Neu!

Global Competences and Management

Master of Arts in Global Competences and Management
Akademische/r Experte/in in Global Competences and Management
Certified Program

Pflichtfächer

Lernumgebung und Studienorganisation

Ziele
  • Studierende kennen das Lehrgangsteam und die für ihr Studium relevanten Infrastrukturen, Abläufe und Prozesse.
  • Studierende können die für ihr Studium relevanten universitären Infrastrukturen bedienen und nutzen
  • Studierende können wissenschaftliche Literatur erkennen, mit einer Literaturverwaltungssoftware (Zotero) umgehen und einfache Literaturrecherchen durchführen.
  • Studierende kennen die Anforderungen an Seminar- und Abschlussarbeiten

Vortragende

Mag. Friedrich Altenburg, MSc, Mag. Dr. Lydia Rössl

Inhalte
  • Systeme an der DUK (Digi-Bib, Moodle, DUK-online)
  • Organisation des modularen Systems
  • Rahmen und Flexibilität im Lehrplan
  • Diversität und Teambildung
  • Literatur und Literaturverwaltungssoftware
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

2

Termine

17.10. - 18.10.2019, 22.10. - 23.10.2020


Einzeln buchbar

Wissenschaftliches Arbeiten

Ziele
  • Studierende können eine Forschungsfrage (bereits in Hinblick auf ihre Master Thesis) formulieren und dabei die eigene Position als Forschende im Forschungsfeld analysieren, reflektieren, und kommunizieren.
  • Studierende kennen unterschiedliche methodische Ansätze und können diese bzw. die mit diesen Methoden erzielten Ergebnisse bewerten und hinterfragen

Vortragende

Mag. Friedrich Altenburg, MSc, Mag. Dr. Lydia Rössl

Inhalte
  • Formulierung einer Forschungsfrage
  • Einführung in Methoden Designs
  • Projektmanagement für Projektarbeit und Master-Thesis
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

Termine

19.10. - 20.10.2019, 24.10. - 25.10.2020


Einzeln buchbar

Seminar zur Master-Thesis

Ziele
  • Studierende können eine Forschungsfrage für ihre Master-Thesis formulieren und dabei die eigene Position als Forschende im Forschungsfeld analysieren, reflektieren, und kommunizieren.
  • kennen unterschiedliche methodische Ansätze und können aus diesen in Hinblick auf ihre zu operationalisierende Forschungsfrage auswählen bzw. kombinieren.

Vortragende

Mag. Friedrich Altenburg, MSc, Mag. Dr. Lydia Rössl

Inhalte
  • Wissenschaftstheorie
  • Themenfindung und Eingrenzung
  • Forschungsfrage und Hypothesen
  • Forschungsdesign und Methodenwahl
  • Ethische Implikationen
  • Formalia und Richtlinien zum Schreiben
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

4

Termine

14.11. - 17.11.2019, 12.11. - 15.11.2020

Diversität, Kultur und Gender

Ziele
  • Studierende kennen die Theorie der Grundbegriffe Diversität, Kultur und Gender und können kulturell geprägtes Denken und Handeln reflektieren und in der Praxis erkennen.
  • Vortragende

    MMag. Aga Trnka-Kwiecinski, Mag. Dr. Lydia Rössl, Mag. Sandra Kozeschnik, MMag. Manfred Zentner

Inhalte
  • Definition und Reflexion der Grundbegriffe Diversität, Kultur und Gender
  • Multidisziplinäre Zugänge zu Diversität, Kultur, interkultureller Wahrnehmung und Gender
  • Interdependenzen zwischen Kultur und Gesellschaft und Individuum
  • Kulturell geprägtes Denken und Handeln
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

17.09. - 20.09.2020


Einzeln buchbar

Theorie und Praxis der interkulturellen Kommunikation

Ziele
  • Studierende analysieren Unterschiedlichkeiten interkultureller Praxis am Beispiel realer Szenarien.
  • Studierende diskutieren Aspekte interkultureller Praxis und reflektieren Handlungsoptionen
Inhalte
  • Theorien und Entwicklungen im Bereich interkultureller Kommunikation
  • Multidisziplinäre Zugänge zu interkultureller Kommunikation
  • Individuelle und persönliche Erfahrungen und Selbstreflexion
  • Praxisbeispiele interkultureller Begegnungen und Kooperationen
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

10.10. - 13.10.2019


Einzeln buchbar

Globalisation: History, Economy and Politics

Ziele
  • Studierende kennen die Grundbegriffe, Geschichte und zentrale Akteure globaler ökonomischer Beziehungen.
  • können Grundbegriffe und Konzepte ökonomischer Theorien und ökonomischen Denkens unterscheiden und die Funktionsweise von Handelsbeziehungen und Arbeitsmärkten für die Globalisierung beschreiben.
  • Können Aus- und Wechselwirkungen von Globalisierung auf internationaler und lokaler Ebene und interkulturelle Begegnungen unterscheiden und diskutieren.
  • Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichen Prozessen und Migrationen herstellen und erklären

Vortragende

Univ.-Prof. Dr. Mathias Czaika, Univ.-Prof. Dr. Barbara Brenner, Dr. Albert Kraler, Mag. Friedrich Altenburg, MSc

Inhalte
  • Geschichte der Globalisierung 1492 - 2015
  • Wirtschaftliche Beziehungen: Produktion, Handel und Finanzen
  • Politische Grundlagen; AkteurInnen und Systeme
  • Postkoloniale Theorie und alternative Deutungen

 

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

05.09. - 08.09.2019, 03.09. - 06.09.2020


Einzeln buchbar

Unternehmerisches Handeln in Zeiten der Globalisierung

Ziele
  • Studierende kennen die Begriffe Globalisierung und Glokalisierung, und deren Zusammenhänge mit Wirtschaft, Kultur und Identität;
  • Studierende können konkrete Handlungsfelder für Unternehmen identifizieren und analysieren.
Inhalte
  • Begriffsdefinition und -genese: Global – Lokal – Glokal
  • Kultur und Identität im Spannungsfeld der Glokalisierung
  • Globale Kompetenzen lokal nützen: Handlungsfelder
  • Bedeutung und Nutzen der Glokalisierung für Wirtschaft und Unternehmen
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

04.06. - 07.06.2020


Einzeln buchbar

Interkulturelles Management

Ziele
  • Studierende unterscheiden interkulturelle Praktiken in unterschiedlichen Kontexten
  • Studierende argumentieren Gemeinsamkeiten und Unterschiede interkultureller Praktiken anhand von realen
   
Inhalte
  • Auseinandersetzung mit neueren Ansätzen Interkulturellen und Internationalen Managements
  • Bearbeitung von Case Studies und Verknüpfungen eigener Erfahrungen und Kenntnisse mit im Modul vermittelten Theorien
  • Diversitätsmanagement: Begriff und Anwendungsfelder
  • Diversität bei KooperationspartnerInnen und Kundschaft
  • Unterschiedliche Formen von Zusammenarbeit unter besonderer Fokussierung interkultureller Relevanz
  • Zusammenarbeit in interkulturellen Projektteams
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

24.09. - 27.09.2020


Einzeln buchbar

Human Resource Management und Diversity

Ziele
  • Studierende kennen Diversity-Konzepte und können diese auf ihre konkretes berufliches bzw. organisatorisches Umfeld übertragen.
  • Studierende können Herausforderungen für wesentliche Akteurinnen und Akteure in einer Organisation erkennen und Strategien dafür entwickeln.

Vortragende

Mag. Roland Engel, Mag.a Nadja Schefzig

Inhalte
  • Grundlagen des Diversity Managements als Teil der Umsetzung von Personalmanagement
  • Strategische Umsetzung von Methoden des Diversity Managements als Teil des Personalmanagements
  • Theorien der sozialen Identität als Grundlage diversity-bezogener Reflexion von Gruppenprozessen
  • Implementierungswege, Analyseinstrumente und Konflikte
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

28.11. - 01.12.2019, 05.11. - 08.11.2020


Einzeln buchbar

Wahlfachgruppe 1

Methoden empirischer Sozialforschung

Ziele
  • Studierende kennen Methoden der empirischen Sozialforschung und deren Anwendungsfeldern  und können diese in Hinblick auf konkrete Forschungsfragen kritisch analysieren und umsetzen.

Vortragende

Mag. Dr. Lydia Rössl, MMag. Manfred Zentner, Mag. Dr. Anna Faustmann

Inhalte
  • Operationalisierung der Forschungsfrage
  • Erstellung von Leitfäden/Fragebögen
  • Kategorienbildung, Auswertung und Interpretation
  • IT gestütztes Arbeiten
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

16.01. - 19.01.2020


Einzeln buchbar

Internationaler Studienaufenthalt

Ziele
  • Studierende erfahren spezifische Aspekte der interkulturellen Kommunikation, Migration und Integration vor Ort in einem internationalen Kontext.
Inhalte
  • Mehrtägige Exkursion zu regionalen Brennpunkten, die aktuell für interkulturelle Zusammenarbeit und Migration relevant sind oder in eine Region, die wirtschaftlich oder politisch von zentraler Bedeutung ist
  • Inhalte abhängig von der Destination
  • Mögliche Zielorte: Brüssel, Sarajevo, Naher Osten
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine


Einzeln buchbar

Interkulturelle Konflikttransformation und Mediation

Ziele
  • Studierende wissen um ihre eigene kulturelle Prägung und sind sich deren Einfluss auf Konfliktverhalten und Lösungsmöglichkeiten bewusst.
  • Studierende können daraus Strategien für ihren jeweiligen beruflichen oder persönlichen Kontext und die Transformation von Konflikten entwickeln.

Vortragende

Prof. Dr. Angela Mickley

Inhalte
  • Kennenlernen und Auseinandersetzung mit neueren Ansätzen zur Konfliktentstehung, -diagnose und -transformation im interkulturellen Kontext
  • Erfahrungsgeleitete, praktische Bearbeitung von Strategien für De-eskalation und Mediation
  • Konfliktentstehungsprozesse
  • Grundlagen, Elemente und Methoden der Mediation
  • Kulturelle Prägungen
  • Relevanz interkultureller Kompetenzen in der Konfliktbearbeitung
  • Umsetzung in praktischen Übungen
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

02.07. - 05.07.2020


Einzeln buchbar

Applying the New Paradigm to Constructivist Intercultural Training

Ziele
  • Studierende können Modelle interkultureller Kommunikation in ein Programmdesign für Trainingsmaßnahmen übersetzen.
  • Studierende können für ihre jeweilige Zielgruppe Strategien zum Umgang mit Ethnozentrismus entwickeln.

Vortragender

Prof. Milton J. Bennett, Ph.D.

 

Die Anmeldung zum Modul ist über die Seminarseite möglich.

 

 

Inhalte

Praktische Anwendungen (Beispiele, Fallstudien, Übungen) werden in folgenden Dimensionen des interkulturellen Trainings durchgeführt:

  • Definition von „Kultur“ und anderen Begriffen auf eine Weise, die für verschiedene Zielgruppen theoretisch glaubwürdig und sinnvoll ist
  • Verstehen, wie Definitionen für bestimmte Arten von Widerstand verwendet werden können
  • Etablierung der Ideen „Analyseebene“ und „Grenzkonstruktion“ als zentrale Konzepte zur Definition einer dynamischen kulturellen Identität
  • Einbeziehung von Wahrnehmungsprinzipien in interkulturelle Beobachtungsstrategien
  • Einführung von Rahmenbedingungen, um systematische interkulturelle Beobachtungen für die Kommunikation relevant zu machen
  • Probleme im Zusammenhang mit Ethnozentrismus ausreichend lösen, um interkulturelles Lernen zu fördern
  • Umgang mit Fragen der Ethik und Authentizität, die im Ethnorelativismus auftreten
  • Erleichterung des nachhaltigen Betriebs des interkulturellen Bewusstseins
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

05.12. - 08.12.2019, 08.10. - 11.10.2020


Einzeln buchbar

Pädagogik im interkulturellen Kontext

Ziele
  • Studierende benennen und reflektieren Herausforderungen pädagogischer Arbeit im interkulturellen Setting und können auf diese ambiguitätstolerant reagieren.
  • Studierende sind in der Lage, die eigene Rolle in Abgrenzung zu jener anderer Akteurinnen und Akteure (z.B. Jugendliche, Eltern, Lehrpersonen, Personen aus Sozialarbeit oder Jugendarbeit) im Kontext diversitätsoffener Lernumgebungen zu definieren.
  • Vortragende

    MMag. Manfred Zentner u.a.

Inhalte
  • Diversität und Interkulturalität im schulischen Bereich
  • Konzepte der Migrationspädagogik
  • Global Competences in der Lehre
  • Fallstudien zum Umgang mit Interkulturalität in Schulen
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine


Einzeln buchbar

Wahlfachgruppe 2

International Law and Politics

Ziele
  • Grundlagen und Theorien der Internationalen Beziehungen
  • Internationales Recht
  • Internationale Organisationen und andere AkteurInnen
  • Aktuelle politische Trends und Debatten
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine


Einzeln buchbar

Aktuelle Themen aus Religion und Globalisierung

Ziele
  • werden individuell für die jeweilige Lehrveranstaltung formuliert.

 

Inhalte
  • Interdisziplinäre Vermittlung von neueren Theorien und Konzepten zu Themen Religion, Kultur und Identität
  • Möglichkeit aktuelle Themen der jeweiligen Lehrgänge aufzugreifen, etwa religiöse Aspekte der Integrationsarbeit und –politik, Sicherheit etc.
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine


Einzeln buchbar

Diversitätsmanagement im Gesundheitswesen

Ziele

Studierende

  • kennen Modelle zur Beschreibung und Erklärung der Zusammenhänge von Migration, Kultur und Gesundheit und können diese anwenden.
  • kennen verschiedene kulturell geprägte Konzepte von Krankheit und Körper und können diese zuordnen.
  • sind mit den Grundlagen der interkulturellen Kommunikation im Setting von Gesundheit bzw. Krankheit vertraut und können diese einsetzen.
  • sind mit den Grundlagen von Diversity-Management vertraut und können diese im Kontext von Gesundheitseinrichtungen einsetzen.
Inhalte
  • Kulturell geprägte Konzepte von Krankheit und
    Körper
  • Die Globalisierung und Glokalisierung von
    Konzepten zu Gesundheit und Krankheit
  • Interkulturelle Kommunikation im Setting von
    Gesundheit bzw. Krankheit
  • Diversitätsmanagement im Kontext von
    Gesundheitseinrichtungen
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

26.03. - 29.03.2020


Einzeln buchbar

Societal Mega Trends and Challenges

Ziele
  • Studierende kennen Entwicklungstheorien und globale Ungleichheiten und Konsequenzen und politischen Debatten im Zusammenhang mit zukünftigen Trends analysieren.

Vortragende

Univ.-Prof. Dr. Mathias Czaika, Univ.-Prof. Dr. Barbara Brenner, Dr. Albert Kraler, Mag. Friedrich Altenburg, MSc

Inhalte
  • Entwicklung und globale Ungleichheiten
  • Zukunftstrend Klimawandel und Umwelt
  • Zukunftstrend Digitalisierung und globale Arbeitsteilung
  • Politische Konsequenzen und Debatten

 

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

12.03. - 15.03.2020


Einzeln buchbar

Aktuelle Themen von Migration und Globalisierung

Ziele
  • werden individuell für die jeweilige Lehrveranstaltung formuliert.
Inhalte
  • Interdisziplinäre Vermittlung von neueren Theorien und Konzepten zu Themen von Migration und Globalisierung
  • Möglichkeit aktuelle Themen der jeweiligen Lehrgänge aufzugreifen, z. B. im Rahmen des alljährlichen Dialogforums Migration und Integration

--> Link zur homepage des Dialogforums

 

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

11. DialogForum: Zwischen Hochqualifizierten, Selbstständigkeit und Rückkehrmigration | 26.08. - 29.08.2019


Einzeln buchbar

Pflichtfächer

Wissenschaftliches Arbeiten

Ziele
  • Studierende können eine Forschungsfrage (bereits in Hinblick auf ihre Master Thesis) formulieren und dabei die eigene Position als Forschende im Forschungsfeld analysieren, reflektieren, und kommunizieren.
  • Studierende kennen unterschiedliche methodische Ansätze und können diese bzw. die mit diesen Methoden erzielten Ergebnisse bewerten und hinterfragen

Vortragende

Mag. Friedrich Altenburg, MSc, Mag. Dr. Lydia Rössl

Inhalte
  • Formulierung einer Forschungsfrage
  • Einführung in Methoden Designs
  • Projektmanagement für Projektarbeit und Master-Thesis
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

5

Termine

19.10. - 20.10.2019, 24.10. - 25.10.2020


Einzeln buchbar

Theorie und Praxis der interkulturellen Kommunikation

Ziele
  • Studierende analysieren Unterschiedlichkeiten interkultureller Praxis am Beispiel realer Szenarien.
  • Studierende diskutieren Aspekte interkultureller Praxis und reflektieren Handlungsoptionen
Inhalte
  • Theorien und Entwicklungen im Bereich interkultureller Kommunikation
  • Multidisziplinäre Zugänge zu interkultureller Kommunikation
  • Individuelle und persönliche Erfahrungen und Selbstreflexion
  • Praxisbeispiele interkultureller Begegnungen und Kooperationen
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

10.10. - 13.10.2019


Einzeln buchbar

Globalisation: History, Economy and Politics

Ziele
  • Studierende kennen die Grundbegriffe, Geschichte und zentrale Akteure globaler ökonomischer Beziehungen.
  • können Grundbegriffe und Konzepte ökonomischer Theorien und ökonomischen Denkens unterscheiden und die Funktionsweise von Handelsbeziehungen und Arbeitsmärkten für die Globalisierung beschreiben.
  • Können Aus- und Wechselwirkungen von Globalisierung auf internationaler und lokaler Ebene und interkulturelle Begegnungen unterscheiden und diskutieren.
  • Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichen Prozessen und Migrationen herstellen und erklären

Vortragende

Univ.-Prof. Dr. Mathias Czaika, Univ.-Prof. Dr. Barbara Brenner, Dr. Albert Kraler, Mag. Friedrich Altenburg, MSc

Inhalte
  • Geschichte der Globalisierung 1492 - 2015
  • Wirtschaftliche Beziehungen: Produktion, Handel und Finanzen
  • Politische Grundlagen; AkteurInnen und Systeme
  • Postkoloniale Theorie und alternative Deutungen

 

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

05.09. - 08.09.2019, 03.09. - 06.09.2020


Einzeln buchbar

Unternehmerisches Handeln in Zeiten der Globalisierung

Ziele
  • Studierende kennen die Begriffe Globalisierung und Glokalisierung, und deren Zusammenhänge mit Wirtschaft, Kultur und Identität;
  • Studierende können konkrete Handlungsfelder für Unternehmen identifizieren und analysieren.
Inhalte
  • Begriffsdefinition und -genese: Global – Lokal – Glokal
  • Kultur und Identität im Spannungsfeld der Glokalisierung
  • Globale Kompetenzen lokal nützen: Handlungsfelder
  • Bedeutung und Nutzen der Glokalisierung für Wirtschaft und Unternehmen
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

04.06. - 07.06.2020


Einzeln buchbar

Interkulturelles Management

Ziele
  • Studierende unterscheiden interkulturelle Praktiken in unterschiedlichen Kontexten
  • Studierende argumentieren Gemeinsamkeiten und Unterschiede interkultureller Praktiken anhand von realen
   
Inhalte
  • Auseinandersetzung mit neueren Ansätzen Interkulturellen und Internationalen Managements
  • Bearbeitung von Case Studies und Verknüpfungen eigener Erfahrungen und Kenntnisse mit im Modul vermittelten Theorien
  • Diversitätsmanagement: Begriff und Anwendungsfelder
  • Diversität bei KooperationspartnerInnen und Kundschaft
  • Unterschiedliche Formen von Zusammenarbeit unter besonderer Fokussierung interkultureller Relevanz
  • Zusammenarbeit in interkulturellen Projektteams
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

24.09. - 27.09.2020


Einzeln buchbar

Human Resource Management und Diversity

Ziele
  • Studierende kennen Diversity-Konzepte und können diese auf ihre konkretes berufliches bzw. organisatorisches Umfeld übertragen.
  • Studierende können Herausforderungen für wesentliche Akteurinnen und Akteure in einer Organisation erkennen und Strategien dafür entwickeln.

Vortragende

Mag. Roland Engel, Mag.a Nadja Schefzig

Inhalte
  • Grundlagen des Diversity Managements als Teil der Umsetzung von Personalmanagement
  • Strategische Umsetzung von Methoden des Diversity Managements als Teil des Personalmanagements
  • Theorien der sozialen Identität als Grundlage diversity-bezogener Reflexion von Gruppenprozessen
  • Implementierungswege, Analyseinstrumente und Konflikte
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

28.11. - 01.12.2019, 05.11. - 08.11.2020


Einzeln buchbar

Wahlfächer

Methoden empirischer Sozialforschung

Ziele
  • Studierende kennen Methoden der empirischen Sozialforschung und deren Anwendungsfeldern  und können diese in Hinblick auf konkrete Forschungsfragen kritisch analysieren und umsetzen.

Vortragende

Mag. Dr. Lydia Rössl, MMag. Manfred Zentner, Mag. Dr. Anna Faustmann

Inhalte
  • Operationalisierung der Forschungsfrage
  • Erstellung von Leitfäden/Fragebögen
  • Kategorienbildung, Auswertung und Interpretation
  • IT gestütztes Arbeiten
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

16.01. - 19.01.2020


Einzeln buchbar

Internationaler Studienaufenthalt

Ziele
  • Studierende erfahren spezifische Aspekte der interkulturellen Kommunikation, Migration und Integration vor Ort in einem internationalen Kontext.
Inhalte
  • Mehrtägige Exkursion zu regionalen Brennpunkten, die aktuell für interkulturelle Zusammenarbeit und Migration relevant sind oder in eine Region, die wirtschaftlich oder politisch von zentraler Bedeutung ist
  • Inhalte abhängig von der Destination
  • Mögliche Zielorte: Brüssel, Sarajevo, Naher Osten
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine


Einzeln buchbar

Interkulturelle Konflikttransformation und Mediation

Ziele
  • Studierende wissen um ihre eigene kulturelle Prägung und sind sich deren Einfluss auf Konfliktverhalten und Lösungsmöglichkeiten bewusst.
  • Studierende können daraus Strategien für ihren jeweiligen beruflichen oder persönlichen Kontext und die Transformation von Konflikten entwickeln.

Vortragende

Prof. Dr. Angela Mickley

Inhalte
  • Kennenlernen und Auseinandersetzung mit neueren Ansätzen zur Konfliktentstehung, -diagnose und -transformation im interkulturellen Kontext
  • Erfahrungsgeleitete, praktische Bearbeitung von Strategien für De-eskalation und Mediation
  • Konfliktentstehungsprozesse
  • Grundlagen, Elemente und Methoden der Mediation
  • Kulturelle Prägungen
  • Relevanz interkultureller Kompetenzen in der Konfliktbearbeitung
  • Umsetzung in praktischen Übungen
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

02.07. - 05.07.2020


Einzeln buchbar

Applying the New Paradigm to Constructivist Intercultural Training

Ziele
  • Studierende können Modelle interkultureller Kommunikation in ein Programmdesign für Trainingsmaßnahmen übersetzen.
  • Studierende können für ihre jeweilige Zielgruppe Strategien zum Umgang mit Ethnozentrismus entwickeln.

Vortragender

Prof. Milton J. Bennett, Ph.D.

 

Die Anmeldung zum Modul ist über die Seminarseite möglich.

 

 

Inhalte

Praktische Anwendungen (Beispiele, Fallstudien, Übungen) werden in folgenden Dimensionen des interkulturellen Trainings durchgeführt:

  • Definition von „Kultur“ und anderen Begriffen auf eine Weise, die für verschiedene Zielgruppen theoretisch glaubwürdig und sinnvoll ist
  • Verstehen, wie Definitionen für bestimmte Arten von Widerstand verwendet werden können
  • Etablierung der Ideen „Analyseebene“ und „Grenzkonstruktion“ als zentrale Konzepte zur Definition einer dynamischen kulturellen Identität
  • Einbeziehung von Wahrnehmungsprinzipien in interkulturelle Beobachtungsstrategien
  • Einführung von Rahmenbedingungen, um systematische interkulturelle Beobachtungen für die Kommunikation relevant zu machen
  • Probleme im Zusammenhang mit Ethnozentrismus ausreichend lösen, um interkulturelles Lernen zu fördern
  • Umgang mit Fragen der Ethik und Authentizität, die im Ethnorelativismus auftreten
  • Erleichterung des nachhaltigen Betriebs des interkulturellen Bewusstseins
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

05.12. - 08.12.2019, 08.10. - 11.10.2020


Einzeln buchbar

International Law and Politics

Ziele
  • Grundlagen und Theorien der Internationalen Beziehungen
  • Internationales Recht
  • Internationale Organisationen und andere AkteurInnen
  • Aktuelle politische Trends und Debatten
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine


Einzeln buchbar

Pflichtfächer

Theorie und Praxis der interkulturellen Kommunikation

Ziele
  • Studierende analysieren Unterschiedlichkeiten interkultureller Praxis am Beispiel realer Szenarien.
  • Studierende diskutieren Aspekte interkultureller Praxis und reflektieren Handlungsoptionen
Inhalte
  • Theorien und Entwicklungen im Bereich interkultureller Kommunikation
  • Multidisziplinäre Zugänge zu interkultureller Kommunikation
  • Individuelle und persönliche Erfahrungen und Selbstreflexion
  • Praxisbeispiele interkultureller Begegnungen und Kooperationen
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

10.10. - 13.10.2019


Einzeln buchbar

Unternehmerisches Handeln in Zeiten der Globalisierung

Ziele
  • Studierende kennen die Begriffe Globalisierung und Glokalisierung, und deren Zusammenhänge mit Wirtschaft, Kultur und Identität;
  • Studierende können konkrete Handlungsfelder für Unternehmen identifizieren und analysieren.
Inhalte
  • Begriffsdefinition und -genese: Global – Lokal – Glokal
  • Kultur und Identität im Spannungsfeld der Glokalisierung
  • Globale Kompetenzen lokal nützen: Handlungsfelder
  • Bedeutung und Nutzen der Glokalisierung für Wirtschaft und Unternehmen
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

04.06. - 07.06.2020


Einzeln buchbar

Interkulturelles Management

Ziele
  • Studierende unterscheiden interkulturelle Praktiken in unterschiedlichen Kontexten
  • Studierende argumentieren Gemeinsamkeiten und Unterschiede interkultureller Praktiken anhand von realen
   
Inhalte
  • Auseinandersetzung mit neueren Ansätzen Interkulturellen und Internationalen Managements
  • Bearbeitung von Case Studies und Verknüpfungen eigener Erfahrungen und Kenntnisse mit im Modul vermittelten Theorien
  • Diversitätsmanagement: Begriff und Anwendungsfelder
  • Diversität bei KooperationspartnerInnen und Kundschaft
  • Unterschiedliche Formen von Zusammenarbeit unter besonderer Fokussierung interkultureller Relevanz
  • Zusammenarbeit in interkulturellen Projektteams
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

24.09. - 27.09.2020


Einzeln buchbar

Human Resource Management und Diversity

Ziele
  • Studierende kennen Diversity-Konzepte und können diese auf ihre konkretes berufliches bzw. organisatorisches Umfeld übertragen.
  • Studierende können Herausforderungen für wesentliche Akteurinnen und Akteure in einer Organisation erkennen und Strategien dafür entwickeln.

Vortragende

Mag. Roland Engel, Mag.a Nadja Schefzig

Inhalte
  • Grundlagen des Diversity Managements als Teil der Umsetzung von Personalmanagement
  • Strategische Umsetzung von Methoden des Diversity Managements als Teil des Personalmanagements
  • Theorien der sozialen Identität als Grundlage diversity-bezogener Reflexion von Gruppenprozessen
  • Implementierungswege, Analyseinstrumente und Konflikte
Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

7

Termine

28.11. - 01.12.2019, 05.11. - 08.11.2020


Einzeln buchbar

Übersicht Modultermine

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK