DEUTSCH
Uni-News Social-Media-Newsroom Veranstaltungen Newsletter upgrade Presse Presseinformationen Pressefotos Medienberichte AnsprechpartnerInnen Offene Stellen Mitteilungsblätter
Innovative Schnittstelle will Moodle & Co entfesseln
Forschungskooperation der Donau-Universität Krems und die Sicher-im-Inter.net eG soll Lernplattformen vernetzen
21.05.2015
Krems (kpr). In einem Forschungsprojekt will das E-Learning Center der Donau-Universität Krems und Sicher-im-Inter.net eG eine innovative Schnittstelle für gängige Lernplattformen wie Moodle oder Mahara entwickeln. Mit der xAPI-Schnittstelle, einer neuen E-Learning Spezifikation, sollen mit Mobilgeräten wie Smartphone und Tablet gesammelte Inhalte aus dem Alltag in die Lernplattformen einfließen und übergreifende Analysen ermöglichen. Das Projekt erschließt neue Dimension des E-Learnings.

 

 

Lernplattformen wie Moodle oder die e-Portfolio-Plattform Mahara haben das E-Learning revolutioniert. Sie finden weltweite Verbreitung und schaffen Lernräume, in denen Arbeitsmaterialien bereitgestellt und Lernaktivitäten von Gruppen abgebildet werden können. Inhalte aus dem Alltag, die beispielsweise durch Smartphones oder Tablets von Vorträgen, in Notizform, als Abbildungen oder auch in Spieleform vorliegen und ebenfalls als Lernmaterial fungieren könnten, blieben bisher aufgrund technischer Beschränkungen in Lernplattformen ungenützt. Das gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekt des eLearning-Centers der Donau-Universität Krems und des deutschen Programmierspezialisten Sicher-im-Inter.net eG will diese Beschränkung mit einer neuen xAPI-Schnittstelle aufheben und damit das Tor zu einer neuen Dimension des E-Learnings aufschlagen. Im Rahmen der EDU|days am 8. und 9. April in Krems unterzeichneten die Donau-Universität Krems und Sicher-im-Inter.net eG dazu einen Kooperationsvertrag. Im Rahmen der Moodlemoot Austria 2015 am 7. und 8. Mai in Hagenberg wurde das Kooperstionsprojekt in zwei Kongressbeiträgen der Moodle-Community Österreichs vorgestellt.

 

Dr. Erwin Bratengeyer, Leiter des E-Learning Centers der Donau-Universität Krems: „Lernen über die Grenzen eines Lernmanagementsystems hinaus wird mit der neuen einheitlichen xAPI Sprache ermöglicht. Das Lesen eines Buches, die Publikation eines Artikels, der Besuch einer Konferenz und andere Lernerfahrungen aus dem „wirklichen Leben“ können erfasst werden. Damit öffnen wir ein neues Kapitel zeitgemäßen Lernens.


Plattformübergreifende Analysen werden möglich


Die Idee hinter dem Projekt ist, geschlossene Lernplattformen zu öffnen, mit anderen Systemen zu verbinden und Lerndaten der jeweiligen Plattform automatisch untereinander auszutauschen und nutzbar zu machen. Die xAPI Schnittstelle ermöglicht die Aufzeichnung und Auswertung aller Lernaktivitäten und Lerndaten mittels eines Learning Record Store. Die Daten der UserInnen können über die xAPI Schnittstelle auch an einen Personal Data Locker übergeben werden. Die Ergebnisse einer mobilen Lern-App oder eines Games finden sich so beispielsweise auch in Moodle wieder. Die Analyse und Optimierung des Lernprozesses für Lernende und Lehrende wird damit erstmals plattformübergreifend möglich.

 

Das E-Learning Center der Universität für Weiterbildung untersucht auf Basis des entwickelten Forschungsdesigns den potenziellen Mehrwert in der Unterstützung aller Lernprozesse durch die erweiterten Learning Analytics Möglichkeiten mittels xAPI. Für die Programmierung ist der deutsche Partner mit seinen ausgewiesenen Kompetenzen im Bereich Datenschutz zuständig. Getestet wird die xAPI-Schnittstelle an der Donau-Universität Krems. Erste publizierbare Ergebnisse werden in etwa einem Jahr erwartet.


Weitere Informationen:
www.donau-uni.ac.at/elearning
https://xapi-insi.de
http://sicher-im-inter.net
 

Innovative Schnittstelle will Moodle & Co entfesseln

Rückfragen

Dipl.-Ing. Dr. techn. Erwin Bratengeyer

Telefon: +43 (0)2732 893-2360
E-Mail: erwin.bratengeyer@donau-uni.ac.at
Website: http://www.donau-uni.ac.at/elearning
Adresse:
Donau-Universität Krems
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
A-3500 Krems