Digital Corporate Governance - MBA
Spezialisierung Supply Chain Management

Master of Business Administration

Aufbau und Ablauf

Der Universitätslehrgang „Digital Corporate Governance - MBA“ ist modular aufgebaut und berufsbegleitend auf 5 Studiensemester angelegt.

Inhalte Kerncurriculum

Digital Corporate Governance - MBA - Kerncurriculum

Im ersten und zweiten Semester werden die wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen gelegt und in dem Lehrforschungsprojekt „Digitale Governance“ praktisch angewendet.

Die frei wählbaren Spezialisierungen des dritten Semesters vertiefen berufsfeldorientiert dieses Wissen, Das vierte Semester widmet sich Themenblöcken rund um die strategische Neuausrichtung von Gesellschaft, Märkten und Organisationen und schließt mit einer Exkursion in einen außereuropäischen Wirtschaftsraum ab.
Das fünfte Semester dient dem Schreiben der Master-Thesis im Case Study Design.

Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen der Unternehmensführung

Inhalte

Das Ziel des Moduls ist es einerseits, die Grundlagen für erfolgreiches Führen eines Unternehmens und damit gesamtheitliche sowie fundierte Kenntnisse der VWL und BWL zu vermitteln. Andererseits werden die notwendigen fachlichen Qualifikationen für neue Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter mitgegeben.

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Unternehmensführung (SE)
  • Volkswirtschaftliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung (SE)
  • Geschäftsmodelle im digitalen Zeitalter (UE) 
Lernergebnisse

Nach Absolvierung können Sie gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge verstehen. Sie können Instrumente und Methoden, wie etwa Wertschöpfungsketten oder Business Model Canvas, zur Feststellung und Herstellung von Wirtschaftlichkeit situationsbezogen anwenden.  

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Strategische Planung und Steuerung

Inhalte

Ausgewählte Analyse- und Planungsinstrumente zur Erstellung einer Unternehmensstrategie werden erläutert sowie der Einfluss des digitalen Marketings berücksichtigt. Weiters werden Verfahren der Investitions- und Kostenrechnung sowie der Finanzplanung vorgestellt und geübt.

  • Gesamtheitliche Unternehmensplanung (SE)
  • Finanzen & Controlling (SE)
  • Business Plan & Entwicklung (UE)
  • Digitales Marketing (UE)  
Lernergebnisse

Sie kennen die unterschiedlichen Methoden der Unternehmensplanung bzw. der Strategieentwicklung und können diese im Praxisfall anwenden. Sie können Verfahren der Kosten- und Investitionsrechnung sowie Aspekte der Finanzplanung und des Marketings in einem Business Plan umsetzen.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Leadership zur digitalen Transformation

Inhalte

Sie erhalten ein tieferes Verständnis für die Auswirkungen der Digitalisierung auf Organisationen und Personal. Kenntnisse über die Veränderungen im Leadership, vom Entscheiden zum Beziehungsgestalten, auch das Zusammenwirken von Agilität und Stabilität stehen im Mittelpunkt.

  • Organisation & Führung (SE)
  • Dynamische Personalwirtschaft (SE)
  • Agile Managementmethoden (UE)
  • Transformation und Change (UE)  
Lernergebnisse

Sie können Übergangsmöglichkeiten von traditionellen zu neuen Formen der Unternehmensführung identifizieren und praktisch umsetzen. Sie sind in der Lage, agile Managementmethoden wie Scrum zu verwenden und Konzepte des Personalvermögens strategisch zu entwickeln.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Wirtschafts- und Informationsrecht

Inhalte

Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen des eigenen Landes und des EU-Raumes als eine Grundvoraussetzung für das erfolgreiche Bestehen von Unternehmen im digitalen Wandel. Zentraler Bestandteil ist die Anwendung des Rechts auf Praxisfälle.

  • Wirtschaftsrecht für Führungskräfte (SE)
  • Informationsrecht für Führungskräfte (SE)
  • Wirtschaftsrecht in der Praxis (UE)
  • Informationsrecht in der Praxis (UE)
Lernergebnisse

Sie sind auf den Einfluss des Wirtschafts- und Informationsrechts für das eigene unternehmerische Handeln sensibilisiert. Sie kennen z.B. die Grundlagen des nationalen und EU-weiten Datenschutzrechts und sind in der Lage, Maßnahmen für Ihr Unternehmen in der Praxis umzusetzen.  

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Digitale Governance

Inhalte

Dieses Modul vermittelt Ihnen einen praxisorientierten Einstieg für das Gelingen der digitalen Transformation und orientiert sich dabei an den Problemstellungen Ihres Unternehmens bzw. Organisation. Ziel ist es, einen Überblick über Lösungsansätze für digitale Veränderungen zu erhalten und sich in Kleingruppen mit neuen technologischen Trends sowie der Umsetzung von Digitalisierungsstrategien zu beschäftigen.

  •     Digitale Governance (SE) - Lehrforschungsprojekt
  •     Digitale Governance in der Praxis (UE)
  •     Designing Business & Management (UE)
  •     Digitale Nachhaltigkeit (UE)
Lernergebnisse

Sie können die Herausforderungen und Potenziale der digitalen Transformation analysieren sowie eine theoriegeleitete Untersuchung eines Unternehmens bzw. einer Organisation unter Einsatz wissenschaftlicher Methoden durchführen. In Form einer Seminararbeit (Lehrforschungsprojekt) erarbeiten Sie Handlungskonzepte, sammeln konkrete Erfahrungen, erhalten Feedback und transferieren die Ergebnisse in die Praxis.  

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

6

International Experience

Inhalte

Einwöchiges Auslands-Modul in einem der wesentlichen außereuropäischen Wirtschaftsräume des 21.Jahrhunderts, in dem fachlich relevante Inhalte für Führungskräfte im Kontext von multi-kulturellen Rahmenbedingungen in einer Studiengruppe diskutiert und vertieft werden.

 

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Wissenschaftstheorie und Wissenschaftliches Arbeiten

Inhalte

Das Modul leitet Sie ausgehend von der Forschungsidee, über das adäquate Forschungsdesign bis zur erfolgreichen Verteidigung der wissenschaftlichen Abschlussarbeit (Master-Thesis) an. Sie bekommen die Unterstützung, sich eigenständig mit wissenschaftlicher bzw. fachlicher Originalliteratur auseinanderzusetzen und die gewonnenen Erkenntnisse mit den Erfahrungen aus Ihrem beruflichen Umfeld zu verknüpfen.

  • Wissenschaftstheorie & Wissenschaftliches Arbeiten (SE)
  • Verfahren der Dokumentation in des Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (SE)
  • Wissenschaftliches Arbeiten in der Praxis (UE)
Lernergebnisse

Im Rahmen der Beschäftigung mit der Originalliteratur sind Sie in der Lage die Regeln des wissenschaftlichen Arbeitens u.a. durch das korrekte Zitieren anzuwenden. Sie werden befähigt, eine eigene wissenschaftliche Fragestellung unter Berücksichtigung der spezifischen Anforderungen der gewählten Spezialisierung als Master-Thesis selbstständig zu bearbeiten.  

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Master-Thesis

Inhalte

Die Master-Thesis ist die wissenschaftliche Abschlussarbeit des Studiums. Mit der Erstellung der Master-Thesis weisen die Studierenden nach, dass sie in der Lage sind, sich eigenständig mit Originalliteratur auseinanderzusetzen und diese in den Themenkontext der Aufgabenstellung und ihres Berufsumfeldes einbinden können. Der Schwerpunkt der Masterthesis liegt in der wissenschaftlichen Bearbeitung einer Fragestellung aus dem Fachgebiet des Studiengangs. Unterstützt wird die Erstellung der Masterthesis durch die Module des Faches Wissenschaftstheorie und Wissenschaftliches Arbeiten.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

15

Inhalte Spezialisierung "Supply Chain Management"

Spezialisierung "Supply Chain Management"

Die Spezialisierung "Supply Chain Management" fokussiert auf das Erkennen jener Ressourcenpotenziale, die durch eine optimierte Verkettung entlang der gesamten Wertschöpfung realisiert werden können. Vermittelt werden unter anderem Themen wie Bedarfs- und Liefermanagement, rollierende Master-Planung, Logistik, Wertschöpfungs-partnerschaften, relevante Prozesse aus dem Bereich E-Business, Prozess- und Qualitätsmanagement, Life-Cycle Management, Total Cost of Ownership sowie Portfoliotechnik und Controlling.

Beschaffung

Inhalte

Nur in Ausnahmefällen sind Unternehmen in der Lage, die komplette Supply Chain - also die Wertschöpfungskette von der Rohstoffgewinnung bis zum Endkunden - selbst abzudecken. In den meisten Fällen beträgt die Wertschöpfungstiefe weniger als 50%. Die Beschaffung von Rohmaterial, Baugruppen, komplexen Systemen sowie von Dienstleistungen erlangt damit eine zentrale Bedeutung für Unternehmen.

Der Schwerpunkt "Beschaffung" hat die Aufgabe, den Studierenden einen Einblick in die Lösungsansätze zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben und Problemstellungen zu vermitteln, welche sich im Zusammenhang mit den Beschaffungsaktivitäten ergeben. Im Vordergrund steht dabei stets die Sicherstellung einer unterbrechungsfreien und gleichzeitig wirtschaftlichen Versorgung.

Lernergebnisse

Beschaffung

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

Produktion

Inhalte

Neuere technische und organisatorische Entwicklungen ermöglichen die Gestaltung gesamtheitlicher Produktions- und globaler Versorgungsprozesse. Im Kern eines umfassenden Innovationsprozesses des Supply Chain Managements stehen logistische Prozesse. Deren - im Sinne der Zielvorgabe - optimale Gestaltung zählt gegenwärtig zu den wesentlichen Erfolgsfaktoren. Zur Bewältigung der neuen Anforderungen sowie der Erfolgssicherung in einem globalen Wettbewerb bedarf es einer effizienten Gestaltung interner wie auch externer Planungs- und Steuerungsprozesse.

Im Modul "Produktion" werden hierfür relevante produktionswirtschaftliche Funktionen, Methoden, Strategien sowie informations- und kommunikationstechnische Lösungen behandelt und umgesetzt. Hierbei geht es insbesondere um die Befähigung, die wertschöpfenden Prozesse ganzheitlich und unter Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologien zielkonform zu gestalten und permanent auf ihre Eignung zur Erreichen der Zielvorgaben zu überprüfen sowie sie gegebenenfalls neuen marktgerechten Anforderungen anzupassen. Hierzu werden geeignete Prozessgestaltungs- und -planungsmethoden unter differenzierten Managementaspekten vorgestellt, simuliert und diskutiert.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

Distribution

Inhalte

Die bekannten und beobachtbaren Entwicklungen der Wirtschaft, darunter auch die Verkürzung der Veränderungszyklen, weisen dem unternehmerischen Funktionsbereich "Logistik und Transport" neue Aufgabenfelder, wenn nicht gar eine neue und gegenüber der bisherigen Situation wesentlich erweiterte Rolle zu. Man wird nicht länger den Anforderungen der Supply Chain gerecht, wenn man ausschließlich die traditionellen Logistik-Services wie Transportieren, Lagern, Verpacken etc. erfüllt bzw. berücksichtigt.

Gegenwärtig sind beispielsweise Fragen des Outsourcing/Insourcing für jedes Glied der Supply Chain von Bedeutung, will man sowohl den Kundenwünschen, als auch den Ertragserwartungen gerecht werden. Darüber hinaus ist es unverzichtbar, prozessbezogene und anwendungsfreundliche Kennzahlensysteme und Controlling-Instrumente für den Einsatz entlang der gesamten Supply Chain - vom Kunden bis zum Lieferanten - zu entwickeln bzw. zu implementieren.

Ökodesign nimmt eine wesentliche Rolle im Bereich Distribution ein und eröffnet ein hohes Innovations- als auch Einsparungspotential. Risikomanagement bzw. das Erkennen, Evaluieren und Bewerten von Risiken im Bereich Distribution ist ein nicht unwesentlicher Erfolgsfaktor, damit die oben erwähnten Service Levels realistisch definiert bzw. in Folge auch eingehalten werden können.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

Planning

Inhalte

Das erfolgreiche Managen einer Supply Chain erfordert die Bereitschaft zur Anpassung an sich ändernde Markterfordernisse, Kenntnisse der Geschäftsprozesse und ein breites, perspektivisches Verständnis für alle Einflussfaktoren der Supply Chain. Basis und Bezugspunkte, der in diesem Fachgebiet zu vermittelnden Inhalte sind die aktuellen Veränderungen des politischen und wirtschaftlichen Umfelds, der Organisation(en), der Strukturen und Prozesse, der Einstellungen und Erwartungen der Kunden und Lieferanten. Dazu kommen die Ursachen und Auswirkungen der Globalisierung sowie Möglichkeiten und Grenzen des Wissens- bzw. Informationsmanagements.

Die dargelegten Veränderungen bedingen einen grundsätzlichen Strategiewechsel in der Auslegung von Supply Chains. Insbesondere der erforderlichen Mind Change "Supply Chain - Steuerung aus Sicht des Produzenten bzw. Lieferanten - zu Demand Chain - Steuerung aus Sicht des Kunden" erfordert ein hohes Maß an Innovationsbereitschaft sowie das Überwinden tradierter Denkweisen. Das Verständnis der Komplexität(en) der neuen unternehmerischen Funktion(en) ist die unabdingbare Voraussetzung für das Treffen zielgerichteter und zeitgerechter Entscheidungen. Ausgehend von Porters Wertschöpfungskette, werden die jeweils neuesten strategischen Konzepte vorgestellt und anhand von ausgewählten Best Practice Beispielen auf ihre jeweilige Durchführbarkeit und/oder Praxistauglichkeit hin überprüft.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

Inhalte MBA-spezifisch

Microeconomics of Competitiveness

Inhalte

Der Kurs "Microeconmics of Competitiveness" wurde von einem der wichtigsten Wirtschaftsexperten, dem Harvard-Professor Michael Porter, entwickelt und in einem Netzwerk von 110 Partner-Universitäten in 60 Ländern weltweit als Basis für Executive Education unterrichtet und weiterentwickelt. Besonders im digitalen Zeitalter ist eine unternehmensübergreifende, auf Netzwerke-basierende, globale Sichtweise relevanter denn je. Dieser Kurs vermittelt die wesentlichen Zusammenhänge der Wettbewerbsfähigkeit von Firmen, Regionen und Staaten und deren Bedeutung für EntscheiderInnen.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

Shared Value Management

Inhalte

Eine digitalisierte Gesellschaft ist ebenso gekennzeichnet von Transparenz, gesamtheitlicher Verantwortung und der Frage nach Sinn und Werten. Diesen Herausforderungen müssen sich auch Unternehmen stellen, wenn sie in dem digitalen Zeitalter bestehen und florieren wollen.

In dem Kurs „Shared Value Management“ geht es um das Konzept von "Shared Value". Dies wird als Neuausrichtung von Organisationen verstanden, gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit nicht als notwendiges Übel, sondern als ökonomische Chance zu sehen und in deren Strategie integrieren.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

Organizational Behaviour

Inhalte

Das digitale Zeitalter hat massive Auswirkungen auf Organisationsstrukturen und –abläufe. Die Studierenden lernen auf den Handlungsebenen „Individuum“, „Team“ und „Organisation“ zu differenzieren, um Erwartungen, Verhalten sowie soziale Prozesse in Teams und Gruppen beeinflussen zu können. Ziel ist es, diese Fähigkeit auf Organisationsebene - im Sinne einer nachhaltigen Organisationskultur - implementieren zu können.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

International Human Resource Management

Inhalte

Das Fach spricht alle Implikationen der Personalführung vor dem Hintergrund der internationalen Märkte, der Globalisierung und der Digitalisierung an. Die Studierenden können die Rollen und die Funktionen des Personalmanagements für große und multinationale Unternehmen entwickeln. Sie sind in der Lage, kulturelle Einflussfaktoren in der Führung und in der Motivation von MitarbeiterInnen im Unternehmen richtig zu interpretieren und entsprechende Maßnahmen der Personalentwicklung zu designen.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

Scientific Methods

Inhalte

In dem Fach "Scientific Methods" wird die Lehr- und Analysemethode „Case Study“ (Fallstudie) vorgestellt und deren Relevanz für die Gewinnung von Erkenntnissen und konzeptionellem Verständnis erörtert. Außerdem werden methodische Kompetenzen zur Informationsgewinnung- und kommunikation auf strategischer Ebene vermittelt.

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

Termine

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK