DEUTSCH
Uni-News Archiv Social-Media-Newsroom Veranstaltungen Newsletter upgrade Presse Offene Stellen Mitteilungsblätter
Donau-Universität Krems würdigt Verdienste
Auszeichnungen für verdiente Persönlichkeiten aus Lehre und Forschung
19.11.2014
Für ihr besonderes Engagement an der Universität für Weiterbildung hat die Donau-Universität Krems am 17. November 2014 an fünf verdiente Persönlichkeiten die Ehrenprofessur verliehen. „Wir sehen eine solche Auszeichnung nicht als Routine im akademischen Alltag, sondern als ein ganz besonderes, auch nach außen hin sichtbares Zeichen für außergewöhnliche Leistung einerseits und enge Verbundenheit mit unserer Universität andererseits“, betonte Rektor Mag. Friedrich Faulhammer bei der Begrüßung.
Ehrungen Geehrtepersonen Web
Foto: DUK/Andrea Reischer ZOOM
Freude über die Auszeichnung

Mit der Ehrenprofessur der Donau-Universität Krems für besondere fachliche und wissenschaftliche Leistungen wurden folgende Persönlichkeiten gewürdigt:

Univ.-Doz. Dr. DIETER BOGNER ist Kunsthistoriker, Kurator und Museumsplaner. Neben vielen internationalen Museumsprojekten entwickelte Bogner das Konzept für das Museumsquartier Wien, dessen Geschäftsführer er vier Jahre war. Seit 1994 widmet er sich mit seiner Firma „bogner.cc“ der Ausstellungsorganisation, Museumsplanung und -entwicklung. Bogner hat wesentlich am Aufbau von Weiterbildungsprogrammen für KuratorInnen und KunstvermittlerInnen am Department für Bildwissenschaften mitgewirkt, wo er bis heute als wissenschaftlicher Beirat und Referent tätig ist.

Dipl.-Kfm. Dr.in MARGARETE CZERNY war mehr als drei Jahrzehnte am Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) tätig und hat dort den Bereich der volkswirtschaftlichen Analyse des Bausektors aufgebaut. Als international anerkannte Expertin für Bauen und Wohnen ist sie unter anderem Gründungsmitglied des europäischen Bauforschungsnetzwerkes Euroconstruct und Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der Nachhaltigkeitsinitiative Umwelt und Bauen. An der Donau-Universität Krems ist Czerny am Department für Migration und Globalisierung am Aufbau des Forschungs- und Lehrschwerpunkts migrationssensibles Wohnen beteiligt. Auch am Department für Bauen und Umwelt bringt Czerny ihre Expertise ein und fördert den Aufbau von Kooperationen.

Ehrungen Gruppenbild Web
Foto: DUK/Andrea Reischer ZOOM
Geehrte und LaudatorInnen

Dr. GERHARD FÜHRER zählt europaweit zu den führenden Experten im Bereich der Schadstoffe in Innenräumen mit besonderem Fokus auf Schimmelpilzkontaminationen. Er leitet seit über 20 Jahren das „Institut peridomus“, das in den vergangenen Jahren wichtige Erkenntnisse zu Schimmelpilzbelastungen von Innenräumen erschlossen hat, aus denen auch Patente zur Innenraumluftanalyse und zur Schimmelsanierung hervorgingen. Seit 2008 ist Führer Vortragender, Master-Thesen-Betreuer und Ko-Prüfer am Department für Bauen und Umwelt. Dort hat er einen wesentlichen Beitrag in der Entwicklung seines Fachbereichs für die universitäre Lehre geleistet und Studierende bei der Publikation von Fachbeiträgen und Teilnahme von Fachkonferenzen aktiv unterstützt.

Univ.-Prof. Dr. CHRISTOPH GLEITER ist Facharzt für Klinische Pharmakologie und Geschäftsführer der CenTrial GmbH, einem unabhängigen Auftragsforschungsunternehmen des Universitätsklinikums Tübingen. In Kooperation mit der CenTrial GmbH bietet das Department für Gesundheitswissenschaften und Biomedizin seit 2006 den Universitätslehrgang Clinical Research an, für den Gleiter als wissenschaftlicher Leiter und Vortragender tätig ist. Gleiter ist unter anderem Mitglied der Deutschen Gesellschaft für experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie sowie des American College of Clinical Pharmacology, Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft für angewandte Humanpharmakologie und Vorstand für Fortbildung der Deutschen Gesellschaft für Pharmazeutische Medizin.

Prim. Univ.-Doz. Dr. MANFRED WEISSINGER ist Leiter der Abteilung für Orthopädie und orthopädische Chirurgie an den Landeskliniken Zwettl und Gmünd, Ärztlicher Direktor der Landeskliniken Gmünd, Waidhofen/Thaya und Zwettl sowie Ärztlicher Leiter des Rehabilitationszentrums Moorheilbad Harbach. Seit 2010 arbeitet Weissinger an der Entwicklung von Universitätslehrgängen am Department für Gesundheitswissenschaften und Biomedizin im Bereich Orthopädie mit und war maßgeblich an der Entstehung des Masterprogramms Orthopädie/Orthopedics beteiligt. Seine Forschungsschwerpunkte betreffen die Endoprothetik von Hüfte und Knie, Wirbelsäulenchirurgie und Sportorthopädie. 2003 entwickelte er eine neue Technik im Bereich Hüftgelenksersatz, bekannt als „Zwettler Hüfte“.

Department für Bildwissenschaften
Department für Migration und Globalisierung
Department für Bauen und Umwelt
Department für Gesundheitswissenschaften und Biomedizin