DEUTSCH
Zentrum für Infrastrukturelle Sicherheit Zentrum für E-Governance Studienprogramme & Seminare News Archiv Veranstaltungen CeDEM Conference Series Forschung Team Studienprogramme und Seminare Forschung und Projekte Sicherheitsplattform Veranstaltungen Faculty und Team
Carl Djerassi - die "Mutter der Pille" zu Gast an der Donau-Universität Krems
Vortrag & Diskussion mit Carl Djerassi: Die letzten 25 Jahre eines 90jährigen
25.06.2013
Am 25. Juni 2013 konnte Carl Djerassi, Chemiker und Schriftsteller, für einen Vortrag und anschließende Diskussion gewonnen werden. Diese Veranstaltung, durchgeführt von der Waldviertel Akademie in Kooperation mit der VHS Krems und der Donau-Universität Krems, begeisterte rund 200 ZuhörerInnen.

„Das Wort ‚Pensionierung’ klingt fürchterlich!“ (Carl Djerassi)
 

„Das endliche Leben – Altern in Würde“ lautet der Jahresschwerpunkt der WALDVIERTEL AKADEMIE, einer Bildungs- und Kulturinitiative aus dem Waldviertel. In gesamt sieben Veranstaltungen wird diese Thematik im gesamten Waldviertel und in Wien beleuchtet. In Kooperation mit der Donau-Universität Krems und der VHS Krems gelang der WALDVIERTEL AKADEMIE 2013 aber ein ganz besonderer Coup: Am 25. Juni 2013 war der Chemiker und Schriftsteller Carl Djerassi – er leitete die entscheidenden Forschungen zur Entwicklung der Anti-Baby-Pille – in Krems zu Gast, er sprach vor rund 200 Personen über sein Leben.

Derjassi,1923 als Sohn eines jüdischen Ärztepaares in Wien geboren und 1938 vor den Nazis in die USA geflüchtet, wo er Chemie studierte und als „Mutter der Pille“ Weltruf erlangte, sprach in Krems nicht über seine wissenschaftliche Karriere oder die Forschungen an den Wirkstoffen der Anti-Baby-Pille, vielmehr stellte er seine letzten 25 Jahre als bedeutender Schriftsteller in den Mittelpunkt der Ausführungen, stellte aber auch zu Beginn klar: „Ich bin alt, da braucht man nicht herumreden – aber die Menschen sind auch viel länger gesund.“ Djerassi ist dafür ein gutes Beispiel, er treibt täglich eine Stunde Sport und arbeitet derzeit an seinem nächsten Buch, welches im August erscheinen wird: „Der Schattensammler – die allerletzte Biografie von Carl Djerassi. „90 klingt fürchterlich, da ist man offiziell ein Greis, 89 ist okay“, so Djerassi zu seinem bevorstehenden Geburtstag, „mit 100 wird man schon wieder bewundert, ich mag die Zahl 90 einfach nicht.“ Der Schriftsteller führte auch aus, wie er überhaupt zum Schreiben gekommen ist: „Der Grund, wieso ich zu schreiben begann, war kein intellektueller, sondern einfach Rache!“ Seine ersten Werke schrieb Djerassi vor rund 30 Jahren nach der Trennung von seiner damaligen Lebenspartnerin.

Im Anschluss an das Impulsreferat über sein Leben bezogen Djerassi und der Leiter des Zentrums für Ethik in der Medizin an der Donau-Universität Krems, Peter Kampits, auch noch Stellung zu aktuellen Fragestellungen: „Wie sieht ein erfülltes Leben aus?“, „Wie gefährlich ist die demografische Entwicklung?“, „Was tun mit der überalterten Gesellschaft?“ und vieles mehr. „Das Wort ‚Pensionierung’ klingt fürchterlich“, so Djerassi, der anhand seines Lebens auch einen möglichen Ausweg aus dem Pensionsschock aufzeigte: „Mein neues Leben hat mit Gedichten begonnen. Man muss mit 60, 65 Jahren eine neue Tätigkeit finden, der man sich widmet und die einen voll ausfüllt.“

Rund 200 Interessierte waren nach Krems gekommen und nutzten im Anschluss auch die Möglichkeit, einige Fragen an Djerassi, mittlerweile Schriftsteller von Weltruf, zu stellen. Auch der Andrang beim Büchertisch, an welchem Djerassi seine Bücher persönlich signierte, war enorm. „Wir freuen uns über eine sehr gelungene Veranstaltung“, so WALDVIERTEL AKADEMIE-Geschäftsführer Christoph Mayer, „die Kooperation mit unseren Partnern wird auf jeden Fall fortgesetzt.“ Die Thematik der WALDVIERTEL AKADEMIE „Altern in Würde“ wird bereits im August vertieft, bei den Internationalen Sommergesprächen in Weitra – 29. bis 31. August, werden unter anderem Michael Haneke, Lotte Tobisch, Peter Rosenmayr, Dieter Birnbacher, Peter Kampits und viele mehr zu Gast sein. Informationen finden Sie unter www.waldviertelakademie.at

 

Gruppenfoto Krems
ZOOM