DEUTSCHENGLISH
Über uns Team Studienangebot Lehre Forschung Projekte Forschungsschwerpunkte Team Publikationen Forschungswerkstätten Wissenschaftlicher Beirat News Veranstaltungen
IMB - Forschung

Forschungsprojekte

Aktuelle Forschungsprojekte

COMPASS - Towards European University Lifelong Learning Model in Moldova

Das EU-Projekt „COMPASS - Towards Europen University Lifelong Learning Model in Moldova“ setzt sich zum Ziel, Moldawien bei der Entwicklung einer nationalen Lifelong Learning Strategie zu unterstützen.

COMP4PRO - Digitale Kompetenzen für die Wirtschaft

Junge ForscherInnen des IMC, der Donau-Universität Krems und der FH Wiener Neustadt werden im Projekt COMP4PRO ein Modell für digitale Kompetenzen in Produktionsbetrieben entwickeln.

Seamless Learning - Eine Qualifizierungsinitiative für Österreichs Schulbuchverlage

SeLe ist eine Weiterbildungsmaßnahme für MitarbeiterInnen von österreichischen Schulbuchverlagen. Ziel des Projekts ist die Vermittlung von Kompetenzen, um didaktisch hochwertige Bildungsressourcen für ein digitales Zeitalter in einem tragfähigen Geschäftsmodell zu entwickeln.

TEAVET – Developing teacher competences for a comprehensive VET system in Albania

Das Ziel des Projektes ist es, Weiterbildungszentren für LehrerInnen an albanischen Universitäten zu etablieren, damit dort hochwertige Fortbildungen angeboten werden können.

MAGNET - Migrant Acceleration for Growth Network for Entrepreneurship Training

Im EU-Projekt MAGNET werden Trainings und Tools für Organisationen entwickelt, um Flüchtlinge bei der Unternehmensgründung zu unterstützen.

ApprEnt - Refining Higher Education Apprenticeships with Enterprises in Europe

Ziel des EU-Projekts ApprEnt ist es, Lernen am Arbeitsplatz zu fördern und zu verbreiten.

VINCE Validation for Inclusion of New Citizens of Europe

Das Projekt VINCE verbessert die Integration von MigrantInnen durch Eröffnung des Hochschulsektors für qualifizierte Personen. Das Projekt wird vom spanischen Partner EUCEN koordiniert und durch das EU-Förderprogramm Erasmus+ unterstützt.

Abgeschlossene Projekte

ATS2020: Fächerübergreifende Kompetenzen von SchülerInnen bewerten

Der Erwerb fächerübergreifender Kompetenzen steht zunehmend im Fokus von Bildungsstrategien. Auch das EU-Projekt ATS2020 (Assessment of Transversal Skills for Students) befasst sich mit diesem Thema. Das groß angelegte Strategieexperiment untersucht und entwickelt Möglichkeiten zur Bewertung fächerübergreifender Kompetenzen an Schulen der Sekundarstufe I.

VALERU

VALERU ist ein durch Tempus gefördertes EU-Projekt. Basierend auf den vielfältigen Herangehensweisen in Europa werden in Zusammenarbeit mit russischen Partnern Wege für die Anerkennung von non-formalem/informalen Lernen im Kontext des russischen Hochschulsystems entwickelt.

MIT-MUT: Mädchen und IT: Mädchen und Unternehmertum

Im Rahmen des Projektes MIT-MUT lernen vor der Berufswahl stehende Mädchen Berufsbilder aus der IKT-Branche näher kennen und werden darin angeleitet, ihre technischen und unternehmerischen Kompetenzen zu erkennen und weiterzuentwickeln. Kernstück des Projektes ist die Entwicklung eines Social Enterprise Networks.

Europortfolio

Europortfolio untersucht den Einsatz von ePortfolios und leitet aus den Erfahrungen bisheriger europäischer Initiativen und Praxisprojekte ein gemeinsames Infrastrukturmodell ab.

EUfolio

EUfolio“ untersucht den Einsatz von ePortfolios in der Sekundarstufe. Ausgehend von einer Analyse politischer Rahmenbedingungen und von ePortfolio-Strategien in Europa werden gemeinsame ePortfolio-Implementierungsmodelle abgeleitet, welche in Pilotprojekten der Sekundarstufe erprobt und systematisch evaluiert werden

ICT-Go-Girls!

Das Projekt "ICT-Go-Girls!" stellt die Förderung technischer und unternehmerischer Kompetenzen von Mädchen in den Mittelpunkt des Interesses. Diese sollen in Form eines gendersensiblen IKT-gestützten Unterrichts in der Sekundarstufe entwickelt werden.

PIAAC -Studie Austria: Die IMB Expert-Analyse

PIAAC - „Programme for the International Assessment of Adult Competencies“ ist eine internationale Studie der OECD zur Erfassung und Analyse von drei Schlüsselkompetenzen. In Österreich werden nun auf Basis der aktuellen PIAAC Erhebung zusätzliche Expert-Studien im Auftrag des BM:UKK und des BM:ASK durchgeführt - so auch am IMB.

Abgleich von Learning Outcomes und Prüfungsmethoden Projektleitung:  Univ.-Prof. Dr. habil. Peter Baumgartner

Dieses Projekt wurde von Vizerektorin Ao.Univ.Prof. Dr. Petra Winter von der Veterinärmedizinischen Universität Wien initiiert und geleitet. Gemeinsam mit Dr. Ingrid Bergner begleitete das Team am IMB rund um Univ.-Prof. Dr. Peter Baumgartner den Prozess der Curriculumsentwicklung an der VetMed. Die Aufgaben des IMB beinhalteten dabei die Abhaltung von Groß- und Kleingruppenseminaren sowie persönliches Coaching und Lernbegleitung. Am Ende konnte ein von den MitarbeiterInnen der VetMed maßgeblich mitentwickeltes Papier zur Taxonomie der kognitiven Lehr- und Lernziele sowie eine Sammlung von möglichen Prüfungsmethoden übergeben werden.

WITE Projektleitung: 

WITE - Women in Technical Education - ist ein LLP Transferprojekt, das die Ergebnisse des Projekts Sitcom (Minerva, 2004-2006) nach Italien überträgt.

EuroPLOT Projektleitung: 

Das Projekt entwickelt einen neuen Designansatz zur Gestaltung persuasiver ("überzeugender") Lernsysteme beim technologiebasierten Lernen. Darunter verstanden werden insbesondere jene Lernsysteme, die aufgrund ihres mediendidaktischen Designs positiv auf das Lernverhalten (insbesondere auf die Lernmotivation) Einfluss nehmen.

Remote IPT Projektleitung: 

Das Projekt entwickelt ein Modul zur Erweiterung des Lernmanagementsystems für die österreichische Flugsicherung. Mit dieser Erweiterung werden neue Lernszenarien, z.B. zum Erlernen des Instrumentfluges, ermöglicht.

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Gender-IST-Analyse der IKT an österreichischen Schulen

Gender-IST-Analyse der IKT an österreichischen Schulen

Projektleitung: 

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bm:ukk) hat in den Schuljahren 2007/08 sowie 2008/09 eine Vollerhebung der IKT-Infrastruktur an allen österreichischen Schulen durchgeführt. Das Ziel der Gender-IST-Analyse ist eine Betrachtung des vorliegenden Datenbestände aus einer Gender-Perspektive sowie das Ableiten von Handlungsempfehlungen für österreichische Schulen unter Berücksichtigung internationaler Indikatoren.

eduCore Projektleitung:  ,  

EduCoRe addresses the educational needs of adults who, after an accident or illness suffer from physical deficiencies which threaten their employability and participation in society. EduCoRe will provide educational and vocational counselling services and training in (inter-)personal skills for patients in medical rehabilitation centres.

fe|male Projektleitung: 

fe|male stellt Web-2.0-Technologien in den Mittelpunkt des Forschungsinteresses. Diese werden unter dem Aspekt Gender sowie auf ihre didaktischen Einsatzmöglichkeiten im Rahmen eines gendersensiblen schulischen Unterrichts hin analysiert. fe|male setzt in der Beantwortung der forschungsleitenden Fragestellungen bei der Lebenswelt von Jugendlichen an und bezieht diese von Beginn an über in den Partnerschulen durchgeführte Schulprojekte in den gesamten Forschungsprozess bis hin zur Verwertung der Ergebnisse ein.

IT in Schule und Unterricht Projektleitung: 

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bm:ukk) führt jährlich eine IKT-Infrastrukturerhebung an allen österreichischen Schulen durch, die seit dem Jahr 2008 vom Department für Interaktive Medien und Bildungstechnologien (IMB) der Donau-Universität Krems wissenschaftliche begleitet wird. Derzeit arbeiten wir an einer Analyse des erhobenen Datenbestands in Hinblick auf genderspezifsiche Aspekte.

Netbooks im Unterricht Projektleitung:  Univ.-Prof. Dr. habil. Peter Baumgartner

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bm:ukk) startete im September 2009 ein Pilotprojekt an österreichischen Schulen, das netbooks im Unterricht einsetzt und evaluiert. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht das netbook als mobiler Lernbegleiter, der den Lernenden überall und jederzeit zur Verfügung steht („360-Grad-Lernen“) und das Lernen unterstützt. Es sollen wichtige Erkenntnisse für einen flächendeckenden Einsatz von netbooks im Unterricht gewonnen werden.

IKT in der weiterführenden Bildung Projektleitung: 

Die Abteilung Becta (British Educational Communications and Technology Agency) des englischen Bildungs- und Familienministeriums untersucht Trends und Potenziale bei der Nutzung der IKT in der weiterführenden Bildung. Das IMB führt diese Untersuchung für Österreich durch.

MELT Projektleitung:  Univ.-Prof. Dr. habil. Peter Baumgartner

MELT ist ein Teil der Strategie des Europäischen Schulnetzwerkes (EUN) und setzt an den Bedarf von Schulen und Bildungsministerien hinsichtlich eines Europäischen Austausches von Lern-Ressourcen (Learning Ressource Exchange) an. Das Ziel ist, ein übergreifendes System zu schaffen, welches es LehrerInnen und SchülerInnen innerhalb Europas ermöglichen soll, frei zugänglichen eContent in übergreifenden Repositorien effizienter und effektiver zu finden und für den Unterricht zu nutzen.

ADVANCE Projektleitung: 

ADVANCE - Advanced Training for Women in Scientific Research(6. RP - Science and Society) setzt sich zum Ziel, die Karriereentwicklungen von Wissenschaftlerinnen aus den Bereichen der Naturwissenschaften und der Technik nachhaltig zu fördern. Im Rahmen des Projektes werden ein Mentoringprogramm sowie eine Summer School für Pre- und Postdocs entwickelt und im Sommer 2007 durchgeführt.

EcoMedia Projektleitung:  Dipl.-Ing. Dr. techn. Erwin Bratengeyer

EcoMedia-Europa ist ein Sokrates-Comenius Netzwerk, welches von der Europäischen Kommission kofinanziert wird. Das Hauptthema des Netzwerkes ist die strategische Entwicklung von IKT- und medienbasierter Bildung im Bereich von Sokrates-Comenius.

eHospital Projektleitung: 

eHospital ist ein von der europäischen Kommission gefördertes Projekt im Rahmen des Sokrates/Grundtvig Programms. Ziel ist die Entwicklung und Erprobung gezielter eLearning Curricula für diverse Patientengruppen (Erwachsene), welche eine längere Zeit im Krankenhaus verbringen müssen und daher eingeschränkten Bildungs-Möglichkeiten unterliegen.

ePortfolios an Hochschulen Projektleitung:  Univ.-Prof. Dr. habil. Peter Baumgartner

Mit dem Einsatz von E-Portfolios werden Hoffnungen für den individuellen Lernprozess als auch für die institutionelle Personalentwicklung verbunden. Die Erwartungen schließen sowohl Leistungsbewertung und Leistungsunterstützung, Dokumentation von Kompetenzen als auch meta-kognitive Reflektions- und Kommunikationsprozesse ein.

Econet Platform Projektleitung: 

Unter Leitung der Wirtschaftkammer beteiligt sich das Forschungszentrum TIMLab am Interreg III A Projekt "Wirtschaftskooperation für österreichische und slowakische KMU in der Achse Wien-Bratislava-Trnava". Ziel ist die Erstellung eines E-Learning Angebotes zur Vernetzung zentraleuopäischer KMUs.

EduXchange Projektleitung:  Dipl.-Ing. Dr. techn. Erwin Bratengeyer

Das Ziel des Projektes ist die Entwicklung von praktikablen Business-Modellen, die den Austausch von e-learning-Contents zwischen höheren Bildungseinrichtungen und dem Unternehmenssektor (große Unternehmen und KMU´s) auf europäischen Level ermöglichen. Aufbauend auf einem Private Public Partnership Schema (Geschäftsmodell für die Zusammenarbeit von öffentlichen und privaten Einrichtungen) wird im Projekt EduXchange ein Geschäftsmodell incl. Implementierungsplan für die nächsten Jahre entwickelt.

RUISNET Projektleitung: 

Netzwerk im Rahmen des EU-Programms Interreg III C zur Stärkung regionaler Kooperationen zwischen Universitäten und Unternehmen - ein Schlüssel für Innovation in Europa

SITCOM Projektleitung: 

SITCOM entwickelt und erprobt eine Web-basierte Plattform, die Mädchen und junge Frauen zur Teilnahme an IT-bezogenen, technischen und naturwissenschaftlichen Bildungsgängen motivieren soll. Kernstücke des Projekts sind ein Karrieresimulationsspiel, Biographien von Wissenschaftlerinnen sowie begleitende Materialien für BildungsberaterInnen.

LearnForever Projektleitung: 

Das IMB wurde im Rahmen der EQUAL Entwicklungspartnerschaft „learn forever“ vom abz.austria mit der Evaluierung von Lernsoftware für die Zielgruppe bildungsferner Frauen beauftragt. Auf Basis eines speziell auf die Zielgruppe abgestimmten Kriterienkatalogs werden die am Markt gängigen Office-Lernprogramme im Hinblick auf ihre Eignung für eine optimale Unterstützung von Lernprozessen bei Frauen evaluiert.

protec-NET-plus-Projekt ProLog Projektleitung:  Dipl.-Ing. Dr. techn. Erwin Bratengeyer

Das Pilotprojekt im Rahmen des protec-Netplus Programmes testet RFID-Komponenten in Logistik-Prozessen. Die RFID-Technologie soll künftig den Barcode in der Logistik ersetzen.

TYAEST Projektleitung: 

The project proposes to discover the real reasons due to which young people consider the current educational systems as ineffective, and consequently propose some improving measures and devise new educational modules, to respond to target group's exigencies.

The Art of Publishing Projektleitung:  Mag.a Dr.in Edith Blaschitz

Die Arbeit im Verlags- und Kommunikationswesen erfordert zahlreiche, überwiegend praktische Fertigkeiten, die durch traditionelle akademische Studienpläne oft nicht abgedeckt werden. Im Rahmen des „Culture 2000“-Projektes „The Art of Publishing“ wird ein europäischer Online-Lehrgang entwickelt, der eine Ausbildung im Verlagswesen bzw. im Bereich New-Media-Publishing bietet.