DEUTSCH
Uni-News Social-Media-Newsroom Veranstaltungen Newsletter upgrade Presse Offene Stellen Mitteilungsblätter

Faculty Talk: Die Zäune hoch, die Grenzen dicht - Sicherheit als dominanter gesellschaftlicher Diskurs

Podiumsdiskussion mit der kritischen Sicherheitsforscherin Saskia Stachowitsch, Migrationsforscher Mathias Czaika und Sicherheitsexperte Walter Seböck

Veranstaltungsort
Campus Krems, Seminarraum 2.4
Termin
15.01.2019
Beginn
17:30
Die Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung lädt herzlich zu einem weiteren Faculty Talk ein: Zum Thema „Die Zäune hoch, die Grenzen dicht - Sicherheit als dominanter gesellschaftlicher Diskurs“ diskutieren die kritische Sicherheitsforscherin Saskia Stachowitsch, der Migrationsexperte Mathias Czaika und Sicherheitsforscher Walter Seböck von der Donau-Universität Krems.

Vom EU-Streit um Flüchtlingsschiffe, Frontex und „Anlandelager“ in Nordafrika über Manöver an Österreichs Grenzen bis hin zum Bundestrojaner: Verstärkte Überwachung, Grenzmanagement und Barrieren für MigrantInnen und Flüchtlinge werden derzeit heiß diskutiert, und zwar sowohl auf europäischer als auch auf nationaler Ebene.

 

Der nächste Faculty Talk der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung greift diese Diskussion auf und reflektiert sie aus unterschiedlichen Perspektiven: Welche Argumente gibt es für und wider ein verschärftes Grenzmanagement im europäischen Raum? Welcher Sicherheitsdiskurs steht dahinter und welche Auswirkungen hat dies auf andere Bereiche? Wird damit der Wohlstand gesichert oder die Freiheit bedroht?

 

Es diskutieren:

  • Saskia Stachowitsch - Professorin für Internationale Politik an der Universität Wien und wissenschaftliche Leiterin des Österreichischen Instituts für Internationale Politik (oiip);
  • Mathias Czaika - Leiter des Departments für Migration und Globalisierung an der Donau-Universität Krems, und
  • Walter Seböck - Leiter des Zentrums für Infrastrukturelle Sicherheit der Donau-Universität Krems
     
  • Moderation: Anna Faustmann, Department für Migration und Globalisierung

 

Die Podiumsdiskussion findet um 17:30 im Raum SE 2.4 im Altbau der Donau-Universität Krems statt. Im Anschluss lädt die Fakultät zu einem Umtrunk ein.

 

Der Faculty Talk ist frei zugänglich; bitte registrieren Sie sich bis spätestens 10. Jänner 2019 per E-Mail an faculty.talk@donau-uni.ac.at

 

Veranstaltungsreihe der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Faculty Talk der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung werden in Form von Kamingesprächen aktuelle Trends und Umbrüche in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik diskutiert. Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Studierende, AbsolventInnen und Vortragende ebenso wie an Partnerinstitutionen und die interessierte Öffentlichkeit.

 

Einladung Faculty Talk Zäune hoch Grenzen dicht

TeilnehmerInnen der Podiumsdiskussion

Saskia Stachowitsch / Oiip
Foto: oiip

Univ.-Prof.in Dr.in Saskia Stachowitsch ist wissenschaftliche Leiterin des oiip sowie Professorin für Internationale Politik und Senior Research Fellow (FWF Elise-Richter-Programm) am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien. Sie war als Affiliated Scholar am Department of Gender and Women’s Studies der University of California, Berkeley, sowie als Visiting Post-doctoral Fellow an der School of Sociology, Politics and International Studies der University of Bristol tätig. Sie war Erwin-Schrödinger-Stipendiatin des FWF und wurde 2012 mit dem Wissenschaftspreis der Margaretha-Lupac-Stiftung für Parlamentarismus und Demokratie des Österreichischen Parlaments ausgezeichnet. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen die kritische Sicherheits- und Militärforschung, feministische und postkoloniale Theorien der Internationalen Beziehungen, die Privatisierung von Sicherheit, private Sicherheits- und Militärfirmen sowie Geschlecht, Sicherheit und Militär ebenso wie EU-Grenzsicherheit (z.b. Frontex)und Parlamentarismus, Antisemitismus und die politische Geschichte österreichischer Juden und Jüdinnen.

Walter Seböck / Donau-Universität Krems
Foto: Donau-Universität Krems / Andrea Reischer

Ass.-Prof. Dr. Walter Seböck ist Leiter des Zentrums für Infrastrukturelle Sicherheit und stellvertretender Leiter des Departments für E-Governance in Wirtschaft und Verwaltung an der Donau-Universität Krems. Er arbeitet er thematisch an der Nahtstelle gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und technologischer Entwicklungen. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Projekte im Bereich E-Government, infrastrukturelle Sicherheit, Sicherheitsmanagement und Weiterbildung. Der Fokus liegt im Bereich Digitalisierung, Cybersecurity und Big Data.


Czaika Mathias
Foto: Donau-Universität Krems / Andrea Reischer

Univ.-Prof. Dr. Mathias Czaika leitet das Department für Migration und Globalisierung an der Donau-Universität Krems. Zuvor war er an der University of Oxford (UK) tätig. 2016 übernahm er als Direktor die Leitung des International Migration Institute (IMI) in Oxford. Der Migrationsexperte ist Autor und Herausgeber zahlreicher migrationswissenschaftlicher Werke, darunter „The Political Economy of Refugee Movement and Foreign Aid“ (2009), „Migration and Economic Growth” (2012) oder “High-skilled Migration: Drivers and Policies” (2018).

Faculty Talks im Rückblick

Alle Macht den digitalen Plattformen?

Im Rahmen des Faculty Talks „Alle Macht den digitalen Plattformen? Regulierung und Deregulierung von Facebook, Youtube und Co “ diskutierten am 29. August 2018 die deutsche Politikwissenschafterin Julia Krüger sowie E-Governance-Experte Peter Parycek und Rechtswissenschaftler Clemens Appl von der Donau-Universität Krems Wege und Irrwege der Regulierung von Plattformen wie Youtube, Facebook oder Uber. Die geplante Reform des EU-Urheberrechts und der viel diskutierte Uploadfilter sorgten für teils hitzige Diskussionen.

 

Faculty-talk Digitale-plattformenDigitale Plattformen wie Amazon, Wikipedia, Facebook, Youtube oder Uber vernetzen die Anbieter von Produkten, Inhalten, Videos oder Dienstleistungen und deren UserInnen – und das meist kostenfrei. Sie nutzen ihre Daten auch dazu, den UserInnen je nach ihrem Interesse nur bestimmte Inhalte anzuzeigen und andere auszublenden – doch welche Algorithmen dahinterstecken, bleibt für gewöhnlich verborgen. Studien zeigen jedoch: „So bedient Facebook nicht nur die Interessen der UserInnen, sondern verstärkt sie in den so genannten Filterblasen und Echoräumen – mit relativ fatalen Folgen für die Meinungsbildung und die ganze Gesellschaft“, erklärte die diplomierte Soziologin und Politologin Julia Krüger, die unter anderem für die Bertelsmann Stiftung und netzpolitik.org tätig war.


Zum Nachbericht: Faculty Talk zu digitalen Plattformen: "Wir brauchen mehr Transparenz der Daten"

 

Klimawandel und Firmenstrategie

Am 12. Juni 2018 um 17:30 Uhr sprach Ass.-Prof. Dr. Sanjay Patnaik (George Washington University, Washington, DC) zum Thema "Klimawandel und Firmenstrategie" im Rahmen eines Faculty Talks an der Fakultät für Wirtschaft und Globalisierung der Donau-Universität Krems.

Facultytalk-20180612 Skokanitsch 174351200

In der Wirtschaft werden derzeit die Auswirkungen des Klimawandels noch dramatisch unterschätzt, warnte Patnaik. Druck käme derzeit speziell vonseiten der InvestorInnen, die ein Risikomanagement in Bezug auf den Klimawandel forcieren. Das EU-System des CO2-Emissionshandels habe, nachdem einige „Kinderkrankheiten“ überwunden wurden, generell gut funktioniert, sei jedoch nicht überall gleich einsetzbar. Ein interessanter Testfall sei derzeit China: „Wenn die Einführung einer CO2-Regulierung funktioniert, dann wäre es ein großer Schritt für die Welt.“

 

Sanjay Patnaik wurde in Niederösterreich geboren und schloss den Magister in Wirtschaftsinformatik und den Dipl.-Ing. in Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Wien ab. Nach einer kurzen Tätigkeit im Investment Banking bei JPMorgan in Frankfurt absolvierte er das Doktorat in Stategischem Management an der Harvard Business School und lehrte danach an der Wharton Business School. Seit 2013 ist Dr. Patnaik Ass.-Prof. in Strategy and Public Policy an der George Washington University in Washington DC. Seine Hauptgebiete der Lehre und Forschung sind Wirtschaft und Umwelt, Klimawandel, Globale Strategie und Internationale BWL, Umweltökonomie und politische Strategie.

 

Zum Nachbericht: „Firmen sollten Klima-Risiken in Strategie berücksichtigen“

 

Was entscheidet Wahlen? Themen versus Infotainment

Im Rahmen eines Faculty Talks zum Thema „Was entscheidet Wahlen? Themen versus Infotainment“ analysierten Univ.-Prof. Dr. Peter Filzmaier und Politikjournalist Martin Thür, MSc, am 9. April 2018 die Wahlen des letzten „Super-Wahlhalbjahres“.

 

Duk Faculty Talk - 20180409 Skokanitsch 0229

 

Ein genereller Trend, dass Wahlen immer starker personalisiert würden, lasse sich aus den vorliegenden Studien nicht ableiten, erklärte der Politikwissenschafter Peter Filzmaier. Zentral sei es, dass das Dreieck aus Thema, Schlüsselbotschaft und Person zusammenpasst; die Rolle der Personen würde jedoch in der Politikwissenschaft oft überschätzt.

 

Zum Nachbericht: „Wahlkampf ist immer und vor allem ein Themenwettbewerb“

 

 

Video: Faculty Talk mit Peter Filzmaier und Martin Thür

Musik: Blue Dot Sessions - Cash Cow

Wie weiter mit dem Euro?

Der erste Faculty Talk fand am 22. November 2017 statt: Gabriel Glöckler, Principal Adviser der Generaldirektion Kommunikation der Europäischen Zentralbank, eröffnete die Veranstaltungsreihe mit einem Vortrag zum Thema "Wie weiter mit dem Euro? Zwischen Niedrigzins, Integrationsschub und Brexit".

 

 

Faculty-talk Gabriel-gl _ckler2 W1200

 

Gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. Ulrike Guérot, der Leiterin des Departments für Europapolitik und Demokratieforschung, umriss Gabriel Glöckler die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank und ihrer Rolle in der Krisenbewältigung.

 

 

Zum Nachbericht Faculty Talk mit Gabriel Glöckler von der Europäischen Zentralbank: „Europa ist in einem Anpassungsjahrzehnt“

 

 

 

 

Kontakt

Michaela Hammerer

Telefon: +43 (0)2732 893-2703
Fax: +43 (0)2732 893-4335
E-Mail: michaela.hammerer@donau-uni.ac.at
Website: http://www.donau-uni.ac.at/wuk
Adresse:
Donau-Universität Krems
Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems