DEUTSCH
Zentren Lehre Forschung Lichtlabor News Archiv Medienberichte Veranstaltungen Team
Die Rettung von Kulturgütern im Katastrophenfall
Christian Hanus in Ö1-Beitrag
04.01.2019
Wie kann man Kulturgüter retten, die von Erdbeben, Hochwasser oder Feuer bedroht sind? Dafür gibt es großangelegte Evakuierungsübungen von Bundesheer und Exekutive.
Das 2017 gestartete EU-Projekt "ProteCHt2Save - Risk assessment and sustainable protection of Cultural Heritage in changing environment" soll bis 2020 - ausgestattet mit einem Budget von 1,8 Millionen Euro - maßgeschneiderte Lösungen und Strategien zum Schutz des kulturellen Erbes im Katastrophenfall entwickeln. Christian Hanus leitet an der Donauuniversität Krems die Abteilung "Building and Environment". Hanus hat mit internationalen Experten in diesem EU-Projekt zusammengearbeitet und an entsprechenden Übungen teilgenommen.
Ö1 - Kulturjournal vom 3.1.2019
Forschungsprojekt "ProteCHt2Save"