DEUTSCHENGLISH
Zentren Studienangebot Forschung News Veranstaltungen Publikationen Team Beirat

Preis für Hochschulmanagement

Frist zur Einreichung von Bewerbungen ist der 30. September 2010

Zielsetzung

Im gesamten deutschsprachigen Raum gewinnen Hochschulen derzeit vor allem in budgetärer und personeller Hinsicht ein großes Maß an Autonomie. Das stellt die Hochschulen vor die Herausforderung, diese neuen Managementaufgaben adäquat zu bewältigen: Die klassische Verwaltung muss zum modernen Hochschulmanagement weiter entwickelt werden und für den Wissenschaftsbereich müssen passende Formen des Managements erst gefunden werden. Zumeist können dabei weder die Managementmodelle der öffentlichen Verwaltung noch jene aus Wirtschaftsbereichen direkt übertragen werden. Vielmehr muss eine adäquate Managementkultur von und für Hochschulen partizipativ erarbeitet werden.

Diese Entwicklungs- und Veränderungsprozesse bekommen aus heutiger Sicht noch zu wenig positive Aufmerksamkeit - sowohl innerhalb der Hochschulen als auch in der Öffentlichkeit. Gleichzeitig existieren eine Vielzahl von innovativen Ideen, Projekten und Initiativen engagierter Personen, für die eine stärkere Anerkennung geschaffen werden soll.

Förderung

Die Donau-Universität Krems möchte innovative Konzepte und gelungene Umsetzungsbeispiele im Hochschulmanagement mit einem Preis in Form eines Stipendiums auszeichnen, um die Entwicklung dieses neuen Feldes zu unterstützen.

Das Department für Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement der Donau-Universität Krems vergibt an das Preisträgerprojekt:
 
1 Stipendium für das Certified Programm
„Hochschul- und Wissenschaftsmanagement" (im Wert von 3.700 Euro)
 

Förderungsbedingungen

Einreichbare Projekte können sowohl Konzepte als auch erfolgreiche Umsetzungsbeispiele im Bereich Hochschulmanagement sein. Die Bewerbungen sollen sich auf konkrete Projekte an Hochschulen beziehen. Unter Hochschulmanagementprojekten verstehen wir insbesondere folgende Bereiche:

1. Steuerung nach außen (z.B. Ziel- und Leistungsvereinbarungen zwischen Hochschule und Staat/Land, Hochschulmarketing, Öffentlichkeitsarbeit, Studienplatzmanagement…)

2. Steuerung nach innen (z.B. Profilbildung, Leitbildentwicklung, Strategieentwicklung, Innovative Organisationsstrukturen, Innovative Steuerungsprozesse, Innovatives Führungsverständnis, Organisationsentwicklung, Change Management…)

3. Gestaltung der finanziellen Autonomie (z.B. Interne Leistungsvereinbarungen, Organisation Rechnungswesen und Controlling, Innovative Steuerungsinstrumente, Modelle ökonomisch und wissenschaftlich sinnvoller Haushaltsführung, Informationsmanagement, Fundraising und Sponsoring…)

4. Gestaltung der personellen Autonomie (z.B. Führungs- und Managementkonzepte, Innovative Entscheidungsstrukturen und -prozesse, Diversity Management, Gender Mainstreaming, Hochschulspezifische Personalplanung, Innovative Personalführung, Personalentwicklung und Personalmanagement, Innovative Alumni – Arbeit…)

5. Qualitätsmanagement (z.B. Innovative Qualitätsmanagement-Konzepte, Qualitätssicherung Lehre und Weiterbildung, Unterstützung und Förderung von Spitzenforschung, Nachwuchsförderung, Internationalisierung…)

Zielgruppe und Bewerbungen

Die Förderung ist ein personenbezogenes Stipendium und kann nur einer Person zugesprochen werden. Diese Person muss entweder an einer Hochschule tätig sein oder im Rahmen eines Projekts für eine Hochschule arbeiten. Die Ausschreibung wendet sich sowohl an WissenschafterInnen, die Managementfunktionen und -tätigkeiten an Hochschulen übernehmen als auch an professionelle Management-ExpertInnen in wissenschaftlichen Einrichtungen. Projekte können von Einzelpersonen als auch von Projektgruppen eingereicht werden. Wenn Projektgruppen einreichen, muss die Person und ihre Projektfunktion benannt werden, der das Stipendium zugesprochen werden soll.

 

Bitte senden Sie uns ausführliche Informationen über Ihr Projekt (siehe Bewerbungsformular) bis zum 30. August 2013.
Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen eines Festaktes.
Wir bemühen uns auch um entsprechende Berichterstattung über die ausgezeichneten Projekte.
 

Die Jury

Univ.-Prof. Dr. Lothar Zechlin
Gründungsrektor der Universität Duisburg-Essen

Univ.-Prof. Dr. Stephan Laske
Dekan der Fakultät für Betriebswirtschaft
Universität Innsbruck

Mag.a Ute Riedler-Lindthaler
Universitätsrätin für die Universität für Musik und darstellende Kunst Graz
Hochschulmanagement
Gewinner-Projekte 2008 Gewinner-Projekte 2007 Gewinner-Projekte 2006 Bewerbung
 
Projektbeschreibung