DEUTSCH
Zentrum für Migration, Integration und Sicherheit Zentrum für Religion und Globalisierung Fachbereich Arbeit, Bildung und Soziales Fachbereich Sozialraum und Migration Studienangebot DialogForum PhD Summer School Forschungsprojekte Publikationen Veranstaltungen News Newsletter News-Archiv Kooperationen Team

News

News - Department für Migration und Globalisierung
Mitgliedschaft im europäischen Forschungsnetzwerk IMISCOE
17.07.2018

Das Department für Migration und Globalisierung baut Forschung weiter aus

Seit Juli 2018 ist das Department für Migration und Globalisierung der Donau-Universität Krems offizielles Mitglied im größten europäischen Forschungsnetzwerk IMISCOE (International Migration, Integration and Social Cohesion in Europe). Durch die Bündelung von Ressourcen und Fachwissen innerhalb des Netzwerks, soll der Forschungsbereich des Departments in Krems ausgebaut werden.

Muris Begovic mit erstem Dialogpreis Schweizer Juden ausgezeichnet
15.06.2018

Absolvent des Universitätslehrgangs Interreligiöser Dialog der Donau-Universität Krems erhält Preis für jüdisch-muslimisches Begegnungsprojekt

Für sein Engagement für das jüdisch-muslimische Begegnungsprojekt "Respect: Muslim- und Judenfeindlichkeit gemeinsam überwinden" erhielt der Absolvent des Lehrgangs Interreligiöser Dialog der Donau-Universität Krems gemeinsam mit Rabbiner Noam Hertig den ersten Dialogpreis Schweizer Juden. Eine Neuauflage des Universitätslehrgangs startet im Oktober 2018, seine Abschlussveranstaltung, ein Podiumsgespräch zu Migration, Flucht und Vertreibung als existenzielle Erfahrung in den abrahamischen Religionen, gibt Einblick in Themen und Didaktik des berufsbegleitenden Weiterbildungsprogramms.

Forschungslabor unter der Brücke
07.06.2018

Donau-Universität Krems zeigt beim Viertelfestival Niederösterreich Forschungsergebnisse zu prekärem Wohnen an einem "UnORT"

Seit zwei Jahren koordiniert der Fachbereich Sozialraum und Migration am Department für Migration und Globalisierung der Donau-Universität Krems zwei internationale Kooperationsprojekte mit HochschulpartnerInnen in Indien und Äthiopien zum Thema des Informellen Wohnens. Forschungserkenntnisse zu prekären Wohnverhältnissen macht das Department noch bis zum 22. Juni an einem Kremser Un-Ort im Forschungslabor für Alltägliches öffentlich zugänglich. Das Feldforschungsprojekt ist ein Beitrag zum Viertelfestival Niederösterreich.

Wie Wohnsituation und Lebensunterhalt verbunden sein kann
24.04.2018

Indische ProjektpartnerInnen berichteten über spannende Forschungsergebnisse aus informellen Siedlungen

Von 12. bis 16. Februar trafen sich Teammitglieder des Erasmus Projektes „Building Inclusive Urban Communities“ (BInUCom) an der Donau-Universität Krems um die Ergebnisse einiger der im Rahmen dieses Projektes durchgeführten Case Studies zu diskutieren. Das alltägliche Leben und Wirtschaften von Menschen in informellen Wohnsiedlungen in Indien stand dabei im Mittelpunkt.

Wahlmodul: Prekäres und informelles Wohnen
24.04.2018

Forschung und Lehre des Departments verschmelzen

Mehr als eine Milliarde Menschen leben weltweit unter prekären Bedingungen in informellen Stadtvierteln mit ungenügender Infrastruktur. Diese Slums erfüllen jedoch eine wichtige Funktion, indem sie oft den einzigen leistbaren Wohnraum für einkommensschwache Gruppen zur Verfügung stellen. Ein Thema, das sowohl aus migrationspolitischen als auch aus interkulturellen Gesichtspunkten hohe Relevanz aufweisen.

Migration und Globalisierung in Zeiten des Umbruchs
24.04.2018

Neuerscheinung: Festschrift für Gudrun Biffl

Das Buch „Migration und Globalisierung in Zeiten des Umbruchs“ spannt einen Bogen von zentralen konzeptionellen Überlegungen der aktuellen Migrations- und Integrationsforschung, über internationale ökonomische und politische Perspektiven auf globale Migrationsbewegungen und die Auswirkungen der Fluchtmigration hin zu spezifischen Aspekten von Migration und Integration in Österreich (Arbeitsmarkt, Bildung, soziale Ungleichheit) und inter- und transdisziplinären Perspektiven. Damit gibt der Sammelband einen umfassenden Einblick in den aktuellen Stand der internationalen und nationalen Migrations- und Integrationsforschung. Dieser Sammelband ist Gudrun Biffl gewidmet - einer Pionierin in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung und Etablierung der Migrationsforschung in Österreich.

Europe goes local
24.04.2018

Europäische Jugendarbeit auf lokaler Ebene

Außerschulische Jugendarbeit ist neben Familie und Schule ein wesentliches Element der Sozialisation von jungen Menschen. In Österreich ebenso wie auf EU-Ebene wird Jugendarbeit als wichtiger Raum für persönliche und soziale Entwicklung gesehen und auch politisch anerkannt. Die eigentliche Jugendarbeit findet aber meistens auf lokaler Ebene statt – und das soll im EU geförderten Erasmus+ Projekt „Europe goes local“ gefördert werden.

Symposion Dürnstein: Arbeit und Verteilungsfragen im Fokus
16.03.2018

Donau-Universität Krems Kooperationspartner des Symposions, das heuer die Konzepte Arbeit und Ungleichheit beleuchtete

Wie gestaltet sich Arbeit in der Zukunft, die von Digitalisierung auf der einen Seite und Klimawandel sowie globaler Ungleichheit auf der anderen Seite geprägt ist? Dieser Frage ging das siebente Symposion Dürnstein nach, das heuer von 8. bis 10. März auf Stift Dürnstein stattfand. Die Donau-Universität Krems war als Kooperationspartnerin und Mit-Herausgeberin des Tagungsbandes in der inhaltlichen Planung und Ausrichtung engagiert.

Übersiedlung: Neuer Department-Standort am Campus
01.03.2018

Das Department für Migration und Globalisierung der Donau-Universität Krems bekommt ab Mitte März 2018 einen neuen Standort am Campus. Künftig werden alle MitarbeiterInnen und eine neue Migrationsbibliothek im dunkelgrauen Gebäude hinter dem Arte-Hotel untergebracht sein.

Unternehmertum von MigrantInnen als Integrationsmotor
23.02.2018

Höhere Gründungsraten im Vergleich zur einheimischen Bevölkerung - Netzwerk-Forum des EU-Projekts MAGNET an der Donau-Universität Krems

Das Erkennen der Kompetenzen von MigrantInnen ist für eine erfolgreiche gesellschaftliche Integration, insbesondere am Arbeitsmarkt, besonders wichtig. Ein erfolgsversprechender Ansatz ist es, MigrantInnen am Weg in die Selbstständigkeit zu unterstützen. Vor diesem Hintergrund beschäftigte sich das 1. Netzwerk-Forum des EU-Projekts MAGNET an der Donau-Universität Krems mit Chancen und Herausforderungen in Bezug auf die unternehmerische Selbstständigkeit von MigrantInnen.