DEUTSCH
Kommunikation und Journalismus Demokratieforschung EU PhD Allgemeine Informationen Themen Bewerbung Stipendien

Zukunft der Demokratie in EU-ropa

Doktoratsstudium
Doktorandenkolleg "Zukunft der Demokratie in EU-ropa"

Das internationale und interuniversitäre Netzwerk Politische Kommunikation netPOL besteht seit 2011. Als Zusammenschluss der Donau-Universität Krems und der Karl-Franzens-Universität Graz mit der deutschsprachigen Andrássy Universität in Budapest, der deutschen Zeppelin Universität in Friedrichshafen, der Babes-Bolyai-Universität im rumänischen Cluj sowie externen Netzwerkpartnern aus dem tertiären Bildungssektor wird es vom Land Niederösterreich unterstützt.

Das Doktoratsprogramm richtet sich an junge ForscherInnen und verbindet politik-, kommunikations- und wirtschaftswissenschaftliche Ansätze, um vor dem Hintergrund einer tiefgreifenden Krise der Politik in EU-ropa die Weiterentwicklung moderner Demokratien in den Mittelpunkt der wissenschaftlichen Arbeit zu stellen.

Das Programm setzt sich mit Fragen der Zukunft moderner Demokratien in Europa auseinander. Studierende befassen sich dabei sowohl in ihren Dissertationsprojekten als auch durch die Teilnahme an Lehrveranstaltungen mit den Herausforderungen, denen sich die Europäische Union und die europäischen Staaten angesichts einer Legitimations- und Vertrauenskrise der Demokratie stellen müssen.
Zielgruppe NachwuchswissenschafterInnen und Absolventinnen einschlägiger Studienrichtungen (Sozial-, Geistes-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften)
Sprache Deutsch/Englisch
Beginn laufend / nächstes Semester Anmeldefrist / 13. August 2018
Abschluss Doktoratsstudium
Dauer 8 Semester
ECTS-Punkte 240  (Infos zu ECTS)
Teilnahmegebühr € 535,-- (165.000,- HUF) pro Semester
Veranstalter Donau-Universität Krems
Plattform Politische Kommunikation
netPOL
Kontakt Mag. Dr. Christina Hainzl, MSc
Telefon: +43 (0)2732 893-2184,  Fax: +43 (0)2732 893-4180
E-Mail: christina.hainzl@donau-uni.ac.at
Doktoratsstudium netPOL