eine degenerative Gelenkerkrankung, die mit Abnützung, Alterung und schmerzhaften Reizzuständen verbunden ist und mit Einschränkung der Gelenkbeweglichkeit und Mobilität einhergeht. Die Therapien der Arthrose können derzeit großteils nur die Symptome behandeln, aber den Fortschritt der Erkrankung nicht umkehren. Ein neuer, regenerativerer Therapieansatz, entwickelt vom Department für Gesundheitswissenschaften, Medizin und Forschung an der Donau-Universität Krems, untersucht die Auswirkung von köpereigenen Blutprodukten auf die Heilung von Knorpelschäden und Arthrose.

Wie mobile Anwendungen die Forschung verändern
04.07.2018

Programmier-AnfängerInnen können in Zukunft ihre eigene mobile Applikation zur Datenerhebung entwerfen

Thomas Probst von der Donau-Universität Krems entwickelte und testete gemeinsam mit KollegInnen der Universität Ulm und der Universitätsklinik Regensburg das Programm QuestionSys. Diese Software ermöglicht es WissenschaftlerInnen auch ohne Programmierkenntnisse, individuelle Anwendungen für mobile Endgeräte (wie Smartphones oder Tablets) zu entwickeln, welche Daten zu verschiedenen Themen sammeln.

Forschung schafft neues Wissen
27.06.2018

Department für Integrierte Sensorsysteme der Donau-Universität Krems nimmt an Week of Innovative Regions in Europe teil

Forschung schafft neues Wissen, ebenso wichtig ist, dieses Wissen auch in die Anwendung zu bringen. Die von FFG und Land Niederösterreich geförderten Forschungsprojekte Canopus und Smart Traffic Light demonstrieren diese Umsetzung besonders gut. Das an diesen Projekten beteiligte Department für Integrierte Sensorsysteme der Donau-Universität Krems präsentiert den gelungenen Innovationsprozess auf der Week of Innovative Regions in Europe, WIRE 2018 in Innsbruck vom 4. bis 6. Juli.

Neue Generation von Feldstärkesensoren
27.06.2018

Forschungsprojekt der Donau-Universität Krems wurde mit einem „riz up GENIUS“ Preis ausgezeichnet

Für ihre Forschungen an neuen Sensoren zur Erfassung der elektrischen Feldstärke, die störungsfreie, exakte Messungen und mobile Anwendungsbereiche ermöglichen, wurde ein Forschungsteam der Donau-Universität Krems beim „riz up GENIUS“ ausgezeichnet.