DEUTSCH
Kunst- und Kulturmanagement Ausstellungsdesign und -management, CP Lehrgangsziele Leistungsprofil Module / Termine Faculty TeilnehmerInnen Studienort Göttweig Bewerbung / Zulassung Finanzierungsmöglichkeiten Beratung Masterclass "Chrysalis"

Exhibition Development (Ausstellungsdesign und -management)

Exhibition Development (Ausstellungsdesign und -management)

Students/Testimonials

Herwig TACHEZI/Austria

Herwig Tachezi
Foto: Herwig Tachezi

Der Lehrgang Exhibition Design & Management war auf dem Weg zur Gründung meiner eigenen Galerie sehr hilfreich. Der Schwerpunkt lag zwar eindeutig auf Ausstellungen in musealem Rahmen, d.h. es ging in der Regel um öffentlich subventionierte Projekte, bei denen der budgetäre Rahmen weit über dem liegt, was ein rein privat finanziertes Unternehmen im Kultursektor normalerweise zu leisten im Stande ist. Gerade aber dadurch wurde einem vor Augen geführt, wie wichtig es ist, sich bei der Planung von im Vergleich kleineren Projekten Prioritäten zu setzen. Beim Stab der durchwegs ausgezeichneten und aus langjähriger Praxis kommenden Vortragenden gab es, so unterschiedlich die verschiedenen Ansatzpunkte und Betrachtungsweisen zur Ausstellungsplanung auch waren, einen gemeinsamen Nenner: den Drang zur Qualität, den absoluten Willen, aus einer Idee Wirklichkeit werden zu lassen und das Aufzeigen der Werkzeuge, die dazu nötig sind. Ja selbst der Hinweis, dass in der Praxis mit jeder Art auch unangenehmer Überraschungen zu rechnen sei, half, diese ab und zu gelassener hinzunehmen.

Maja KEPPLER/Germany

Keppler Maja

Deutsches Filmmuseum in Frankfurt

Testimonial: "Ich wollte eine neue Perspektive auf meine Arbeit gewinnen. Der Studiengang war mir auf den Leib geschrieben. Der Kurs und meine Abschlußarbeiten zum Thema "Strukturen der Dauerausstellung" haben mir die nötige Klarheit verschafft."

Verena NUSSBAUMER/Austria

Nussbaumer Verena

Ehemalige Mitarbeiterin der Kunstmeile Krems

Testimonial: „Ein Kurzstudium an einem wunderbaren Ort. Hochkarätige ReferentInnen, spannende Inhalte & ein tolles TeilnehmerInnenfeld. Ein Ort der Vernetzung und kulturellen Bereicherung.“

Peter KLERR/Austria

Klerr Peter

Testimonial: "Viele renommierte und charismatische Dozenten aus aller Welt konnten die Inhalte praktisch und gut vermitteln. Bei einigen Exkursionen konnten wir das Vermittelte auch live erleben. Als besonderes Highlight ist auch das Projekt zu sehen, welches von jedem Teilnehmer selbst umgesetzt wird, bzw an dem man aktiv teilnehmen kann/muss. Der Studienort im Stift Göttweig gibt dem Ganzen noch eine besondere Note."

Kristina ESCHLER/Germany

Eschler

Dipl. –Mediengestalterin

Testimonial: "Der Kurs Ausstellungsdesign und -management bietet einen breitgefächerten Rundumblick in das aktuelle Ausstellungsmetier in den historischen Räumen des Stiftes Göttweig. Beispiele von kleinen und großen Ausstellungen mit unterschiedlichem Budget werden hier von erfahrenen und professionellen Referenten vorgestellt, besprochen sowie Vorgehensweisen aufgezeigt. Der Spielraum innerhalb des Kurses ist so vielfältig wie die Teilnehmenden. Letztlich liegt es am Studierenden die Essenzen dieser Weiterbildung, die das große Feld des Ausstellungswesens präsentiert, zu filtern, mit seinem Erfahrungsschatz zu vergleichen oder in diesen aufzunehmen und dann Gelerntes in eigenständigen Projekten zu realisieren."

Teresa KLICPERA/Austria

Klicpera Teresa

Testimonial: „Der Studienlehrgang Ausstellungsdesign und –management des Departments für Bildwissenschaften der Donau-Universität Krems, offeriert ein breites Spektrum an themenspezifischen Vorlesungen und praktischen Übungen. Die Vortragenden, allesamt fachkompetente Experten aus der Praxis, geben einen guten Einblick in die komplexen Abläufe und in die interdisziplinäre Zusammenarbeit bei Ausstellungsproduktionen. Neben Theorie und praxisorientierten Aufgaben, profitieren die Teilnehmer von den individuellen Erfahrungen und unterschiedlichen Arbeitsmethoden der Vortragenden, sowie von den Fragen der Studienkollegen.
Der Studienlehrgang Ausstellungsdesign und -management vermittelt aktuelles, theoretisches Wissen bezüglich Ausstellungskonzeption, -produktion und -organisation und legt einen weiteren Fokus auf gegenwärtige, wie auch auf zukünftige Ausstellungstrends.“

Peter Bichler/Austria

Bichler Peter

Selbstständiger Erwerbstätiger (Fachgeschäfte "House of Scotland" und Modelinie "FinnKarelia" in St. Pölten)
Leitung der Gesellschaft für Textil-Kunst-Forschung (TKF)

Testimonial: "Der Lehrgang "Ausstellungsmanagement und Ausstellungsdesign" bietet praxisnahe und gut verwertbare Informationen, die Referenten sind durchwegs
erfahrene Spitzenleute in ihren jeweiligen Fachgebieten. (...)
Für einen optimalen Studienerfolg ist es meiner Meinung nach wichtig, dass der Lehrgangsteilnehmer klar definierte, präzise Vorstellungen über seine
eigenen Erwartungen,bzw. über die angestrebten Ergebnisse, in einem konstruktiven Dialog der Lehrgangsleitung vermittelt. Die positiven
Erfahrung, speziell im 2. und 3. Modul haben gezeigt, dass die Lehrgangsleitung sehr flexibel und professionell darauf reagiert."

Sabine KRELL/Germany

Krell

Stadtgeschichtliche Dokumentation im Stadtarchiv Bonn

Testimonial: „Ich habe mich für das Studium der Bildwissenschaften an der Donau-Universität-Krems entschieden, um einschlägige Zusatzqualifikationen für meine Arbeit als Leiterin einer fotografischen Sammlung zu erwerben. Meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt sondern auch übertroffen. Die einzelnen Module vermitteln aktuellstes theoretisches und praktisch anwendbares Wissen. Sie werden von internationalen Experten gestaltet. In der Kombination mit der einzigartigen Umgebung, dem Stift Göttweig, wurde das Lernen in den kleinen Studiengruppen zu einer intensiven und inspirierenden Erfahrung.“

Andreas SCHMOLMÜLLER/Austria

Schmollmueller

Freier Journalist und Historiker

Testimonial: "Die Teilnahme am Lehrgang "Ausstellungsdesign und -management" beziehungsweise das dabei Gehörte und Gelernte haben mir in der Phase der beruflichen Neuorientierung sehr geholfen und schlussendlich auch den Weg in die Branche geebnet. Vor allem die Praxistipps der referierenden Profis sind in der täglichen Arbeit Goldes wert. Dass ich in den drei Lehrgangswochen neben der schönen Wachau auch viele nette Kolleginnen und Kollegen kennen gelernt habe und mit ihnen ein berufliches Netzwerk knüpfen konnte, ist mehr als nur ein angenehmer Nebeneffekt."