DEUTSCH
Bildwissenschaften und Medienkunst Fotografie, CP Module / Termine Faculty TeilnehmerInnen Studienort Göttweig Bewerbung / Zulassung Stipendien Finanzierungsmöglichkeiten Beratung

Fotografie

Web Foto

Faculty (Auszug)

Uwe Schögl

Uwe Schögl ist Kurator für Fotografie im Bildarchiv und Graphiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek.
Studium der Kunstgeschichte und der Klassischen Archäologie an der Universität Salzburg. Seit 2010 Präsident der Europäischen Gesellschaft für die Geschichte der Photographie (ESHPh) und Co-Editor der Zeitschrift „PhotoResearcher“. Lehrtätigkeit an der Donau-Universität Krems / Zentrum für Bildwissenschaften (seit 2006). Ausstellungskurator und Autor zahlreicher internationaler Veröffentlichungen mit Schwerpunkt Ästhetik und Geschichte der Fotografie. Neben Publikationen zur Klassischen Moderne in Österreich, Kunst in totalitären Regimen im 20. Jahrhundert, Beschäftigung mit den Wechselbeziehungen von Malerei und Fotografien, darunter Veröffentlichungen zu „Hans Makart und die Fotografie“(2011) und „Klimt in zeitgenössischen Fotografien“ (2012).

Anton HOLZER

Anton Holzer

Anton Holzer ist Fotohistoriker, Publizist und Ausstellungskurator in Wien, sowie Herausgeber der Zeitschrift „Fotogeschichte – Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie“. Holzer studierte Geschichte, Politologie und Philosophie in Innsbruck, in Bologna sowie in Wien, wo er zur Kriegsfotografie im Ersten Weltkrieg promovierte. Seit 1994 beschäftigt er sich mit der Geschichte der Fotografie und forscht und publiziert zu fotohistorischen und kulturgeschichtlichen Themen. Holzer hat Lehraufträge zur Fotografiegeschichte an den Universitäten Krems, Wien und Luzern und verfasst regelmäßig Beiträge für Kataloge und Publikationen sowie für das Feuilleton: NZZ, Tages-Anzeiger, Die Presse und Wiener Zeitung.

Fotogeschichte

Jens JÄGER

Jens Jäger

Jens Jäger studierte Geschichte, Literaturwissenschaft und Volkswirtschaft an der Universität Hamburg und promovierte zum Thema Fotografie und Gesellschaft im 19. Jahrhundert. Nach der Habilitation an der Universität zu Köln war Jäger wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich "Medien und kulturelle Kommunikation" der Universität zu Köln und ist Heisenberg-Stipendiat am Historischen Seminar der Universität zu Köln.

Wolfgang HESSE

Wolfgang Hesse

Wolfgang Hesse ist Herausgeber und Gründer der Zeitschrift Rundbrief Fotografie. Er studierte Kunstgeschichte und empirische Kulturwissenschaft in Tübingen, forscht, kuratiert und publiziert zu fotografischen Themen und arbeitet im Stadtmuseum Tübingen. 1989 gründete Hesse die AG Fotografie im Museum des Museumsverbands Baden-Württemberg. Er ist u.a. für die staatlichen Kunstsammlungen Dresden, die Sächsische Landesstelle für Museumswesen, und die Deutsche Fotothek tätig. Seit 2009 arbeitet Hesse am DFG-Projekt "Das Auge des Arbeiters" am Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde Dresden.

Rundbrief Fotografie

Martin Roman DEPPNER

Simone KLEIN

Simone Klein studierte Kunstgeschichte, Romanistik, Germanistik und Klassischen Archäologie in Bonn und Paris (Sorbonne, Paris IV).Sie arbeitete als Assistentin in der Galerie Rudolf Kicken, Köln, und leitete 9 Jahre lang die Abteilung Photographie im Kunsthaus Lempertz in Köln. Seit 2007 arbeitet Klein bei Sotheby's als Photographie-Spezialistin und seit 2010 ist sie Leiterin der Photographie-Abteilung Europa mit Auktionen in Paris und London. Darüber hinaus ist sie Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie (Köln), der Société française de Photographie und mit Sotheby's in der European Society for the History of Photography (Wien).

Christoph SCHADEN

Christoph Schaden studierte Kunstgeschichte, Psychologie und Neuere Germanistik in Bonn und Köln. In seiner freiberuflichen Tätigkeit veröffentlichte er zahlreiche Arbeiten zu Fotografie und Kunst. Er ist Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten wie der Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg, an der Ruhr-Universität Bochum und an weiteren. Seit 2010 ist Schaden Professor für Bildwissenschaft an der Fakultät Design der Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg.

Andreas GRUBER

Andreas Gruber ist als Fotorestaurator, am Institut für Papierrestaurierung Schloss Schönbrunn und in der Fotosammlung der Wiener Albertina tätig. Studium der visuellen Mediengestaltung an der Kunstuniversität Linz sowie der Meisterschule für Restaurierung und Konservierung an der Akademie der bildenden Künste Wien und der dänischen Kunstakademie Kopenhagen.

Institut für Papierrestaurierung

Ulrich RÜTER

Ulrich Rüter

Ulrich Rüter ist freier Kurator, Dozent und Autor. Er studierte Kunstgeschichte, Germanistik, Literatur und diplomierte mit einer Arbeit über Albert Renger-Patzsch. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter der "Stiftung F.C. Gundlach" in Hamburg, arbeitete an zahlreichen Ausstellungs- und Katalogproduktionen und ist, u.a., Mitherausgeber der Monographie "F.C. Gundlach - Das fotografische Werk". Rüter lehrt Fotografiegeschichte für den Freundeskreis für Photographie in den Deichtorhallen, in der Hamburger Kunsthalle, die "Freunde der Kunsthalle e.V." und für die "Jungen Freunden der Kunsthalle e.V." Er ist Autor für verschiedene Magazine und Zeitschriften u.a. Photonews, Leica Fotografie International.

Ruth HORAK

Ruth Horak

Ruth Horak ist Kunsthistorikerin und arbeitet seit 1994 als Kuratorin, Autorin und Lehrbeauftragte über zeitgenössische Kunst und Fotografie mit den Schwerpunkten: Grenzbereich Fotografie/Kunst/Film; Appropriation, Konzeptuelle Strategien und Abstraktion in der Fotografie. Zahlreiche Essays über zeitgenössische KünstlerInnen und Fototheorie; (Mit)Herausgeberin von Readern zur Fotografie wie Image: /images (2002), Rethinking Photography (2003) und 21 Reportagen zur Fotografie (2008). Ausstellungen für den Fotohof und die Camera Austria, aus der Österreichischen Fotosammlung (2012/2013), mit Studierenden der HGB Leipzig und zuletzt mit der Schule Friedl Kubelka künstl. Photographie.

Friedrich TIETJEN

Friedrich Tietjen

Nach dem Studium der Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft in Hamburg und Wien und der Dissertation "Bilder einer Wissenschaft. Kunstreproduktion und Kunstgeschichte" ist Tietjen Gastprofessor für Fotografiegeschichte an der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Er organisierte Ausstellungen an der Secession Wien und publiziert zur Geschichte und Theorie urbaner Medien wie Fotografie, Radio, und Mode.

Auswahl Publikationen Tietjen

Jens GOLD

Jens Gold

Jens Gold is photo conservator and photographer. He graduated from the University of Applied Science in Berlin with a degree in photograph conservation. He has worked for the German Center for Crafts and Preservation of Historic Monuments, the Museum of Near Eastern Art, Berlin, the Museum of European Cultures and for the Conservation Lab of the George Eastman House - International Museum of Photography and Film, Rochester New York. He has published articles and gives lectures on the conservation of daguerreotypes, altered photographic material, resin-coated papers and the preservation of photographic materials. In 2002-2003 he gave lectures in photograph conservation and preservation at the University of Applied Science, Berlin, combined with his position as photograph conservator at the Preus Museum – Norway’s national museum of photography. Since 2003 he has build up the conservation department and the annual workshop program for identification and preservation of photographic materials at the Preus museum.

Simon BAUER

Simon Bauer

Simon Bauer finished a diploma with distinction at the University of Art and Industrial Design (Experimentelle visuelle Gestaltung bei Herbert Lachmayer). He is working at the Art & Tek, research department, and Interface Cultures/Digital Photography/UfG.

Alfred BÜLLESBACH

Alfred Büllesbach

Alfred Büllesbach absolvierte die Fotografenausbildung am LetteVerein in Berlin und studierte Publizistik, Geographie und Politologie an der FU Berlin. Er ist Mitinhaber, Geschäftsführer und Fotograf der Fotoagentur VISUM in Hamburg. Ebenso Autor wissenschaftlicher Beiträge über Fotojournalismus und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photografie (DGPh). Die Fotoserie „Investment Landscape“ wurde 2008 mit ARC, ASTRID und MIDAS Award ausgezeichnet. Im Herbst 2009 erfolgt die Buchveröffentlichung und Ausstellung „Battlescapes“. 2010 erhält Büllesbach ein Stipendium der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst für das Fotoprojekt „Sichtbares und Unsichtbares – Gedächtnisorte und Erinnerungslandschaften 1933-1945“

VISUM Fotoagentur

Christian SKREIN BUMBALA

Christian Skrein Bumbala

In the late Sixties, Christian Skrein Bumbala belonged to the Fashion Elite Clique and Society Photographers. His captures of actors, models and artists were published in many publications. As a member of the Vienna's 68 Club he photographed Joseph Beuys, Christo, Andy Warhol, Arnulf Rainer, Friedensreich Hundertwasser, The Beatles, Oswald Wiener, Christian Ludwig Attersee and Hans Hollein as well as Catherine Deneuve, Gina Lollobrigida, Sean Connery and Grace Kelly. In his late 1920th, he stepped up to being a filmmaker and opened Skrein Films. After selling sodas, cigarettes, candy and lingerie for the next 25 years and winning awards for his 20 second spots he throw the creative towel for the next 15 years and started buying businesses, renovating them and reselling them with new concepts and strategies. When Skrein is not buried by millions of snapshots collected over the past decades, he travels the world attending to museum and gallery exhibitions featuring his own work as a Photographer.

Michaela PFUNDNER

Michaela Pfundner

Michaela Pfundner studierte Geschichte und Germanistik in Wien und diplomierte zum Thema „Euthanasie in Mauer-Öhling“ bei Erika Weinzierl. Arbeitete am Institut für Zeitgeschichte an der Aufarbeitung und Betreuung des Fotoarchivs mit. Produziert zahlreiche Projekte zur österreichischen Fotogeschichte und publiziert zum Thema „Historische Fotografie“. Wissenschaftliche Expertisen zu historischen Fotografien, Vortragstätigkeiten und Lehrveranstaltungen an der Universität Wien zählen zu Ihrem Arbeitsgebiet. Seit 2001 Mitarbeiterin des Bildarchivs der ÖNB und Aufbau der Bilddatenbank „Bildarchivaustria“, seit 2010 stellvertretende Direktorin von Bildarchiv und Grafiksammlung und Leiterin der Abteilung Bilddokumentation.

Bildarchiv Austria

Robert PFUNDNER

Robert Pfundner

Robert Pfundner studierte Geschichte, diplomierte zum Thema "Kultur- und Technikgeschichte des Zündholzes" und erhielt den Förderungspreis des Universitätsbundes "Alma Mater Rudolphina". Pfundner war im Bildarchiv des Österreichischen Instituts für Zeitgeschichte und in der Bildredaktion am Technischen Museum Wien tätig, wo er an Projekten zu den Themen NS-Wiederbetätigung und Historische Photographie arbeitete. Seit 2001 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Österreichischen Mediathek des Technischen Museums.

Österreichische Mediathek

Eva TROPPER

Eva Tropper

Eva Tropper ist freie Kulturwissenschafterin und Lehrbeauftragte an der Universität Graz. Sie studierte Geschichte und Romanistik in Graz und Paris, war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte in Graz, Junior fellow am IFK (Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften) in Wien und erhielt das Stipendium am Kolleg „Mediale Historiographien“ an der Bauhaus-Universität Weimar. Tropper ist Kuratorin der Ausstellung „Hier ist es schön. Grazer Ansichtskarten“ am Stadtmuseum Graz (gemeinsam mit Margareth Otti) und publiziert zur Geschichte und Theorie der Ansichtskarte.

Christian WACHTER

Christian Wachter

Studium der Medizin in Graz, ab 1981 autodidaktische Ausbildung zum Fotokünstler. Teilnahme an Kursen und Workshops u.a. am International Center of Photography in New York, Salzburg College und bei Camera Austria. Seit 1983 eigene Ausstellungs-, Publikations- und Lehrtätigkeit. Ausgehend von historischen Fakten wie auch von fiktiven, narrativen oder persönlichen Elementen und durch deren poetische Verknüpfungen hinterfragt und reflektiert seine Arbeit semantisch und visuell die Wahrnehmung und Interpretation von Geschichte und Identitäten. Monographische Publikationen: Diar El Mahçoul, Fotohof edition, Salzburg 2011; Impressions D‘AFRIQUE, Fotohof edition, Salzburg 2007; ABPOPA/AURORA, Edition Camera Austria, Graz 1990.