DEUTSCHENGLISH
Team Zentren Archiv der Zeitgenossen Digital Memory Studies Studienangebote FIRST Forschung Veranstaltungen Campus Cultur News und Medien Archiv

News

Department für Kunst- und Kulturwissenschaften

Mann auf Rolltreppe 2
21.09.2017

Absolvent des Zentrums für Angewandte Musikforschung interpretiert Europahymne neu

Im Rahmen der Finissage des Kunstprojektes "Die Botschaft von Amikejo", einem Projekt des Departments für Europapolitik und Demokratieforschung, wird am 29. September 2017 Clemens Wenger (Absolvent des Masterstudiengangs Music for Film & Media, jetzt Music for Applied Media) gemeinsam mit dem Oudspieler und Gitarristen Mahan Mirarab seine Neuinterpretation der Europahymne "pulse of europe - fresh europen anthems" uraufführen. Das Werk entstand als Kompositionsauftrag des Landes Niederösterreich.

Demokratie entwerfen
20.09.2017

Panelteilnahme von Edith Blaschitz (Digital Memory Studies) bei der Vienna Design Week

Nationale Identität und die Konstruktion des Österreichbildes stehen im Mittelpunkt einer Diskussion von Erwin K. Bauer (buero bauer), Edith Blaschitz (Stabsbereich „Digital Memory Studies“) und Eva Blimlinger (Rektorin Akademie der bildenden Künste Wien) anlässlich der Vienna Design Week.

3 Uraufführungen bei der Jazz Akademie Zeillern
14.09.2017

Abschlussstücke der Studierenden "Jazz in Contemporary Music" uraufgeführt.

Am 2. August 2017 fand im Rahmen eines fulminanten Konzertes des Jugendjazzorchesters Niederösterreich unter der Leitung von Christoph Cech die Uraufführung der drei Kompositionen statt, die im Studiengang "Jazz in Contemporary Music" an der Donau-Universität Krems entstanden sind.

Zeitgenössisches Musikleben zwischen Tradition und Innovation
11.09.2017

Das Zentrum für Angewandte Musikforschung an der Donau-Universität Krems beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit den neuen Herausforderungen in der Musikwirtschaft und im Musikleben

Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Musik und den beruflichen Anforderungen an MusikerInnen spielt seit vielen Jahren eine bedeutsame Rolle an der Donau-Universität Krems. Durch das in den vergangenen Jahren stetig erweiterte Forschungs- und Aufgabenspektrum erfolgte jüngst die Umbenennung des „Zentrums für Zeitgenössische Musik“ in „Zentrum für Angewandte Musikforschung“, um somit auch nach außen sichtbar auf die Veränderungen sowohl hinsichtlich aktueller Forschungsfragen als auch in der beruflichen Praxis hinzuweisen. Denn neben der Auseinandersetzung mit den Herausforderungen des Berufsfeldes Musik rückt verstärkt die Beschäftigung mit dem musikalischen Erbe in den Mittelpunkt von Forschung und Lehre.

Von Anfang an professionelle Erfahrung sammeln
28.08.2017

Studierende des ersten „Music for Applied Media“-Jahrgangs komponieren Musik für „stereonarratives“ Filmprojekt

Die Linzer Produktionsfirma Krmpf Krmpf produziert derzeit in enger Zusammenarbeit mit dem Masterstudiengang Music for Applied Media der Donau-Universität Krems einen „stereonarrativen“ Film – der Titel lautet „merk|würdig “. Stereonarrativität ist dabei die Bezeichnung, die die Krmpf Krmpf Studios für ihre neu entwickelte Screening-Methode gewählt haben. Dabei wird das Publikum in zwei Hälften geteilt, jede Gruppe sieht eine andere Version des Films, hört allerdings den gleichen Soundtrack. Für Sound-Design und Musikbausteine dieses innovativen Projekts zeichnen unter anderem die angehenden Medienmusikkomponisten der Donau-Universität verantwortlich.

Publikationsreihe „Archäologische Forschungen in Niederösterreich/Neue Folge“ Band 4 erschienen
23.08.2017

Die Publikationsreihe „Archäologische Forschungen in Niederösterreich/Neue Folge“ erscheint in Zusammenarbeit der Landessammlungen Niederösterreich mit dem Zentrum für Museale Sammlungswissenschaften der Donau-Universität Krems. Der aktuelle Band 4 widmet sich dem archäologischen Fundmaterial aus den Zivilstädten von Carnuntum und Aquincum als Provinzhauptstädte von Pannonia Superior und Inferior.

Miguel Kertsman
31.07.2017

Miguel Kertsman wurde 2017 bereits zum zweiten Mal als „Composer in Residence“ an die Französisch-tschechische Musikakademie Telč berufen und hielt dort Meisterkurse für zeitgenössische Musikinterpretation. Anforderungen und Kompetenzen von Musikerinnen und Musikern des 21. Jahrhunderts stehen auch im Mittelpunkt der Kooperation der Donau-Universität Krems und der Französisch-tschechischen Musikakademie Telč.

Zweiter gemeinsamer Tätigkeitsbericht der Landessammlungen Niederösterreich und des Zentrums für Museale Sammlungswissenschaften
12.07.2017


Im Juli 2017 versenden die Landessammlungen Niederösterreich und das Zentrum für Museale Sammlungswissenschaften ihren 250 Seiten umfassenden gemeinsamen Tätigkeitsbericht zum Jahr 2016.

Ein Blick hinter die Kulissen der Bregenzer Festspiele
04.07.2017

Music Management-Studierende auf Exkursion mit Intendantin Elisabeth Sobotka

Eine Gruppe von Musikmanagement-Studierenden begab sich am 24. Juni 2017 auf Exkursion zu den Bregenzer Festspielen. Intendantin Elisabeth Sobotka führte die angehenden MusikmanagerInnen höchstpersönlich durch das Areal und ermöglichte ihnen einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Festspiele. Impressionen von Music Management-Studentin Yu-Ting Chen.

Prof. Anja Grebe bei den Kremser Kamingesprächen
28.06.2017

Globalisiertes Wissen - zum Nachhören!

In der globalisierten Medienwelt, der Welt des Internets, hat auch das regionale Wissen seinen Platz gefunden.
Inwieweit werden alte Kulturtechniken wiederentdeckt und zu aktuellen Trends? Welche positiven Effekte lassen sich aus globalisiertem Wissen darstellen?