e-Learning Module

C1 - Grundlagen der Betriebswirtschaft

Ziele

Die Studierenden sind mit den Funktionen der Betriebswirtschaftslehre vertraut, verstehen die grundlegenden Zusammenhänge im Rechnungswesen und sind in der Lage, Kosten- und Leistungsrechnungen durchzuführen.

Inhalte

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
Unternehmensplanspiel "Der Business Manager"
Rechnungswesen
Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung
Inhalt, Struktur und Zusammenhänge
Zahlenbeispiel
Kostenrechnung
Unterschiede und Gemeinsamkeiten zur Finanzbuchhaltung
Kostenartenrechnung
Kostenstellenrechnung
Direkte und indirekte Kosten
Variable, fixe, Grenz- und Opportunitätskosten, sunk costs
Zuschlagskalkulation, Prozessorientierte Kalkulation

Lernformat

Fernstudium

ECTS-Punkte

3,5


Einzeln buchbar

C3 - Methoden der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Ziele

Nach Absolvierung des Moduls sind die Studierenden befähigt, Daten mit statistischen Methoden zu analysieren, um neue Einblicke in und Sichtweisen von der Performance ihres Unternehmens zu erlangen, sowie statistische Ergebnisse zu interpretieren. Sie entwickeln die Fähigkeit Excel für die Analyse von wirtschaftlichen Fragestellungen anzuwenden.
Die Studierenden kennen die Grundlagen, um eine statistische Studie anzufertigen, wie eine Stichprobe festzulegen ist, wie Daten generiert werden können und welche statistischen Methoden für die zu testende Hypothese geeignet ist. Darüber hinaus entwickeln und verfeinern die Studierenden ihre Fähigkeit, Entscheidungen auf der Basis von Ergebnissen von statistischen Tests zu treffen. Sie haben die geeigneten analytischen Tools und Techniken zur Lösung von komplexen Problemen von Unternehmen in unterschiedlichen Industriesektoren und Branchen kennen gelernt.
Damit ist es den Studierenden möglich, Szenarien aus der realen Business Welt zu analysieren und die geeigneten Analysetechniken zur Problemlösung anzuwenden. Sie sind befähigt, eine Auswahl von statistischen Prozessen und Tests einzusetzen und die jeweilige Intention hinter dem angewandten statistischen Test zu verstehen. Weiters erwerben die Studierenden die Kompetenz, statistische Outputs zu interpretieren und sich nicht von statistischen Studien täuschen zu lassen.
Ergänzend sind sie vertraut mit qualitativen Forschungsmethoden, wie Interviews, Beobachtungen und Inhaltsanalysen und können selbständig entscheiden, welche Methode für welche Fragestellung geeignet ist anzuwenden.

Inhalte
  • Daten beschreiben und analysieren
  • Wahrscheinlichkeit und Schätzwerte
  • Beschreibung von Zusammenhängen
  • Qualitative Forschungsmethoden

 

Lernformat

Fernstudium

ECTS-Punkte

3,5

C5 - Controlling & Reporting

Ziele

Dieses Modul führt in das Controlling als zentrale Management Support-Funktion ein (Prozess der Budgeterstellung, Konzeption und Ausgestaltung eines Unternehmens-budgets, praxisorientierter Planungszyklus). Unter Einsatz von Fallbeispielen werden die finanziellen Zusammenhänge unternehmerischer Entscheidungen vorgestellt; zentrale Instrumente und Konzepte (Integrierte Erfolgs- und Finanzplanung, Erstellung von Plan-bilanzen, Businessplan, ...) helfen einerseits diese Gesamtzusammenhänge zu verstehen und bilden andererseits die Grundlage für die Erstellung detaillierter Unternehmens-analysen, bspw. durch den Einsatz von Kennzahlensystemen oder mittels Profitabilitäts- und Spielraumanalysen. Die Erstellung eines umfangreichen Business-plans konsolidiert das Controlling-Wissen und stellt eine Verbindung zu konkreten beruflichen Frage-stellungen her.

Inhalte
  • Konzeption eines Budgeterstellungs- bzw. Planungszyklus
  • Controlling für die Praxis der Unternehmenssteuerung
  • Finanzplan, Gewinnplanung und Liquiditätsplanung
  • Planbilanzen, Budgeted Balance Sheet
  • Unternehmenskennzahlen
Lernformat

Fernstudium

ECTS-Punkte

3,5

C7 - Strategisches Management

Ziele

Nach Ende des Moduls verfügen Studierende über folgende Fähigkeiten und Fertigkeiten:
Wissen und Erkenntnis:
• Verständnis der grundlegenden strategischen Unternehmensanalyse in einem globalen Kontext.
• Anwendung von strategischen Unternehmensanalysetools aus einer marktbasierten (Diamond, 5-Forces) sowie aus einer ressourcenbasierten Sicht (VRIO Framework, Generic Strategies).
• Zusammenführung der externen und internen Analysetools in Form einer Stärken-Schwächen Analyse (SWOT)
• Implementierung der Strategie sowie konstantes Monitoring mit Hilfe der Balanced Scorecard.
• Die Fähigkeit über bestehende strategische Ansätze hinauszudenken im Sinne der Generierung eines Blue Oceans.
• Konkrete Anwendungsbeispiele sowie Fallstudienbasierte Insights über erfolgreiche und weniger erfolgreiche Strategien.
• Fundiertes Anwenderwissen der strategischen Instrumente mit Hilfe von Fallstudien und Praktikerinput
Kognitive und Modulspezifische Kenntnisse:
• Die Fertigkeit strategische Analysen in spezifischen Branchen unter der Berücksichtigung von globalen Dynamiken durchzuführen.
• Holistisches strategisches Denken anzuwenden und über bestehende Strategieanalysen hinauszudenken.
• Die Fähigkeit Fallstudien kritisch zu analysieren und strategische Visionen zu entwickeln.
• Systematische Entscheidungsaufbereitung von relevanten Informationen als Basis für Unternehmensentscheidungen.
• Teamfähigkeit und Lösungsorientiertes Arbeiten unter Zeitdruck.
Key Skills:
• Fähigkeit Ideen und Informationen schnell aufzubereiten und zu strukturieren sowohl auf individueller Ebene als auch im Team.
• Fertigkeit kohährente Argumente und fundierte strategische Pläne zu formulieren.
• Fähigkeit Fallstudien unter Zeitdruck zu analysieren und Lösungen in Teams zu
erarbeiten und überzeugend zu präsentieren.

Inhalte
  • Strategisches Management
  • Prozess der Strategieentwicklung & strategische Erneuerung
  • Globale Wettbewerbsdynamiken: Umfeld- und Branchenanalyse
  • Kernkompetenzen & Gestaltung organisationaler Fähigkeiten
  • Entwicklung und Verteidigung von Wettbewerbsvorteilen
Lernergebnisse

 

Wissen und Erkenntnis

 

  • Verständnis der grundlegenden strategischen Unternehmensanalyse in einem globalen Kontext.
  • Anwendung von strategischen Unternehmensanalysetools aus einer marktbasierten (Diamond, 5-Forces) sowie aus einer ressourcenbasierten Sicht (VRIO Framework, Generic Strategies).
  • Zusammenführung der externen und internen Analysetools in Form einer Stärken-Schwächen Analyse (SWOT)
  • Implementierung der Strategie sowie konstantes Monitoring mit Hilfe der Balanced Scorecard.
  • Die Fähigkeit über bestehende strategische Ansätze hinauszudenken im Sinne der Generierung eines Blue Oceans.
  • Konkrete Anwendungsbeispiele sowie Fallstudienbasierte Insights über erfolgreiche und weniger erfolgreiche Strategien.
  • Fundiertes Anwenderwissen der strategischen Instrumente mit Hilfe von Fallstudien und Praktikerinput

 

 

Kognitive und Modulspezifische Kenntnisse:

 

  • Die Fertigkeit strategische Analysen in spezifischen Branchen unter der Berücksichtigung von globalen Dynamiken durchzuführen.
  • Holistisches strategisches Denken anzuwenden und über bestehende Strategieanalysen hinauszudenken.
  • Die Fähigkeit Fallstudien kritisch zu analysieren und strategische Visionen zu entwickeln.
  • Systematische Entscheidungsaufbereitung von relevanten Informationen als Basis für Unternehmensentscheidungen.
  • Teamfähigkeit und Lösungsorientiertes Arbeiten unter Zeitdruck.

 

Key Skills:

 

 

  • Fähigkeit Ideen und Informationen schnell aufzubereiten und zu strukturieren sowohl auf individueller Ebene als auch im Team.
  • Fertigkeit kohährente Argumente und fundierte strategische Pläne zu formulieren.
  • Fähigkeit Fallstudien unter Zeitdruck zu analysieren und Lösungen in Teams zu erarbeiten und überzeugend zu präsentieren.
Lernformat

Fernstudium

ECTS-Punkte

3,5

C8 - Marketing Management

Ziele

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses können die Studierenden
• Kaufverhalten und Kaufentscheidungen in Konsumgütermärkten und B2B Märkten verstehen und für Marketingentscheidungen heranziehen
• Zielgruppen anhand geeigneter Kriterien beschreiben
• das Konzept der Positionierung und Differenzierung verstehen
• verschiedene Marketingstrategien kennen und bewerten
• Marketingkonzepte wie z.B. holistisches Marketing oder Marketing 3.0 verstehen und beschreiben
• Marketinginstrumente selbst gestalten
• einen zielgruppengerechten Marketing-Mix selbst entwickeln

Inhalte
  • Strategisches Marketing
  • Differenzierungs- und Positionierungsstrategien
  • Marken-Management, Preisstrategien, Distributionsmanagement und Marketing-Kommunikation
Lernergebnisse

Am Ende der LV sollten die Studierenden:

  1. die Bedeutung und Vielfalt einzelner Marketing-Entscheidungen erkennen und verstehen,
  2. Basiswissen über die grundlegenden Marketingfunktionen und –aufgaben erlangt haben,
  3. vertiefendes Wissen in Teilbereichen des Marketing vorweisen und
  4. einfache Marketing-Aufgabenstellungen selbständig lösen können.
Lernformat

Fernstudium

ECTS-Punkte

3,5

C9 - Internationale Betriebswirtschaft

Ziele

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses können die Studierenden
• Internationalisierungstheorien beschreiben
• Globalisierungstreiber und Internationalisierungsmotive beschreiben und deren Auswirkungen auf die internationale Geschäftstätigkeit abschätzen
• die Chancen und Risiken internationaler Geschäftstätigkeit beschreiben und deren Einfluss auf den Geschäftserfolg abschätzen
• internationale Markteintrittsstrategien entwickeln
• Handlungsfelder und Instrumente des interkulturellen Managements beschreiben
• Instrumente des internationalen Finanzmanagements anwenden
• einen Internationalen Marketing Mix entwickeln
• Globale Markenführungsstrategien bewerten

Inhalte
  • Globalisierungstreiber und Internationalisierungsmotive
  • Risiken und Herausforderungen Internationaler Geschäftstätigkeit
  • Interkulturelles Management
  • Dynamik globaler Märkte / Internationalisierung der Wertschöpfungskette eines Unternehmens
Lernergebnisse
  • Internationalisierung, Globalisierung und die wesentlichen Treiber zu verstehen,
  • Erklärungsansätze zur Internationalisierung aufzuarbeiten
  • Management und Internationales Management in den Einzelfunktionen zu begreifen und es anzuwenden
  • Lokales, regionales, globales Marktverständnis zu wecken und zu entsprechen,,
  • Internationalisierungsstrategien zu entwickeln
  • Besonderheiten in den funktionalen Aktivitäten in internationalen Kontext aufzuarbeiten
  • Organisationen mit Prozessen und Strukturen dem internationalen Geschäft anzupassen
  • Kulturen bei unternehmerischen Entscheidungen zu berücksichtigen

 

Die Veranstaltung soll den Studierenden die wesentlichen Verantwortungen der internationalen Unternehmensführung aus entscheidungsorientierter Sicht darstellen.

Lernformat

Fernstudium

ECTS-Punkte

3,5

Digital Marketing

Ziele

Online Marketing-Tools und Typen und Plattformen von Social Media Marketing beschreiben können, Erfolgskriterien von Online Marketing- und Mobile Marketing-Instrumenten benennen können. Erfolgsfaktoren und Risiken von Social Media Marketing einschätzen können. Die Performance eines  Digital Marketing-Mix im unternehmensspezifischen Kontext  anhand verschiedener Indikatoren beurteilen können. Kennzahlen zur Erfolgsmessung von Digital Marketing Aktivitäten benennen, interpretieren und daraus Schlüsse für eine Erfolgsoptimierung ableiten können.

Inhalte

Digital Marketing Tools; Performance Marketing: Online Marketing Instrumente, Affiliate Marketing, Mobile Marketing, Social Media Marketing - Typen und Plattformen; Web Analytics: Webbasierte Kennzahlen zur Erfolgsmessung von Digital Marketing Aktivitäten

Lernformat

Fernstudium

ECTS-Punkte

3,5

Präsenzmodule

Grundlagen des Industriegütermarketings

Ziele

Die Teilnehmer lernen die Grundlagen, aktuellen Entwicklungstendenzen sowie nationale und internationale Zusammenhänge des strategischen und operativen Industriegütermarketing und Technischen Vertrieb zu verstehen, vergleichen, berücksichtigen und grundsätzlich zu antizipieren. Ferner lernen sie die relevanten Grundlagen, Werkzeuge und Methoden anzuwenden.

Inhalte

Marketing und Vertriebsmanagement, Spezielles Industriegütermarketing, Technisches Vertriebsmanagement, Prozess- und Effizienzmanagement

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3,5

Analysebereiche und Instrumente des Industriemarketings

Ziele

Die Teilnehmer sollen die wesentlichen Analysemethoden und -verfahren sowie Implikationen als Voraussetzung eines effizienten Industriegütermarketing und des Technischen Vertriebs verstehen, gestalten und für unterschiedliche B2B Branchen anwenden lernen.

Inhalte

Markt-, Technologie- und Wettbewerbsforschung, Kunden- und Buying Center-Analyse, Positionierungsanalyse, Wirtschaftlichkeitsanalysen

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3,5

Analysebereiche und Instrumente des technischen Vertriebs

Ziele

Die Teilnehmer sollen die wesentlichen Analysemethoden und Verfahren des Technischen Vertriebs als Voraussetzung für die Planung, Durchführung und Kontrolle von Vertriebsstrategien und Programmen kennen, gestalten und anwenden können.

Inhalte

Marktforschung im Technischen Vertrieb, Competitive Intelligence, Analyse der Vertriebsstrukturen, Analyse der Vertriebssteuerung, Analyse der Vertriebsprozesse

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3,5

Strategiemanagement im Industriegütermarketing

Ziele

Die Teilnehmer sollen auf der Basis situativer Markt- und Unternehmensanalysen die richtigen Marketing- und Vertriebsstrategieoptionen, ihre Konkretisierung und Umsetzung ableiten, differenzieren, systematisieren und anwenden lernen. Sie sollen damit auch die interpersonellen, sozialen, organisatorischen und methodischen Voraussetzungen und Konsequenzen ihrer Entscheidungen und Vorgehensweisen beurteilen, kommunizieren, vermitteln und mit einbringen können.

Inhalte

Strategisches B2B Marketing, Strategisches Technologie- und Vertriebsmanagement, Strategische Marketingprogramme (B2B), Strategisches Vertriebsmanagement und Vertriebsprogramme (B2B), Integriertes Marketing-, Produkt- und Projektmanagement (B2B)

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3,5

Produkt- und Produktentwicklungsmanagement im Industriemarketing

Ziele

Die Teilnehmer sollen die relevanten Instrumente der Produktgestaltung, der Produktentwicklung und des gezielten Innovationsmanagement verstehen, hinterfragen und praxisbezogen realisieren lernen. Die selbstständige Erschließung und Anwendung diesbezüglicher Fach-, Sozial- und Methodenkompetenz wird dabei berücksichtigt. Dies beinhaltet u.a. explizit interpersonelles und teambezogenes Aufgaben- und Motivationsmanagement sowie problemorientiertes, vernetztes und Knowledge Management-basierendes Implementieren relevanter Themenbereiche, Problemlösungen und damit auch von Produktinnovationen im B2B Kontext.

Inhalte

B2B Produkt- und Brandmanagement, Produktprogrammmanagement (B2B), Einzelproduktgestaltung & Produktideengenerierung, Produktentwicklungsmanagement, Innovationsmanagement

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3,5

Distributions- und Kommunikationsmanagement im Industriemarketing

Ziele

Die Teilnehmer sollen die relevanten Instrumente des Kundenerhebungs-, Distributions-, Vertriebspartner-, Preis- und Kommunikationsmanagement verstehen, hinterfragen und praxisbezogen realisieren lernen. Die selbstständige Erschließung und Anwendung diesbezüglicher Fach-, Sozial- und Methodenkompetenz wird dabei berücksichtigt. Das schließt die Anwendung entsprechender Analyse- und Gestaltungs- sowie Sozialtechniken, Kreativitäts-, Problemlösungs- und Audit-Vorgehensweisen mit ein, unter expliziter Berücksichtigung entsprechender Online-Medien.

Inhalte

Kundenerhebungs- und Feedbackmanagement zur Distributions-, Preis- und Kommunikationsgestaltung, B2B Distributions- & Vertriebspartnermanagement, B2B Preis- & Konditionenmanagement / Target Pricing, B2B Kommunikations- & Kampagnenmanagement, B2B Event- und Messemanagement

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3,5

Vertriebsprozessmanagement

Ziele

Die Teilnehmer sollen lernen, operative Entscheidungen im B2B Vertrieb richtig zu planen, umzusetzen und den Erfolg zu kontrollieren. In konkreten Entscheidungssituationen sollen die Teilnehmer lernen, wie Mitarbeiter und ggf. Absatzmittler etc. motiviert und erfolgreich gesteuert werden können. In Team-Rollenspielen wird gelernt, welche Konflikte zwischen Einkaufsgremien und Verkaufsteams auftreten und wie man mit Erfolg und Misserfolg umgeht und zu einem erfolgreichen Abschluss gelangt.

Inhalte

Vertriebsorganisation und Vertriebsabläufe, Verkaufs- und Verhandlungstechniken, Außendienststeuerung, Motivation und Kontrolle, Angebotserstellung, Auftragsverfolgung, Post Sales-Management, Vertriebsprozessgestaltung und Hit-Rate-Organisation

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3,5

Key Account-Management

Ziele

Die Teilnehmer werden mit den strategischen, operativen und sozialverträglichen Gestaltungsinstrumenten und Möglichkeiten des modernen Key Account Management (KAM) und des KA-Kundenbindungs- und Kundenentwicklungsmanagement anhand konkreter Praxisfälle vertraut gemacht unter Berücksichtigung der selbstständigen Erarbeitung und Umsetzung entsprechender Fach-, Sozial- und Methodenkompetenzen. Hierbei stehen auch die Vermittlungsziele des Negotiationmanagements durch entsprechende Rollenspiele, sowie das Team Development- und Konfliktmanagement im Vordergrund. Ausgangsmaterialien sind nationale wie internationale (auch englischsprachige) Praxisbeispiele und Case Studies.

Inhalte

Key Account Management (KAM), Kundenbindungsmanagement, Kundenentwicklungsmanagement, KA-Prozessmanagement, KA-Qualifikationsmanagement und Assessments, KA - Data Base Management

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3,5

Data Base-Management & B2B Direct-Marketing

Ziele

Die Teilnehmer sollen die Inhalte, Voraussetzungen und Anwendungsmöglichkeiten des Data Base-, Effizienzmanagement und Direkt-Marketing für eine ganzheitliche B2B-Vermarktung kennen, nachvollziehen und anwenden lernen, vertieft und unterstützt durch praktische Beispiele und Fallstudien.

Inhalte

Global Data und Small Data Management, Instrumente des Direkt Marketing, Social Media Marketing & Touch Point Management, Multi Media Management, Effizienzmanagement

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3,5

Customer Relationship Management, eMarketing & eSales

Ziele

Die Teilnehmer sollen die Bedeutung und Anwendung des Customer Relationsship Management (CRM), des eMarketing und eSales sowie des Marketing Automation (MA), des New Media Marketing /Vertriebsmanagement für strategische wie operative und sozialverantwortliche Entscheidungen beurteilen und handhaben lernen, sowie die entsprechenden Fach- und Methodenkompetenz miteinbringen. Persönliche und Tool-gestützte Network- sowie Community-orientierte Interaktions- und Vermarktungsansätze stehen dabei mit im Vordergrund.

Inhalte

Ganzheitliches B2B Customer Relationship Management (CRM), Kundenzufriedenheits- und Loyalitätsmanagement, Kundenbeziehungs- und Entwicklungsmanagement, Marketing & Sales Leadgenerierung (B2B), Tool-gestütztes CRM & Marketing Automation (MA)

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3,5

Wissenschaftliches Arbeiten

Ziele

Die Teilnehmer sind befähigt eine wissenschaftliche Arbeit zu verfassen.

Inhalte

Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3,5

Auslandsmodule

Balanced Scorecard Marketing- & Sales Management

Ziele

Die Teilnehmer sollen Bedeutung und Anwendung des Balanced Scorecard Marketing und Vertriebsmanagement für strategische wie operative Entscheidungen beurteilen und handhaben lernen, sowie die entsprechenden Fach- und Methodenkompetenzen mit einbringen und praktizieren. Ausgewählte Interessensausgleiche von Implementierungsfortschritten an beispielhaften Praxis-Cases stehen dabei im Mittelpunkt.

Inhalte

Integriertes Marketing und Vertriebsmanagement durch Scorecards, Balanced Scorecard Management (B2B), Balanced Scorecard Marketing & Sales Management

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3,5

Global B2B Marketing- & Sales Management

Ziele

Die Teilnehmer sollen die aus der Globalisierung und Internationalisierung resultierende Bedeutung des globalen Industriegütermarketing und Technischen Vertrieb für ausgewählte Anwendungen verstehen und gestalten lernen sowie diesbezüglich internationale Interdependenzen sozialkompetent mitberücksichtigen können. Macht-, Kultur- und Individualspezifische Interaktions- und Integrationsansätze (v.a. soziale und interkulturelle Kompetenzen) stehen dabei im Vordergrund. Zudem sollen sie die nationalen wie internationalen Kooperations- und Entwicklungsmöglichkeiten sowie den internationalen Einkauf besser verstehen und sich darauf abstimmen können.

Inhalte

Global and International B2B Marketing and Salesmanagement, Global Business and Acquistion Management, Building International Value, Leadership and Assessment Management, Human Ressource Management & Team Development

Lernformat

Blended Learning

ECTS-Punkte

3,5

Zum Anfang der Seite

 

Zum Glossar

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung, für analytische Zwecke zur Optimierung unserer Systeme und für Marketingmaßnahmen. Indem Sie auf „OK" klicken bzw. die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Information zum Datenschutz.

OK