DEUTSCH
Zentren Lehre Forschung Lichtlabor News Archiv Medienberichte Veranstaltungen Team
Modulwoche in erdbebenzerstörtem Accumoli
04.03.2019
Vom 25. Februar bis 2. März 2019 verbrachten die Studierenden des 2. Jahrgangs des Universitätslehrgangs „Kulturgüterschutz, MSc“ eine Modulwoche, die ganz im Zeichen von Erdbeben und Einsatzplanung stand, in Italien.
Ziel der Modulwoche zum Thema Führungsverfahren und Stabsarbeit war einerseits ein Lokalaugenschein vor Ort, sowie andererseits das Lernen von und der Wissensaustausch mit Expertinnen und Experten, welche nach den verheerenden Erdbeben von 2016 Kulturgüter aus Accumoli und anderen zerstörten Städten verbrachten.MitarbeiterInnen der Carabinieri Tutela Patrimonio Culturale, der weltweit größten Einheit für Kulturgüterschutz, des italienischen Kulturministeriums und der Protezione Civile bereicherten den Lokalaugenschein mit ihren Ausführungen zu Zuständigkeiten im Katastrophenfall und dem Ablauf der Ereignisse 2016 aus Sicht des Kulturgüterschutzes.

Die Studierenden konnten sich vor Ort in Accumoli ein Bild der Zerstörungen durch das Erdbeben machen. Auch zwei Jahre nach dem Beben prägen die Zerstörungen das gesperrte Stadtbild. Aus Sicht des Kulturgüterschutzes besonders interessant waren die drei Kirchen von Accumoli, von denen zwei noch in Teilen aufrecht stehen, die dritte jedoch komplett in Trümmern liegt.

Am Tag nach der Begehung und Einweisung vor Ort stand der Besuch der beiden temporären Lagerräumlichkeiten für das geborgene Kulturgut am Programm. Bewegliches Kulturgut verschiedenster Ausformung wird hier gelagert, teilweise auch restauriert, und wartet darauf, wieder an seinen angestammten Ort zurückgebracht zu werden: Kirchenglocken, Altarbilder, Kerzenständer, Ornate, Statuen oder auch Steine der originalen Bausubstanz.

Die Erfahrungen der italienischen Einsatzkräfte im Bereich Kulturgüterschutz konnten von den Studierenden im abschließenden Planspiel zur Planung eines Einsatzes gleich miteinbezogen werden.


Universitätslehrgang "Kulturgüterschutz"

Rückfragen

Mag. Dr. Anna Maria Kaiser

Telefon: +43 (0)2732 893-2662
Fax: +43 (0)2732 893-4650
E-Mail: anna.kaiser@donau-uni.ac.at
Website: http://www.donau-uni.ac.at/dbu
Adresse:
Donau-Universität Krems
Fakultät für Bildung, Kunst und Architektur
Department für Bauen und Umwelt
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems