DEUTSCH
Team Zentren Stabsbereich Lehr- und Forschungsentwicklung Stabsbereich Digital Memory Studies Archiv der Zeitgenossen Studienangebote FIRST Forschung Projekte Publikationen Veranstaltungen Campus Cultur News und Medien

YPD Challenge 09

YPD Challenge
Event-Organisator Hannes Jagerhofer hat bisher mit den unterschiedlichsten Projekten - dem Beach Volleyball Grand Slam in Klagenfurt, Clubbingveranstaltungen oder der Reisesuchmaschine checkfelix.com - auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt schickt er 16- bis 19-jährige SchülerInnen aus AHS und BHS in ganz Österreich ins "Unternehmen Zukunft". Die Idee zu YPD entstand aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen mit FerialpraktikantInnen. Mehr als 100 waren es, die in den letzten zwölf Jahren beim größten Beach Volleyball-Turnier der Welt am Ufer des Wörther Sees mitgearbeitet haben - einige zeichneten sich durch besonderen Einsatz aus und wurden nach dem Praktikum fixer Bestandteil von Jagerhofers Team.

Die Grundlage der Idee, die von zahlreichen namhaften Unternehmen unterstützt wird, ist, Jugendlichen zu zeigen, dass man mit Einsatz und Willenskraft seine Ziele verwirklichen kann. Gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise legen Arbeitgeber besonderen Wert auf Attribute wie Motivation und Fleiß.

Bei der YPD-Challenge 09 ist der Name Programm - YPD steht für "young, powerful, dynamic". Teams aus ganz Österreich stellen sich online den unterschiedlichsten Aufgabenstellungen aus den Themenfeldern Allgemeinbildung, Fun & Entertainment und Wirtschaft. Mit Wissen, Hausverstand und essentiellen "soft skills" wie Teamfähigkeit und natürlich jeder Menge Dynamik qualifizieren sich die Besten der Besten für Top-Praktikumsplätze in Top-Unternehmen der österreichischen Wirtschaft.

Das Besondere an der YPD-Challenge: nicht nur Österreichs Top-Unternehmen, sondern auch das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur stehen voll hinter diesem Projekt, das von einem privaten Unternehmer initiiert wurde. Begleitet wird die YPD-Challenge auch medial, zum Beispiel vom Hitradio Ö3.

Natürlich soll neben aller Ernsthaftigkeit auch der Fun-Faktor bei der YPD-Challenge nicht zu kurz kommen. Die Aufgaben aus den unterschiedlichsten Wissensbereichen sprechen die SchülerInnen mit Themen an, mit denen sie sich identifizieren können - die Fragen betreffen wirtschaftliche Entwicklungen ebenso wie Lifestyle-Trends. Die Aufgaben lassen sich mit Geschicklichkeit, Allgemeinbildung und ein wenig Hausverstand lösen. In den Qualifikationsrunden navigieren die TeilnehmerInnen durch diverse Locations in einer virtuellen Welt - der YPD-Campus ist das Herzstück der Challenge, aber auch eine U-Bahn-Station, ein Kino oder ein Kaffeehaus halten wichtige Tipps für den weiteren Spielverlauf und den Weg zum Top-Praktikum bereit.

An die 70 Top-Ferialjobs haben die - teilweise auch international tätigen - Partnerunternehmen der YPD-Challenge 09 anzubieten. Jobs, die es in dieser Form noch nie gegeben hat. Die klar machen, wie ein Unternehmen funktioniert, die neugierig und Lust auf mehr machen. Die fordern, fördern und voller Chancen für das weitere Leben sind. Die Gewinner haben die einzigartige Chance, in Österreichs Top-Unternehmen reinzuschnuppern und sich vielleicht für eine Anstellung nach der Matura zu qualifizieren.

An 8 Tagen zwischen 15. und 29. März läuft das Online-Qualifying. Am 30. März werden die Finalisten bekannt gegeben. Diese stellen in der Osterwoche (von 05. - 08. April) beim Finale ihr Wissen und Können unter Beweis.

Aus dem Qualifying kommen die zwei bestplatzierten Teams pro Bundesland zum großen Show-Down nach Wien. Je nach Teamzusammensetzung ergibt das bis zu 72 Teilnehmer bzw. 18 Teams mit drei bis vier Teammitgliedern.

Im Finale werden vier Tage lang Aufgaben in Form einer realen Schnitzeljagd zu lösen sein, um die Besten der Besten zu küren. Neben Teamleistungen werden auch die individuellen Einzel-Leistungen und Skills der Finalisten abgefragt und ermittelt. Wie die Kandidaten an die Aufgabenstellungen herangehen, wird von einem Team von Wissenschaftern unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Michael Wagner, MBA, dem Leiter des Fachbereichs Applied Computer Games im Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologie der Donau-Universität Krems, überwacht. Diese Auswertungen tragen maßgeblich zum Abschneiden jedes einzelnen bei der YPD-Challenge bei.

Die Finalisten können sich auf einen von rund 70 Top-Ferialjobs und einen der spannendsten Sommer ihres Lebens freuen.
www.YPDpeople.com