Game-based Media & Education

Master of Science

Mit dem Lehrgang „Game-based Media & Education, MSc“ wurde ein Universitätslehrgang entwickelt, welcher verstärkt auf die individuellen Forschungsinteressen der Studierenden und auf eine zukunftsgerichtete Anknüpfung an die aktuelle Forschungspraxis der Spiele-, Medien- und Bildungsforschung ausgerichtet ist.

Der Lehrgang ist modular aufgebaut. Die ersten vier Semester können individuell aus diversen Inhalten (Modulen) der folgenden Lehrgänge zusammengestellt werden:

  • MedienSpielPädagogik
  • Handlungsorientierte Medienpädagogik
  • Game Studies

Zudem kann in Absprache mit der Lehrgangsleitung aus Fächern von weiteren Lehrangeboten des Zentrums gewählt werden.

Im 5. und 6. Semester erfolgt die Vertiefung in der Methodik des wissenschaftlichen Arbeitens und die Erstellung der Master-Thesis. Abschließend kann der Forschungsteil der Master Thesis an einer Konferenz, in einer Fachzeitschrift oder einem Journal eingereicht werden.

Zielgruppe

Der Lehrgang bietet eine inhaltlich umfassende berufliche Weiterqualifizierung von Personen, die sich vor dem Hintergrund eigener wissenschaftlicher Interessen mit aktuellen Entwicklungen im Spannungsfeld digitaler Spiele, neuer Medien und innovativer Bildungskonzepte vertraut machen wollen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Entwicklung von interdisziplinären Forschungsschwerpunkten im Bereich der Spiele-, Medien- und Bildungswissenschaften.

Studienvariante
Master of Science
Zulassungs­voraussetzungen
Studium oder gleichzuhaltende Qualifikation lt. Verordnung
Lernformat
Dauer
6 Semester, berufsbegleitend
ECTS-Punkte
120
Lehrgangsbeitrag
EUR 11.400,--
Sprache
Deutsch
Verordnung (Curriculum)
Studienort
Donau-Universität Krems
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems
Veranstalter

Kontakt

Fördermöglichkeiten

  • für AK-Wien Mitglieder: waff Digi-Winner (einkommensabhängig, bis zu 80% / max. € 5.000 der Kurskosten)
  • für Personen mit Wohnsitz Niederösterreich: NÖ Bildungsförderung (einkommensabhängig, bis zu  80% / max. € 2.500 der Kurskosten)
  • Liste weiterer Fördermöglichkeiten
  • Die Teilnahmegebühren sowie anfallende Lehrgangskosten sind zu ca. 40-50 % steuerlich absetzbar.

weitere Informationen

Nächste Infoveranstaltung

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung und für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme, sowie Google Maps zur Darstellung von Plänen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie- und Google Maps Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK