DEUTSCH
Logistik, Transport und Energiemanagement Energie Effizienz Manager/in Inhalte / Termine Vortragende Bewerbung Förderungen und Stipendien Kontakt Kooperationspartner

Energie Effizienz Manager/in

Foto Eco Neu

Abschluss

  • Zertifikat und Zeugnis „Energie Effizienz Manager/in“ der Donau-Universität Krems
  • Diplom der Wirtschaftskammer Steiermark, Fachgruppe Ingenieurbüros „Dipl. Energie Effizienz Manager/in“
  • EXAA Börsenhändlerdiplom (optional)

 

Das Certified Program „Energie Effizienz Manager/in“ kann für die Lehrgänge:

 

 

angerechnet werden.
 

Termine WS 2018/19

Modul   Ort   Termine  
Modul 1   Donau-Universität Krems   06. - 11.10.2018  
Modul 2   Donau-Universität Krems   10. - 15.11.2018  
Modul 3   Donau-Universität Krems   13. - 18.01.2019  
Modul 4   Donau-Universität Krems   08. - 09.03.2019  
Festakt & Diplomverleihung   Donau-Universität Krems   wird noch bekannt gegeben  

Inhalte

Grundlagen von Energieeffizienzmanagement

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können die groben Zusammenhänge der Normstrukturen von globalen Energiemärkten beschreiben sowie die rechtlichen Rahmen der europäischen Energiemärkte (insbesondere Elektrizität und Erdgas) sowie die rechtlichen Aspekte der Erneuerbaren Energien diskutieren.

Sie können die Stärken und Schwächen umweltökonomischer Instrumente analysieren. Weiters können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wesentliche Begriffe im Projektmanagement definieren, ausgewählte Methoden und Techniken des Projektmanagements anwenden sowie das Design von Projektorganisationen beschreiben. Sie können Tools zur Vernetzung und Kooperation anwenden und deren Relevanz und Bedeutung einschätzen.

 

  • Ethik und Nachhaltigkeit
  • Globale Energiemärkte
  • Projektmanagement und Präsentationstechnik
  • Vernetzungs- und Kooperationsmanagement
     

Konzeption und Management von Energieeffizienz

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können verschiedene Maßnahmen im Energieeffizienzbereich sowie im Energiemanagement beurteilen und im Rahmen konkreter Projekte umsetzen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können Struktur, Aufbau und Bedeutung von Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement-systemen (insbesondere EMAS-Verordnung und ISO 14001) erläutern und deren Zusammenhänge mit anderen betrieblichen Managementsystemen beschreiben.

Sie können die wichtigsten Verfahren und Methoden der Wirtschaftlichkeits- und Umweltkostenrechnung anwenden sowie die Wirtschaftlichkeit von Energieprojekten bewerten.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können die rechtlichen Rahmenbedingungen von Energiemanagementsystemen und –audits auf nationaler und EU-Ebene benennen. Sie können die wesentlichen Schritte für die Einführung eines Energiemanagementsystems lt. ISO 50001 und die Durchführung von Energieaudits nach der EN 16247-1 ausführen.

 

  • Energiemanagement und Energieaudits
  • Umwelt- und Nachhaltigkeitsberichte
  • Wirtschaftlichkeits- und Umweltkostenrechnung
  • Analyse und Bewertungsmethoden
     

Innovative Energie und CO2 Strategien

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können das aktuelle Marktmodell des österreichischen Energiemarktes, insbesondere des Strommarktes erläutern. Sie können die Funktionen, Rollen und Schnittstellen der MarktteilnehmerInnen beschreiben und das eigene berufliche Umfeld in diesem Marktmodell einordnen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können die theoretische Funktionsweise des Energie und CO2 Handels beschreiben und mit Hilfe einer Simulation auch praktisch anwenden. Sie können die grundlegenden Konzepte und Methoden des Innovationsmanagements benennen und in ihren eigenen Tätigkeitsbereich transferieren.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können die wesentlichen Werkzeuge zur Entwicklung und Implementierung von Unternehmensstrategien beschreiben sowie die strategische Planung mit Hilfe der SWOT-Analyse praktisch umsetzen.

 

  • Energiemärkte
  • Energie und CO2 Handel
  • Innovationsmanagement, Strategisches Management
  • Neue Organisations-, Kooperations- und Finanzierungsformen