DEUTSCH
Uni-News Archiv Social-Media-Newsroom Veranstaltungen Newsletter upgrade Presse Offene Stellen Mitteilungsblätter
Großer Erfolg für Festkonzert
Musik und Lieder aus sieben Ländern als Einstimmung auf das 20-jährige Jubiläum der Donau-Universität Krems
01.06.2015
Am Sonntag, den 31. Mai 2015, bat die Donau-Universität Krems zum Festkonzert „Donaustimmen“. Veranstaltet von Campus Cultur, boten der Campus-Chor CHORyphäen und MusikerInnen aus Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Rumänien und Serbien Musik aus sieben Donauländern. Das Festkonzert im vollbesetzten Audimax fand aus Anlass und zur musikalischen Einstimmung auf das 20-jährige Jubiläum der Donau-Universität Krems im Oktober 2015 statt.
Donaustimmen01
Foto: Andrea Reischer ZOOM
Rektor eröffnet Festkonzert

Entlang der Donau, von der Quelle bis zur Mündung: Der Campus-Chor der Donau-Universität Krems, CHORyphäen, unter Leitung von Cornelia Pesendorfer unternahm mit MusikerInnen aus Ost- und Südosteuropa eine musikalische Reise durch die sieben Donauländer Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Serbien, Rumänien und Bulgarien.

Die Donaustimmen aus Ost- und Südosteuropa kamen von herausragenden KünstlerInnen, wie Nataša Mirković, Sängerin und Schauspielerin aus Bosnien und Herzegowina mit Engagements an der Volksoper Wien bis hin zu europäischen Festivals. Ihre unglaubliche Vielseitigkeit wurde auch in Hollywood vom Komponisten Gabriel Yared erkannt. In Folge sang Mirković den Titelsong zu Angelina Jolies Filmregie-Debut "In the land of blood and honey". Weiters traten auf: der serbische Jazzmusiker Nenad Vasilic, der bulgarische Flötist Dimitar Karamitev, die bulgarische Volksmusiksängerin Magdalena Karamiteva, Mariela Apostolova, Sängerin aus Bulgarien, sowie die in Rumänien geborene und in Wien arbeitende Opern- und Jazzsängerin Diana Rasina.

Das Festkonzert fand unter Anwesenheit von Mag. Wolfgang Derler, Vizebürgermeister der Stadt Krems, des Rektors der Donau-Universität Krems, Mag. Friedrich Faulhammer, der auch die Begrüßung vornahm, Univ.-Prof. DI Dr. Viktoria Weber, Vizerektorin für Forschung sowie Univ.-Prof. Dr. Monika Kil, Vizerektorin für Lehre / Wissenschaftliche Weiterbildung, statt.

Video zum Festkonzert

Fotogalerie