MBA - Wahlmodule - Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement - Donau-Universität Krems 
DEUTSCH
Führung, Personal und Organisation Communications MBA, Vertiefung Communication and Leadership Beschreibung Inhalte & Termine Pflichtmodule Wahlmodule Einstiegsmodule Zulassungsvoraussetzungen Bewerbung Lehrbeauftragte Referenzen Finanzierung FAQ Kontakt

Inhalte und Termine der MBA-Wahlmodule

    Die Module finden jeweils von Montag bis Freitag (09:15 - 16:45 Uhr) in einer Präsenzphase statt.
    Abendveranstaltungen erfolgen nach Vorankündigung.

 

Betriebswirtschaftliche Wahlmodule - Wählen Sie bitte mindestens zwei Module aus!

   

Weitere Wahlmodule - Wählen Sie bitte aus!

Weitere Wahlmodule in Abstimmung mit der Lehrgangsleitung aus den vertiefenden Pflichtmodulen von:

   

 

 Business Analytics and Managerial Economics 

    Termine zur Auswahl

Das Modul wird in Kooperation mit dem Department für Wirtschafts- und Managementwissenschaften angeboten.

 

Details zu den Inhalten finden Sie in der Beschreibung des Core Moduls 1. Siehe >>>

 

Das Modul wird in Englisch und Deutsch angeboten (Deutsch = nebenstehende Termine)

Jahrgang 2017/18
  • 02.12. – 07.12.2017
Jahrgang 2018/19
  • 08.12. – 13.12.2018 (DE)
  • 06.10. – 11.10.2018 (EN)
Jahrgang 2019/20
  • 05.10. - 10.10.2019 (EN)
  • 12.10. - 17.10.2019 (DE)

back

 

 

Business Improvisation Termine zur Auswahl
Ziele
In diesem Modul werden Mind-Sets, Theorien und Methoden aus dem Jazz und Improvisationstheater genutzt und in einen unternehmerischen Kontext übertragen. Auf der individuellen Ebene wird ein Mind-Set trainiert, um flexibel auf neue Situationen reagieren zu können. Auf der interpersonellen Ebene werden Methoden erlernt, um mit anderen Personen effizienter zu interagieren. Und auf der Ebene der Organisation werden adaptive Strukturen mit einer gelebten Fehlerkultur ermöglicht.           

Inhalte
- Grundlagen und Theorien der Business Improvisation
- VUCA-Welten und Arbeitswelten 4.0
- Methoden und Techniken des Improvisationstheaters
- Zukunft der Arbeit und alternative Organisationsformen
- Kooperationsformen in Jazz-Ensembles
- Gelebte Innovations- und Fehlerkultur
             

Kompetenzerwerb
In diesem Modul erlernen Sie vertiefende Kenntnisse von neuen Arbeits- und Organisationsformen. Durch die Anwendung von Improvisations-Methoden, erwerben Sie praktische Kompetenzen um in unvorhersehbaren Situationen schneller agieren und reagieren zu können. Desweiteren erhalten Sie Konzepte um in Team-Meetings und Organisationen eine Kultur der radikalen Kooperation zu ermöglichen.

Jahrgang 2017/18
  • 07.05. – 11.05.2018

 

 

 

Jahrgang 2018/19
  • 29.04. – 03.05.2019

 

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 25.05. - 29.05.2020

 

 

back

 

 

 Controlling, Reporting and Corporate Financial Management 
Termine zur Auswahl

Das Modul wird in Kooperation mit dem Department für Wirtschafts- und Managementwissenschaften angeboten.

 

Details zu den Inhalten finden Sie in der Beschreibung des Core Moduls 2. Siehe >>>

 

Das Modul wird in Englisch und Deutsch angeboten.

Jahrgang 2017/18

  • 13.10. – 18.10.2018 (DE)
  • 24.11. – 29.11.2018 (EN)
Jahrgang 2018/19
  • 13.10. – 18.10.2018 (DE)
  • 24.11. – 29.11.2018 (EN)
Jahrgang 2019/20
  • 23.11. - 28.11.2019 (EN)
  • 07.12. - 12.12.2019 (DE)

back

 

 

General Management Termine zur Auswahl
Ziele
Ziel dieses Moduls ist, Ihnen die Themen der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre praxisnah näher zu bringen. Sie erhalten eine Einführung in die betrieblichen Funktionen, wie Strategisches Management, Marketing, Personal, Logistik, Investition und Finanzierung. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Rechnungswesen auf der Finanzbuchhaltung, dem Jahresabschluss und der Kostenrechnung.

 

Inhalte
- Einführung in die Betriebswirtschaftslehre (ABWL)
- Übersicht der betrieblichen Funktionen der Betriebswirtschaftslehre
- Strategisches Management, Analyse- und Strategieinstrumente
- Rechnungswesen: Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Jahresabschluss

 

Kompetenzerwerb
Im Anschluss an dieses Modul können Sie die wesentlichsten Funktionen der ABWL und ihre Zusammenhänge im Management einordnen. Sie haben einen Überblick über interne und externe Analysemethoden und können strategische Planungen im Unternehmen umsetzen. Sie wissen über die Grundlagen der Gewinnermittlung Bescheid und können die Gliederung von Bilanz und G&V-Rechnungen nachvollziehen.

 

In Absprache mit Ihrer Lehrgangsleitung gibt es die Möglichkeit das Modul "General Management" alternativ als E-Learning-Modul zu absolvieren.

Jahrgang 2017/18
  • 15.10. - 19.10.2018
               

 

Jahrgang 2018/19
  • 14.10. – 18.10.2019

 

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 14.04. - 18.04.2020

 

 

 

back

 

 

 International Business and Business Ethics
Termine zur Auswahl
Das Modul wird in Kooperation mit dem Department für Wirtschafts- und Managementwissenschaften angeboten.

 

Details zu den Inhalten finden Sie in der Beschreibung des Core Moduls 4. Siehe >>>

Das Modul wird in Englisch und Deutsch angeboten (Deutsch = nebenstehende Termine)

Jahrgang 2017/18
  • 07.04. – 12.04.2018
Jahrgang 2018/19
  • 06.04. – 11.04.2019 (DE)
  • 23.02. – 28.02.2019 (EN)
Jahrgang 2019/20
  • 22.02. - 27.02.2020 (EN)
  • 04.04. - 09.04.2020 (DE)

back

 

 

Management für Führungskräfte Termine zur Auswahl
Ziele
Die Inhalte des Moduls sind eine sinnvolle Erweiterung zum Modul „General Management“. Ziel des Moduls ist einerseits Führungskräften jene Werkzeuge zu vermitteln, um komplexe Probleme in Unternehmen verstehen, lösen und kommunizieren zu können. Andererseits die nötige fachliche Qualifikation mitzugeben, um Finanzinformationen einschätzen und Unternehmensentscheidungen gestärkt treffen zu können.

 

Inhalte
- Problemlösung
- Kommunikation im Management
- Controlling
- Businessplan als Planungsinstrument für Führungskräfte
- Bilanzanalyse - Interpretation von Kennzahlen zum Treffen von Unternehmensentscheidungen

 

Kompetenzerwerb
Nach Absolvierung können Sie Problemlösungsprozesse managen und kommunizieren. Sie sind kein/e FinanzexpertIn, sind aber in der Lage als Führungskraft Daten und Auswertungen aus dem Controlling und die wichtigsten Kennzahlen von Jahresabschlüssen zu interpretieren, um Maßnahmen abzuleiten und Entscheidungen im Unternehmen fundiert treffen zu können.


* Dieses Modul schließt mit einem mündlichen Prüfungsgespräch ab. Termine: 9. März oder 13. April 2019 in Krems.

Jahrgang 2017/18
  • 21.01. – 25.01.2019*

 

 

 

Jahrgang 2018/19
  • 27.01. – 31.01.2020

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 25.01. - 29.01.2021

 

 

back

 

 

 Personalmanagement und -führung
Termine zur Auswahl

Ziele
Das Modul bietet einen praxisorientierten Einstieg in das Personalmanagement und orientiert sich dabei speziell an den Bedürfnissen von Führungskräften. Ziel ist, einen kompakten, ganzheitlichen Überblick über Instrumente des modernen Personalmanagements zu erhalten. Sie beschäftigen sich u.a. mit Personalauswahl und -beurteilung, Personalentwicklung und den notwendigsten rechtlichen Aspekten.             
 

Inhalte
- Zentrale HR-Führungsfunktionen (Personalplanung, Recruiting, Personalauswahl etc.)

- Arbeitsgestaltung und Anreizsysteme; Leistungsorientierte Vergütung

- Führung und Motivation von Mitarbeitenden
- Führen von Mitarbeiter und Feedbackgesprächen, Zielvereinbarungen
- Mitarbeiterentwicklung
- New World of Work

- Arbeits- und Sozialrecht: relevante Aspekte für die Führungskraft

            

Kompetenzerwerb
Sie erkennen den Wert modernen und professionellen Personalmanagements. Sie wissen, welche Instrumente eine Führungskraft in der Personalführung selbst anwenden kann und sollte. Sie verbessern die Arbeitsergebnisse Ihrer Abteilung, indem Sie Mitarbeitende gezielt fordern und fördern. Durch die erworbenen Kenntnisse verbessern Sie zudem die Zusammenarbeit mit der Personalabteilung.

Jahrgang 2017/18
  • 03.04. – 07.04.2018

     (ausgebucht!)

 

 

 

Jahrgang 2018/19
  • 01.04. – 05.04.2019 (ausgebucht!)
  • 13.05. – 17.05.2019

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 30.03. - 03.04.2020

 

 

 

back

 

 

 Strategic and Marketing Management

    Termine zur Auswahl

Das Modul wird in Kooperation mit dem Department für Wirtschafts- und Managementwissenschaften angeboten.

 

Details zu den Inhalten finden Sie in der Beschreibung des Core Moduls 3. Siehe >>>

 

Das Modul wird in Englisch und Deutsch angeboten (Deutsch = nebenstehende Termine)

Jahrgang 2017/18
  • 17.02. – 22.02.2018
Jahrgang 2018/19
  • 16.02. – 21.02.2019 (DE)
  • 12.01. – 17.01.2019 (EN)
Jahrgang 2019/20
  • 11.01. - 16.01.2020 (EN)
  • 15.02. - 20.02.2020 (DE)

back

 

 

STUDIENREISE Alaska: Experiential Leadership Termine zur Auswahl
Ziele

Erfolgreiche Unternehmensführung erfordert von den Verantwortlichen einerseits gute Leadership-Kompetenzen, andererseits die Befähigung als Teil eines Teams selbst zum Gelingen von Projekten beizutragen. Ein primäres Ziel dieser Studienreise ist es, Stärken und Schwächen im individuellen Führungsstil aufzuzeigen sowie die interpersonelle Zusammenarbeit zu evaluieren und zu verbessern.
                                   

Inhalte

- (Intercultural) Leadership
- Interpersonelle und Interkulturelle Kommunikation
- Teambuilding und Teammanagement
- konkrete Anwendungsbeispiele von Ethik
- Methoden und Modelle von erfahrungsbasierten Lernansätzen
 

Kompetenzerwerb

Sie sind durch den erfahrungsbasierten Lernansatz in der Lage Ihren eigenen Leadershipstil zu hinterfragen, einzuordnen und zu adaptieren. Zudem fördert die Zusammenarbeit mit amerikanischen Studierenden das Verständnis für interpersonelle sowie interkulturelle Kommunikation und gibt einen Einblick in ethische Fragestellungen.

 

(Studienreise, bitte Zusatzkosten beachten!)

Jahrgang 2017/18
  • 31.05. – 10.06.2018
                   

 

Jahrgang 2018/19
  • Termin in Planung (nächster Termin 2020)
Jahrgang 2019/20
  • Termin in Planung

 

back

 

 

STUDIENREISE Boulder: Leadership and Management Termine zur Auswahl

Ziele

Das Modul bietet Ihnen einen berufsbegleitenden Auslandsaufenthalt an einer renommierten
US-amerikanischen Universität und den interkulturellen Austausch zu Leadership, Business Ethics und Entrepreneurship. ProfessorInnen mit hervorragendem Leistungsnachweis der Universität Colorado gestalten die Lehrveranstaltungen. Weiters wird ein Rahmenprogramm organisiert.

 

Inhalte
- Authentic Leadership: exploring emotional intelligence, leading in organizations
- Ethical Decision-Making in Management: an executive overview
- Entrepreneurship
- Social Program: e.g. BBQ meet and greet with a student-entrepreneur group
- A Start-up company-tour to microbreweries in Boulder

 

Kompetenzerwerb
Sie haben neue Führungskonzepte interkulturell diskutiert und durch Selbstreflexion Ihre Führungskompetenz weiter entwickelt. Sie sind auf ethische Themen und deren möglichen Einfluss im Unternehmen sensibilisiert. Sie haben ein solides Verständnis über die Gründung von Organisationen und die systemische Identifizierung von Marktchancen. Sie haben Ihre Konversationskompetenzen aufgefrischt.

 

(Studienreise, bitte Zusatzkosten beachten!)

 

Details >>> www.donau-uni.ac.at/jokom/colorado

Jahrgang 2017/18 
  • nächster Termin Jahrgang 2018/19
     
Jahrgang 2018/19
  • 15.07. – 19.07.2019

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 06.07. - 10.07.2020

 

 

back

 

 

Grundlagen im Change Management
Termine zur Auswahl

Ziele

Sie erlangen einen Überblick über die Basiskonzepte, Methoden und unterschiedlichen Schulen im Change Management. 

 

Inhalte
- Konzepte und Prozessmodelle des Change Management

- Corporate Culture, Führung und Veränderung
- Landkarten zum Veränderungsmanagement
- Unterschiedl. Veränderungstypen: Optimierung vs. Musterwechsel
- Zugänge zum Change Management nach den idealtypischen Kategorien: Lösungsdesign, Prozessdesign, Lerndesign

- Change Communication

 

Kompetenzerwerb
Sie können in Change Management-Expertenkreisen über Grundsätze des Change Managements Fachdiskussionen führen. Sie sind in der Lage, verschiedene Ansätze des Change Managements (wie Business Process Reengineering, Transformationsmanagement und Organisationsentwicklung) in ihren unterschiedlichen Herangehensweisen und unterschiedlichem Methodeneinsatz zu unterscheiden. ie sind in der Lage Kommunikation im Change Prozess strategisch zu planen.

Jahrgang 2017/18
  • 26.02. – 02.03.2018
  • 11.06. – 15.06.2018
             
Jahrgang 2018/19
  • 18.02. – 22.02.2019 (ausgebucht!)
  • 20.05. – 24.05.2019

 

Jahrgang 2019/20
  • 24.02. - 28.02.2020

 

back

 

 

Grundlagen im Informationsdesign Termine zur Auswahl

Ziele
Sie erhalten tieferes Verständnis über die Rahmenbedingungen der professionellen Praxis des Informationsdesigns. Sie erwerben theoretisches und praxisnahes Wissen, welches Sie unter Berücksichtigung interdisziplinärer Aspekte in eigenen Designprojekten umsetzen können. Sie sind in der Lage, mögliche Einsatzszenarien ausgewählter Methoden zu diskutieren und zu bewerten.
 

Inhalte
- Einführung in das Informationsdesign, Theorien und Methoden
- Qualitätsmerkmale und Evaluierung
- Historische Entwicklung von Grafik- und Informationsdesign
- rechtliche Rahmenbedingungen
- Good Practices

 

Kompetenzerwerb

Sie erhalten grundlegendes Wissen zu Theorie und Praxis des Informationsdesigns, und kennen die Rahmenbedingungen, sowie interdisziplinäre Aspekte dieses Fachbereichs. Sie erlangen Wissen über die Qualitätskriterien von Informationsdesign, und können selbstständig Designprojekte mit geeigneten Methoden umsetzen.

Jahrgang 2017/18
  • 19.02. – 23.02.2018

 

 

 

Jahrgang 2018/19
  • 25.02. – 01.03.2019

 

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 24.02. - 28.02.2020

 

 

 

back

 

 

Grundlagen im Innovationsmanagement Termine zur Auswahl

Ziele

Sie erlangen einen Überblick über die zentralen Konzepte und Modelle des Innovationsmanagements, sowie über die wichtigsten Rahmendbedingungen. Sie sind in der Lage, mögliche Einsatzszenarien ausgewählter Methoden zu diskutieren und zu bewerten.
 

Inhalte:
- Treiber und Motivation für Innovationsmanagement

- Konzepte und Modelle des Innovationsmanagements
- Methoden der Ideengenerierung und Ideenbewertung
- Service Design und Geschäftsmodellinnovationen
- Strategisches Innovationsmanagement
- Erfolgsfaktoren für Innovationsmanagement-Projekte

 

Kompetenzerwerb:
Sie können in Expertenkreisen für Innovationsmanagement über Definitionen, Grundsätze und zentrale Methoden des Innovationsmanagements kompetent Fachdiskussionen führen. Sie sind in der Lage zu entscheiden, welche Innovationsmanagement-Methode für welche Fragestellung effizient und effektiv angewendet werden kann.

Jahrgang 2017/18
  • 19.03. – 23.03.2018
    (ausgebucht!)
19.05. – 23.05.2014
Jahrgang 2018/19
  • 04.03. – 08.03.2019

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 02.03. - 06.03.2020

 

 

back

 

 

Grundlagen der Kommunikation Termine zur Auswahl
Ziele
Das Modul vermittelt ausgewählte kommunikationswissenschaftliche und kommunikationspsychologische Theorien und Modelle. Es ist für alle Interessentinnen, die in ihrem Berufsumfeld Aspekte der Unternehmenskommunikation behandeln. Sie erfahren in diesem Modul, nach welchen Dynamiken Kommunikation abläuft und wie dies bei PR, Interner Kommunikation, Marketing und Werbung Berücksichtigung findet.           

Inhalte
- Ausgewählte Modelle und Theorien der Kommunikationswissenschaft
- Massenkommunikation in Abgrenzung zu anderen Kommunikationsformen
- Überblick über Aufgabenfelder und Trends der Organisationskommunikation  
- Anwendungsbeispiele zu PR, Interner Kommunikation, Marketing und Werbung
- Kommunikationspsychologie und persuasives Marketing
             

Kompetenzerwerb
Sie sind in der Lage, ausgewählte Theorien und Modelle der Kommunikationswissenschaft  erklären zu können. Sie verstehen es, kommunikationswissenschaftliche Disziplinen voneinander zu unterscheiden. Sie können Effekte der Kommunikationspsychologie beschreiben und im eigenen Arbeitsumfeld berücksichtigen.

Jahrgang 2017/18
  • 19.03. – 23.03.2018
    (ausgebucht!)
  • 23.04. – 27.04.2018 (ausgebucht!)
  • 4.06. – 8.06.2018

 

Jahrgang 2018/19
  • 03.12. – 07.12.2018 (ausgebucht!)
  • 11.03. – 15.03.2019

 

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 25.11. - 29.11.2019
  • Alternativtermin auf Anfrage

 

 

 

 

 

Grundlagen im Lean Operations Management
Termine zur Auswahl

Ziele
Sie erhalten einen Überblick über die für eine verschwendungsfreie Gestaltung von Prozessen notwendigen und in der Praxis erprobten Theorien, Konzepte, Instrumente und Lösungen des Lean Operation Managements und wenden diese in Workshops an.

 

Inhalte
- Produktionssysteme
- Lean Thinking
- Lean Culture
- Lean Structure
- Lean Engineering
- Total Productive Management
- Schnelles Rüsten

 

Kompetenzerwerb
Mit dem Rüstzeug aus diesem Modul können Sie situationsspezifisch aus dem breiten Spektrum an Werkzeugen und Methoden auswählen und diese effektiv einsetzen. Sie sind befähigt Lean-Thinking und Lean Culture nachhaltig im Unternehmen zu verankern.

 

* Obwohl grundsätzlich alle behandelten Themen branchen- und unternehmensunabhängige Gültigkeit besitzen, machen wir darauf aufmerksam, dass eine Vielzahl der vorgestellten Methoden und Werkzeuge vor allem in produzierenden Unternehmen traditionell angewendet werden.

 

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum Lean Production-Green Belt und zum Lean Production-Black Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Jahrgang 2017/18
  • 12.03. – 16.03.2018
    (ausgebucht)
  • 14.05. - 18.05.2018 (ausgebucht)
                     

 

Jahrgang 2018/19
  • 11.03. – 15.03.2019 (ausgebucht!)
  • 20.05. - 24.05.2019

 

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 09.03. - 13.03.2020

 

 

back

 

 

Grundlagen im Projektmanagement
Termine zur Auswahl

Ziele:
Ziel des Moduls ist, Ihnen die Grundlagen des Projektmanagements im Kontext von Unternehmensorganisationen in Theorie und Praxis zu veranschaulichen. Sie lernen die wichtigsten Methoden und Techniken auf Basis eines international anerkannten Projektmanagement-Standards kennen und anwenden.   
 

Inhalte:
- Projekte abgrenzen und definieren
- Prozesse des Projektmanagements
- Projektumwelt- und Kontextanalysen
- Projektleistungs- und Ablaufplanung
- Projektorganisation und Projektkultur
- Ressourcen- und Kostenplanung
- Projektmarketing-Maßnahmen

 

Kompetenzerwerb:
Nach diesem Modul können Sie Ihre Projekte mit den adäquaten Projektmanagement-Methoden und Techniken in Ihrem beruflichen Umfeld klar abgrenzen, effizient planen und gestalten.
Ihre systemische Sichtweise unterstützt Ihr Organisationsbewusstsein für die Entwicklung von Projekten im beruflichen Kontext.

Jahrgang 2017/18

  • 16.04. – 20.04.2018
    (ausgebucht!)
Jahrgang 2018/19
  • 18.03. – 22.03.2019 (ausgebucht!)
  •  20.05. – 24.05.2018
Jahrgang 2019/20
  • 16.03. - 20.03.2020

back

 

 

 Grundlagen im Prozessmanagement
Termine zur Auswahl

Ziele
Dieses Modul verschafft Ihnen einen Überblick zu Modellen sowie Methoden des Prozessmanagements und setzt erste inhaltliche Schwerpunkte. Begriffe und Prinzipien des Prozessmanagements werden ebenso vermittelt  wie die Entwicklung von Prozesslandkarten, die 4-Schritte-Methode und das Konzept des Prozess Life-Cycle.

 

Inhalte
- Ansätze und Zugänge zum Prozessmanagement
- Funktionsorientierung vs. Prozessorientierung
- Rollenbilder in funktions- und prozessorientieren Organisationen
- Prozessmanagement vs. Qualitätsmanagement vs. Projektmanagement
- Prozesslandkarte
- Prozesskategorien
- Prozess Lifecycle und Strategie
- Prozessmanagement: 4 Schritte Methode

- Strategisches Prozessmanagement mit der BSC
             

Kompetenzerwerb
Sie können sich im weiten Feld des Prozessmanagements orientieren, den Prozessmanagement-Entwicklungsstand Ihres Unternehmens beurteilen und erste Maßnahmen zur Verbesserung im eigenen Berufsumfeld anregen bzw. umsetzen.

Jahrgang 2017/18
  • 19.02. – 23.02.2018 (ausgebucht)
Jahrgang 2018/19
  • 18.02. – 22.02.2019

 

Jahrgang 2019/20
  • 17.02. - 21.02.2020

 

back

 

 

 Grundlagen im Qualitätsmanagement
Termine zur Auswahl

Ziele
Sie erhalten einen breit gefächerten Überblick und somit eine gute Orientierung, welche Anforderungen an QualitätsmanagerInnen gestellt werden. Hierfür werden in diesem Modul grundlegende Begriffe und Prinzipien des Qualitätsmanagements ebenso diskutiert wie die Normen und rechtlichen Vorgaben für Qualitätsmanagement-Systeme.    

 

Inhalte
- Definition und Abgrenzung von Begriffen

- Prinzipien des Qualitätsmanagements

- Überblick der Normen im Qualitätsmanagement
- Rechtliche Aspekte des Qualitätsmanagements

- Methodenüberblick des Qualitätsmanagements

- Anforderungen an Qualitätsmanagement-Systeme

- Aufbau und Umsetzung von Qualitätsmanagement-Systemen

 

Kompetenzerwerb
Sie können durch den Aufbau eines Qualitätsmanagement-Systems bzw. durch die systematische Sicherung und Verbesserung der Qualität im eigenen Unternehmen die zunehmend steigenden Kundenanforderungen nachhaltig erfüllen.

Jahrgang 2017/18
  • 05.03. – 09.03.2018
    (ausgebucht)
Jahrgang 2018/19
  • 18.03. – 22.03.2019

 

Jahrgang 2019/20
  • 16.03. - 20.03.2020

 

back

 

 

 Grundlagen im Risikomanagement
Termine zur Auswahl

Ziele
Sie erlangen ein grundlegendes Verständnis zum Thema Risikomanagement und dessen vielfältiger Anwendung im strategischen, operativen und dispositiven Bereich einer Organisation. Hierfür wird das entsprechende Wissen um die wesentlichen internationalen Normen COSO, ISO 31000 und die wirksame Umsetzung durch die ONR 49000 vermittelt.

 

Inhalte
- Einführung Risikomanagement (Merkmale, Corporate Governance, Regelwerke)
- Anwendungsfelder des Risikomanagements
- Risikoidentifikation & Risikoanalyse
- Risikobewertung
- Risikobewältigung
             

Kompetenzerwerb
Nach diesem Modul sind Sie in der Lage über die Grundsätze des Risikomanagements Fachdiskussionen zu führen. Sie verfügen über das nötige Wissen, Risiko zu identifizieren, dieses zu bewerten und mögliche Lösungsansätze herauszuarbeiten. 

Jahrgang 2017/18
  • 25.06. – 29.06.2018

 

 

Jahrgang 2018/19
  • 27.05. – 31.05.2019

 

Jahrgang 2019/20
  • 25.05. - 29.05.2020

 

 

back

 

 

 Grundlagen im Wissensmanagement
Termine zur Auswahl

Ziele
Im Mittelpunkt steht die Vermittlung der zentralen Konzepte und Modelle im Wissensmanagement. Geboten wird weiters ein Überblick zu State of the Art Methoden, die auf unterschiedlichen Interventionsebenen zum Einsatz kommen können: MitarbeiterInnen, Strategie, Struktur, Prozesse sowie Informations- und Kommunikationstechnologie.

 

Inhalte
- Treiber und Motivation

- Einfluss- und Gestaltungsdimensionen

- Konzepte und Modelle des Wissensmanagements
- Überblick zu State of the Art Methoden des Wissensmanagements

 

Kompetenzerwerb
Im Rahmen dieses Moduls haben Sie sich anhand von Fallbeispielen bzw. Praxisbeispielen ein Verständnis erarbeitet, warum Wissensmanagement in einer modernen Wissensgesellschaft  immer wichtiger wird. Sie haben eine konkrete Vorstellung, wo die Benefits bei der Anwendung von Wissensmanagement-Methoden liegen können. Sie werden mit  einem Basis-Werkzeugkoffer ausgestattet, der in den vertiefenden Modulen schrittweise ergänzt wird.

Jahrgang 2017/18
  • 23.04. – 27.04.2018

 

 

Jahrgang 2018/19
  • 25.03. – 29.03.2019

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 23.03. - 27.03.2020

 

 

back

 

 

 Informationsmanagement

Termine zur Auswahl

Ziele
Dieses Modul verschafft Ihnen einen Überblick über Modelle und Methoden des Informationsmanagements. Ausgegangen wird dabei von einem integrierten Ansatz, aus dem sich folgende Aufgabenbereiche ergeben: Informationsbedarfsbestimmung, Suche und Beschaffung von Informationen, Erschließung von Informationsressourcen sowie Verteilung von Informationen über aktuelle IKT-Tools.   

 

Inhalte
- Treiber und Motivation für Informationsmanagement
- Einfluss- und Gestaltungsdimensionen von Informationsmanagement
- Konzepte und Modelle des Informationsmanagements
- Überblick zu State-of-the-Art Methoden des Informationsmanagements
- Vorgehensmodelle zur Implementierung von Informationsmanagement in der Organisation
             

Kompetenzerwerb
Sie können den Entwicklungsstand Ihres Unternehmens im Informationsmanagement einschätzen, Verbesserungspotenziale erkennen und sowohl strategische als auch operative Maßnahmen zur Verbesserung im eigenen Berufsumfeld planen bzw. umsetzen.

Jahrgang 2017/18

nächster Termin:
Jahrgang 2018/19 
           

 

Jahrgang 2018/19
  • 17.06. – 21.06.2019

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 02.06. - 06.06.2020

 

back

 

 

Kognition und Kreativität Termine zur Auswahl
Ziele
Ziel des Moduls ist die Vermittlung relevanter Theorien, Konzepte und aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse zu ausgewählten Themen der menschlichen Informationsverarbeitung. Daraus leiten sich weitere Anwendungsmöglichkeiten für die berufliche Designpraxis ab.               
           

Inhalte
- Kognitionspsychologische Grundlagen
- Kreativität und Innovation
- Theorien, Phänomene und Prozesse menschlicher Informationsverarbeitung
- Erkenntnisse der aktuellen Hirnforschung (u.a. Neuromarketing)
- Techniken und Methoden kreativen Denkens
- Team-Kreativität, Innovationsnetzwerke
- Implikationen aktueller Forschungsergebnisse für die Gestaltung von Information
- Prinzipien gehirngerechten Informationsdesigns

 

Kompetenzerwerb
Sie erhalten ein tieferes Verständnis für mentale Prozesse aus Sicht der Kognitions-, Kreativitäts- sowie der Hirnforschung, die für Wahrnehmung, Verarbeitung und Bewertung von Information bedeutend sind. Sie kennen die Rahmenbedingungen zur Förderung kreativer Prozesse bzw. innovativen Denkens und werden befähigt, Informationen gehirngerechter zu gestalten.

Jahrgang 2017/18
  • 05.02. – 09.02.2018 (ausgebucht!)

 

 

 

Jahrgang 2018/19
  • 10.12. – 14.12.2018 (ausgebucht!)

 

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 09.12. - 13.12.2019

 

 

back

 

 

Lean Administration Termine zur Auswahl
Ziele            

In der Automobilindustrie wird Verschwendung seit Jahrzehnten systematisch der Kampf angesagt. Toyota war hier Vorreiter. In den "Werkstätten" der WissensarbeiterInnen ist die Verschwendung nicht so einfach erkennbar. Dieses Modul gibt Anregungen, wie administrative Bereiche in produzierenden wie auch nicht produzierenden Unternehmen von Ansätzen des Lean Managements lernen können.

 

Inhalte
- Lean Administration als Teil von Lean Enterprise sehen
- Verschwendung vermeiden

- Verbessern und standardisieren
- Effizientes Arbeitsumfeld im Office schaffen
- Grundlagen für effizientes Arbeiten im Office verstehen
- Wertstrommethode bei administrativen Prozessen anwenden
- Methoden und Werkzeuge zur Optimierung von administrativen Prozessen beherrschen

 

Kompetenzerwerb

Sie verfügen über vertiefte Lean Administration-Kenntnisse, erkennen Verschwendung in administrativen Prozessen und verbessern Ihren persönlichen Arbeitsbereich. Sie sind in der Lage, bereichsübergreifend Abläufe zu optimieren und so eine Basis für unternehmensweite Standards zu schaffen. Sie tragen somit direkt dazu bei, die Effizienz nachhaltig zu steigern und gleichzeitig auch die Arbeitszufriedenheit in der Belegschaft zu verbessern.

 

Personenzertifikat
Bei positivem Abschluss dieses Moduls wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum Lean Administration-Green Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

Jahrgang 2017/18
  • 12.02. – 16.02.2018

 

 

 

 

Jahrgang 2018/19
  • 11.02. – 15.02.2019

 

 

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 02.03. - 06.03.2020

 

 

back

 

 

Six Sigma

Termine zur Auswahl

Ziel

Dieses Modul verschafft Ihnen einen fundierten Überblick zu Six Sigma. Dies umfasst insbesondere das Vorgehen bei der Umsetzung von Verbesserungsprojekten nach DMAIC sowie die dabei eingesetzten Werkzeuge. Ebenso werden Ihnen Wege zur Einführung und nachhaltigen Verankerung von Six Sigma in der Unternehmensorganisation aufgezeigt.
 

Inhalt
- Rolle von Six Sigma im Verbesserungsmanagement
- Vorgehensmodell DMAIC
- Methoden und Werkzeuge
- Organisatorische Verankerung und Rolle der Führungskräfte
- Management von Verbesserungsprojekten
- Six Sigma Qualifizierungen
- Vorgehensmodell PIDOV zur Entwicklung von neuen Produkten und Prozessen

 

Kompetenzerwerb
Sie sind in der Lage, Produkte und Prozesse erfolgreich nach dem DMAIC-Modell zu optimieren. Darüber hinaus erhalten Sie einen fundierten Überblick über die für eine erfolgreiche Six Sigma-Anwendung im Unternehmen zu schaffenden Rahmenbedingungen.

 

Personenzertifikat

Bei positivem Abschluss dieses Moduls wird der Kompetenzerwerb für die Zertifizierung zum Six Sigma-Champion und zum Six Sigma-Green Belt anerkannt. Damit haben Sie die Gelegenheit, mit geringem Mehraufwand eine in Unternehmen geschätzte und anerkannte Zusatzqualifikation zu erlangen. Details siehe >>>

 

*Obwohl grundsätzlich alle behandelten Themen branchen- und unternehmensunabhängige Gültigkeit besitzen, machen wir darauf aufmerksam, dass eine Vielzahl der vorgestellten Methoden und Werkzeuge vor allem in produzierenden Unternehmen traditionell angewendet werden.

Jahrgang 2017/18
  • 09.04. – 13.04.2018

 

 

 

 

 

 

Jahrgang 2018/19
  • 06.05. – 10.05.2019

 

 

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 20.04. - 24.04.2020

 

 

 

back

 

 

Usability Design Methods Termine zur Auswahl
Ziele
In diesem Modul erlangen Sie ein vertieftes Verständnis in den Designforschungs-Methoden des Usability Engineering. Sie können das erworbene Wissen zielgerecht und ökonomisch sinnvoll in Ihren Projekten umsetzen. 

Inhalte
- Usability Engineering, User Experience
- Accessibility
- Kosten- / Nutzen-Analyse
- ausgewählte Methoden
- Usability-Labor
- Projektarbeit

 

Kompetenzerwerb
Sie erwerben Kompetenzen in den Methoden des Usability Engineering, der User Experience sowie zu Themen der Accessibility. Sie haben umfangreiches Wissen zu Kosten / Nutzen-Analysen und verstehen es, ausgewählte Methoden des Usability Engineering bei Ihren Projekten einzusetzen. Sie können skalierbare Usability Tests planen, durchführen und evaluieren.

Jahrgang 2017/18
  • 10.09. – 14.09.2018

 

 

 

Jahrgang 2018/19
  • 09.09. – 13.09.2019

 

 

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 07.09. - 11.09.2020

 

 

 

back

 

 

Teammanagement und Teamdynamik Termine zur Auswahl
Ziele
Ziel ist, Ihnen den Zusammenhang von Systemtheorie und Teamentwicklung verständlich zu machen und Methoden zu demonstrieren, um das eigene Verhalten zu reflektieren und die eigene soziale Kompetenz sowohl in der Rolle einer Führungsperson (TeamleiterIn) als auch in der Rolle einer geführten Person (Teammitglied) optimieren zu können.           

 

Inhalte
- Grundlagen der Systemtheorie

- Modelle zur Darstellung und Reflexion von Teamdynamiken

- Teammanagement

- Führen von Teams in unterschiedlichen Kontexten

- Konflikte in Teams und Organisationen
             

Kompetenzerwerb
Sie verstehen Ihr eigenes Teamverhalten und können in der Folge proaktiv eine Teamentwicklung gestalten. Sie können Teams in unterschiedlichen Kontexten führen und Methoden zur Lösung von Konflikten einsetzen.

Jahrgang 2017/18
  • 11.12. – 15.12.2017
  • 07.05. – 11.05.2018
     
Jahrgang 2018/19
  • 03.12. – 07.12.2018

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 16.12. - 20.12.2019

 

 

back

 

 

 Verbesserungsmanagement*
Termine zur Auswahl

Ziel
Wer sich nicht weiterentwickelt, fällt zurück! Dieses Modul verschafft Ihnen einen breit gefächerten Überblick zu Ausprägungen und Methoden des Verbesserungsmanagements (VBM). Es werden Ihnen Wege aufgezeigt, wie Sie Verbesserungen in Unternehmen systematisch und mit nachhaltigem Erfolg vorantreiben können.
 

Inhalt
- Führungskonzept und Fehlerkultur

- Die 7 Verschwendungsarten
- Verbesserung und Standardisierung
- Six Sigma
- Problemlösung nach 8D
- Poka Yoke
- Ziele und Kennzahlen
- KVP-Arbeitsgruppen
- Die Verbesserungs- und Coaching-Kata
- Das KVP-Motivationskonzept
- Verbesserungsmanagement integriert im (Qualitäts-)Managementsystem

- Teilnahme an der Best Practice Konferenz

 

Kompetenzerwerb
Sie sind in der Lage, Verbesserungsmanagement im Unternehmen zu initiieren, etablieren, evaluieren, optimieren und nachhaltig zu verankern. Mit der Umsetzung Ihres Wissens verschaffen Sie Ihrem Unternehmen wertvolle Wettbewerbsvorteile..

 

Achtung: EUR 115,-- (exkl. USt.) Zusatzkosten für Teilnahme an der Best Practice Konferenz!

 

* Obwohl grundsätzlich alle behandelten Themen branchen- und unternehmensunabhängige Gültigkeit haben, machen wir darauf aufmerksam, dass eine Vielzahl der vorgestellten Methoden und Werkzeuge traditionell vor allem in produzierenden Unternehmen angewendet werden.

Jahrgang 2017/18
  • 18.06. – 22.06.2018
    (ausgebucht!)
     

 

Jahrgang 2018/19
  • 06.05. – 10..05.2019

 

 

 

 

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 15.06. - 19.06.2020

 

 

back