DEUTSCH
Uni-News Social-Media-Newsroom Veranstaltungen Newsletter upgrade Presse Presseinformationen Pressefotos Medienberichte AnsprechpartnerInnen Offene Stellen Mitteilungsblätter
Neue MBA-Module als Navigationshilfe für Führungskräfte
Professional MBA-Vertiefung „Agile Organizations & Collective Leadership“ an der Donau-Universität Krems mit Start im Mai
06.12.2018
Im Mai 2019 startet das Department für Wirtschafts- und Managementwissenschaften der Donau-Universität Krems den neuen Professional MBA „Agile Organizations & Collective Leadership“. Hier erarbeiten sich Menschen mit Führungsverantwortung neues Denken und neue Methoden, mit denen sie auf die immer schwerer abschätzbaren Entwicklungen im Umfeld von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik reagieren und zielgerichtet neue Entscheidungsfindungsprozesse ermöglichen können. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

„Wer die Zukunft vorhersagen will, muss sie gestalten. Dies beschreibt in Zeiten volatiler Märkte und laufender technologischer sowie gesellschaftlicher Umwälzungen treffend die Situation von Führungskräften. Planung in Unternehmen wird schwieriger. Managementverantwortlichen Orientierung und Methoden an die Hand zu geben, um diesen veränderten Rahmenbedingungen aktiv begegnen zu können, das ist das Ziel der neuen Module ‚Agile Organizations & Collective Leadership‘, die als neue Vertiefung zum Professional MBA oder als Kurzprogramm angeboten werden“, so Lehrgangsleiterin Dr. Birgit Feldhusen vom Department für Wirtschafts- und Managementwissenschaften. Sie verdichtet dazu die Erkenntnisse ihrer eigenen Forschung mit dem Erfahrungsrückfluss aus der Lehre und vertieft die Themen mit ausgewählten ExpertInnen, darunter a.o. Univ. Prof. Dr. Markus F. Peschl, Cognitive Science Research Platform, Universität Wien, Institut für Philosophie, Scott Bristol, EdD, Lecturer Organizational Behavior, Stanford Graduate School of Business, und DI Dr. Monika Kerbl, Senior Beraterin Digitalisierung bei procon.


Mit 15 „Enablern“ zukunftsfit werden
In einem hochgradig volatilen und komplexen wirtschaftlichen Umfeld stoßen bewährte Managementmethoden an ihre Grenzen. Gefragt sind keine neuen Rezepte oder best practices innerhalb des bestehenden Systems sondern ein paradigmatischer Systemwechsel hin zu permanenter Veränderungs- und Anpassungsfähigkeit, die auch das Management selbst betrifft. Jede Organisation hat mit den ihr eigenen Gegebenheiten zu experimentieren und neue Wissensquellen zu erschließen.

 

Daher werden im Weiterbildungsstudium die Grundprinzipien dieser Selbsterneuerungsfähigkeit vermittelt und dann konkrete Handlungsalternativen für die organisatorische Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung abgeleitet. Zu diesen Grundprinzipien gehören 15 „Enabler“, die unter anderem Zukunftsarbeit, Diversität, Aufmerksamkeitsstrukturen, Perspektivwechsel und bestimmte Formen der Kommunikation umfassen. Auch unterschiedliche Ebenen der Reflexion, die nicht nur der Frage nach der Zielerreichung, sondern darüber hinaus der Sinnhaftigkeit der Ziele nachgehen, gehören dazu.

 

Dank „kollektiver Intelligenz“ zu besseren Entscheidungen
Ein wichtiger Erfolgsfaktor zukunftsfähiger Organisationen ist das Nutzen „kollektiver Intelligenz“. Die Entscheidungsfindung durch Einzelne, so sehen es Studien, wird an Bedeutung verlieren. Aufbauend auf den erwähnten Grundsätzen lernen Studierende der Module, wie unter anderem durch die richtige Zusammenstellung und Interaktion von Teams wirklich neue, über den Erfahrungshorizont einzelner ExpertInnen hinausreichende Ergebnisse erzielt werden können.

 

Das Department für Wirtschafts- und Managementwissenschaften baut den neuen Kompetenzbereich „Future Organizations“ auf, aus dem die Vertiefung „Agile Organizations & Collective Leadership“ hervorgeht. Ziel des Bereiches ist die Erforschung, Erarbeitung und Vermittlung eines erweiterten Denkmodells für Organisationen und deren Selbsterneuerungsfähigkeit im Rahmen einer volatilen, komplexen und digitalisierten Welt. Es soll unter anderem um Fragestellungen gehen, welches die Erfolgsfaktoren und Kompetenzen für neue Formen von Kollaboration sind.


Berufsbegleitende Weiterbildung
Die Module „Agile Organizations & Collective Leadership“ richten sich an GestalterInnen, die mit Organisationen im Umbruch konfrontiert sind und sich eine Orientierung und persönliche Landkarte für zukunftsfähige Organisation und Führung erarbeiten wollen. In Form eines MBA-Programms richtet sich das Thema an ExpertInnen und Führungskräfte aus allen Unternehmensbereichen, die sich fundiert auf den nächsten Karriereschritt vorbereiten und einen Schwerpunkt im Bereich Organisation und Führung der Zukunft setzen wollen. Die drei Module können auch als Certified Program absolviert werden.

 

Professional MBA-Vertiefung „Agile Organizations & Collective Leadership“
Start: flexibler Einstieg möglich, Vertiefung beginnt Mai 2019
Dauer: 4 Semester, berufsbegleitend
Sprache: Deutsch/Englisch

 

Master-Infosession der Danube Business School

Termin: Mittwoch, 16. Jänner 2019
Beginn: 18:00 Uhr
Ort: Hotel Sacher Wien, Philharmoniker Straße 4, 1010 Wien
 

Weitere Informationen:

Professional MBA, Vertiefung Agile Organizations & Collective Leadership
Anmeldung zur Info-Session

Download

181206 PI Agile Organizations_Collective Leadership

Rückfragen

Dr. Birgit Feldhusen

Telefon: +43 (0)2732 893-2128
Fax: +43 (0)2732 893-4100
E-Mail: birgit.feldhusen@donau-uni.ac.at
Website: www.donau-uni.ac.at/business-school
Adresse:
Donau-Universität Krems
Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung
Danube Business School / Department für
Wirtschafts- und Managementwissenschaften
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems