Crowd Safety Management

Certified Program

Certified Program

Immer wieder zeugen Unfälle und Katastrophen bei Veranstaltungen von unzureichender Planung. Abgesehen von der menschlichen Tragödie ergeben
sich hierbei auch haftungsrelevante Problematiken für die mit der BesucherInnensicherheit vertrauten Personen.

Das Certified Program „Crowd Safety Management“ greift spezifische Themenstellungen mit gesellschaftlicher Bedeutung auf. Es werden solide Kenntnisse des Risiko-, Crowd-, Notfall- und Krisenmanagements vermittelt bzw. erarbeitet und die Voraussetzung geschaffen, eine Tätigkeit in der Branche auszuüben.

Um den aktuellen Herausforderungen professionell begegnen zu können bedarf es fundiertes Wissen hinsichtlich der methodischen Vorgehensweise(n), potentieller Gefahren und Möglichkeiten zur Minimierung der Eintrittswahrscheinlichkeit sowie Vorkehrungen für Situationen, bei denen die bestehenden Organisationsstrukturen nicht ausreichen und daher außerordentliche Maßnahmen erforderlich sind.

Unterrichtsprogramm

Pflichtfächer

Risikomanagement

Inhalte

Im Zuge der Lehrveranstaltung Risikomanagement erlernen die TeilnehmerInnen grundlegende Konzepte und Begriffe des Risikomanagements sowie Möglichkeiten zur Identifikation, Analyse, Bewertung und Beurteilung von veranstaltungsspezifischen Risiken. Durch diese systematische Vorgehensweise können Risiken bereits im Vorfeld mit präventiven Maßnahmen im Zuge der Erstellung des Sicherheitskonzeptes begegnet werden. Darüber hinaus werden die maßgeblichen Notfall- und Krisenszenarien identifiziert.

Lernformat

Präsenzlehre

ECTS-Punkte

3

Notfall- und Krisenmanagement

Inhalte

Trotz aller präventiven Maßnahmen müssen bei der Veranstaltungsplanung oftmals Risiken mit kleiner Eintrittswahrscheinlichkeit, jedoch großem Schadenausmaß akzeptiert werden. Der Eintritt eines derartigen Ereignisses löst das Notfallmanagement aus. Sollte das Ereignis auf mehr als die direkt betroffene Organisationseinheit einwirken wird das Krisenmanagement aktiviert. Im Zuge der Lehrveranstaltung „Notfall- und Krisenmanagement“ erlernen die Studierenden die notwendigen Prozesse sowie Ressourcen als auch die Organisation des Notfall- oder Krisenmanagements um im Bedarfsfall schnell und richtig reagieren zu können.

Lernformat

Präsenzlehre

ECTS-Punkte

3

Crowd Management

Inhalte

„Crowd Management ist die systematische Planung für, und Überwachung von, geordneten Bewegungen und Ansammlungen von Menschen“ (Fruin, 1993) und ist von Crowd Control abzugrenzen. Crowd Management ist ein essentieller Bestandteil des Risikomanagements und bedarf spezialisierten Fachwissens um präventive Vorkehrungen für die BesucherInnensicherheit zu implementieren. Im Zuge der Lehrveranstaltung werden die Themenbereiche statischer und dynamischer Platzbedarf, Personenströme, Personenlenkung, Absperrungen und Barrierensysteme sowie das Verhalten von Personen im Normal- und Notfall vermittelt.

Lernformat

Präsenzlehre

ECTS-Punkte

3

Sicherheitskommunikation

Inhalte

Veranstaltungen, als soziale Gebilde, werden wesentlich durch Kommunikation gesteuert. Im Zuge der Lehrveranstaltungen wird auf die interne und externe Sicherheitskommunikation in den unterschiedlichen Veranstaltungsphasen eingegangen. Ein Fokus liegt hierbei auf den unterschiedlichen Kommunikationsnotwendigkeiten hinsichtlich Regel- und Schadensbetrieb.

Lernformat

Präsenzlehre

ECTS-Punkte

3

Interorganisationale Zusammenarbeit

Inhalte

Interorganisationaler Zusammenarbeit bedeutet, dass Organisationen, die je eigene Aufgaben und Strukturen aufweisen, eine Aufgabe (z.B. einen Notfall) interdisziplinär und organisationsübergreifend bewältigen. Nur durch einen organisationsübergreifenden Informationsaustausch können vorhandene Ressourcen zielgerichtet eingesetzt werden (Hofinger, Mähler, Künzer, & Zinke, 2013). Die Lehrveranstaltung "Interorganisationale Zusammenarbeit" vermittelt, basierend auf der Lehrveranstaltung "Notfall- und Krisenmanagement", vertiefendes Fachwissen der Zusammenarbeit hinsichtlich der Themenbereiche: Ziele, Verantwortlichkeiten, Kooperationskultur, Konfliktlösung, Informations- und Wissensmanagement sowie Training.

Lernformat

Präsenzlehre

ECTS-Punkte

2

Szenariotraining

Inhalte

Im Zuge der Lehrveranstaltung "Szenariotraining" werden Ereignisse mit Notfall- oder Krisenpotential simuliert. An Hand der Darstellung und Durchlebung von simulierten Szenarien erlernen die Studierenden die entsprechenden Handlungs- und Lösungskompetenzen.

Lernformat

Präsenzlehre

ECTS-Punkte

2

Termine

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK