DEUTSCH
Research Lab Democracy and Society in Transition Soziale Inklusion, Politische Bildung und Prävention netPOL Aktuelles News & Events Mediennews Archiv Forschung & Lehre Das netPOL-Netzwerk Kontakt Impressum Austrian Democracy Lab ECOnet News & Veranstaltungen Team

News & Events

netPOL
netPOL Logo
Brücke zwischen Universität und Beruf
22.11.2018

Styrian Strategy Summit – Auftakt für die kompetenzorientierte Plattform KLUG

Styrian Strategy Summit – Strategien für die Wirtschaft der Zukunft

Veranstaltungsort
Universität Graz, Aula
Termin
22.11.2018
Beginn
15:30
05.11.2018

Univ.-Prof. Peter Filzmaier nimmt an branchenspezifischer Gesprächsrunde zu Politik & Kommunikation teil

Am 22. November 2018 ist Univ.-Prof. Peter Filzmaier beim Styrian Strategy Summit – Strategien für die Wirtschaft der Zukunft zu Gast. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung für die kompetenzorientierte Plattform "KLUG - Kompetenzen lernen Uni Graz" diskutiert er von 16.00 Uhr biw 17.30 Uhr Strategien für die Zukunft in der branchenspezifischen Gesprächsrunde "Politik & Kommunikation".

Studie zur Zufriedenheit mit dem Landesrechnungshof Niederösterreich
23.08.2018

Die Mitglieder des NÖ-Landtags und der durch den Landesrechnungshof überprüften Stellen bewerten die Arbeit des Landesrechnungshofs positiv und damit besser als im Jahr 2015. Die Befragung im Jahr 2018 wurde von der Donau Universität Krems unter der wissenschaftlichen Leitung von Univ. Prof. Dr. Peter Filzmaier und Dr. Flooh Perlot (Institut für Strategieanalyse) durchgeführt.

Partizipation von WählerInnen mit Migrationshintergrund
16.05.2018

Studie zur Nationalratswahl

Von den rund 1,9 Millionen Menschen, die in Österreich leben und Migrationshintergrund haben, waren
2017 etwa 300.000 wahlberechtigt.

Wahltagsbefragung und Wählerstromanalyse zur Landtagswahl Salzburg 2018
24.04.2018

Ergebnisse des Instituts für Strategieanalysen und des SORA-Instituts

Die ÖVP kann bei den Landtagswahlen in Salzburg klar dazugewinnen, besonders stark schnitt sie unter
anderem bei WählerInnen ab 60 Jahren ab. Unter jenen Personen, die dem Bundesland eine positive
Entwicklung zuschreiben, lag sie mit rund 60 Prozent sogar noch besser.

Follow us