Digital Publishing in Education

Certified Program

Digital Publishing in Education Certified Program

Didaktik und Bildungstechnologien

Ziele

Dieses Modul gibt eine Einführung in das weite Themenfeld der Lehr- und Lerntheorien, sowie Bildungstechnologien. Ziel des Moduls ist der Erwerb von didaktischen und methodischem Wissen in der Anwendung und dem Einsatz von Bildungstechnologien (= didaktisches Design).

Inhalte

Das Modul vermittelt zum einen unterschiedliche Lehr- und Lerntheorien und deren Bedeutung für die Gestaltung digitaler Lernressourcen, Bildungstechnologien, zum anderen auch Grundlagen der Mediendidaktik, Instructional Design, Constructive Alignment, Feedback- und Assessmentverfahren.

Durch die Beschäftigung mit Lehr- und Lerntheorien, Grundlagen der Mediendidaktik und zentralen Ergebnissen aus der Lehr- und Lernforschung (z.b. Lernmotivation, Lernerfolg, Lerntransfer) erwerben TeilnehmerInnen wesentliche Kompetenzen zur didaktisch sinnvollen Gestaltung von digitalen Lernressourcen.

Lernergebnisse

Nach Abschluss dieses Moduls sind TeilnehmerInnen in der Lage:

  • didaktische Konzepte für digitale Lernressourcen zu konzipieren.
  • Lehr- und Lerntheorien und deren Bedeutung für die Gestaltung von digitalen Lernressourcen zu erläutern.
  • Aspekte zu benennen, die notwendig sind für die zielgruppengerechte Ausrichtung von Lernressourcen.
  • digitale Lernressourcen bezüglich deren Lerneffektivität kritisch zu evaluieren.
  • Learning Outcomes für digitale Lernressourcen zu formulieren.
  • einen Überblick zu bildungstechnologischen (Open Source) Werkzeugen zur Erstellung von digitalen Lernressourcen zu geben.
  • passende Bildungstechnologien für die Erreichung der angestrebten Learning Outcomes auszuwählen.
ECTS-Punkte

3

Content Entwicklung

Ziele

Dieses Modul gibt eine Einführung in das weite Themenfeld Design für Multimedia mit einem Fokus auf Webdesign. Usability, Cross-Media Publishing, sowie zielgruppenspezifische und lernendenzentrierte Inhaltserstellung.

Inhalte

Fokus des Moduls liegt auf drei Themenbereichen:

 

  1. Cross-Media Publishing: Ausgehend von der Planung und verschränkten Umsetzung vernetzter on- und offline-Medien wird ein Überblick über den Stand der Technik und digitale Trends geboten. Besondere Bedeutung wird auf Web-Technologien insbesondere auf aktuelle Entwicklungen und Einsatzmöglichkeiten des Web 2.0 und gängiger Social Media Kanäle gelegt.
  2. Zielgruppenspezifische und lernendenzentrierte Inhalte: Basierenden auf dem Konzept des transmedialen Storytellings werden Formate für zielgruppenspezifische Publikationen behandelt. Lernziel ist der gezielte Einsatz von on- und offline-Content sowie die Bewertung von Inhalten nach ihrer Eignung für das jeweilige Medienformat (klassisches Buch bzw. eMagazine, Digital/Mobile Publishing, Social Media Kanäle).
  3. Rich Media PublishingKerninhalt ist das Verstehen der sinnvollen Einsatzmöglichkeiten multimedialer Assets, insbesondere Bildformate, Animationen sowie Video- und Audioformate. Der didaktische Mehrwert von Multimedia, Augmented Reality und Virtual Reality wird erfahrbar gemacht und in entsprechende Bildungsarrangements integriert.
Lernergebnisse

Nach Abschluss dieses Moduls sind TeilnehmerInnen in der Lage:

  • Technologien hinter digitalen Tools und des WWW zu benennen.
  • Publikationen nach zielgruppenspezifischen Aspekten sowie Usability-Gesichtspunkten zu bewerten.
  • Inhalte crossmedial und multimedial zu publizieren.
ECTS-Punkte

3

Rahmenbedingungen

Ziele

In diesem Modul werden technische, rechtliche, und soziale Rahmenbedingungen für den Einsatz von digitalen

Bildungsressourcen im Bildungswesen behandelt. Die TeilnehmerInnen erhalten einen Überblick zu den vielfältigen Facetten, die bei der Konzeption von neuen Produkten für den Einsatz in der Schule berücksichtigt werden müssen. Bei der Betrachtung der sozialen Rahmenbedingungen wird besonderer Fokus auf ganzheitliche Strategien im Sinne von Chancengleichheit bei der Entwicklung von zielgruppenspezifischen Bildungsmedien gelegt.

Inhalte

Dieses Modul hat folgende Schwerpunkte:

technische und bildungspolitische Rahmenbedingungen, rechtliche Rahmenbedingungen, sowie soziale Rahmenbedingungen. Dabei wird auf zentrale Lernmanagementsysteme und deren Verwendung im Schulsektor eingegangen und ergänzend dazu werden auch die konkreten technischen Rahmenbedingungen am Lernort “Schule” und Konzepte wie BYOD (Bring Your Own Device) thematisiert. Neben den aktuellen rechtlichen Bestimmungen im Medien-, Urheber- und Verwertungsrecht werden auch die für OER notwendigen freien Lizenzmodelle der Creative Commons Bewegung in ihren verschiedenen Varianten vorgestellt. Zusätzlich werden Fragen des Datenschutzes und andere rechtliche Probleme im Zusammenhang mit internetbasierten Medien (z.B. Cyber- Mobbing) thematisiert.

Im Rahmen der sozialen Rahmenbedingungen wird das Verhältnis Medien-Kultur-Gesellschaft in verschiedenen konkreten Aspekten und dessen Implikationen auf aktuelle Formen des medialen Ausdrucks behandelt. Es wird auch auf geschlechtsspezifische Aspekte des Lernverhaltens von unterschiedlichen Zielgruppen (Gender, Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Geflüchtete) eingegangen und auf Modelle für ganzheitliche Strategien zur Chancengleichheit in ihrer Umsetzung für zielgruppenspezifische Publikationen fokussiert.

Lernergebnisse

Nach Abschluss dieses Moduls sind TeilnehmerInnen in der Lage:

  • über aktuelle bildungspolitische Bewegungen in Österreich und deren Auswirkungen auf Schulbuchverlage zu reflektieren.
  • den Einsatz von Lehr/Lernplattformen an österreichischen Schulen zu beschreiben.
  • Einsatzmöglichkeiten von digitalen Lernmedien am Lernort Schule beurteilen zu können.
  • medienrechtliche Grundlagen (Urheberrecht, Verwertungsrechte,…) bei der Erstellung von digitalen Lernressourcen zu berücksichtigen.
  • einen Überblick über die Bedeutung des Datenschutzes für die Verlagsarbeit zu geben.
  • Creative Commons Lizenzen beschreiben zu können.
  • einen Überblick über aktuelle Bewegungen zu Open Educational Ressources (OER) im Schulwesen geben zu können.
  • über grundlegende, mediensoziologische Aspekte bei der Gestaltung von digitalen Lernressourcen kritisch zu reflektieren.
  • digitale Lernressourcen unter der Berücksichtigung von Gender Mainstreaming und Diversität zu gestalten.
ECTS-Punkte

3

Geschäftsmodellierung & Geschäftsprozesse

Ziele

Im Rahmen dieses Moduls werden zentrale Aspekte eines erfolgreichen Transfers von klassischen Printmedien hin zu digitalen Bildungsressourcen mit besonderem Fokus auf Geschäftsmodellierung (Auswirkung der digitalen Transformation auf das Verlagswesen, Zielgruppenanalyse und Nutzenversprechen, Vertriebswege und Distributionskanäle, Analyse des Produktportfolios) betrachtet.

Inhalte

Bei digitalen Publikationsformen ergeben sich nicht nur neue Anforderungen an die Produktentwicklung und den Produktionsprozess, sondern auch an Vermarktungs- und

Vertriebsstrukturen, beim Management der Qualitätssicherung sowie bei der Ausgestaltung der Preispolitik. Die TeilnehmerInnen setzen sich in diesem Modul mit Theorien und angewandten Beispielen zur Geschäftsmodellierung auseinander und entwickeln dadurch die Kompetenz, Produktinnovationen im Verlagswesen nachhaltig und ganzheitlich zu planen, initiieren und zu realisieren.

Lernergebnisse

Nach Abschluss dieses Moduls sind TeilnehmerInnen in der Lage:

  • neuartige digitale Produktideen zu generieren.
  • über Chancen und Risiken bei der Vermarktung von neuen Produkten kritisch zu reflektieren.
  • aktuelle Trends und Entwicklungen im Verlagswesen zu benennen.
  • ganzheitliche Geschäftsmodelle für innovative Produkte zu generieren
  • über mögliche Chancen von OERs für Schulbuchverlage zu reflektieren.
  • den Produktionsprozess neuartiger Produkte im Ansatz zu skizzieren.
  • den Kosten-Nutzen-Aspekte von neuartigen Produkten kritisch zu reflektieren.
ECTS-Punkte

3

Projektmanagement

Ziele

Ziel des Moduls ist Konzeption eines konkreten Projekts im EduTech/Digital Publishing-Bereich in praxisorientierter Teamarbeit unter Einsatz von agilen Projektmanagementmethoden und Design Thinking.

Inhalte

In diesem Modul wird ein Projektplan für ein konkretes Pilotprojekt konzipiert. Mit bildungstechnologischen Werkzeugen wird modellhaft ein Produkt bzw. ein Ge- schäftsprozess entwickelt. Methodisch wird dabei auch Design Thinking und agiles Projektmanagement erlernt. In den Projektplan werden über die eigenen betrieblichen Grenzen hinweg kooperative Aspekte integriert. Dazu eignen sich besonders innovative und auch experimentelle Themen, die sich in einer eng gefassten Unternehmensstruktur schwer umsetzen lassen.

Lernergebnisse

Nach Abschluss dieses Moduls sind TeilnehmerInnen in der Lage:

  • Produktideen mittels kreativer Methoden zu kreieren.
  • die Bedeutung von Scrum in der Softwarentwicklung zu erläutern.
  • agile Projektmanagementmethoden anzuwenden.
  • einen Projektplan zur Entwicklung und Umsetzung von innovativen Produktideen kooperativ in einem
  • Team zu erstellen.
ECTS-Punkte

3

Transferprojekt

Ziele

Dieses Modul hat zum Ziel die Umsetzung eines konkreten Projekts im EduTech/Digital Publishing-Bereich in praxisorientierter Teamarbeit. Die Studierenden wenden dabei das Wissen aus den Modulen 1 bis 5 an.

Inhalte

Aufbauend auf den im Modul Projektmanagement entwickelten Projektplan sowie den in den Modulen 1 bis 4 erlernten Inhalten wird als Lehrgangsabschluss das bereits konzipierte Transferprojekt umgesetzt. Methodisch wird dabei agiles Projektmanagement angewandt.

Lernergebnisse

Nach Abschluss dieses Moduls sind TeilnehmerInnen in der Lage:

  • Projekte mittels agiler Projektmanagementmethoden umzusetzen.
  • Projektideen in Teamarbeit umzusetzen
  • den Projektfortschritt zu dokumentieren, kommunizieren und kritisch zu reflektieren.
  • die Ergebnisse von Projekten nachvollziehbar und überzeugend darzustellen.
ECTS-Punkte

3

Termine

Termine auf Anfrage. Der Lehrgang wird nur bei ausreichender TeilnehmerInnenzahl gestartet!

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK