DEUTSCH
Zentrum für Regenerative Medizin Zentrum für Geriatrische Medizin und Geriatrische Pflege Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin und Komplementärmedizin Zentrum für Gesundheitswissenschaften und Medizin News Studienangebot Forschung & Consulting Veranstaltungen / Kongresse Archiv Kooperationspartner Beirat Team

Internationales Symposium für Ästhetische Medizin

Möglichkeiten und Gefahren der Ästhetischen Medizin

Veranstaltungsort
Audimax der Donau-Universität Krems
Termin
07.11.2011
Beginn
11:00
Die Bedeutung der Ästhetischen Medizin ist in den letzten Jahren weltweit stark gestiegen.
Im Rahmen dieser Tagung werden daher Standards fachmedizinischer Ausbildungsinhalte auf Basis wissenschaftlicher Grundlagen vorgetragen und diskutiert.
Die Interdisziplinarität unter besonderer Berücksichtigung der funktionellen Gesamtheitlichkeit ästhetisch-medizinischer Behandlungsergebnisse soll dabei einen der wesentlichen Schwerpunkte darstellen.
Die Thematisierung psychologischer und medizinethischer Aspekte wird vor dem Hintergrund qualitätssichernder Maßnahmen, dem Komplikationsmanagement sowie forensischer und haftungsrechtlicher Fragestellungen erfolgen.
Die wunderschöne Landschaft und Kultur der Wachau bietet dafür einen harmonischen Rahmen für einen konstruktiven fächerübergreifenden Meinungsaustausch.
In diesem Sinne dürfen wir Sie herzlich zu diesem Symposium einladen, welches durch die Interdisziplinarität aller beteiligter Fachbereiche eines der ersten seiner Art ist.

Location map


Präsident: K. Vinzenz

 

Organisation:


Donau-Universität Krems – Fakultät für Gesundheit und Medizin, gemeinsam mit der Gesellschaft für Implantologie and Gewebeintegrierte Prothetik (GIGIP) der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie (ÖGC)
 

Programm:

 

Beginn der Veranstaltung: 11:00 Uhr

 

Begrüßung: Univ.-Prof.DDr. Kurt Vinzenz

Eröffnung: Landesräting Mag.a Barbara Schwarz

Grußworte: Univ.- Prof. Dr. Ivo Pitanguy, Pontifica Universidad Catolico, Rio de Janeiro 

 

Referate 11:30 Uhr

 

Ästhetische Chirurgie – Überlegungen zur wunscherfüllenden Medizin
Univ.- Profin. Drin. Hildegunde Piza-Katzer (Wien) 11:30 - 11:50 

 

„Body and Soul“ - Über die Beziehung zwischen Körperbild und psychischen Störungen
Univ.- Profin. Drin.  Beate Wimmer-Puchinger (Wien) 11:50 - 12:10 

 

"Ästhetische Medizin" - Psychotherapie mit dem Skalpell?

Dr. Gerald Bachinger, NÖ Patientenanwalt und Sprecher der Patientenanwälte Österreichs (St. Pölten) 12:10 - 12:30

 

Pause 12:30 - 13:00 Uhr

 

Spektrum der Plastischen Chirurgie in der Ästhetischen Medizin
Univ.- Prof. Dr. Johannes Hönig (Hannover) 13:00– 13:20

 

„Form and Esthetics follows Function“ als evidenzbasierte Grundlage ästhetischer Gesichtschirurgie
Univ.- Prof. DDr. Kurt Vinzenz (Wien) 13:20– 13:40 

 

Funktionell-ästhetische Chirurgie der Nase - quo vadis
Univ.- Prof. Dr. Hans Behrbohm (Berlin) 13:40 – 14:00

 

Pause 14:00 - 14:30 Uhr

 

Ivo Pitanguy Clinic concepts on facial rejuvenation - principles, guidelines and vectors of traction

Ass.-Prof.in.Drin. Barbara Machado (Rio de Janeiro) 14:30 - 14:50 1

 

Ästhetische Dermatochirurgie: Von Botox bis zur Liposuction.

Univ.- Dozin. Drin Schuller-Petrovic (Wien) 14:50 – 15:10 

 

Dermatologische Ästhetik und Hautalterung
a.o. Univ. Profin. Drin. Jolanta Schmidt (Wien) 15:10 – 15:30

 

Pause 15:30 – 16:00 Uhr

 

Psychische Störungen im schönheitsmedizinischen Umfeld.
Univ.- Prof. Dr. Christian Haring (Hall.i.Tirol) 16:00 – 16:20

 

Erste Resultate einer Langzeitstudie über den Einfluss von Facelifts auf die Psyche - eine Analysetechnik am Ivo Pitanguy Institut in Rio de Janeiro

Dr. Markus Handle (Innsbruck) 16:20 - 16:30

 

Rechtliche und haftungsrechtliche Aspekte der Ästhetischen Medizin.
Mag. Wolfgang Alphart (Wien/Krems) 16:30 – 17:00

 

17:00 - 18:00 Round - Table Diskussion aller Vorträge

 

Moderation: Inge Winder, ORF NÖ in Kooperation mit dem NÖ Frauenreferat

 

Für die Veranstaltung werden 8 Punkte nach dem Diplomfortbildungsprogramm der ÖÄK und der ÖZÄK vergeben.

 

1 Simultanübersetzung


ReferentInnen:

 

Senatorin Univ.-Profin. Drin. Hildegunde Piza-Katzer, em. Ordinarius für plastisch- ästhetische und wiederherstellende Chirurgie an der Universität Innsbruck,
Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie und der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie 1992-1994

 

Univ.-Prof. Dr. Ivo Pitanguy, Professor für plastische Chirurgie an der Pontifica Universidad Catolico, Rio de Janeiro

 

Dr. Gerald Bachinger, NÖ Patientenanwalt und Sprecher der Patientenanwälte Österreichs

 

Univ.-Profin. Drin. Beate Wimmer-Puchinger, Verfasserin des Österreichischen, Niederösterreichischen und Wiener Frauengesundheitsberichtes. Frauengesundheitsbeauftrage Wien

 

Univ.-Prof. Dr. Johannes Hönig, Professor für Gesichtschirurgie und plastische Operationen an der Georg-August-Universität Göttingen; Plastische und Ästhetische Chirurgie - Paracelsusklinik Hannover

 

Univ.-Prof. DDr. Kurt Vinzenz, Leiter des Dept. f. MKG-Chirurgie am Evangelisches Krankenhaus Wien; Spaltchirurgische und Interdisziplinäre Maxillofaciale Ambulanz der Abteilung für Plastische und Wiederherstellende Chirurgie des Wilhelminenspitals der Gemeinde Wien

 

Univ.-Prof. Dr. Hans Behrbohm, Vorstand der Abteilung für HNO- Heilkunde Park- Klinik- Weißensee Berlin – Ausbildungskrankenhaus der Charité und Humbold- Universität Berlin

 

Ass.-Profin. Drin. Barbara Helena Barcaro Machado, Plastic Surgeon Staff of Ivo Pitanguy Clinic, Rio de Janeiro

 

Univ.-Dozin. Drin. Sanja Schuller-Petrovic, Gründerin und Pastpräsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Dermatochirurgie

 

Univ.-Profin. Drin. Jolanta Schmidt, Ambulanz für endokrine Dermatologie der Universitätsklinik für Dermatologie. Meduniwien AKH

 

Univ.-Prof. Dr. Christian Haring, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Psychiatrie. Primarius des Landeskrankenhauses Hall.i.Tirol – Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie B

 

Dr. Markus Handle, FA für Plastische und Wiederherstellende Chirurgie, Innsbruck

 

MMag. Wolfgang Alphart, Lehrbeauftragter an der Wirtschafts- und Juridischen Universitäten Wien und Linz sowie Donau Universität Krems
 

Internationales Symposium - Folder