DEUTSCHENGLISH
Studienwegweiser MBA MSc Kurzprogramme Studienübersicht Häufige Fragen Studien- und Kompetenzbereiche Kooperationen DBS-Methode Qualitätssicherung / Akkreditierungen Stipendien Veranstaltungen News Forschung Consulting Team

MBA-Programme

Danube Business School

Team der Danube Business School
Die "Master of Business Administration"-Programme schärfen die strategischen Management- und Leadership-Kompetenzen der Studierenden. Sie vermitteln einerseits breit gefächertes, funktionsübergreifendes State-of-the-Art Managementwissen und vertiefen andererseits- je nach Wahl der Spezialisierung in Themen- oder Branchenkompetenzen, sowie die Führungskompetenzen auf Gesamtunternehmensebene.

Die MBA-Programme der Danube Business School zeichnen sich durch eine durchdachte Verknüpfung von zentralen Themen des General Managements und state-of-the-art Spezialisierungsmodulen eines Themas oder einer Branche aus. Mittels einer fachspezifischen Master Thesis werden aktuelle Fragestellungen aus der Praxis aufgegriffen und nach wissenschaftlichen Kriterien und Standards verfasst.

Das MBA-Studium ist als Blended Learning Format konzipiert, wodurch interaktiver Präsenzunterricht und Selbststudium vor und nach den Modulen am Campus sich optimal ergänzen und den Wissenstransfer zwischen Faculty und Studierenden ermöglichen. Die MBA-Programme sind berufsbegleitend konzipiert und können nach einer Regelstudienzeit von 4 Semestern mit dem „Master of Business Administration“ absolviert werden.

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, einige oder alle Module im Online-Fernstudium zu absolvieren.

Formate MBA-Programme

Die postgradualen MBA-Studiengänge bieten sowohl für langjährige Führungskräfte und ManagerInnen aller Karrierestufen als auch für JungakademikerInnen das richtige MBA-Programm.

 

Der „Executive MBA" ist ein State of the Art-General Management-Programm für Führungskräfte. Er verknüpft Theorie und Praxis in einer einzigartigen Form und vermittelt ausgewählte Management-Instrumente, Leadership-Kompetenzen und wertvolle Personal Skills. Die Zeitstruktur des Programms erlaubt es, berufliche Tätigkeit und Studium zu vereinbaren.

Der „Professional MBA“ richtet sich an ManagerInnen in oder auf dem Weg zu Führungspositionen, die eine General Management-Ausbildung mit themen- oder branchenspezifischen Vertiefungen absolvieren möchten. Der Studiengang zeichnet sich durch seinen modularen Aufbau und der Möglichkeit der flexiblen Programmgestaltung aus.

Der Universitätslehrgang "Master in Business Administration" adressiert explizit Akademikerinnen und Akademiker, die keinen wirtschaftswissenschaftlichen Abschluss haben und mit einer wissenschaftlich fundierten, an der Praxis des Wirtschaftslebens orientierten Weiterbildung ihre Chancen für ein berufliches Weiterkommen verbessern wollen.

 

 

MBA-Programm

Studierendenprofile

Volker Bibelhausen

 

Volker Bibelhausen (49)

Deutschland

 

Executive MBA

Berufserfahrung: 15, Führungserfahrung: 10
Sales Factory Automation DCEM/SLF
Bosch Rexroth. The Drive & Control Company

"Als Ingenieur der Elektrotechnik ergaben sich mit zunehmender Verantwortung immer mehr Fragestellungen in Richtung globale und vernetzter Märkte und Organisationen, Innovation aber auch Management allgemein oder Fragen, wie was zu finanzieren sei. Trotz Grundkenntnisse in all diesen Bereichen, war mein Wunsch, sich hier einmal konzentriert und grundsätzlich mit diesen Fragestellungen auseinandersetzen zu können.

 

Ein MBA Studium im allgemeinen und das der DUK im Besonderen war gut geeignet, hier berufsbegleitend und nach vielen Jahren der Berufstätigkeit wieder in einen strukturierten Lernprozess einzusteigen und eine anerkannte Zusatzqualifikation zu erwerben. Krems als Standort und das Lernumfeld des EMBA Lehrgangs waren zudem persönlich, über 16 Jahre bewährt, mit perfekt passendem Curriculum und österreichisch unaufgeregt - was ich sehr schätze.

 

Neben dem MBA Abschluss, der auch wichtig ist, verfüge ich heute über eine solide und anerkannte Basis, mich mit betriebs-, volkswirtschaftlichen und finanztechnischen Themen zu beschäftigen. Für meinen Beruf ist es unerlässlich, aber auch persönlich bereitet es mir große Freude, die Wirtschaftsteile der großen Zeitungen mit viel mehr Grundlagen- und Zusammenhangswissen entspannt zu lesen. Auch entwickeln sich immer wieder Ideen, die jetzt von Anfang an auch Finanzthemen oder Managementansätze beinhalten. "

 

Zur Person: Volker Bibelhausen, geboren 1965 in Bremen, verheiratet, 3 Kinder, begann 1990 als Entwicklungsingenieur für Elektronik im Bereich Marine und Offshore. Nach beruflichen Stationen in den USA und Österreich kam er 1997 zu Phoenix Contact, einem mittelständischem Unternehmen mit 13.000 Mitarbeitern und 1,7 Milliarden Euro Umsatz. Hier übernahm er ab 1999 den Automatisierungsvertrieb und nahm dann als Leiter der Geschäftseinheit Automation Systems eine strategische Neuausrichtung vor. Der Erfolg dieses Projektes positionierte das Unternehmen als Steuerungsanbieter. Als Divisionsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung war er bis Ende 2012 für das weltweite Industrie- und Lösungsgeschäft zuständig. Anfang 2013 wechselte er zur Bosch Rexroth AG, wo er aktuell den Vertrieb der Fabrikautomatisierung in Europa Mitte verantwortet. Volker Bibelhausen ist überzeugter Ingenieur, verfügt über einen MBA-Abschluss und sieht sich als Technologiemanager mit vertrieblicher Ausrichtung. Er beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit den Entwicklungen in der Wirtschaft, Kundenwünschen und -forderungen und der industriellen Kommunikations- und Steuerungstechnik, also auch Top-Themen wie Industrie 4.0.

 

 

Karl Trutschmann

 

Karl Trutschmann (41)

Österreich - Kanada

 

Professional MBA Customized

Berufserfahrung: 20, Führungserfahrung: 12

Manager Strategic Sourcing TE Connectivity
Director Supply Chain Knowles Sound Solutions
Head of Group Purchasing Semperit
Director Global Procurement Flextronics

"The driving force behind my decision to pursue an MBA was to stay well versed and current on the latest management techniques and strategies. I felt that In order to be better positioned to take on senior management roles I required further strategic training beyond my current scope of procurement and move towards supply chain management. This goal was achieved when I joined Knowles Sound Solutions as Director Supply Chain Management.

 

The decision to enroll was relatively easy, I had 4 criteria:

 

  • Reputable institution with a proven track record
  • “Professors” with extensive practical experience in an international setting
  • A program that offered a certain level of flexibility in terms of scheduling
  • and finally my absolute preference for in-class seminars providing live interaction."