DEUTSCH
Projekte Events News DED in den Medien Publikationen Vorträge Team

Vorträge

02.02.2018

Ankündigung

Wie sieht mein Europa aus? Zu dieser Frage diskutiert Ulrike Guérot gemeinsam mit Herfried Münkler, Kiran Klaus Patel und Peer Steinbrück.

25.01.2018

Ankündigung

Prof. Ulrike Guérot referiert zum Thema „Ein Kompass für Europa. Frankfurter Lieux de Mémoires und europäische Horizonte“.

17.01.2018

Ankündigung

Im Rahmen der Lehrveranstaltungserie "Europa in Frankfurt" nimmt Ulrike Guérot an einer Podiumsdiskussion der Goethe-Universität Frankfurt teil.

21.12.2017

Ankündigung

Ulrike Guérot spricht auf der am 19-20 Jänner stattfindenden Vivre ensemble, les Assises de la citoyenneté in Rennes.

17.12.2017

Podiumsdiskussion

Die europäische Idee kann nach den jüngsten Ereignissen neu gedacht werden. Wie könnte unsere Zukunft aussehen, welche Chancen und welche Risiken stehen uns bevor?

12.12.2017

EZB Frankfurt

On the day the new ECB main building was inaugurated, protesters lined the streets of Frankfurt. It was that day, 18 March 2015, when Prof. Ulrike Guérot saw a burning European flag. In a recent seminar at the ECB, she elaborated how this moment inspired her to start a European movement.

24.11.2017

Villa Gillet

Débat avec Loic Blondiaux (professseur en science politique) Modérateur: Sylvain Bourmeau/France Culture. Vendredi 24 Novembre à 18h30 à la Villa Gillet.

06.11.2017

Antrittsvorlesung Alfred-Grosser-Gastprofessur

Diesjährige Inhaberin der Gastprofessur ist Prof. Ulrike Guérot. In ihrer Forschung widmet sie sich besonders der Generationendynamik im europapolitischen Diskurs und der transnationalen Veränderung der europäischen Think-Tank Landschaft. Ihr erster Vortrag im Rahmen der Semestereröffnung trug den Titel "Frankreich im Westen und der deutsche Blick"

16.11.2017

Kreisky-Forum

Vortrag und Gespräch mit Ulrike Guérot, Ulrike Lunacel, Laura Schoch und Lisa Mittendrein (tbc)

15.11.2017

Academia Superior

Seit nunmehr 15 Jahren sorgt der Club Alpbach Oberösterreich dafür, dass Studierende aus Oberösterreich an diesem internationalen Austausch teilnehmen können. Zur Jubiläumsfeier an der Johannes Kepler Universität Linz kamen der Präsident des Forum Alpbach, DI Dr. Franz Fischler, OÖ-Landtags-Präsident. KommR Viktor Sigl sowie zahlreiche Mitglieder und Unterstützer des Club Alpbach OÖ. Univ.-Prof. Dr. Ulrike Guérot, Professorin für Europapolitik an der Donau-Universität Krems, rief in ihrer Rede zur Weiterentwicklung Europas zu einer Europäischen Republik auf.

22.10.2017

Radio Österreich 1 - Theater in der Josefstadt

Bereitet sich Europa auf einen Bürgerkrieg vor? Oder ist es doch nur ein Kulturkampf? Fest steht, dass ein tiefer Riss durch Europa geht: einerseits die Vertreter der Neuen Rechten, die sogenannten Identitären, mit ihrem homophoben, reaktionären, frauen- und fremdenfeindlichen Weltbild. Und auf der anderen Seite steht eine europafreundliche Zivilgesellschaft, die mehr und mehr besorgt ist und bereit, die europäischen Werte einer offenen Gesellschaft zu verteidigen.

01.09.2017

Waldviertel Akademie

Vortrag & Diskussion

26.07.2017

Friedrich Ebert Stiftung; Schwerin

Lesung, Diskussion und Musik mit Ulrike Guérot und dem Duo „HAND AUF HERZ“

11.07.2017

34. Sommerakademie Friedensburg Schlaining

Welt im Umbruch - Perspektiven für europäische Friedenspolitik

28.06.2017

Arte, Sendung um 22:00 Uhr

Julia Benkerts auf Arte gezeigte Dokumentation "Sanatorium Europa" zieht Parallelen zur europäischen Krise nach 1900; mit Ulrike Guérot

27.06.2017

Deutschlandfunk

26.06.2017

dbb beamtenbund und tarifunion

Am 26. Juni 2017 geht es um die „Demokratie in Gefahr?“ Zu Gast sind unter anderem Jean-Claude Tribolet, Gesandter der Französischen Botschaft, der Europaabgeordnete Manfred Weber, Vorsitzender der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, die Bundestagsabgeordneten Kirsten Lühmann (SPD, stellvertretende dbb Bundesvorsitzende) und Manuel Sarrazin (Bündnis 90/Die Grünen), die Politologin und Publizistin Prof. Dr. Ulrike Guérot, Bundesinnenminister a.D. Gerhart Baum und Krzystof Balon, Mitglied im Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss

14.06.2017

Europa-Forum Wachau

02.06.2017

ZDF; Kultur; aspekte

Die Politikwissenschaftlerin zur Bedeutung der bevorstehenden Parlamentswahl in Frankreich für die Zukunft der EU.

12.06.2017

Junge Europäische Föderalisten

Muss Europa eine Republik werden? Ja, sagt Ulrike Guérot, Professorin für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems.

28.05.2017

phoenix; von ARD und ZDF

WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn diskutiert im Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts mit seinen Gästen: - Wolfgang Schüssel (ehemaliger österreichischer Bundeskanzler) - Kurt Beck (ehemaliger Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz) - Prof. Hans-Werner Sinn (Leibnitz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München) - Prof. Ulrike Guérot (Department für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems)8 - Cerstin Gammelin (stellvertretende Redaktionsleiterin der Parlamentsredaktion der Süddeutschen Zeitung)

26.05.2017

Société Européenne de Culture (SEC)

Diskussion "Auf dem Weg in eine europäische Neugründung"

23.05.2017

Reframing Europe – Ein Aufruf zur Großen Reformation Europas

Vor 500 Jahren revolutionierte eine Bewegung die Welt: Die Reformation ebnete radikalen Veränderungen von Gesellschaft den Weg. In drei Teilen geht es um die Fragen: Wer sind Reformatorinnen heute? Welchen Machtworten begegnen wir, denen es zu widersprechen gilt? Welche Institutionen müssen wir radikal verändern?

21.05.2017

Gorki, Berlin

Vor 500 Jahren revolutionierte eine Bewegung die Welt: Die Reformation ebnete radikalen Veränderungen von Gesellschaft den Weg. In drei Teilen geht es um die Fragen: Wer sind Reformatorinnen heute? Welchen Machtworten begegnen wir, denen es zu widersprechen gilt? Welche Institutionen müssen wir radikal verändern? In Teil 1 stellt die Politologin und Vordenkerin der Europäischen Reformation Ulrike Guérot ihre Idee zur Gründung einer Europäischen Republik vor.

17.05.2017

Karlspreis

Bislang baute die Erzählung Europas auf das Friedensprojekt Europa – für die, die den Zweiten Weltkrieg noch erleben mussten, und die erste Nachkriegsgeneration eine verständliche Perspektive. Doch dieses europäische Narrativ erscheint für nachfolgende Generationen nicht mehr ausreichend.

10.05.2017

ORF Ö1

"Der neue Bürgerkrieg": Ulrike Guérot über das offene Europa und seine Feinde Buch: Ullstein Verlag). Studiogespräch: Wolfgang Ritschl

09.05.2017

Stern; Interview mit Ulrike Guérot

Es gibt einen neuen Bürgerkrieg in Europa, sagt die Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot. Doch sie sieht eine Trendwende - nicht nur in Frankreich. Im Gespräch mit dem stern erklärt sie, wieso es vor allem an Deutschland hängt, ob Emmanuel Macron Erfolg haben wird.

09.05.2017

Warum Europa eine Republik werden muss

Universität Wien, Neues Institutsgebäude

08.05.2017

Frauenkirche Dresden

Das Familienleben im »Haus Europa« scheint angespannt. Überall ziehen sich die Bewohner lieber in ihre eigenen Zimmer zurück, als dass sie miteinander und im Kompromiss agieren. Ulrike Guérot blickt kritisch auf diese Entwicklung.

07.05.2017

hr2 - Buch und Hörbuch Podcast

Ulrike Guérot: Der neue Bürgerkrieg. Das offene Europa und seine Feinde von Arne Kapitza

04.05.2017

maybrit illner

04.05.2017

Maybrit Illner; Politik

Die Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot forderte die deutsche Bundesregierung auf, für ein soziales Europa einzutreten. Dazu gehöre auch, endlich auf Frankreichs Vorschläge zur Neugliederung der Eurozone einzugehen.

29.04.2017

Theater Freiburg; Regisseur Milo Rau

Warum Europa eine Republik werden muss

13.04.2017

Literaturhaus Stuttgart

Film, Gespräch Moderation: Thomas Knubben 19 Uhr arte-Filmpremiere In einer Welt, die sich dramatisch im Umbruch befindet und einer Zeit, in der die europäische Idee so bedroht erscheint wie nie, wirft die Dokumentation einen Blick zurück und zeigt, wie die großen Dichter und Denker auf die erste europäische Krise reagierten. Die Dokumentation "Sanatorium Europa" stellt insbesondere die Literatur von Thomas Mann und Hermann Hesse in einen historischen Kontext und zeigt Parallelen zur heutigen Zeit auf. Im Zentrum stehen die Jahre zwischen 1900 und 1918, als Europa dem ersten Weltkrieg entgegensteuert. Namhafte Künstler, Philosophen, Reformer und Dichter fliehen ins Tessin und an den Gardasee, darunter Thomas Mann und Hermann Hesse.

06.04.2017

Münchner Volkshochschule; Offene Akademie

Die Politikwissenschaftlerin Univ.-Prof. Dr. Ulrike Guérot geht der Frage nach, wie sich der Volksbegriff mit der europäischen Integration verträgt.

05.04.2017

NDR Kultur

Thema Frankreich: Ein gespaltenes Land: Politisch-kulturelle Vermessungen vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich

30.03.2017

6. Tendenzwende-Konferenz

Frankfurter Allgemeine Zeitung; Berlin

Was ist Populismus? Ein Begriff und seine Definition; Wer und was ist Populismus - Akteure und Formen, Themen und Ziele Warum und woher? Ursachen und historische Dimensionen polulistischer Bewegungen Tendenzwende oder Übergangsphänomen? Über den politischen Umgang mit Populismus

26.03.2017

MAXXI Museo nazionale; Rom

THIRD TIME - OVERTIME 10th Anniversary of European Alternatives 2007 - 2017

24.03.2017

Leipziger Buchmesse

"Sanatorium Europa" Ein Film (ARTE/HR) über die großen Dichter und Denker zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Gespräch mit der Filmautorin Julia Benkert und der der Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot; Moderatin: Cécile Schortmann

23.03.2017

Brussels Forum 2017

Guiding Questions What ist needed to fix the ailing continent? Are existing ideas ambitious and realistic enough to save Europe? Can European leaders deliver an Union that works and that also satisfies its citizens?

22.03.2017

Demokratie-Forum; Hambacher Schloss

Es diskutieren: Leni Breymaier (SPC-Landesvorsitzende Baden Württemberg; Prof. Dr. Ulrike Guérot; Prof. em. Dr. Michael Hartmann (Soziologe, TU Darmstadt); Prof. Dr. Andreas Rödder (Historiker, Uni Mainz); Manfred Zach (Spitzenbeamter a.D., Insider des politischen Betriebs)

01.03.2017

Deutscher Bundestag

Louvain-la-Neuve; UCL

Fr. Unvi.-Prof. Dr. Ulrike Guérot moderiert das 10-jährige Jubiläum des Deutschen Bundestages in Brüssel, Louvain-la-Neuve

23.02.2017

CEPS Ideas Lab; The Egg, Brussels

As the EU prepares to celebrate the 60th anniversary of the Treaties of Rome, anti-immigrant, anti-establishment and anti-EU parties are expected to increase ther political representation in a series of elections across the continent.

01.02.2017

Diskussionsrunde exklusiv für AbsolventInnen der Donau-Universität Krems

Diskussionsveranstaltung mit der Tageszeitung "Die Presse"

25.01.2017

Frankfurt University of Applied Sciences

Europa als Republik – mit diesem utopischen Experiment setzt sich die Politikwissenschaftlerin und Politikberaterin Prof. Dr. Ulrike Guérot am 25. Januar 2017 um 19 Uhr in ihrem Vortrag „Europas Zukunft – Warum Europa eine Republik werden muss!“ an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) auseinander. Die Veranstaltung ist Teil der Vortragsreihe „Think Europe – Europe thinks“ des Center for Applied European Studies (CAES). Um Anmeldung zur Veranstaltung bis zum 19.01.2017 unter www.frankfurt-university.de/ThinkEUthinks wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenfrei.

21.01.2017

Tönissteiner Kreis, Berlin

19.01.2017

ORF-Radiosendung

Rund 25 Jahre hat Ulrike Guérot in unterschiedlichen Positionen am Projekt EU mitgearbeitet. Heute sagt sie, die EU sei kaputt. In „Menschen im Gespräch“ erzählt sie, warum sie stattdessen auf eine „Republik Europa“ hofft.

07.12.2016

European University Institute

Robert Schuman Centre for advanced studies

Roundtable European University Institute (EUI), Florenz

06.12.2016

Sul divano VERDE, I dibatti al Goethe-Institut

Während sich die Mitgliedsländer der Europäischen Union in vielen Themen uneinig sind und in drängenden Fragen wie der Finanzkrise oder dem Umgang mit Flüchtlingen nur schwer gemeinsame Lösungen finden, nehmen viele Einwohner Europas die EU und ‚Brüssel‘ als realitätsfern und nicht demokratisch genug wahr – in erster Linie als Wirtschafts- und Währungsunion, weniger aber als soziale oder kulturelle Gemeinschaft. Die Debatte soll einmal den Blick über das politische Tagesgeschäft hinauswerfen und die Frage stellen: Wie kann oder sollte ein Europa der Zukunft aussehen? Gibt es positive Visionen für ein Europa jenseits nationaler Abschottung, ein Europa mit mehr Grundrechten, mehr demokratischer Beteiligung? Brauchen wir eines Tages die ‚Vereinigten Staaten von Europa‘, die Churchill schon 1946 als Zukunftsvision entwarf?

05.12.2016

5.12.2016 Foyer im SeeCampus, Friedrichshafen

An der BürgerUni spricht sie über das Thema "Muss sich Europa neu erfinden?" Diskutiert werden Chancen, Ressourcen und Grenzen der europäischen Idee und es werden Optionen gesucht, Europa – aller Krisenrhetorik zuwider – einer dauerhaft-tragfähigen, gelingenden und demokratischen Perspektive entgegenzuführen.

03.12.2016

Culture and Conflict CC, Goethe-Institut London

The next event in our Promised Land programme, in partnership with the Goethe-Institut London, is a one-day symposium on Saturday 3 December at Central Saint Martins in London. This symposium provides a platform for artists, curators, writers, intellectuals and experts to address the promise of Europe as a place of human rights, security and prosperity; and the Europe of borders, refugee camps, populism, and heightened nationalism.

03.11.2016

Europäische Literaturtage von 3.-6.11.2016 in Krems

Vom 3. bis 6. November treffen sich zum achten Mal internationale AutorInnen und LiteraturexpertInnen in der Wachau zum Austausch über Gegenwartsthemen der Literatur und Gesellschaft

Veranstaltungsort
Minoritenkirche Krems, 3500 Krems
Termin
03.11.2016 - 06.11.2016
Beginn
19:30
28.10.2016

Hannah Arendt Tage 2016 28.-29.10.2016

Das Kuratorium der HANNAH ARENDT TAGE wählt jährlich ein aktuelles Problem aus politischen und gesellschaftlichen Themenfeldern aus. Namhafte PolitikerInnen und WissenschaftlerInnen setzen sich mit dem gewählten Thema in ihren Vorträgen auseinander und stellen es einem breiten Publikum zur Diskussion.

25.10.2016

Webster University Wien, Panel Discussion

he European Union is facing one of the most challenging periods in the history of European integration. Is the European project reaching its limits or will this crisis trigger a new reform of the Union? On the background of the BREXIT debate and growing EU skepticism, Ulrike Guérot (Danube University Krems and European Democracy Lab, Berlin), Johannes Pollak and Franco Algieri (both Webster Private University Vienna) will discuss the nature of the current crisis and look at scenarios for the future.

20.10.2016

Brussels, 7th European Conference for Public Communication Brussels, 20 and 21 October

EuroPCom 2016 Keynote speech (slides): Prof. Dr. Ulrike Guérot - Why Europe Must Become a Republic!