Die Digitalisierung gilt als eine der größten Herausforderungen für die Freizeitwirtschaft. Es müssen neue Geschäftsmodelle entwickelt werden und es entsteht Anpassungsbedarf von bestehenden Geschäftsprozessen. Neben vielen Herausforderungen und Grenzen eröffnet die Digitalisierung auch Chancen für die Branche. Der Universitätslehrgang hat das Ziel, den Studierenden Kompetenzen zu vermitteln, welche zur Bewältigung der digitalen Herausforderungen im Bereich Tourismus- und Freizeitwirtschaft notwendig sind, um erfolgreiche Maßnahmen im Zuge der digitalen Transformation zu setzen.

Der Universitätslehrgang bietet einen fundierten Überblick über die Entwicklung der digitalen Transformation in der Freizeitwirtschaft. Digitalisierungsmaßnahmen, speziell im Bereich des Tourismusmarketings und der Personalwirtschaft im Tourismus können analysiert und evaluiert werden. Ein zusätzliches Coaching fungiert als Orientierungshilfe und Stärkung der Selbsteinschätzung betreffend Digitalisierungsmaßnahmen im eigenen Handlungsfeld.

Zielgruppe

Das Certified Program „Digitalisierung in der Freizeitwirtschaft“ richtet sich an Fach- und Führungskräfte in der Freizeitwirtschaft, welche mit dem Thema der Digitalisierung in der Freizeitwirtschaft befasst bzw. konfrontiert sind.

Studienvariante
null
Studienort
Donau-Universität Krems
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Veranstalter

Kontakt

Veranstaltungen

Zum Anfang der Seite