Referenzen

Referenzen für den Universitätslehrgang

Beatrice Rümmele

„Im sehr praxisnahen Studium 'Digitale Kommunikation' habe ich von Experten und Expertinnen aus der Branche gelernt, die Chancen der Digitalisierung für erfolgreiche Unternehmenskommunikation zu nutzen.“

Beatrice Rümmele, MSc

Medienkoordinatorin an der FH JOANNEUM

Christoph Beranek, BA (©Markus Rössle)

„Für mich stellt das Studium Social Media & Global Communication eine spannende Herausforderung dar. Ich habe in dieser Zeit viele neue Erfahrungen, viel Neues, spannende Vorträge, tolle Persönlichkeiten als Vortragende und eine hervorragende Organisation von Universitätsseite kennen lernen dürfen. Um vielleicht das Wichtigste nicht zu vergessen - nette Kolleginnen und Kollegen, die alle das gleiche Ziel verfolgen und gemeinsam durch toughe Zeiten gehen.
Für mich als Vollzeit-Angestellter und Papa ist die Kombination aus Selbststudium und Anwesenheitszeiten ideal vereinbar - immer mit dem zeitlich positiven Ende im Hinterkopf - lassen sich stressige Phasen gut überstehen und meistern.“

Christoph Beranek, MSc BA

Leitung Kommunikation Agenda Austria, Absolvent 2017

„Social Media sind aus der modernen Kommunikation nicht mehrwegzudenken. Sie haben unser Kommunikationsverhalten grundlegend verändert. Sich mit diesen Veränderungen auseinanderzusetzen, ist für alljene, die sich beruflich mit Kommunikation beschäftigten, keine Kür, sondern Pflicht. Social Media bieten völlig neue Möglichkeiten zu kommunizieren, zu informieren und zu interagieren. Sie erfordern ein Umdenken hinsichtlich Kommunikationsintensität, -häufigkeit und -geschwindigkeit. Der Lehrgang zeigt die Möglichkeiten von Social Media auf. Er vermittelt, wie sie als Kommunikationsinstrument einzusetzen und in den Kommunikationsmix zu integrieren sind. Wer sein Know-how bezüglich sozialer Medien erweitern, sich zusätzlich betriebs- wirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse aneignen sowie sein kommunikationswissenschaftliches Basiswissen auffrischen und interessante Kontakte knüpfen möchte, ist hier richtig.“

Mag. Julia Fischer-Colbrie, MSc

Freie Journalistin und Texterin, TEXTreich Absolventin 2015

Referenzen für Einzelmodule

Vortragender Dr. Josef Sawetz über das Modul "Kommunikationsmaßnahmen neuropsychologisch optimieren mit System"
Katrin Krösche

„Mitreißend, spannend, äußerst informativ - das Modul 'Kommunikationsmaßnahmen neuropsychologisch optimieren mit System' hilft mir, Zielgruppen mit anderen Augen zu betrachten und analysieren zu können. In meinem Beruf kann ich so mit den Kollegen Kommunikationsmaßnahmen entwickeln, die gezielt die gewünschte Botschaft übermitteln. Innerhalb des Moduls haben wir durch Dr. Sawetz viele psychologische und neurowissenschaftliche Erkenntnisse mitgegeben bekommen, die im beruflichen aber auch privaten Bereich hilfreich und unterstützend sind. Diese Woche und auch die damit verbundene Vor- und Nachbereitung haben mein Fernstudium 'PR und Kommunikation' perfekt ergänzt.“

Katrin Krösche

Produktmanagerin CAD/CAM Implantatprothetik, über das Modul "Kommunikationsmaßnahmen neuropsychologisch optimieren mit System"

Klaus Dittrich, MA MSc über das Modul "Kommunikationsmaßnahmen neuropsychologisch optimieren mit System"
Anna Lisy

„Dr. Sawetz inspiriert. Ich kann ohne Übertreibung sagen, dass ich nie jemanden erlebt habe, der derart pointiert auf Fragen eingeht. Manchmal läuft einem die Zeit etwas davon – ich wünschte wir hätten zwei Wochen gehabt. Die Zeit, die man hat, ist wertvoll und brachte mich wirklich weiter. Man erlangt einen irrsinnigen Weitblick und ein Verständnis von Zusammenhängen. Am Ende der Woche hatte ich Werkzeuge, um Messages besser machen zu können, ohne den zwingenden Einsatz von finanziellen Mitteln, sondern durch bloßes Wissen.“

Anna Lisy

Senior Projektleiterin, FPG Fusion Promotion GmbH, über das Modul "Kommunikationsmaßnahmen neuropsychologisch optimieren mit System"

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK