DEUTSCHENGLISH
Team Zentren Zentrum für Angewandte Spieleforschung Zentrum für Museale Sammlungswissenschaften Team Forschungsschwerpunkte Projekte Publikationen Wissenschaftliche Veranstaltungen Ausstellungen Kooperationen Zentrum für Angewandte Musikforschung Archiv der Zeitgenossen Digital Memory Studies Studienangebote FIRST Forschung Veranstaltungen Campus Cultur News und Medien

Zentrum für Museale Sammlungswissenschaften

Leitung:  
Team Zentrum für Museale Sammlungswissenschaften

  

Sammlungen
waren die Basis der Gründung vieler Museen und sind die Grundlage der Forschung. Die Sammlungen von Originalen, die sammlungsbezogene Forschung und die Möglichkeiten der Präsentation und Vermittlung wissenschaftlicher Themen machen Museen für Universitäten und andere Forschungseinrichtungen als Partner interessant. Das Zentrum für Museale Sammlungswissenschaften stellt die wissenschaftliche Plattform einer Kooperation der Donau-Universität Krems mit den Landessammlungen Niederösterreich dar. Die etwa 6 Millionen Objekte, die von der Abteilung Kunst und Kultur des Amtes der Niederösterreichischen Landesregierung verwaltet werden, bilden den Bestand der Landessammlungen Niederösterreich und dokumentieren das kultur- und naturkundliche Erbe des Landes. Ausgewählte Museen und Ausstellungshäuser präsentieren in Dauer- und in Wechselausstellungen Teile dieses Sammlungsbestandes.

 

Das Zentrum für Museale Sammlungswissenschaften
unterstützt die Landessammlungen Niederösterreich sowohl bei der wissenschaftlichen Erschließung des Sammlungsbestandes, als auch bei der Erforschung der Sachzeugnisse von der Altsteinzeit bis zur Gegenwart. Zu den einzelnen Forschungsgebieten gehören unter anderem Naturkunde, Archäologie, Kunst und Kulturgeschichte, aber auch Querschnittsdisziplinen wie Restaurierungs- und Konservierungswissenschaften.
Der Erhalt des umfangreichen Sammlungsbestandes mit Objekten aus verschiedensten Materialien wird durch spezialisierte Restauratorinnen und Restauratoren gewährleistet. Neben der Erstellung von Konservierungs- und Restaurierungskonzepten und deren Umsetzung stehen Forschungen zu historischen Materialien und Konstruktionen sowie deren Veränderungen im Mittelpunkt des Interesses. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Kultur- und Naturwissenschaften spielt eine bedeutende Rolle und ist Voraussetzung für einen fächerübergreifenden Erkenntnisgewinn.

 

Diese Forschungskooperation
reagiert einerseits auf den internationalen Trend zur zunehmenden Professionalisierung im Umgang mit musealen Sammlungen und andererseits auf die stetig wachsende Nachfrage musealer Einrichtungen in Niederösterreich nach einer Teilnahme am laufenden museal-wissenschaftlichen Forschungsdiskurs. Die gewonnenen Erkenntnisse werden der Öffentlichkeit in Publikationen, Ausstellungen, Vorträgen und museumspädagogischen Aktivitäten zur Verfügung gestellt.
Gemeinsam mit den Landessammlungen Niederösterreich erfüllt das Zentrum für Museale Sammlungswissenschaften an der Donau-Universität Krems die Aufgabe des wissenschaftlichen Erschließens und Forschens gemäß der Sammlungsstrategie der Landessammlungen Niederösterreich nach den vom Internationalen Museumsrat ICOM definierten Standards.