DEUTSCH
Uni-News Social-Media-Newsroom Veranstaltungen Newsletter upgrade Presse Presseinformationen Pressefotos Medienberichte AnsprechpartnerInnen Offene Stellen Mitteilungsblätter
Verändern ja, aber wie: Vorstellungen der Bevölkerung zur Zukunft der EU
Einladung zur Pressekonferenz: Präsentation des 2. Demokratieradars in Kooperation mit dem Europäischen Parlament Österreich
30.01.2019
Am 26. Mai wählt Österreich seine Abgeordneten zum Europäischen Parlament. Das Austrian Democracy Lab (ADL) hat (auch) in Hinblick auf diese Wahl rund 4.500 BürgerInnen über ihre Vorstellungen zur und Visionen der Europäischen Union befragt.

 

Die Ergebnisse zeigen, dass es einen Wunsch nach Veränderung gibt. Die Meinungen über die Richtung dieser Veränderung und damit auch der Entwicklung der EU gehen allerdings auseinander und reichen von einer Wirtschaftsgemeinschaft bis zu den Vereinigten Staaten von Europa.

 

 Darüber hinaus können sich rund zwei Drittel vorstellen, dass bei künftigen EU-Wahlen nicht mehr nationale Parteien, sondern nur noch europaweite Listen antreten sollen. Ein strengeres Vorgehen der EU gegen Regelverstöße durch Mitgliedsstaaten findet ebenfalls eine Mehrheit.

 

Weitere Details und Ergebnisse des zweiten Demokratieradars werden im Rahmen der Pressekonferenz vorgestellt.

Das Demokratieradar ist eine halbjährliche Bevölkerungsumfrage der Donau-Universität Krems und der Karl-Franzens-Universität Graz, die in Kooperation mit Forum Morgen durchgeführt wird. Es steht im Zentrum des wissenschaftlichen Forschungsprojekts Austrian Democracy Lab. Halbjährlich präsentiert das Demokratieradar mit rund 4.500 Befragten einen umfassenden Einblick in das Demokratieverständnis und die Demokratiezufriedenheit in Österreich und widmet sich zusätzlich einem Schwerpunktthema. Nach „Vertrauen“ in der ersten Welle steht in der aktuellen Erhebung die EU im Mittelpunkt.

 

Präsentation: Dr. Katrin Praprotnik, Dr. Flooh Perlot

 

Pressekonferenz
Termin: 05.02.2019, 10:00 Uhr
im Anschluss gibt es die Möglichkeit für Fragen
Ort: Haus der Europäischen Union (Wipplingerstraße 35, 1010 Wien

 

Nähere Details zum Programm und zur Anmeldung

Download

190130 Presseeinladung Zweites Demokratieradar - Austrian Democracy Lab

Rückfragen

 

Anmeldung zur Pressekonferenz:
Bianca Kolm
Donau-Universität Krems
Research Lab Democracy and Society in Transition
Tel.: +43 (0)2732 893-2180
E-Mail: bianca.kolm@donau-uni.ac.at

 

 

Nähere Informationen zum Projekt Austrian Democracy Lab und dem Demokratieradar finden Sie auf www.austriandemocracylab.at


Rückfragen zum Demokratieradar
Dr. Katrin Praprotnik
Leiterin Austrian Democracy Lab
Donau-Universität Krems
Tel.: +43 664 815 35 52
E-Mail: katrin.praprotnik@donau-uni.ac.at

 

Dr. Flooh Perlot
7. Fakultät/Austrian Democracy Lab
Universität Graz
Teil: +43 664 815 35 51
E-Mail: florian.perlot@uni-graz.at


Rückfragen zum Austrian Democracy Lab
Dr. Christina Hainzl, MSc
Leiterin Austrian Democracy Lab
Donau-Universität Krems
Tel.: +43 664 8153586
E-Mail: christina.hainzl@donau-uni.ac.at