DEUTSCH
Uni-News Social-Media-Newsroom Veranstaltungen Newsletter upgrade Presse Presseinformationen Pressefotos Medienberichte AnsprechpartnerInnen Offene Stellen Mitteilungsblätter
Mehr als 60 Schülerinnen beim Girls’ Day
Leitende Mitarbeiterinnen informierten über Karrieremöglichkeiten an der Donau-Universität Krems
23.04.2010
Krems (kpr). 69 Schülerinnen des Stiftsgymnasiums Melk und des Gymnasiums der Englischen Fräulein St. Pölten nutzten den Girls’ Day am 22. April für einen Besuch der Donau-Universität Krems. Führende Mitarbeiterinnen aus Forschung und Verwaltung berichteten über Berufsaussichten an der Universität und ließen sich bei ihrer Arbeit über die Schulter blicken. Darüber hinaus durften die interessierten Jugendlichen auch selber Hand anlegen. Beim Mikroskopieren oder in der interaktiven Werkstatt konnte der Arbeitsalltag hautnah erlebt und die eigenen Fähigkeiten erprobt werden.

Insgesamt 14 weibliche Führungskräfte der Donau-Universität Krems boten den Schülerinnen am Girls’ Day einen repräsentativen Einblick in die Aufgaben und Tätigkeitsbereiche der Institution. Das eigens für den Aktionstag gestaltete Programm bot den Schülerinnen die Möglichkeit, sich über Berufsaussichten und Karriereverläufe weiblicher Führungskräfte zu informieren und den Arbeitsalltag hautnah zu erleben. Anhand von aktuellen Beispielen, gemeinsamen praktischen Übungen und Erfahrungsberichten demonstrierten die Mitarbeiterinnen das breite Tätigkeitsfeld einer Hochschule: von der Kommunikation und dem Eventmanagement über die wissenschaftliche Arbeit im Labor bis hin zum Bibliotheksmanagement. Rektor Univ.-Prof. Dr. Jürgen Willer, Dr.in Doris Czepa und Mag.a Michaela Gindl von der Koordinationsstelle für Frauenförderung und Gender Studies freuten sich über das rege Interesse.

 

Aktionstag unterstützt Berufsentscheidung


In Österreich wird der Girls' Day bzw. Töchtertag seit 2001 jährlich veranstaltet, mit dem Ziel, Schülerinnen zwischen 10 und 16 Jahren für die Zeit nach ihrem Pflichtschulabschluss in ihrer Berufsorientierung zu unterstützen. Insbesondere soll das Spektrum der Berufswahl, auch jenseits traditioneller Rollenbilder, erweitert werden. Die Veranstaltung ist eine Initiative des Bundesministeriums für Frauen und Öffentlichen Dienst.

 

Koordinationsstelle für Frauenförderung und Gender Studies: www.donau-uni.ac.at/gender

Downloads

girlsday2010
Girlsday2010
Girls' Day
girlsday2010.jpg: Die Organisatorinnen des Girls’ Days, Dr. in Doris Czepa (3. Reihe, 2. v.l.) und Mag. a Michaela Gindl (2. Reihe, 2. v.l.), Architektin Renate Hammer (3. Reihe, 3. v.l.) sowie Bibliotheksleiterin Mag. a Margit Rathmanner (3. Reihe, 1. v.l.) und Rektor Univ.-Prof. Dr. Jürgen Willer heißen die Kremser Schülerinnen willkommen. (Foto: Donau-Universität Krems/Reischer).
Original-Pressemitteilung

Das Bild darf ausschließlich in redaktionellen Medienberichten über die Donau-Universität Krems verwendet werden. Die Veröffentlichung ist unter Angabe des Fotonachweises honorarfrei.

Rückfragen und Kontakt

Dr. Doris Czepa

Telefon: +43 (0)2732 893-2262
Fax: +43 (0)2732 893-4360
E-Mail: doris.czepa@donau-uni.ac.at
Website: http://www.donau-uni.ac.at/gender
Adresse:
Donau-Universität Krems
Stabsstelle für Gleichstellung und Gender Studies
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems