DEUTSCH
Das Department Team Studienangebot Lehre Forschung News Archiv Veranstaltungen
IMM 7 - Projekt: Website Friedrich Schächter
Zwischenpräsentation der lehrgangsspezifischen Team-Projektarbeit
17.11.2014
Am Montag, d. 10. November 2014, wurden die ersten Entwürfe zu dem geplanten Web-Archiv im Zusammenhang mit Biographie und Œuvre des österreichischen "Emigranten, Erfinders und Entrepreneurs" präsentiert und vom Auftraggeber abgenommen.

Für externe Auftraggeber aus dem Unternehmens- oder NGO-Sektor durchgeführte und im Erfolgsfall auch für die späteren AbsolventInnen als dauerhafte Referenzen nutzbare Lehrgangsprojektarbeiten bilden das zentrale Element im dritten Semester des 4sem., berufsbegleitenden  >>"MSc Interactive Media Management"-Studiums<< . Am vergangenen Montag fand im Pressezentrum des BMLVS die entsprechende Zwischenpräsentation zum Projekt: "Website zu Leben und Wirken des österreichischen Erfinders, Unternehmers und Malers Friedrich Schächter" statt.

IMM7-Proj-FSchaechter-2014-11-19
Informations- und Navigationskonzept sowie die eigens entwickelte 'feingliedrige', das pionierhafte Wirken Schächters im Bereich der Feinmechanik widerspiegelnde Design-Linie wurden stellvertretend für die Studierendengruppe, bestehend aus Manuel Augeneder, BEd, Miriam Baumann, Bakk.phil., Dieter Biernat, Benjamin Grabner, BSc, Markus Leiner, Michael Parak und Wolfgang Zotter von deren Projektmanager Thomas Landstetter, BA, vorgestellt und mit den Vertretern des Wr. Vereins  >>Mäzenatentum.AT<< , Frau MMag.a Melitta Matoušek als dessen Vorstandsmitglied sowie dem international renommierten Maler Prof. Gerhard Gutruf als einem der engsten Freunde von Friedrich Schächter (vgl. dazu auch die Darstellung der von Gutruf stammenden Schächter-Plastik im Teaser zu diesem Artikel), sowie IMM-Lehrgangsleiter Dr. Klausjürgen Heinrich diskutiert.

Nachdem das Projekt grünes Licht für die weitere Realisierung erhalten hat, steht die zweite Umsetzungsphase an, bis das Projekt am 27. Februar nächsten Jahres an der Donau-Universität endpräsentiert wird und das Web-Archiv - sukzessive erweitert - online verfügbar sein wird.

 

.