Peter Parycek in Beirat der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG) gewählt 
DEUTSCH
Uni-News Archiv Social-Media-Newsroom Veranstaltungen Newsletter upgrade Presse Offene Stellen Mitteilungsblätter
Peter Parycek in Beirat der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG) gewählt
Leiter des Departments für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung an der Donau-Universität Krems künftig als Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der ÖFG tätig
27.07.2018
Am 29. Juni 2018 wurde Univ.Prof. Dr. Peter Parycek im Rahmen der Präsidiumssitzung einstimmig zum neuen Beiratsmitglied der Österreichischen Forschungsgemeinschaft gewählt. Die Österreichische Forschungsgemeinschaft wird von Bund und Ländern finanziert und trägt zur Zukunftsorientierung und Qualitätssicherung von Forschung und Lehre in Österreich bei.

Die Österreichische Forschungsgemeinschaft fördert den interdisziplinären Dialog zu wissenschaftlich und gesellschaftlich relevanten Themen, bereitet  bildungs- und hochschulpolitische Themen fundiert auf und vergibt Förderungsmittel nach ausschließlich wissenschaftlichen Kriterien.


Schwerpunkte und Umfang der Tätigkeit der Österreichischen Forschungsgemeinschaft werden vom Wissenschaftlichen Beirat festgelegt. Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates werden allein aufgrund ihrer fachlichen Qualifikation in das Gremium gewählt. Der Beirat - bestehend aus 16 WissenschafterInnen - repräsentiert dabei nicht nur die Universitätsstandorte Österreichs, sondern auch ein breites Spektrum von Wissenschaftsbereichen.
 Peter Parycek. Foto: Donau-Universität Krems

 

Zur Person:

Peter Parycek verantwortet als Universitätsprofessor für E-Governance das Department für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung und das Zentrum für E-Governance. Zusätzlich leitet er in Deutschland das Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) am Fraunhofer Fokus Institut Berlin, das vom Bundesministerium des Innern gefördert wird.

 

Als Rechtsinformatiker arbeitet Peter Parycek inter- und transdisziplinär am Schnittpunkt rechtspolitischer, gesellschaftlicher und technologischer Entwicklungen. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Wirkungen von Technologie auf Staat, Gesellschaft und Wirtschaft  und die notwendigen Veränderungen von Strategien, Politiken und Rechts- und Organisationssysteme.



 

Weitere Informationen

Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG)
Department für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung