DEUTSCH
Zentrum für Infrastrukturelle Sicherheit Studien- und Seminarangebot News Archiv Veranstaltungen Team Zentrum für E-Governance Studienprogramme und Seminare Forschung und Projekte Sicherheitsplattform Veranstaltungen Faculty und Team
Erfolgreicher Abschluss
der Lehrgänge Akademische/r Experte/In – Brandschutz und Fire Safety Management
12.10.2018
Die offizielle Abschlussfeier der Lehrgänge „Akademische/r Experte/In – Brandschutz“ und „Fire Safety Management“ wurde am 12.10.2018 auf Stift Göttweig gefeiert. Im Zuge des Festakts fand die feierliche Verabschiedung der Studenten und die Graduierung der Absolventen zum Master of Science in „Fire Safety Management“ statt. Der Hauptsponsor Siemens ermöglichte durch seine finanzielle Unterstützung die Feier im prächtigen historischen Rahmen des Stiftes Göttweig.

Eröffnet wurde die Absolventenfeier durch ein Grußwort des Lehrgangberaters Amtsrat Ing. Christian Lebeda, der auf die Wichtigkeit des akademischen Diskurses zwischen Lehrenden und Studierenden hinwies und die Förderung der Kompetenzerweiterung und Persönlichkeitsentwicklung durch den Austausch auf beiden Seiten hervorhob.


Einblicke zum heutigen Stellenwert einer akademischen Weiterbildung aus der Sicht der Wirtschaftstreibenden gab Herr Omar Al-Karagoly, BSc, PMP in seiner Funktion als Leiter des Projektmanagements der Firma Siemens AG Österreich.


Stellvertretend für alle Vortragenden übermittelte Herr Ing. Johann ETTEL als langjähriger Referent und oftmaliger Betreuer von Master-Thesen den Absolventen seine Glück- und Erfolgswünsche für ihren weiteren beruflichen Werdegang. Er schilderte seine persönlichen Eindrücke aus der Sicht des Lehrgangsabsolventen und Vortragenden und betonte die Bedeutung einer fundierten wissenschaftlichen Weiterbildung, wie sie an der Donau-Universität Krems vermittelt wird. Als wertvollen Nebeneffekt eines Studiums hob er die Vernetzung der im Brandschutz tätigen Personen und den dadurch erzielten Erfahrungsaustausch zwischen Experten und Expertinnen aus unterschiedlichsten Branchen des Brandschutzes und des Managements hervor.

 

Besondere Glückwünsche überbrachte Pater Franz Schuster, der Archivar des Stiftes Göttweig. Er hielt als Ehrengast einen Festvortrag zur Sonderausstellung "Stift Göttweig brennt!". Mit seinen Ausführungen unterstrich er die Wichtigkeit des Themas „Brandschutz“, da vor dreihundert Jahren, am 17. Juni 1718, ein Großbrand auf dem Göttweiger Berg wütete, der einen Großteil der Stiftsanlage zerstörte, wodurch der barocke Neubau notwendig wurde.
 

Phönix-Preis an herausragende Master-Thesis


Höhepunkt der Feier war die Verleihung des Phönix-Preises für die beste Master-Thesis dieses Lehrganges. Absolvent Manuel Senn konnte mit seiner Arbeit „Barrierefreier Brandschutz in Beherbungsbetrieben in Österreich - Persönliche Bedürfnisse mobilitätseingeschränkter Personen“ die Jury überzeugen. Betreut wurde die Arbeit von Herrn Ing. Thomas Greuter, MSc, Bezirksfeuerwehrinspektor für den Bezirk Landeck, Tirol.
Der Phönix-Preis wird von der Firma Siemens AG in jedem Lehrgang für die beste Master-Thesis gestiftet.
 

Absolventen des Lehrgangs „Fire Safety Management“ 2016/2018:

 

Herr Christian BEER
Kostenanalyse Brandschutz bei Schienenfahrzeugen
Ein internationaler Vergleich
Betreuer: Pascal KLOSER, MSc ETH ME
 

Herr Ing. Roland HIESLMAYR
Schadstoffeinsätze (brennbare Stoffe) in Straßentunnel
Unterschiede/Risiken bei Einsätzen in Straßentunnelanlagen bei Vorhandensein von brennbaren Flüssigkeiten und explosionsfähigen Atmosphären gegenüber Einsätzen in freier Umgebung
Betreuer: BFR SR DI Gerhard GRESSLEHNER
 

Herr Ing. Andreas ILK
Die Rolle des abwehrenden Brandschutzes in Oberösterreich im Sicherheitskonzept der OIB-Richtlinie 2 unter vergleichender Einbeziehung der Leistungsfähigkeit des Feuerwehrwesens
Betreuer: DI Dr. Hannes KERN

 

Herr Ing. Harald MAURER
Auswirkungen von externen Brandrisiken auf das Brandschutzmanagement bestehender Unternehmen
Betreuer: BD Ing. Franz HUMER, MSc
 

Herrn Andreas REITER
Brandschutz in Justizanstalten
Schnittstellenmanagement im betrieblichen und abwehrenden Brandschutz
Betreuer: BrDStv DI Stefan KRAUSBAR
 

Herr Michael SCHÖNHERR
Kriterien für eine bedarfsorientierte Brandschutzplanung altersgerechter Wohnformen
Betreuer: BD Ing. Franz HUMER, MSc
 

Herr Manuel SENN
Barrierefreier Brandschutz in Beherbungsbetrieben in Österreich
Persönliche Bedürfnisse mobilitätseingeschränkter Personen
Betreuer: Ing. Thomas GREUTER, MSc
 

Herr Christian SIEDER
Wirksamkeit von elektronisch-computerunterstützten wiederkehrenden Unterweisungen im betrieblichen Brandschutz
Betreuer: Ing. Dr. Konrad LENGAUER
 

Herr Ing. René STEINBACHER
Informations- und Kommunikationsmanagement bei der Brandschutzplanung von Objekten in Österreich während der Ausführungsplanung bzw. der Bauausführung/der Bauüberwachung
Betreuer: DI Frank PETER, MEng
 

Wir gratulieren allen unseren Absolventen ganz herzlich zum erfolgreichen Abschluss und bedanken uns für die schöne gemeinsame Abschlussfeier.

 

Ausbildung „Akademische/r Experte/In – Brandschutz“
Der Lehrgang richtet sich an Praktiker mit einschlägiger Berufserfahrung, die ihre Erfahrungen aus der Praxis um Wissen und Können in rechtlicher, technischer und wirtschaftlicher Hinsicht im Bereich des Brandschutzes sowie Sozialkompetenz im Rahmen eines Universitätslehrgangs erweitern wollen. Das Lehrangebot ist postgradual und berufsbegleitend. Die Lehrinhalte werden in Leitthemen zu 7 Modulwochen angeboten, die sich über drei Semester erstrecken. Die abschließende Arbeit ist eine theoretisch oder praktisch fokussierte wissenschaftliche Seminararbeit.

 

Ausbildung „Fire Safety Management“
Das Zentrum für Infrastrukturelle Sicherheit vermittelt im Lehrgang „Fire Safety Management, MSc“ umfassendes Know-How im Brandschutzmanagement und die wesentlichen Fähigkeiten zur Entwicklung von lösungs- und praxisorientierten Brandschutzmanagementkonzepten. Der Lehrgang wird postgradual und berufsbegleitend angeboten und erstreckt sich über vier Semester, die in neun Modulwochen gegliedert sind.
 

 

Fsm6 84