DEUTSCH
Führung, Personal und Organisation Communications MBA, Vertiefung Communication and Leadership Beschreibung Inhalte & Termine Pflichtmodule Wahlmodule Einstiegsmodule Zulassungsvoraussetzungen Bewerbung Lehrbeauftragte Referenzen Finanzierung FAQ Kontakt

Communications MBA, Vertiefung Communication and Leadership

Mba Innen 2014-03-11

In den drei Pflichtmodulen werden die zentralen Themen Ihres Studiums vermittelt. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Ziele, Inhalte und Kompetenzerwerb der einzelnen Module, sowie aktuelle Termine.

 

 

 

Zukunftsfähige Führung Termine

Ziele

In einem interaktiven Lernsetting wird ein gemeinsamer Raum zur systematischen Reflexion und Bearbeitung aktueller und zukünftiger Führungsherausforderungen entworfen. Sie evaluieren dabei Ihren eigenen Führungskontext und entwickeln unter Berücksichtigung hilfreicher Modelle und Instrumente ein Bild, wie Sie dort zukunftsfähiger führen können/wollen.

 

Inhalte
- Globale Entwicklungen/Trends und ihre Implikationen für Führung
- MitarbeiterInnenführung im Zeitalter der Diversität, Wissensarbeit, Digital Leadership
- Umgang mit dem Spannungfeld Change – Komplexität – Innovation
- Wettbewerbsfaktor Unternehmenskultur: auf dem Weg zu Vertrauens-, Leistungs- und Kooperationskultur
- Gesunde Führung und Selbstführung

 

Kompetenzerwerb

Sie verfügen über das nötige Know-how, das eigene Führungsverständnis zu reflektieren und eine konsequente, vorausschauende Weiterentwicklung des Führungshandwerkszeugs zu initiieren. Sie sind in der Lage, durch gemeinsame Auswertung aktueller Trends sowie Modelle und Instrumente die eigene Führungspraxis nachhaltig auszurichten und Ansatzpunkte für gesunde (Selbst-) Führung zu berücksichtigen.

 

Wird nicht als Wahlmodul für andere Studienprogramme angeboten.

Jahrgang 2018/19
  • 23.09. – 27.09.2019

 

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 28.09. – 02.10.2020

 

 

 

 back

 

Präsenz, Authentizität und Wirkung in der Kommunikation Termine

Ziele
Kommunikative und rhetorische Fähigkeiten spielen im Berufsalltag eine immer größere Rolle: sich und das Unternehmen optimal zu präsentieren, in Meetings die Stimme zu erheben oder in Gesprächen überzeugend zu argumentieren, wird vorausgesetzt. Dieses Modul widmet sich der authentischen, wirkungsvollen Kommunikation in Wort und Schrift anhand von ausgewählten Beispielen aus der Berufspraxis.

 

Inhalte
- Umgang mit Lampenfieber und Redeangst
- Stimmpräsenz: Stimm- und Sprechtechnik
- Reden und Schreiben mit Charisma
- Kennenlernen von hilfreichen Tools wie Freewriting oder Storytelling
- Metakommunikation/Lösungsorientierte Kommunikation
 

Kompetenzerwerb
Sie sind in der Lage, Lampenfieber und Redeangst zu begegnen sowie Lautstärke und Stimmlage an die jeweilige Kommunikationssituation anzupassen. Sie reflektieren Ihre Rolle in den vielschichtigen Verantwortungsebenen Ihrer Organisation und deren Niederschlag in der Kommunikation mit unterschiedlichen Zielgruppen und lernen Ihre Kommunikationswirkung kennen.

 

Wird nicht als Wahlmodul für andere Studienprogramme angeboten.

Jahrgang 2018/19
  • 17.02. – 21.02.2020
               

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 15.02. – 19.02.2021

 

 back

 

Neuromanagement und soziale Kompetenz Termine

Ziele
In diesem Modul entfernen Sie sich inhaltlich von klassischen Managementinstrumenten und nähern sich den Bereichen Neuromanagement, Sozial- und Organisationspsychologie und Emotionale Intelligenz. Es steht die Betrachtung der Führungskraft und ihrer Leadershipskills aus einer neurologisch fundierten Sichtweise im Fokus, die zur Erhöhung von Führungs- und Sozialkompetenzen beitragen kann.

 

Inhalte
- Neuromanagement: Mit der modernen Hirnforschung zu nachhaltiger Verhaltensänderung
- Spannungsfeld Gewohnheit, Engagement und Verhalten
- Neue persuasive Wege der Führung – Sozial- und Organisationspsychologie für Führungskräfte
- Steigerung von Problemlösung und Zielerreichung in der Führung durch Verständnis von Handlungsabläufen unter Interaktionen
- Emotionale Intelligenz und Charakterbildung

 

Kompetenzerwerb
Sie sind in der Lage mit Hilfe der gewonnenen Einblicke in die Funktionsweise des Gehirns Führungsverhalten besser zu verstehen und zu leben. Sie verfügen über das Know-how die emotionale Steuerung unseres Handelns einzuschätzen, um speziell in herausfordernden Situationen angemessen führen und Beziehungen konstruktiver gestalten zu können.

 

Wird nicht als Wahlmodul für andere Studienprogramme angeboten.

Jahrgang 2018/19
  • 20.04. – 24.04.2020

 

 

Jahrgang 2019/20
  • 19.04. – 23.04.2021

 

 

 

 back